Khitos Teichplanung und Teichbau

Khitomer

Mitglied
Dabei seit
9. Mai 2006
Beiträge
72
Ort
5***
Teichvol. (l)
2250
Hallo

hier möchte ich euch bei der Planung und dem Bau unseres neuen Teiches um Hilfe bitten.
alter Teich b.jpg 
Auf dem Bild könnt ihr eine Übersicht über die Lage sehen. Der alte Teich misst ca. 2 m x 2,5 m. Das Gelände ist grob gesagt auf 3 niveaus. Am tiefsten ist der Hof. Die Terasse ist etwas höher und der Teich samt Grasfläche liegt am höchsten.
Teich 1.jpg 
Auf diesem Bild ist der erste Teich entwurf eingezeichnet. Die Masse sind ca:
Areal: 17 m2, Länge: 5,3 m, Breite: 3.5 m, Tiefe: 1.5 m på 2 m2

Das war vor wir beim Teich-Spezialisten waren. Da haben wir mit dem Besitzer geredet und auch seinen Vorzeige-Koiteich gesehen. Das hat zumindest die Frage geklärt, wo die Pflanzenbereiche sein sollen und wo es steil in die Tiefe gehen soll. Das ist die einfachste Lösung, die realistische.

Das hat aber auch Träume geweckt - nein, nicht unbedingt Koi zu haben, sondern den Teich irgend wie an die Terrase heran zu ziehen. Vom eingezeichneten Teichende bis zur Terasse geht es aber hinunter. Man müsste also eine Mauer ziehen. Das kostet natürlich mehr und man muss sich überlegen, wie man die Mauer macht, dass sie dem Wasserdruck stand hält. Der Teich ist dann aber ca ½ meter über Terassen niveau.

Da hat mein Mann gesagt, warum nicht den Teich in der unteren Ebene bauen, da, wo Beet steht.
Teich 2.jpg 
Der Teich ist dann auf Niveau mit dem Hof und ca ½ meter unter niveau mit der Terasse. In Peilrichtung ist die Teichgrenze erweiterbar. Eingezeichnet ist die Niveaugrenze, aber man kann ja weiter gegen den Garten abgraben.

Der Niveauunterschied zum Garten ist ca 1 meter. Da kann man dann mit sem Wasserrückfluss einen schönen Wasserfall / Wasserlauf machen. Die Erde zum Garten, die über Teichnieveau ist, muss ja irgend wie bgesichert werden. Mit Steinen, einer Mauer, einer Natursteinmauer? Die Teichfolie wohl am Besten bis hinauf zum Garten ziehen, dann geht kein Wasser beim Wasserlauf verloren.

Die Haupt-Pflanzzohne ist beim Zaunende, bei der Terasse und gegen den Hof geht es steil runter. Hinten beim Wasserlauf stelle ich mir etwas grün auch schön vor.

Das ist der Traum, die teuerste Variante. Das ausgraben lassen ist ja nicht so teuer, aber die Erde weg schaffen, das kostet hier richtig viel. Ausser man gräbt selbst und schafft selbst weg, das ist dann gratis. Und dann steht da auch noch ein Baum. Den haben wir selbst gepflanzt und mögen ihn sehr. Fällen ist also nicht drin. Den müssten wir verpflanzen lassen, was auch wieder kostet.

Ich schick das mal ab - Komentare sind wilkommen.
Liebe Grüsse,
Khito
 

Khitomer

Mitglied
Dabei seit
9. Mai 2006
Beiträge
72
Ort
5***
Teichvol. (l)
2250
Hab mir ein paar weitere Gedanken gemacht. Gestern stand ich im Hof und hab mir vorgestellt, wie es aussehen wird. Ich denke, den Teich ein bisschen über Hof nievau zu heben ist schöner. So ca 40 cm, auf das Niveau der Terasse. Gegen den Hof ist dann eine kleine Mauer mit Steinplatten als Abschluss. Gegen die Terasse auch, da es unter der Terasse hool ist.

(Unter der Terasse könnte ich mit die Fiteranlage vorstellen. Da hab ich dann noch eine Menge Fragen dazu.)

In der Skitzt grün ist der Pflanzenbereich, 15 bis 30 cm tief. Und in der einen Ecke im Tiefwasserbereich möchte ich einen kleinen Sims auf ca 60 cm Tiere machen für meine kleine Seerose. Frage dazu: Wie kann ich die am Besten "lagern", wenn der alte Teich dann weg ist?

Aber hier noch ein paar Bilder:

Teich 5.jpg 
Dieses Bild gibt einen guten Überblick, wie es jetzt aussieht.

Und so könnte es werden:
Teich 6.jpg 

Hier noch eine Skitze, wie ich mir das so vorstelle:
Teich 3.jpg 

Und ein paar Masse, nur so grob:
Teich 4.jpg 

Und noch ein paar Fragen.

Es gilt wohl immer noch: So gross wie man sich nur getraut und es sich leisten kann.

Bodenablauf:
Der Teich wird ja vollkommen neu gemacht. Da kann ich alles so machen, wie ich will. Ich überleg mir, ob ich einen Bodenablauf einbauen soll. Was meint ihr? Erleichtert das die Teichpflege? Kann man mit einem Bodenablauf auch einen Bodengrund haben?

Filter:
Der Mann Vom Teichladen hat uns einen selbstreinigenden Filter gezeigt, ein Trommelfilter. Was sind da die Vor- und Nachteile? Dieser Filter muss gepumpt werden und somit über Teichnieveau stehen (kann also nicht unter die Terasse, sondern muss etwas länger weg hiter den Schuppen). Hab aber gedacht, ob ich einen Schwerkraftfilter nehmen soll. Gibt es die auch als selbstreinigend?

Besatz:
Ich möcht einerseits Fische haben, aber auch Pflanzen. Der in der Skitze gezeichnete grüne Bereich kann von den Fischen abgetrennt werden. Aber wie ist das mit Unterwasser Pflanzen? Ich stelle mir UP vor aber die Fischer fressen die wohl?

Hatte da grad noch einen Zwischengedanken. Wenn ich auf der Skitze den grünen Bereich durchgängig mache, so dass das vom Filter kommende Wasser durch den Pflanzenbereich hinducht muss, das ist doch ein Vorteil, sprich Pflanzenfilter?

Zurück zum Besatz. Ich hab mich noch nicht wirklich auf die Fischart festgelegt. Natürlich finde ich Koi schön aber ich bin mir nicht sicher, ob ich die auch in meinem Teich haben will / kann. Etwas später im Prozess werde ich heraus finden, was ich als Wasservolumen haben werde. Und Koi fressen auch alle Pflanzen - das ist nicht gut. Also eher keine Koi.
Wie ist das mit Goldfischen und Pflanzen? Geht das? Ich möchte eigentlich wieder blaue Schubunkin haben. Und vielleicht ein Päärchen Sonnenbarsche. Welche Fische vertragen sich sonst noch mit Pflanzen? ( Störe kommen übrigens auch nicht in Frage - die gehören meiner Meinung nach in einen See und nicht in einen Teich.)
 

troll20

Vorsicht, täuscht Schläue mit Likes vor!
Dabei seit
12. Apr. 2009
Beiträge
6.600
Ort
Berlin
Rufname
René
Teichfläche ()
50
Teichtiefe (cm)
140
Teichvol. (l)
28000
Hallo Khitomer,

das liest sich doch schon gut geplant :oki
Den Trommler würd ich nicht als gepumpt nehmen sonder als Schwerkraft mit unter die Terrasse.
Koi, wie du schon vermutet hast lieben auch Pflanzen und wenn du eisern bist und die Goldis nicht oder nur sehr selten fütterst, dazu noch den/ die Sonnenbarsche einsetzt, sollte das für die Pflanzen verträglich sein. Ob der Platz überhaupt am Schluß für ein paar Koi reichen würde lässt sich schwer beantworten.
Was besseres als Bodenablauf und Skimmer kann dir nicht passieren und Bodengrund braucht es nicht im Teich lässt sich aber auch realisieren.
Den Pflanzbereich zu durchströmen ist optimal, denn so kann sich dort bei entsprechender Vorfilterung (Trommler, EBF, Vliesser) kaum bis kein Schmoder absetzen und die Pflanzen nehmen die Nahrung gern ohne viel für Algen übrig zu lassen.
Persönlich würde ich den Teich wenn schon als Hochteich dann auf mindestens 60 cm hoch ziehen über Terrasse bzw Hof. Den so können kleine Kinder und auch ältere Menschen leicht an den Teich heran treten und beobachten was da so alles lebt ;)
Bitte weiter so, dann wird das was an dem ihr lange Freude habt.
 

samorai

Mitglied
Dabei seit
6. Okt. 2012
Beiträge
4.984
Ort
14770 Brandenburg an der Havel
Rufname
Ron
Teichfläche ()
60
Teichtiefe (cm)
130cm
Teichvol. (l)
27000
Hallo Khito!
Willkommen hier im Forum, der Teichverrückten!
Natürlich kann man auch Pflanzen in einen Koi-Teich beherbergenSAM_0610i.jpg 
Meine Froschecke, abgegrenzt durch Feldsteine, unmöglich für Koi dort etwas zu beschädigen.Rechts davon gibt es eine Flach-Strecke wo sich dann die meisten Fische aufwärmen,DSC01038.jpg  gerne "stehen"!
So einiges ist doch mach bar und Anregungen gibt es hier sicher viele.
 

Khitomer

Mitglied
Dabei seit
9. Mai 2006
Beiträge
72
Ort
5***
Teichvol. (l)
2250
Danke für die Antworten!

Und danke für das Wilkommen, Samorai - ich musste schmunzeln, wenn man unsere Anmeldedaten vergleicht...

Ich hab noch ein Bischen über Koi gelesen. Mein Teich wird definitiv nicht gross genug, für dass Kois sich da richtig wohl fühlen können. Und ich mag Shubunkin.

Ich hab noch eine Frage. Hat hier jemand Erfahrung mit Teichen, die nur mit Lehm abgedichtet sind, also ohne Folie? Ist das eine gangbare Alternative? Lehm hätte ich hier nämlich mehr als genug. Der Teich wird in den Lehm hinein gegraben.

Noch zur Höhe der Mauer gegen den Hof. Da möchte ich nicht höher gehen als Maz Terassen Höhe, da sonst die Stimmung im Hof verloren geht und es dort dann eingeschlossen und beengt wirkt. Dein Hinweis auf Kinder und Ältere Menschern hat mic aber auf die Idee gebracht, die untere Begrenzung der Pergola dort weiter zu ziehen, also eine Art Geländer zu machen. Kann auf jeden Fall mal schauen, wie das dann aussieht.
 

RKurzhals

Mod-Team
Dabei seit
1. Juli 2007
Beiträge
2.977
Ort
06***
Teichfläche ()
23
Teichtiefe (cm)
160
Teichvol. (l)
14000
Hallo Khito,
auch von mir ein freundliches Hallo! Euer Teichentwurf gefällt mir.
Lehm würde ich nicht nehmen (erst recht nicht, wenn der Teich etwas höher kommen soll), ich würde schon Folie nehmen. Eine Mauer finde ich sehr schön. Mein Teich hat auch zu zwei Seiten einen Erdwall. Auf der einen Seite stand schon eine Trockenmauer.
Mauerrand_01.jpg 
Da habe ich nur einen Weg davor gebaut. Der hilft mir sehr bei der Teichpflege. Auf den anderen Bildern siehst Du, dass ich die Mauer auf der Folie gebaut habe. Der Folienrand ist nicht zu sehen, man braucht ein wenig mehr Folie.
Trockenmauer_01.jpg  Igelkolben_2010.jpg  _DSC8127.jpg 
 

Khitomer

Mitglied
Dabei seit
9. Mai 2006
Beiträge
72
Ort
5***
Teichvol. (l)
2250
Vielen Dank für die Bilder, Rolf. Das hilft scho sehr, mir vorsuzustellen, wie ich das dann praktisch machen könnte. Beim Wasserlauf will ich die Folie sowieso hinten hoch ziehen, damit dort kein Wasser verloren geht. Auf die von dir gezeigte Weise kann ich wohl auch einen kleinen Weg im Teich hinten ab der Felswand entlang bauen, damit ich dann auch dort an die Pflanzen ran komme.
 

Khitomer

Mitglied
Dabei seit
9. Mai 2006
Beiträge
72
Ort
5***
Teichvol. (l)
2250
Rolf, ich hab noch eine Frage...

Diese Kante forne, zwischen dem Pflanzbereich und der Tiefwasserzohne - kannst du darauf gehen? Wenn ja, wie hast du da den Untergruund gemacht?

Hab in einem anderen Thema gesehen, du hast da so grünes Flies drüber gemacht. Das ist wohl, um die Folie vor UV zu schützen? Die ist auf dem letzten Bild hier brauch. Ist die jetzt bewachsen? Mit was?
 

RKurzhals

Mod-Team
Dabei seit
1. Juli 2007
Beiträge
2.977
Ort
06***
Teichfläche ()
23
Teichtiefe (cm)
160
Teichvol. (l)
14000
Hallo Khito,
ich kann auf dem Bereich gehen - der ist aus Beton. Das mache ich auch oft, deshalb wächst dort weniger.
Filtergraben_Ablauf_Flansch_05_2009.jpg 
Das grüne Vlies ist Ufermatte von Naturagart. Die hatte ich ausgelegt, damit Pflanzen darauf wachsen können, und ich einen Schutz habe, wenn ich am Teichrand arbeite (meine Folie ist EPDM).
Die Pflanzen sind Frauenmantel (Alchemilla mollis), und die eine große links ist Wasserdost (Eupatorium cannabinum). Die haben sich von alleine ausgesät.
Im Vordergrund wächst Gilbweiderich (Lysimachia thrysiflora) an der Steilkante, der sich über Ausläufer im ganzen Teich verbreitet (aber nur an wenigen Stellen bleibt).
Das Bepflanzen von Schrägen mit dieser Ufermatte ist sehr schwierig. Ich habe mich gefreut, als dort von allein die ersten Pflanzen wuchsen.
 
Oben