Youtube Facebook Twitter

Erfahrungen mit Teichklar

Dieses Thema im Forum "Einsteiger-Fragen" wurde erstellt von Teichforum.info, 5. Mai 2003.

Die Seite wird geladen...
  1. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    Zustimmungen:
    23
    No

    Hallo Wasserfloh,

    als Experten würde ich uns alle hier nicht bezeichnen, eher sehr interessierte Teichianer, die versuchen, soviel Wissen wie möglich weiterzugeben.

    Ich frage mich immer, egal wie ich was mache .... wie geht es am besten, stelle mir die positiven und die negativen Dinge gegenüber. Wer die meisten Punkte erzielt, das ist dann die Antwort ... nicht nur für Teichprobleme.

    Speziell jetzt für "Teichklar" und Konsorten gibts nur eine Aussage : Natur mit Chemie ? Nein danke !

    Wir sind hier für euch da, Tips zu geben, wie es auch ohne Chemie geht und was ihr als Massnahmen tun könnt..... selbstverständlich auch das zu sagen, was passieren kann ,wenn ihr z.B. diese Chemie benutzt ....
     
  2. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    Zustimmungen:
    23
    Erstens schreiben selbst Leute wie Lothar, dass die Algen ja weggehen.

    Zweitens gehen die Algen (und möglicherweise auch alles andere, aber wen interessiert's ?) erst einmal tatsächlich weg, was für den Erfolg solcher Mittel zu sprechen scheint. Und schon ist in den Foren und unter Freunden überall verkündet: "Hab' da was tolles ausprobiert..."

    Drittens leben Hersteller, Händler, Gärtnereien und Galabas von den Problemen, die sie zuerst einmal (bewusst) selbst schaffen: Zuerst verkauft man ihnen Torf, prima gedüngte Pflanzen und Teicherde, dann die Mittel, um die Algenpest zu bekämpfen...

    Viertens gibt es die Verzweiflung und Faulheit der Teichfreunde, die sich prima ausschlachten lässt: Da werden Löcher in den Boden gebuddelt, Folie und Wasser rein - und alles, was für grünes und trübes Wasser sorgt. Lesen ? Schlau machen ?? Wieso ??? Und dann klammert man sich an alles, was da angepriesen wird, um ohne grosse Mühe (Lesen und Ursachenerforschung ist Mühe !) das Problem loszuwerden. Alles, was irgendwo einmal aufgeschnappt wird von jemandem, der von schnellen Erfolgen faselt, wird begierig aufgesogen - was der konnte, kann ich schon längst !

    Fünftens: Wassertests und Chemikalien (Verzeihung: Natürlich wirkende, regulierende Produkte 8) ) machen uns gottähnlich, jedenfalls für die paar Quadratmeter, die auf uns angewiesen sind. Und wer will nicht einmal Gott spielen ? Es wird Beherschbarkeit vorgegaukelt, die Lust an der Manipulation darf man nicht unterschätzen. Jetzt müssen die Hersteller nur noch vorgaukeln, dass das ja alles ganz einfach ist (schliesslich war Gott bei einem grösseren Projekt ja auch schon nach 6 Tagen fertig) und sehr schnell und mühelos geht...

    Sechstens: Es ist einfacher, von Biotopen zu faseln als sie zu behüten.

    Siebtens: Und dann gibt es da noch die Leute, die kritiklos alles glauben, was in der Werbung steht. Die wirklich davon überzeugt sind, dass sie ihrem Teich etwas Gutes tun, wenn sie Geld ausgeben. Natürlich würden sie auch in Pflanzen investieren (weil sie einmal davon gehört haben, dass auch die gut sein sollen). Aber ihre 20 Koi in den 1000 Litern Wasser fressen die ja immer sofort weg und bitte - die Viecher verstecken sich in der Unterwasserbepflanzung. Ausgeschlossen ! Wir wollen unsere "Fischis" schliesslich sehen (und wichtiger noch: Vorzeigen), handzahm sollen sie sein ! Also: Pflanzen raus, Mittelchen rein. Ist auch gut, kostet sogar mehr...

    Sollte aus diesem Text eine gewisse Resignation zu lesen sein, ist das gewollt.

    Beste Grüsse
    Stefan
     
  3. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    Zustimmungen:
    23
    hallo stefan,

    diskussionslos - ich kann dich verstehen - doch sollte man zugutehalten daß einfach nicht alle menschen diese möglichkeit der ingformationssuche z.b. internet - link zu passenden foren haben.
    auch haben sie im direkten umfeld keine teichianer mit ahnung.
    und wenn man fachbücher studiert wird man sehr oft fehlgeleitet oder mit zig varianten überfrachtet - zumindest ging es mir so - ich habe zuhause zig bücher die ich im vorfeld zu meinem teich gewältzt habe .......
    und wenn ich mein jetziges wissen - begründet auf erfahrungen seit einem teichjahr und der info aus den foren und diskussionen mit euch vergleiche, zu dem stand den ich mir in mühsehliger arbeit über alle bücher erworben habe - dann muß ich feststellen daß man von den meisten büchern in den dingen die wirklich wichtig sind hilflos im regen stehen gelassen wird - denn sie sind zu allgemein und zu oberflächlich.

    doch dies soll keine entschuldigung sein für all diejenigen - die hier in den internettforen die trivialsten fragen - ungenügend formuliert und ohne angabe der zumindest relevanten werte (was habe ich - was will ich genau) posten und sich nicht einmal die mühe machen einen tread vorher zu lesen - in welchem z.b. das baugleiche problem ausreichend behandelt wurde. - und in der steigerung - diesen artikel in 5 foren gleichzeitig posten - da verliere auch ich das verständniss und die lust !!

    also stefan - kopf hoch und drauf mit gebrüll

    jürgen
     
  4. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    Zustimmungen:
    23
    Sarkassmuß ?

    Hallo Stefan,

    welche Bemerkung hast Du gemeint ?

    Teichex habe ich vor ca. 4 Wochen gegessen,ein Esslöffel.
    Schmeckte Wiederlich,hat aber keinerlei Gesundheitlichen Probleme
    gegeben,nicht mal Durchfall.

    Wird auch in der Viehmast benutzt,aber in etwas anderem Mischungsverhältnis.

    Wird auch von Menschenärzten empfohlen.Mineralienmangel ist weit verbreitet.

    Was dem Vieh und mir nicht schadet,kann in einem Teich nicht
    Grundverkehrt sein.

    Teichex reguliert den PH-Wert auf 7,0 ein.

    Du kannst auch bestimmte Steine in den Teich legen,hat die selbe
    Wirkung,aber dann hast Du keinen Platz mehr für Fische.

    Teichex besteht NUR aus einer Mischung bestimmter Gemahlener Steinen.

    Was ich nicht selbst an mir und meinen Koi getestet habe,das empfehle
    ich nicht weiter,und Verkaufe schon zweimal nicht.

    Teichex ist auch gut für Deine Gesundheit,Stefan.

    Wenn Du mir nicht glaubst,ich lade dich gerne zu einem Teichex-Essen
    ein.

    meine Adresse ist :

    Lothar Weikum
    Dorfäcker 14
    97877 Wertheim-Mondfeld


    Wann hast Du Zeit ?
     
  5. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    Zustimmungen:
    23
    Hallo Lothar,

    mal eine neugierige Frage, aber... warum ißt man Teichex?
    Ich hätte, auch wenn's als "harmlos" eingestuft wird, Bedenken um meine Gesundheit... (drum möchte ich, wegen der Kinder/Hund auch keine Mittelchen einfließen lassen). Gut, ich habe noch nie eine Flasche/Tüte ¿ (Ironie) Teichex gesehen, weiß also nicht, was da draufsteht.


    cu WF
     
  6. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    Zustimmungen:
    23
    Ja so ist das

    Hallo ihr,

    ich glaube Lothar hat das Teichex gegessen um zu zeigen, das da nichts ist was wirkt. Oder liege ich da falsch?

    Ich glaube auch, das sich keiner die Mühe macht, und nach den Ursachen schaut. In jedem "Fachhandel" liegen Hefte der Firmen aus. In denen man dann zu lesen bekommt: "....Algenblüte tritt im Frühjahr auf... hier hilft das Mittel Algenweg...." und so weiter.
    Natürlich habe ich als "Anfänger" auch gedacht, schön kaufe ich das Mittel dann gehts dem Teich wieder besser. Ganz im Gegenteil es wurde immer schlimmer.
    Seit ein paar Jahren habe ich nun keine Chemie mehr eingesetzt, und siehe da, der Teich lebt! Keine Probleme oder irgendwas was stört.

    @Stefan: ich muss dir recht geben! Alles nur Geschäftemacherrei!!! :cry:
     
  7. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    Zustimmungen:
    23
    Gefählich ?

    Hallo Wasserfloh,

    Teichex ist genauso GEFÄHRLICH wie Sand in dem Sandkasten
    Deiner Kinder.

    Wie Testet man die Unschädlichkeit ?

    Man macht Tier und Menschenversuche.


    Wer stuft es als Unschädlich ein.

    der Hersteller nach Tier und Menschenversuchen.


    deshalb habe ich es gegessen.


    die "Versuchstiere" erfreuen sich bester Gesundheit. :D
    nur es Schmeckt wiederlich.

    Teichex habe ich in 2 Jahren entwickelt,und verkaufe bisher es nur an
    Bekannte aus 2 Foren.

    Die diverse Mittel der Hersteller haben mich in keinster weiße überzeugt.
    Deshalb ist Teichex entstanden.

    Die Mittel die bisher auf dem Markt sind, haben nur eine Kurze Wirkungsdauer oder sind giftig.Das ging mir gegen den Strich.
    Und wenn man selbst einen Koi-Teich hat, dann möchte man
    seine Koi nicht schädigen.
    Durch die lange Wirsamkeit von Teichex wird es auch kein Geschäftlicher Erfolg.Aber man könnte einigen Herstellern ans Bein pinkeln,sie zur
    herstellung von besseren Mitteln bewegen.Hoffe ich.
     
  8. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    Zustimmungen:
    23
    Ups

    Ups!

    Hallo lothar,

    das das Teichex von dir ist habe ich noch gar net gewusst! Aber warum Teichex? Ich finde das klingt als würde das Mittel den Teich beseitigen! :D
    Interessant, interessant.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden