Wie groß soll Patronenfilter werden

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
Hallo an alle Teich,- und Filterexperten,
ich lese schon eine ganze Weile in diesem Forum mit und habe dank eurer Tip´s einiges gelernt. Ich kann allen "Neulingen" bloß den Rat geben: Erst lesen dann fragen dann bauen. Dadurch spart man viel Zeit und Geld. Die Fische werden es einem auch danken.

Ich habe einen Teich mit ca 10-12000 L. Gefiltert wird über ein
Eigenbau " Spaltfilter " und Regentonnenbiofilter. UV 11 Watt ist mit ca 2500 Liter an eigener Pumpe angeschlossen. Hauptpumpe bringt mit Verlusten ca 7000 l/h.
Nun zu meiner Frage. Ich möchte die Regentonnen durch einen Patronenfilter ersetzten. Gibt es eine Faustregel über die Patronenlänge und den dazugehörenden Durchsatz pro Stunde??
Ich bin der Meinung einmal gelesen zu haben das man pro 1000 l ca 1m Patrone rechen soll und das man den Filter mit den halben Teichvolumen pro Std betreiben soll.

Das würde bedeuten ich brauche ca 12 m Patronen und könnte meine Pumpe so weiterfördern lassen wie bisher oder bin ich da auf dem falschen Dampfer ???

Vielen dank für eure antworten sage ich schon mal in voraus.

Gruß Thomas
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
Guten Morgen!

eigentlich alles richtig was Du sagst, inkl. dem Zusatz dass es sich hierbei um FAUSTREGELN handelt :D

Die Erfahrung lehrt, dass man die Patronen normalerweise aufgrund der vorhandenen Gefäße wählt... d.h. wenn in die Tonne 16m PAtronen reinpassen, dann wirst du wohl 16 statt 12 nehmen :D

Wichtig ist da mehr der Pumpendurchsatz, es sollte nicht zu wenig und nicht zu viel sein, aber mit der 7000l Pumpe kommst du schon ganz gut weg, denke ich

lG
Doogie
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
Hallo und vielen dank für deine Antwort,

dann kann ich ja jetzt anfangen zu basteln.

Wie kann ich denn feststellen ob der Durchsatz in Ordnung ist ?
Ich denke mir wenn Durchsatz zu groß bleibt der Schmutz nicht aussen auf der Patrone sondern die Patrone setzt sich zu.
Aber bei Durchsatz zu gering kann es passieren das meine Bakterien zu wenig Sauerstoff und zu wenig Nahrung bekommen und sich gar nicht erst entwickeln können so das ich Probleme mit den Wasserwerten ( spez. Nitrit ) bekomme.

Das bedeutet ich werde mit ca. 12 m Patrone anfangen und sehen ( messen ) was passiert.

Gruß
Thomas
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
ich würde auch eine kleine, billige Sauerstoffpumpe reinhängen, mit zwei Sprudelsteinen... ich habe mir zwei dieser Dinger á 20 Euro beim Hornbach gekauft, somit sollte es den Bakterien halbwegs gut gehen

was tut man nicht alles für die kleinen ;-)
 
Oben Unten