Khitos Teichplanung und Teichbau

Khitomer

Mitglied
Dabei seit
9. Mai 2006
Beiträge
72
Ort
5***
Teichvol. (l)
2250
Danke für die Antwort! Du hast also vom Teichgrund auf gemauert mit Gasbeton Blöcken, wie es aussieht. Ich bin etwas unsicher, wie ich das bei mir lösen soll. Ich rechne damit, dass ich in Lehmboden grabe - es war bis jetzt immer Lehm, wenn ich irgend wo ein Loch gegraben hab. Lehm ist ja recht stabil, wenn dann noch das Wasser dagegen drückt. Aber reicht das zum drauf gehen? Da mach ich mir Sorgen. Ich muss aber da hinten irgend wo gehen können, um Wartungsarbeiten auszuführen.
 

Khitomer

Mitglied
Dabei seit
9. Mai 2006
Beiträge
72
Ort
5***
Teichvol. (l)
2250
Noch was... Hast du deinen Teichbau hier dokumentiert? Hast du einen Link oder Thematitel für mich?
 

RKurzhals

Mod-Team
Dabei seit
1. Juli 2007
Beiträge
2.977
Ort
06***
Teichfläche ()
23
Teichtiefe (cm)
160
Teichvol. (l)
14000
Hallo Khito,
ich habe recht wenige [DLMURL="https://www.hobby-gartenteich.de/xf/search/273270/"]threads[/DLMURL] hier eingestellt, der Teichbau ist auch dabei. Lehm reicht für steile Wände nur dann, wenn sie trocken bleiben, und man nicht darauf herumlaufen will. Die Trennwand ist nicht gemauert, sondern voll aus Beton.
Mein Boden ist auch sehr lehmig und recht hart, dennoch ärgere ich mich über mein rundum schräges Profil in der Tiefenzone. Darauf kann man schlecht stehen, und der Boden gibt außerdem nach.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Khitomer

Mitglied
Dabei seit
9. Mai 2006
Beiträge
72
Ort
5***
Teichvol. (l)
2250
Vielen Dank für die Infos. Werde alles in meine überlegungen einbeziehen.

Der Bau des Teiches ist bereits vor dem Start verspätet. Die Schirmbirke, die da steht, und die ich gerne umpflanzen möchte, sollte am Besten im Frühjahr versetzt werden, so dass sie diebesten Chancen hat. Ausserdem muss man so eine Aktion auch vorbereiten - Wurseln abstechen und neue Kapillarwurzeln wachsen lassen usw, bevor man umsetzt. Muss auch nor mal mit dem Gärtner meines Vertrauens sprechen und mich genauer beraten lassen. Der Baum ist ca 4 - 5 Meter hoch und steht da seit ca 7 Jahren. So weit also der Stand.
 

Khitomer

Mitglied
Dabei seit
9. Mai 2006
Beiträge
72
Ort
5***
Teichvol. (l)
2250
Hallo in die Runde
ein winzig kleines Update. In Sachen Teich ist noch nichts passiert. Aber...

Ich glaub, ich hab erzählt, dass wir auf unserem Grund das Abwasser vom Regenwasser trennen müssen. Da holen wir Abgebote ein, was da kosten kann. Um dafür einen besseren Überblick zu verschaffen, haben wir versucht herauszufinden, wo die diversen Abwasserleitungen sich befinden. Wir wohnen auf einem kleinen, alten Hof von 1880. Da sind keine entsprechenden Pläne vorhanden. Wir haben aber Gerüchte gehört, dass unter den Fliesen im Hof ein Brunnenschacht lift. Wir haben gedacht, dass ist der, wo das Abwasser von der Küchte hin fliesst.

Vor 2 Tagen haben wir nun die Fliesen enfternt und nachgeschaut. Zum Vorschein kam ein Holzdeckel, schon etwas angemodert. Und darunter ein Brunnenschacht aus grossen Natursteinen, wunderschön. Und da steht klares Wasser in einer Tiefe von 1.60 metern. Der Brunnen hat einen Durchesser innen von ca 1 meter. Und er befindet sich ca ½ Meter weg von der geplanten Techkante.

Ich hab jetzt 2 Gedanken. Das Wasser könnte man für den Teich benutzen. Natürlich muss man das erst testen (lassen) aber ich denke, dass das ok ist (obwohl glaub ich nicht erlaubt, aber man muss es ja nicht rum erzählen).

Das zweite ist, dass das Grundwasser in einer Tiefe von 1.6 metern ist. Der Handwerker, den wir zur Besichtigung hatten, meinte, im Frühling wird es höher stehen. Wie beeinflusst das einen Teich, der 2 meter Tiefe haben soll? Der reicht ja ins Grundwasser. Schafft das Proleme?

Ganz nebenbei hätte ich auch Lust, den alten Brunnen zu reetablieren. Das ist ja der Wasserbrunnen vom Hof, als es noch kein fliessend Wasser gab. Andererseits ist er sehr gross im Verhältnis zu dem kleinen Hofplatz, den wir haben.
 

Khitomer

Mitglied
Dabei seit
9. Mai 2006
Beiträge
72
Ort
5***
Teichvol. (l)
2250
Hallo Rolf und die anderen Teichfreunde.

Es ist lange her dass ich hier geschrieben habe. Der Teich ist noch nicht gebaut. Es hatte anderes am alten Haus Priorität und für alles hat das Geld nicht gereicht. Aber jetzt ist der Teich dran und ich hab mit meinem Mann ein Budget für den Teich reserviert.

Da ich sehr unsicher bin, wie alles gemacht werden soll, hab ich einen Landschaftsgärtner beauftragt, der auch schon RTeiche gemacht hat und der sich das mal anschauen sollte. Am restlichen Garten soll auch was gemacht werden, eine Sanierung so zu sagen, wo möglichst viel vom alten Bestand bewahrt wird. Aber jetzt zum Teich.

Der LG ist mit einem Vorschlag gekommen, der mir neue Ideen gegeben hat. Zwei zusammenhängende Teiche auf 2 Niveauen. Und ich hab immernoch sehr viele Fragen. Der LG ist von der Fraktion "Kiesufer", was ich überhaupt nicht mag. Da muss ich also selbst mit Vorschlägen kommen.

Skitze vom LG.jpg  Skitze Khito.jpg 

Der LG hat seine Skitze auch nicht in den Garten integriert, damit hatte ich auch meine Probleme.

Über Ufermatte hab ich inzwischen nachgelesen und möchte die im Prinzip auch verwenden. Wenn es dann so weit ist, muss ich mir irgend was einfallen lassen, wie ich diese geliefert bekommen kann. Nature Gart liefert nicht nach Dänemark aber ich werd wohl irgend einen Kiosk in flensburg finden, der für mich die Wahre annimmt und wo ich sie dann abhohlen kann.

Ich hab die Planzzohnen noch nicht überall eingezeichnet. Ich denke aber, ich möchte rund herum eine 20 cm tiebe Zohne haben, damit Tiere, die in den Teich fallen, auch wieder hinaus kommen. Ich hhab Katzen, eine Davon ist auch schin mal in den vorigen Teich gefallen.

Denkt ihr, der Filtergraben kann so funktionieren? Und wo sollte die Pumpe am Besten sein? Der LG hat den Filter "da oben" platziert. Wie müsste das aussehen, wenn es ein Schwerkraftfilter seil soll, wie von Troll 20 vorgeschlagen?

Lieben Dank an alle im Voraus für Input!
 

Khitomer

Mitglied
Dabei seit
9. Mai 2006
Beiträge
72
Ort
5***
Teichvol. (l)
2250
Die 2. Skitze ist eine Weiterentwicklung der ersten und hat Vorrang. Aber sie ist noch nicht ganz fertig. Es fehlen da die Pflanzzohnen. Der untere Teich ist dazu gedacht, dass er Goldfische beherbergen könnte. Die Tiefe ist 1.5 m im unteren Teich und 0.8 m im oberen Teich.

Ich bin mir nicht sicher, ob ich die Pumpe nicht doch in die andere Ecke lege soll. Aber die Pumpe sollte an der Tiefsten Stelle sein? Dann müsste ich da auch die Tiefwasserzohne hin legen. Ich möchte, nehme ich an, dass das Wasser überall ausgetauscht wird und nicht in einer blinden Ecke liegen bleibt.
 

bernias

Mitglied
Dabei seit
9. Jan. 2019
Beiträge
116
Ort
86934
Rufname
Johannes
Teichfläche ()
1
Teichtiefe (cm)
60
Teichvol. (l)
500
Zwei Teiche auf unterschiedlichem Niveau sehen bestimmt schön aus. Aber Du hast immer einen Fluss vom höheren in den niederen Teich.
Als Bachlauf geht es sicherlich, als Wasserfall kann das auf Dauer schon stören, vor allem nachts.
Und Du brauchst permanent eine Pumpe: Technik, Stromkosten, Pflege .....
Was spricht dagegen, die beiden Teiche auf gleichem Niveau zu machen?
Dann hast Du die Arbeit beim Bau: den Hang abzugraben.. Aber Du brauchst nicht zu tief zu graben, dieser Teil kann ja
der "Pflanzenfilter / Bewuchszone" sein.
Vielleicht ist das Idee für Dich.
 

samorai

Mitglied
Dabei seit
6. Okt. 2012
Beiträge
4.984
Ort
14770 Brandenburg an der Havel
Rufname
Ron
Teichfläche ()
60
Teichtiefe (cm)
130cm
Teichvol. (l)
27000
Ich bin mir nicht sicher, ob ich die Pumpe nicht doch in die andere Ecke lege soll.
Um möglichst viel Schwimmbereich für die einziehenden Fische zu gewährleisten und zum eventuellen umstellen der Pumpe solltest du den ganzen unteren Teich mit einer großen Tiefenzone versehen.
Auch wenn der Teich im Winter abgeschaltet ist muss er auch das überlaufende Wasser vom oberen Teil aufnehmen können.
 
Oben