Youtube Facebook Twitter
  1. Wegen der am 25. Mai 2018 in Kraft tretenden neuen DSGVO (Datenschutzgrundverordnung) ist es leider nötig, das jedes Bestandsmitglied, egal wie lange dabei oder in welcher Funktion, unsere neuen Datenschutzhinweise und daran angepassten Nutzungsbedingungen lesen und diesen zustimmen muss, wenn er/sie unsere Seiten weiterhin als registriertes Mitglied nutzen möchte.
    Ohne diese Anpassungen und einige kleine Änderungen auf unseren Seiten, wäre ein weiter Betrieb von Hobby-Gartenteich.de leider nicht mehr möglich.

    Es werden dir automatisch bei Anmeldung entsprechende Hinweise eingeblendet. Siehe auch: Hinweise zur DSGVO

    Vielen Dank für dein Verständnis.
    Information ausblenden

wie kann das wasser aufgehärtet werden?

Dieses Thema im Forum "Koi und Koiteich" wurde erstellt von imo-greif, 12. Sep. 2004.

Die Seite wird geladen...
  1. imo-greif

    imo-greif Mitglied

    Registriert seit:
    24. Aug. 2004
    Beiträge:
    13
    Galerie Fotos:
    0
    Karte
    hallo,
    wer hat erfahrungen mit der aufhärtung (kh) von wasser in einem koiteich gesammelt.
    es gibt von der fa söll ein produkt, das ich in der vergangenheit benutzt habe.-leider nicht ganz billig-
    die starken niederschläge in diesem jahr haben dem wasser nicht gerade gut getan. meine wasserwerte sind alle ok und wenn ich mich mit koifreunden unterhalte wären sie zufrieden wenn ihre so wären.
    das problem liefert ein koi. er verliert seine farben. bei der zugabe von koistabil kann man nach einiger zeit sehen das die farbzeichnung wieder kräftiger wird. calciumcarbonat-schlämmkreide oder natriumhydrogencarbonat könnten dieses problem beheben.
    was meint ihr
    danke
    gruss michael
     
  2. lars

    lars Mitglied

    Registriert seit:
    16. Aug. 2004
    Beiträge:
    110
    Galerie Fotos:
    0
    Karte
    hi.....

    als erstes wie hoch ist den dein KH und GH ???


    in japan legen die züchter einen sack muschelkalk in ihre filteranlagen, denn auch dort herrscht zu weiches wasser !
    ebenso kannst du auch gartenkalk verwenden, wenn da kein düngemittelzusatz inne ist !!
    du kannst auch mit so genannten löschkalk bzw. brandtkalk arbeiten. hier ist aba extreme vorsicht geboten !!!!!!

    gruß lars
     
  3. karsten.

    karsten. Mod-Team

    Registriert seit:
    16. Aug. 2004
    Beiträge:
    4.529
    Galerie Fotos:
    134
    Beruf:
    Bauer ................. (Metallbauer)
    Teichfläche (m²):
    25
    Teichtiefe (cm):
    150
    Teichvol. (l):
    15432
    Karte
    Hallo

    schließe mich meinem Vorredner an :) 8)
    und

    http://teichforum.info/viewtopic.php?t=2947&highlight=muschelkalk
    http://teichforum.info/viewtopic.php?t=2649&highlight=muschelkalk
    http://teichforum.info/viewtopic.php?t=1123&highlight=muschelkalk


    ich rate , das Aufhärten so erfolgen sollte
    dass man bei Bedarf wieder "zurück" kann
    was bei den "Pulvermischungen" nur bedingt möglich ist.
    kurzfristig könnte man ev. Leitungswasser nachfüllen
    (bei uns 18°dH,>25°GH)

    ich halte keine Koi ..
    und fülle nur mit Regenwasser auf
    dabei halte ich auf die Art schon seit Jahren konstant
    zwischen
    5-7°KH und 10-13°GH bei 7,2-7,4 Ph

    was MEIN Wunschmileu ist
    (einschließlich ausreichendem Puffervermögen)

    schönen Tag
     
  4. imo-greif

    imo-greif Mitglied

    Registriert seit:
    24. Aug. 2004
    Beiträge:
    13
    Galerie Fotos:
    0
    Karte
    hallo,
    danke für eure versuchte hilfe.
    der ph liegt bei 7,4 und die kh bei 5-6.
    ich möchte die kh auf etwa 8 anheben. über die muschelkalksäcke in japan
    habe ich schon einiges gelesen. wo bekommt man aber muschelkak her?
    dünge oder brandkalk ist mir zu gefährlich.
    gruss michael
     
  5. lars

    lars Mitglied

    Registriert seit:
    16. Aug. 2004
    Beiträge:
    110
    Galerie Fotos:
    0
    Karte
    wenn dein KH bei 5-6 liegt würde ich sagen


    ruhe ausstrahlen ;-)


    mehr brauchst du nicht tun !!!
     
  6. imo-greif

    imo-greif Mitglied

    Registriert seit:
    24. Aug. 2004
    Beiträge:
    13
    Galerie Fotos:
    0
    Karte
    hallo lars,
    deine meinung ist von der sache her schon nicht schlecht.
    nur wirkt sich die kh auf die farben der fische aus - nicht bei allen!
    ich habe einen "japaner" der nur noch ganz flaue farben hat.
    er war als ich ihn kaufte ein ganz schickes tier aber jetzt....
    zwischenzeitlich hatte ich ja mit koi-stabil experimentiert und nachdem
    die kh gestiegen ist, waren am schwanzansatz, hinter dem kopf und
    am ansatz der rückenflosse kräftige farbänderungen zu verzeichnen.
    der anhaltende regen in den vergangenen monaten hat aber wieder den alten zustand hergestellt.
    gruss michael
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden