Wieviel Grad Kälte halten Koi im Gartenteich aus?

KoiLiese

Mitglied
Dabei seit
28. Aug. 2016
Beiträge
138
Ort
Nürnberg, Deutschland
Teichvol. (l)
8000l
Besatz
17 Koi und 1 Schleierschwänze
Ich denke halt wenn Koi an sich bis 4 Grad aushalten, und es gefriert nachts, dann haben wir Minusgrade. Ob ich da heute nacht schlafen kann. So sieht die Abdeckung aus. Leider viel zu aufwendig, das wieder aufzubauen. Ist alles schon abgebaut und aufgeräumt. Ich könnte aber morgen früh so eine grüne Noppenfolie, die ich für die Bedachung verwende drüber legen. Zumindest über einen Teil. Das ist ein Holzgerüst, darüber sind Plexiglas-Platten, die sind mit so dehnbaren Gummibändern und Haken befestigt. Da drüber dann Folie. Zum befestigen nehme ich Palisaden und Steine sowie Bretter. Alles ist mit hunderten von Schrauben festgemacht.tempImagee0HpRB.jpg 
 
Zuletzt bearbeitet:

BumbleBee

Mitglied
Dabei seit
28. Juni 2014
Beiträge
324
Ort
52159 Roetgen / Eifel
Rufname
Jessica
Teichfläche ()
48
Teichtiefe (cm)
160
Teichvol. (l)
60000
Besatz
20 Koi 40 - 70 cm
Salü Liese,

meine persönliche Meinung ist, dass Du die erneute Auskühlung des Wassers vermeiden bzw. so gering wie möglich halten solltest. Willi hat schon recht, 4 ° machen den Koi nichts aus. Aber nicht binnen zwei Wochen von 4 auf 10 und dann wieder 4. Eher weniger.
Die Schwankungen sind das, was Verluste bringt. Ich weiß nicht, wie kalt es bei Euch werden soll.
Aber die vielgepriesene 4° Wasseranomalie Temperatur gibt es nur in stabil geschichtetem Wasser mit ausreichender Tiefe in großen Tümpeln. Je mehr Oberfläche Deines Wassers im bewegten Kreislauf der unterkühlten Luft ausgesetzt ist, desto schneller gleichen sich Wasser und Lufttemperatur an. Und das geht ganz flott auch deutlich unter 4 °!
Bei mir fiel die Temperatur letztes Jahr in der Eiszeit (da war es Ende Januar über eine Woche lang tags -9 °, nachts -15°) trotz 60 Kubik von 5,9° auf 2,1°. Filter und Pumpen laufen im Winter auf 30%. Daraufhin habe ich einen 18 KW Durchlauferhitzer als Notfallsytem installiert. Wenn der sich einschaltet, werden in ganz NRW die Lichter dunkler, glaub mir. :wand

In Deinem konkreten Fall würde ich die Technik runterfahren, sofern es denn möglich ist, ansonsten ganz abstellen für die frostigen Tage. Wenn es eine Abdeckung gibt, mach sie wieder drauf.

Die Sprudelsteine würde ich ohnehin erst mal weg lassen, es sei denn die Pumpe dafür steht im Warmen und bläst warme Luft ins Wasser. Sauerstoffprobleme gibts m.E. nur bei warmen Temperaturen, wenn die Teichabdeckung direkt auf der Oberfläche aufliegt und keinen Luftaustausch zulässt oder man im Herbst nicht gereinigt hat und es überall Zersetzungsprozesse gibt.
Rein interessehalber: Wie hoch ist der PH? Ich schätze, deutlich über 8..

Das Vlies um den Filter hilft, so lange es trocken bleibt. So bald es da drauf schneit und der Schnee wegen des Temperaturgefälles schmilzt, wird das Vlies nass und mit Verdunstungskälte bzw Frost erreichst Du eher das Gegenteil. Mach da ne Plane oder eine Noppenfolie drüber, so dass das Vlies trocken bleibt. Wichtig sind statische Luftschichten zwischen Außenluft und Filter / Wasseroberfläche und sonstigen Bereichen, die vor Auskühlung geschützt werden sollen. Es ist ja hoffentlich nicht für lange, dann können wir wieder hochfahren.

Viel Erfolg. Ich habe meine Abdeckung, die ich erst vor 2 Wochen abgebaut habe, auch wieder drauf gebaut (und das ist echt eine Sch/%§%-Arbeit!) weil wir hier bei uns mittlerweile Dauerfrost haben und es bis -8° runter gehen soll am WE. Das Teichwasser hat 16,2°. :argh
Beiträge automatisch zusammengeführt:

Ich denke halt wenn Koi an sich bis 4 Grad aushalten, und es gefriert nachts, dann haben wir Minusgrade. Ob ich da heute nacht schlafen kann. So sieht die Abdeckung aus. Leider viel zu aufwendig, das wieder aufzubauen. Ist alles schon abgebaut und aufgeräumt. Ich könnte aber morgen früh so eine grüne Noppenfolie, die ich für die Bedachung verwende drüber legen. Zumindest über einen Teil. Das ist ein Holzgerüst, darüber sind Plexiglas-Platten, die sind mit so dehnbaren Gummibändern und Haken befestigt. Da drüber dann Folie. Zum befestigen nehme ich Palisaden und Steine sowie Bretter. Alles ist mit hunderten von Schrauben festgemacht.Anhang anzeigen 257495


Jaa genau soo!!! Eine top Abdeckung! Pack Dich warm ein, mach Dir gute Musik auf die Ohren und ab geht die Post! :sing

Bei mir waren es 3 Tage Arbeit, da mein Mann mit Covid im Bettchen liegt. Aber, ganz ehrlich liebe Liese, es hat sich gelohnt, denn ich kann dem Schnee nun ganz entspannt beim Rieseln zusehen....

IMG_20220401_210836.jpg 
IMG_20220401_210856_edit_68429542312994.jpg 

GlG
 

Anhänge

  • IMG_20220331_181053.jpg
    IMG_20220331_181053.jpg
    365,3 KB · Aufrufe: 8
Zuletzt bearbeitet:

KoiLiese

Mitglied
Dabei seit
28. Aug. 2016
Beiträge
138
Ort
Nürnberg, Deutschland
Teichvol. (l)
8000l
Besatz
17 Koi und 1 Schleierschwänze
Hallo Jessy,

vielen lieben Dank für Deine sehr ausführliche Antwort! Genau die Temperatur-Schwankungen halt ich auch für nicht ungefährlich. Es war im Winter wirklich fast schwül unter der Abdeckung, wie Treibhaus. Da Filter und Pumpe dann aus sind, liegen im Teich dann natürlich Algen, Blätterreste usw. was zu einem unschönen Geruch geführt hat. Fischkot, Futterreste vom Sommer / Herbst sind ja auch nicht gut für das Wasser. Und als es dann doch hier schon über 20°c vor ca. einer Woche hatte, dachte ich, ich mache besser die Abdeckung weg, damit da endlich mal Luft rankommt und ich die Algen und Blätter mit dem Kescher entfernen kann. Es waren lange Fadenalgen drin. Manche Pflanzen haben den Winter leider auch nicht überlebt und da hingen auch abgestorbene Reste im Wasser.

Mit einem erneuten Wintereinbrauch war vor einer Woche wahrlich nicht zu rechnen. Nicht so heftig wie jetzt. Es schneit ja wie im Winter. Wir haben schon die Schneeschaufel wieder rausgeholt, die schon aufgeräumt war. Der erneute Aufbau wäre sehr sehr mühsam. Am Sonntag soll hier wieder etwas Sonne scheinen. Die nächste ganze Woche ist Regen angesagt, aber die Temperaturen sollen wieder rauf gehen bis über 10°c. Daher hoffe ich, das ich meine Koi die kalten Tage jetzt durch bekomme :)

Wegen dem Vlies hast Du natürlich recht. Ich habe ja von der Abdeckung die grüne Noppenfolie. Die werde ich morgen über das Vlies legen und befestigen. Sollte das Vlies vom Schnee schon recht nass sein, dann nehme ich das weg und mache einfach dicker Folie drumherum. Die Pumpe ist unten im Teich, die andere für die Sprudelsteine ist in dem Felsbrocken. Da sind auch die Kabel und Steckdosenleiste untergebracht, damit da keine Feuchtigkeit hinkommen kann.

Wenn ich die Sprudelsteine weglasse, wie bekommen die Fische denn dann Sauerstoff?

Wasserwerte werde ich morgen alle überprüfen. Ich habe von JBL diese Streifen zusammen mit der App.

Filter, Pumpe, Bachlauf sind jetzt abgeschaltet. Es läuft nur die Pumpe aussen mit dem einen Sprudelstein, Eisfreihalter ist im Wasser.

Drückt bitte die Daumen, das meine Koi die Nacht überstehen. Danke :)

Liebe Grüße von Liese
 

BumbleBee

Mitglied
Dabei seit
28. Juni 2014
Beiträge
324
Ort
52159 Roetgen / Eifel
Rufname
Jessica
Teichfläche ()
48
Teichtiefe (cm)
160
Teichvol. (l)
60000
Besatz
20 Koi 40 - 70 cm
Wenn ich die Sprudelsteine weglasse, wie bekommen die Fische denn dann Sauerstoff?

Liebe Liese,
bei den kalten Temperaturen sollte der Sauerstoffgehalt des Wassers kein Problem darstellen. Selbst wenn durch Zersetzungsprozesse etc auch an anderen Stellen Sauerstoff gezehrt wird, sollte es bei 6° Wassertemperatur für eine angemessene Versorgung der Fische dicke ausreichen.
Als Orientierung schau mal hier auf diese Grafik:

o22.gif 
(Quelle)

Wenn die Fische dennoch nach Luft schnappen oder springen, haben sie ein Parasiten / Ammoniakproblem an den Kiemen.

Die Koi werden nicht über Nacht sterben, mach Dir da mal keine Sorgen. Aber gesund ist das für die Fische nicht. Der Geruch ist normal, Du hast alles richtig gemacht, gut, dass Luft dran konnte.

Noch ein kleiner, gut gemeinter Tipp am Rande: tausche bei Gelegenehit die Teststäbchen gegen Tröpfchentests. Wenigstens die wichtigen Parameter wie PH, NO2 und NH4, die gibts auch einzeln zu kaufen. Die Teststreifen sind leider sehr ungenau :shy

Alles Gute :oki
 
Zuletzt bearbeitet:

KoiLiese

Mitglied
Dabei seit
28. Aug. 2016
Beiträge
138
Ort
Nürnberg, Deutschland
Teichvol. (l)
8000l
Besatz
17 Koi und 1 Schleierschwänze
Liebe Jessy,

Deine Antworten lassen sich mich heute ruhiger schlafen - danke Dir :) Ich habe im Winter auch immer mehrmals die Woche in den Teich geschaut, ob zu sehen, das es allen Fischen gut geht. Habe in die Folie ein "Guckfenster" reingeschnitten ;-) Ich habe da keinen Fisch nach Luft schnappen oder springen sehen. Die waren eher alle zusammen an einer Stelle unten im Teich. Nach dem Öffnen der Abdeckung hatte ich das Gefühl das es den Fischen sehr gefallen hat. Sonne, frische Luft - endlich wieder an den schwimmen können :)

Sie sind heute auch recht munter rumgeschwommen. Hab ein Video gemacht, weiß nur nicht, ob man Videos hier einfügen kann. Sehen alle gesund aus, ich kann so auf den ersten Blick nichts erkennen, was Parasit oder ähnliches sein könnte, wobei man das wohl auch "einfach so" nicht erkennen kann, aber sie schwimmen normal. Ich hatte an den sonnigen Tagen den Eindruck, das sie gerne schon fressen würden, aber das hab ich erstmal noch bleiben lassen.

Mit den Streifentests hast Du schon recht, die sind meist nicht so genau. Gut finde ich jedoch die App von JBL, weil sie auch die vorher gemessenen Werte anzeigt, so kann man vergleichen wie sich das Wasser innerhalb von Tagen verändert hat. Ich habe manchmal im Fachgeschäft das Wasser testen lassen - dort wurden die Tröpfchentests verwendet. Soweit war da auch immer alles in Ordnung. Im grossen und ganzen. Ich werde mir dann aber für die von Dir genannten wichtigsten Werte demnächst die Tröpfchentests kaufen. Zwischendrin kann man ja mal die Teststreifen verwenden. So kann man auch zwischen Streifen- und Tröpfchentests vergleichen.

Ich melde mich dann morgen wieder :) Gute Nacht euch allen! Schlaft gut :)
 

KoiLiese

Mitglied
Dabei seit
28. Aug. 2016
Beiträge
138
Ort
Nürnberg, Deutschland
Teichvol. (l)
8000l
Besatz
17 Koi und 1 Schleierschwänze
Hallo zusammen,

als ich heute morgen an den Teich kam, waren alle Koi wohlauf :) Ich war sowas von erleichtert. Das Wasser ist klar wie noch nie, sie sind alle unten, die kleineren schwimmen auch ein bisschen rum. Den Filter habe ich heute mit Folie mehrfach abgedeckt. Das Vlies war wie Jessy geschrieben hat durchnässt, aber es war nichts angefroren. Habe heute einen neuen Schlauch für die andere Pumpe besorgt - Sauerstoff ist nun ausreichend. Heute Nacht soll es Minusgrade geben, ich hoffe, das sie auch das durchhalten. Nächste Woche soll es dann ja hier besser werden bis zum Wochenende 12°c.

Gute Nacht!

Liebe Grüße an euch von Liese
 
Oben Unten