Wieviel und welches Futter

havo

Mitglied
Dabei seit
12. Juni 2006
Beiträge
9
Ort
31234
Teichtiefe (cm)
0,5
Teichvol. (l)
ca. 250 l
Hallo zusammen,
jetzt ist es passiert. Meine beiden 9 Jahre jungen Mädels wollten etwas Gutes tun und haben mir 2 Shubunkin für meine 250 Liter Pfütze geschenkt.
Da ich den beiden nicht vor den Kopf stoßen wollte habe ich die Fische natürlich in den "Teich" gesetzt (keine Angst - im Herbst werden die beiden in einen großen Teich, der auch tief genug ist umziehen). Meine Frage nun:
Nachdem die Shubis mit Mückenlarven usw. aufgeräumt haben - was soll ich füttern? Reicht normales Fischfutter aus - wenn ja wieviel?
Ich hoffe auf Eure Ratschläge, denn mit Fischen habe ich mich bisher noch nie befasst.

Viele Grüße
havo
 

Dodi

Mitglied
Dabei seit
5. Mai 2005
Beiträge
3.790
Ort
22***
Teichtiefe (cm)
1,70
Teichvol. (l)
31.000
AW: Wieviel und welches Futter

Hallo Havo!

Ich kenne mich zwar nicht mit Shubis aus, aber ich denke, normales Fischfutter genügt.
Gib ihnen erst einmal so etwa einen halben Eßlöffel voll und beobachte, wie schnell das Futter weg ist. Es sollte innerhalb von ca. 5 Minuten aufgefressen sein, sonst weniger geben.
Bei Bedarf kannst Du noch etwas nachfüttern.
 

inge50

Mitglied
Dabei seit
19. Juli 2006
Beiträge
475
Ort
49832
Teichtiefe (cm)
0
Teichvol. (l)
0
AW: Wieviel und welches Futter

Hallo,

wir haben auch Shubunkins und füttern immer Color Sticks für alle Gartenteichfische. Am Anfang als die Fische noch kleiner waren, haben wir die Sticks einmal durch gebrochen weil sie uns zu groß erschienen.
Mit der Menge schließe ich mich Dodi an.
Unsere sind im Moment rattendoll nach Futter. Muß mich schon zurückhalten, sind immer am betteln wenn ich am Teich stehe. Aber das macht wohl das heiße Wetter.

Viele Grüße
Inge
 

havo

Mitglied
Dabei seit
12. Juni 2006
Beiträge
9
Ort
31234
Teichtiefe (cm)
0,5
Teichvol. (l)
ca. 250 l
AW: Wieviel und welches Futter

Hallo,
danke für eure schnelle Hilfe.
Sollte ich das trockene Futter vor dem füttern einweichen?
Ich habe gesehen, dass die Shubis ein so einen kleinen Stick ins Maul nehmen, aber wohl nicht gleich fressen können und ihn immer wieder ausspucken bis er aufgeweicht ist.
Gruss aus dem "tropischen" Niedersachsen.
havo
 

inge50

Mitglied
Dabei seit
19. Juli 2006
Beiträge
475
Ort
49832
Teichtiefe (cm)
0
Teichvol. (l)
0
AW: Wieviel und welches Futter

Hallo,

ich würds nicht einweichen. Halt mal einen Stick ins Wasser, wird sofort weich und klebt dir an den Fingern.
Die Fische schaffen das schon, sonst brauchen sie ja gar nichts mehr machen nur noch schlucken.
Meine sind im Moment so gierig, nehmen auch direkt mehrere, da passiert es auch schonmal das eins wieder rauskommt. Die mümmeln sich die selbst weich.

Viele Grüße
Inge
 
Oben