Folie und Schilf?

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
Hallo Werner,

ich schreib Dich hier mal so "öffentlich" an, da ich denke, daß diese Frage für viele Interessant ist. In Deiner Pflanzbeschreibung kann man nachlesen, daß Schilf und der große Rohrkolben so spitze Wurzeln haben, daß diese die Folie kaputt machen können.

Meine Fragen:

a) Es wird vermutlich nichts helfen, wenn man 50-60 cm Sand hat, bis die Folie kommt?
b) Hilft es, wenn man über die Folie 900ter Vlies als Schutz der Folie vor den Wurzeln legt oder würden die Wurzeln auch das Vlies durchbohren?

Natürlich wäre es das einfachste, weder noch zu pflanzen, ich hab es auch nicht vor - aber ich habe einige Pflanzen geschenkt bekommen und will nur auf Nummer sicher gehen, sollte da Schilf mit dabei sein.

Freue mich natürlich auch über Erfahrungen von anderen - hab nur Werner direkt angeschrieben, da er in seinen Pflanzbeschreibungen vor diesen Pflanzen "warnt".
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
für die Folie gibt's zwei Seiten für die Gefahr durch Wurzeln, die von oben und die von unten...

Von unten kannst Du die Folie ganz gut mit Flies schützen... selbst wenn mal einkleines Loch entsteht sollte das 900er Flies das Loch abdichten.

Von OBEN kann ich mir das weniger gut vorstellen, ist das Fliest überhaupt unter-wasser-tauglich ? es besteht ja aus vielen verschiedenen Wassern, leiden die nicht direkt im Wasser ?

Hab' leider selber keine Erfahrungen damit, ich denke aber, wenn ich's mir so überlege, daß die Wurzeln, deren Pflanzen ÜBER der Folie Wachsen auch weniger Druck auf die Folie ausüben als die Wurzeln die von UNTEN dagegenstossen, da sie nach links und rechts auf der Folie ausweichen können...

Oder lieg ich da falsch ?

lG
Doogie
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
Hallo Reiner, hallo Doogie,

ich hab natürlich auch unter der Folie das Vlies - drüber hab ich es auch nur im Sumpfgebiet, weil ich die Mauer doch da draufgebaut habe. Das dumme ist halt, daß ich keine Ahnung habe, ob das überhaupt die Pflanzen sind - hab sie jetzt einfach mal eingepflanzt - ohne Pflanzkorb - da drin darfs ja schön wuchern und alles was aus dem Ring raus will, wird abgeschnippelt. Jetzt fällt mir grad ein - seitlich an der Wand hab ich kein Vlies - aber sollte das wirklich eine der beiden Pflanzen sein hoff ich einfach mal, daß die ihre Wurzeln brav nach unten schicken. Wenns a bissele gewachsen ist werd ich ja auch erkennen was es ist und kanns dann immer noch wieder rausreißen.

Aber Reiner - Deine Aussage beruhigt zumindestens schonmal etwas ,-) danke!
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
Hallo Susanne,

das gemeine an diesen beiden Pflanzen ist, dass sie ihre Pfahlwurzeln senkrecht nach unten schicken. Da kann man kein Mitleid erwarten dass sie bei ausreichendem Platz zur Seite wandern würden. Sie wandern nur mit neuen Rhizomen zur Seite, und jedes davon schickt dann eine Pfahlwurzel senkrecht nach unten. Ich scheine so gut vor den Dingern gewarnt zu haben, dass ich höchst selten mal eines davon verkaufen kann. Ein guter Kaufmann würde vermutlich seinen Mund halten und Teichfolie und ein Reparaturset dafür ins Sortiment aufnehmen :)

Werner
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
Hallo Werner,

ja - die Warnung ist Dir gut gelungen - wenn, dann pflanze ich das Zeug nur direkt in die Erde und giese gegelmäßig ;-)

Siehst Du es aber auch so wie Reiner, daß die das Naturagart-900-Vlies nicht durch bekommen?
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
Hallo Susanne,

ich kenne das Naturgart-Vliess leider nicht. Als ich meine ersten Folienteiche angelegt habe, hat es das noch nicht gegeben. Die kleinen Vermehrungsbecken sind aus Beton weil wir da mit dem Spaten drin arbeiten müssen. Hat das jemand mal ausprobiert mit dem Vliess und Schilf bzw. Rohrkolben?

Werner
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
....

Sicherheitshalber iss in meinem Pflanzenfilter auch 1,5mm Folie .... Sicher iss sicher ... besonders wegen dem Schilf, den Schwertlilen und den Rohrkolben .... und noch nebenbei ... die Folie hab ich doppelt gelegt :D :D
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
Also wenn ich mir vorstelle, ich hätte 1,5 mm Folie und dann auch noch doppelt auslegen müssen - ich kämpfe schon mit der 1mm Folie - den Rand zu verarbeiten ist ganz schön heavy - aber halt auch nur, weils bei mir so schief und krumm ist alles - tja - wenn ich daaaamals im März schon so viel gewußt hätte wie jetzt ....

@ lothar - wenns bei Dir die 1,5 mm Folie nicht durchspießt, dann wirds bei mir das Vlies und die darunterliegende Folie sicher auch nicht durchspießen - oder hast Du keine Rohrkolben mehr drin?
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
hallo zusammen,

Viele denken die Folie muß auf weichen Untergrund liegen, aber das ist falsch. Der Untergrund muß fest sein. Er muß ja schließlich den Druck aufnehmen den ein spitzer Gegenstand (Wurzel, Reiherschnabel) auf die Folie ausübt

hallo rainer - diese theorie kann ich leider in keinster weise teilen!

je weicher eine wand (folie) gelagert ist desto mehr ist sie in der lage aufprallenergie zu mindern ohne zu beschädigen z.b. die knautschzone jedes autos wird weich gefertigt.
versuche mal mit einem gewehr auf ca. 100m auf eine starre holzwand zu schießen (ca. 1cm stark) die kugel schlägt voll durch - jetzt hängst du die holzwand freischwebend an 4 gummis auf - die kugel wird platt und fällt ohne große holzbeschädigung zu boden ....... also weiche konstuktion die in der lage ist nachzugeben ist immer zu empfehlen.

so nun zum flies - ich habe meinen kpl. teich unter und ÜBER der folie mit 500g fließ belegt. als ich im frühjahr meinen teich umgebaut habe waren bereits nach einem jahr die wurzeln jeder wasserpflanze im und durch das fließ verankert - und zwar deshalb weil fließ zwar in der direkten sehr viel wiederstand bildet - aber jede wurzel sich schlängelnd durch das flies hindurch ihren weg bahnen kann.


jürgen
 
Oben Unten