Jetzt habe ich es auch getan.. Allerdings wohl etwas zu spontan

gerod

Mitglied
Dabei seit
5. Jan. 2007
Beiträge
3
Ort
48***
Teichvol. (l)
0
Besatz
0
Hallo liebe Forenmitglieder,

dies ist mein erster Beitrag und ich möchte mich daher zunächst einmal vorstellen: Mein Name ist Gero, ich bin 38 Jahre alt wohne im schönen Münster (Westfalen).

(Etwas zu) spontan wie ich manchmal bin, habe ich in den letzen Wochen meinen "alten" Bachlauf abgerüstet und habe nun bereits angefangen, mir einen Teich zu bauen (damas habe ich wegen meiner Kinder das Pumpenbecker sehr klein gebaut...).

Also, der neue Teich soll eine rechteckige streng formale Form haben (ca. 8,00 m x 3 m). Uferzonen sind insofern nicht geplant; das Becken soll auch nur EVTL. einen (kleinen) Fischbesatz erhalten. Die Beckentiefe liegt bei ungefähr einem Meter.

Ich habe mich entschieden, die Beckenwände aus 17,5er Schalsteinen hochzumauern und anschl. entsprechend mit Beton zu verfüllen. Das Becken wird dann noch mit Folie ausgekleidet (Eine Beton-Bodenplatte ist nicht vorgesehen).

Heute ging es dann los (Erdaushub), nachstehend ein Bild.

Und jetzt geht es los mit meinen Fragen - ich gebe hierbei deutlich zu, dass ich mich hätte besser vorbereiten sollen. Allerdings sollte ich ja auch eine Hilfe durch einen Gartenbaubetrieb erhalten, deren Mitarbeiter sich jedoch ebenfalls als Laien herauskristallisiert haben...

Hinten in dem Foto kann man erkennen, dass ich einen Technikraum vorgesehen habe. Dieser ist nun genau tief wie das Becken (also ca. einen Meter) und ungeffähr 1,50 m breit.

Ehrrlich gesagt, möchte ich diesen Technikraum im Wesentlichen nur vorbereitend installieren, da meine heutige Technikausstattung - aus meiner Sicht - ohnehin nur eine Installation über bzw. im Wasserniveau zulässt. Es handelt sich hierbei um Ware, die ich seinerzeit sehr günstig erwerben konnte: Biotec 10 / Aquamax 8000 / Unterwasserspots).

Lieber wäre mir aber später einmal eine Filteranlage, die ich eben aus optischen Gründen in diesem Raum einbringen kann...


- Ist der Technikraum passend dimensioniert?

- Muss der Technikraum auf dem gleichen Niveau liegen (von der Tiefe) wie das Becken, oder sollte der sogar noch niedriger bzw. höher sein?

- Sollte man die Löcher für eine spätere Verrohrung schon jetzt einbringen? Aber in welchen Durchmesser dann... Und (peinliche) Frage: Wieviele?


Und nun noch ein paar Fragen:

- Sollte in jedem Fall ein Bodenablauf eingeplant werden?

- Da ich noch einen Skimmer von Oase geschenkt bekommen habe (IP 350 - einsetzbar bis zu einer Wassertiefe von ca. 80 cm) stellt sich mir die Frage, ob man das Rohr nicht einfach gegen ein längeres austauschen kann. Ich möchte nur ungern "aufbocken"

- Letzte Frage: Gibt es irgendwo eine einfache Schema-Darstellung bzw. Abbildung von Technikräumen?

Ich hoffe, mir ist niemand wegen des langen Beitrages und der vielen Fragen "böse"... Ich weiss ehrlich gesagt nicht weiter...

Vielleicht kennt ja auch jemand einen wirklichen empfehlenswerten Fachman, der uns in Sachen Technik vor Ort (Münster / Westfalen) begleiten will...

Viele Grüße und vielen Dank für evtl. Antworten!

Gruß Gero


Sollte ich
 

Anhänge

  • Teich 1.JPG
    Teich 1.JPG
    98,8 KB · Aufrufe: 80

Heiko H.

Mitglied
Dabei seit
3. Apr. 2007
Beiträge
392
Ort
46483
Teichtiefe (cm)
2 m
Teichvol. (l)
35m³
Besatz
26 Koi
AW: Jetzt habe ich es auch getan.. Allerdings wohl etwas zu spontan

Hi Gero,

herzlich willkommen im Forum.

Wie du schon richtig erkannt hast ist dein Technikraum für den Biotec Filter weniger gut geeignet, da es sich hierbei um einen gepumpten Filter handelt der über dem Wasserniveau aufgestellt werden muss. Sonst läuft der Biotec über.
Weitere Frage ist ob man diesen Technikraum wirklich gebraucht?
So wie du schreibst eventuell mal ein paar kleine Fischlein, dafür würde der Biotec wahrscheinlich ausreichen.
Zu dem Skimmer gibt es im Fachahndel Verlängerungsrohre!

Wenn du die Technikkammer nutzen möchtest und einen Filter in Schwerkraft im Nachhinein installieren möchtest, solltest du dir einen Bodenablauf und eine Skimmerleitung vorsehen. Diese Leitungen würde ich in DN 110 verlegen und in der Technikkammer mit einem Zugschieber versehen, damit du sie absperren kannst.Außerdem würde ich sie wenn sie gebaut wird etwas größer gestalten.
Ich denke da so an eine Größe von 1,25 - 1,5 Meter X 2,5 - 3 Meter.
So bist du nicht so eingeengt was einen passenden Schwerkraft betrifft, schließlich musst du auch die Rohre irgendwie anschließen!
Und die Filterkammer muss / sollte das gleiche Niveau haben wie der Teich, da sich das Wasser Filter /Teich auf gleicher Höhe einpendeln wird.

Gruß Heiko
 

Thomas_H

gesperrt
Dabei seit
9. Sep. 2004
Beiträge
656
Ort
52385
Teichtiefe (cm)
1,20
Teichvol. (l)
90000
Besatz
Keine Ahnung, da kein Strom und kein Licht im Kell
AW: Jetzt habe ich es auch getan.. Allerdings wohl etwas zu spontan

Salut Gero,

Heikos Beitrag ist eigentlich schon nichts mehr hinzuzufügen.
(Er ist, wie immer schneller als ich :pü )

Bei der Größe würde ich 2 Bodenabläufe installieren und einen Anschluß für einen Schwerkraftskimmer einbauen.

Dann bist du für die Zukunft gut gerüstet, denn ich glaube nicht, daß du lange an dem Bitotec Spaß haben wirst.

Wenn du das jetzt nicht einbaust, kommst du von einem gepumpten System- ohne erheblichen Aufwand- nicht mehr weg.

Überleg doch mal. ob du nicht noch 20 cm Tiefe dranhängst.
Die Form und der Aufbau erinnert doch sehr an einen Fischteich.
Es fehlen ja alle Pflanzzonen ,- also wird es bald ein Fischteich :flüstern
 

Heiko H.

Mitglied
Dabei seit
3. Apr. 2007
Beiträge
392
Ort
46483
Teichtiefe (cm)
2 m
Teichvol. (l)
35m³
Besatz
26 Koi
AW: Jetzt habe ich es auch getan.. Allerdings wohl etwas zu spontan

Hi,

nun wenn ohne Fische geht es mit Chemie!:D
Allerdings wofür ist dann der Teich? Keine Pflanzen keine Fische ---> ich hab es es soll ein Schwimmpool werden;)

Also ich persönlich würde mir auch wenigstens eine Pflanzzone einplanen.

Gruß Heiko
 

gerod

Mitglied
Dabei seit
5. Jan. 2007
Beiträge
3
Ort
48***
Teichvol. (l)
0
Besatz
0
AW: Jetzt habe ich es auch getan.. Allerdings wohl etwas zu spontan

@ All


vielen Dank für die Antworten. Hier sind - wie vermutet - die wirklichen Kenner unterwegs!

Ich möchte die Antworten / Anmerkungen selber noch einmal ergänzen:

- Der Teich war eigentlich 25 cm tiefer geplant (Gesamttiefe damit 1,25 m)

Beim gestrigen Aushub sind wir jedoch bereits ab ca. 90 cm auf Wasser "gestoßen" - Ob Oberflächenwasser oder Grundwasser kann ich nicht beurteilen... Ich verzichte daher - als Ertmaßnahme - jetzt auf 25 cm (= 1 Schalbetonstein-Höhe).

Trotzdem bereitet mir selbst das Streifenfundament in dieser "Tiefe" noch Sorgen. Ich werde kaum in der Lage sein, dass Streifen-Fundament (ca. 30 cm) zu graben, ohne dass es sofort wieder zusammenbrechen wird...

Vielleicht könnt ihr ja mal einen Blick auf das aktuelle Foto von heute morgen werfen ....

Eine Betonbodenplatte wollte ich mir ja eigentlich ersparen. Mal sehen, ob dass jetzt noch klappt... Keine Ahnung

- Zu den Pflanzen:

Wie gesagt, unser Teich soll streng formal werden. Daher eben rechteckig hochgemauert. Uferzonen sind damit gar nicht mehr realsisierbar, oder?

Evtl. wollte ich zwei Pflanzbecken in die Mitte enmauern... Aber das wird wohl auch nicht so einfach werden...

Gleich fahre ich mal nach Naturagart - ich weiss mit dem Wassereinbruch nämlich nicht weiter...

Gruß Gero
 

Anhänge

  • Wasser 003.jpg
    Wasser 003.jpg
    126,8 KB · Aufrufe: 41
  • Wasser 005.jpg
    Wasser 005.jpg
    156,4 KB · Aufrufe: 60

Thomas_H

gesperrt
Dabei seit
9. Sep. 2004
Beiträge
656
Ort
52385
Teichtiefe (cm)
1,20
Teichvol. (l)
90000
Besatz
Keine Ahnung, da kein Strom und kein Licht im Kell
AW: Jetzt habe ich es auch getan.. Allerdings wohl etwas zu spontan

Salut,
das sieht mir mehr nach Oberflächenwasser aus :rolleyes:

Insofern würde ich mir da im Moment wenig Gedanken machen.

Da, hinter deinem Garten sehe ich aber Treibhäuser.
Flitz da doch einfach mal rüber und frag den Gärtner, wo der Grundwasserspiegel liegt :dance
 

Heiko H.

Mitglied
Dabei seit
3. Apr. 2007
Beiträge
392
Ort
46483
Teichtiefe (cm)
2 m
Teichvol. (l)
35m³
Besatz
26 Koi
AW: Jetzt habe ich es auch getan.. Allerdings wohl etwas zu spontan

Hi Gero,

wenn du nicht tiefer gehen kannst, warum dann nicht die Überlegung den Teich ein bis zwei Steine höher Mauern und einen Hochteich davon bauen?

gruß Heiko
der nur mal laut gedacht hat.
 

Annett

Admin-Team
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
12.380
Ort
Wiedemar, Deutschland
Teichtiefe (cm)
110
Teichvol. (l)
7000
Besatz
Molche, Libellen, Gelbrandkäfer, Rückenschwimmer, vers. Schnecken usw.
AW: Jetzt habe ich es auch getan.. Allerdings wohl etwas zu spontan

Hi Gero,

wie "streng formal" soll es denn nun werden?
Nur die Form oder auch der Inhalt des Beckens.
Eigentlich könne man dort auch mit überhägenden Ufern arbeiten. Schau mal in die Gallerie von karsten.
In den Beiträgen hat er auch schon öfters Skizzen eingestellt wie sowas aufgebaut ist.
Hier mal zwei der vielen Themen dazu:
https://www.hobby-gartenteich.de/xf/threads/1163
https://www.hobby-gartenteich.de/xf/threads/2094
 

Harald

Mitglied
Dabei seit
15. Aug. 2004
Beiträge
267
Ort
48301
Teichtiefe (cm)
1,30
Teichvol. (l)
13.000
Besatz
3 Kois, ca. 12 Goldfische, ein Stör, ein paar Bitt
AW: Jetzt habe ich es auch getan.. Allerdings wohl etwas zu spontan

Hallo Gero,

Pflanzzonen kannst Du immer einbauen. Ich persönlich halte es auch gar nicht für falsch, einen Teich zunächst rechteckig anzulegen und die Pflanzzonen erst später in den Teich einzufügen. Das hat zumindestens immer den Vorteil, dass man die Folie relativ leicht und faltenfrei verlegen kann.

Anschließend kann man die Pflanzzonen durch Aufmauerungen auch im Teich anlegen.

Solltest Du allerdings auf Pflanzzonen verzichten, wird es für Dich schwer werden, die Folie zu verstecken. Dein Teich wird dann auch wohl immer mehr wie ein verkapptes Schwimmbecken, als wie ein Teich aussehen.
 
Oben Unten