Frühlingsbepflanzung am Teich - Vorschläge??

Binah

Mitglied
Dabei seit
25. Juli 2005
Beiträge
10
Ort
96***
Teichfläche ()
0
Teichtiefe (cm)
0
Teichvol. (l)
0
Hi,

Jürgen und ich haben gestern am Teich die hohen Pflanzen zurückgeschnitten, "damit man unser Wasser wieder sieht". :D
An einer Stelle war Zitronenmelisse, die hatte so starke Wurzeln, daß wir sie komplett entfernt haben.
An dieser Stelle blüht im Frühling niedrig ein weißer Moossteinbrech.
Jetzt haben wir eine leere Stelle ca. 30 x 30 cm, an die ich gerne einen höheren Frühlingsblüher pflanzen würde.
Mir schweben rosa Tulpen vor, aber irgenwie finde ich das nicht teichtypisch. :oops:
Habt ihr Anregungen, welche Pflanzen da in Frage kommen?

Unten die Bilder vom besagten "Loch". :rolleyes:

Viele Grüsse
Dagmar
 

Anhänge

  • p8280001_171.jpg
    p8280001_171.jpg
    123,7 KB · Aufrufe: 15
  • p8280002_630.jpg
    p8280002_630.jpg
    110 KB · Aufrufe: 16
  • p8280004_210.jpg
    p8280004_210.jpg
    122,8 KB · Aufrufe: 22

Klaus

Mitglied
Dabei seit
16. Feb. 2005
Beiträge
54
Ort
*****
Hallo Dagmar, du wolltest zwar einen hohen Frühlingsboten, aber wie wäre es den mit Krokussen und Hostas. Die beiden lassen sich sehr gut kombinieren nach den einziehen der Krokusse treiben die Hostas aus so mit hast du nach der Blüte keine Kahle stelle und einen zweiten Blütenflor im Spätsommer.

Viele Grüße
Klaus
 

Thorsten

Mitglied
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
3.923
Ort
47506
Teichvol. (l)
ca. 15000
Hallo Dagmar,

ich hätte da auch was... wird 40-50 cm hoch, blüht April-Mai.

Den Strauch habe ich direkt am Teich gepflanzt, wo er sich auch sehr gut macht.

Nun kommt das aaaaber, ich habe keine Ahnung was das für einer ist 8)

Vieleicht weiss ja einer hier aus dem Forum welche "Gattung" das ist. :oops:
 

Anhänge

  • bild_222_689.jpg
    bild_222_689.jpg
    91,8 KB · Aufrufe: 22

Annett

Admin-Team
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
12.370
Ort
Wiedemar, Deutschland
Teichtiefe (cm)
110
Teichvol. (l)
7000
Hallo Dagmar,

wie wäre es mit einer Azalee?? Wäre mein persönlicher Favorit.
Die gibt es in den unterschiedlichsten Farben, Wuchshöhen und Blühzeiten.
Auch werfen sie nicht soo viele Blätter ab; halbwegs wintergrün sind sie noch dazu!
Ansonsten kommen noch Veilchen gut (sind aber seehr niedrig).
Als Frühblüher würden sich auch noch Hyazinthen anbieten.
Als Bodendecker gibt es eine Art Phlox, der wunderschöne fast immergrüne Kissen macht! Oft in violett bis rosa.... (davon gibt es bei Bedarf auch ein Foto)
Ein weiterer Bodendecker wäre Blaukissen (gibt es auch in rosa Varietäten).
Bei mir im Garten wächst noch etwas, was man als Mandelstrauch bezeichnen könnte. Blüht wie ein ungefülltes Mandelbäumchen und wird max. 60cm hoch. (ebenfalls Foto vorhanden)

Thorstens Pflanzen ist eine " Dreimasterblume".
Auch diese gibt es in den unterschiedlichsten Farben.
Die blühen recht lange... bis in den Sommer (beim Blühbeginn bin ich aber jetzt überfragt).
Eine Hosta würde sich bei Halbschatten auch gut eignen (ist aber kein Frühblüher).
 

Binah

Mitglied
Dabei seit
25. Juli 2005
Beiträge
10
Ort
96***
Teichfläche ()
0
Teichtiefe (cm)
0
Teichvol. (l)
0
Hallo ihr drei,

danke für die schnelle Antwort und die schönen Vorschläge!

Ich glaube ich mache einen Mix, das was Klaus vorschlägt im Frühling niedrig, wahrscheinlich Krokusse und danach etwas höheres. Da finde ich Annetts Azalee gut (die kannte ich nur als Zimmerpflanze).
Bei Hostas habe ich etwas Bedenken, weil die teilweise weitausladend werden - obwohl sie wirklich schön sind.
Und der Beitrag von Thorsten war auch nicht umsonst. Ich habe so eine Dreimasterblume in dunkellila im Blumenbeet und wußte nie was es ist.
Danke nochmal und schöne sommerliche Tage am Teich,
wünscht euch Dagmar :p
 

Knoblauchkröte

Experte / Lexikon
Mod-Team
Dabei seit
23. Okt. 2004
Beiträge
7.145
Ort
35041
Teichfläche ()
130
Teichtiefe (cm)
160
Teichvol. (l)
100000
Hallo Dagmar,

zwei frühblühende Zwiebelpflanzen für den Teichrand:
Märzenbecher (Leucojum vernum) und Schachbrettblume (Fritillaria meleagris)
Sind beides heimische Bewohner von Überschwemmungszonen an Flüssen und Bächen, vertragen daher ohne weiteres feuchten Boden (im gegensatz zu Tulpen, Krokussen)

MfG Frank
 

karsten.

Mod-Team
Dabei seit
16. Aug. 2004
Beiträge
4.301
Ort
Deutschland+Weimar/99427
Teichfläche ()
25
Teichtiefe (cm)
150
Teichvol. (l)
15432
re

hallo
mein Tip : Funkien



im Frühjahr spektakulärer Austrieb
im Sommer schön viel Laub
im Herbst ,wenn sonst schon das Meiste vorbei ist , schöne Blüten

im Winter ......nix ;) 8)

bei ordentlicher Rizomsperre geht auch Bambus
oder
Gehölze , die sich malerisch übers Wasser neigen

(oder dazu gezwungen werden !)

:twisted:

mfgk
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Binah

Mitglied
Dabei seit
25. Juli 2005
Beiträge
10
Ort
96***
Teichfläche ()
0
Teichtiefe (cm)
0
Teichvol. (l)
0
Hi,

danke Frank, also wahrscheinlich doch keine Krokusse?

Aber wenn ich nicht irre ist Hosta und Funkie dasselbe, oder??????

Dürfte man Lupinen nehmen, die finde ich Klasse?

Jetzt weiß ich bald gar nichts mehr.
Es gibt aber auch schöne Sachen.

Viele Grüße,
Dagmar :p
 

Klaus

Mitglied
Dabei seit
16. Feb. 2005
Beiträge
54
Ort
*****
Hallo Frank, da hast du natürlich recht, Krokusse sind für feuchte Standorte ziemlich ungeeignet. Ich bin davon ausgegangen, das die Pflanzlücke sich hinter der Folie befindet :oops: und da ist es normalerweise (wenn sich nicht gerade der Überlauf dort befindet) genau so trocken wie im übrigen Garten.
@ Dagmar, auch sehr schön für feuchte Stellen sind Schlüsselblumen (Primula elatior, Primula veris).

Viele Grüße
Klaus
 
Oben Unten