Youtube Facebook Twitter

Leitungswasserrohr mit Abwasserrohr fest verbinden?

Dieses Thema im Forum "Haus und Garten" wurde erstellt von Anja W., 2. Juli 2019.

Die Seite wird geladen...
  1. Anja W.

    Anja W. Mitglied

    Registriert seit:
    26. Sep. 2016
    Beiträge:
    287
    Galerie Fotos:
    1
    Beruf:
    Laborratte
    Hallo zusammen,
    klingt blödsinnig, ich sehe es ein :rolleyes:

    Es muss aber in einem Leitungssystem, aus dem Legionellen-Proben nach TrinkwV entnommen werden müssen, eine Spülmöglichkeit für ein totes Rohr konzipiert werden.
    Eigentlich wollten wir eine feste Schlauchverbindung von dem Rohr, das aus der Wand kommt, zum Abflussrohr bauen. Jetzt leuchtete aber in meinem Hinterkopf das Lämpchen auf, dass so eine feste Verbindung von Trinkwasser zu Abwasser wegen der Verkeimung nicht erlaubt ist. Dass das nicht schön ist, weiß ich selbst, aber die Alternative (das ganze Rohr zu kappen) ist auch nicht besser, da wir dann eine geflieste Wand aufschlagen müssten.
    Weiß einer von Euch mehr dazu?

    Herzliche Grüße
    Anja
     
  2. Mushi

    Mushi Mitglied

    Registriert seit:
    7. Jan. 2015
    Beiträge:
    999
    Galerie Fotos:
    0
    Das ist recht einfach, es muss Luft dazwischen sein.

    Grüsse,
    Frank
     
  3. Anja W.

    Anja W. Mitglied

    Registriert seit:
    26. Sep. 2016
    Beiträge:
    287
    Galerie Fotos:
    1
    Beruf:
    Laborratte
    Danke Frank! Ein Becken (mit Hahn und so) kann da auch nicht "mal" eben hin. Hast du eine Idee?
    Oben kommt ein Stück Kupferrohr aus der Wand, das Ding zum Auf- und Zudrehen ist darüber und unten am Boden ist der verschlossenen Abfluß. Das Ganze ist auf einem Dachboden als Vorbereitung zum Ausbau, der aber dann nicht stattgefunden hat.

    Herzliche Grüße
    Anja
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Juli 2019
  4. Mushi

    Mushi Mitglied

    Registriert seit:
    7. Jan. 2015
    Beiträge:
    999
    Galerie Fotos:
    0
    Der Hahn soll frei in das Abwasserrohr fließen, dann ist alles in Ordnung. Ohne Bild oder Skizze ist es raten. :engel2

    Grüsse,
    Frank
     
  5. DbSam

    DbSam Mitglied

    Registriert seit:
    31. Mai 2011
    Beiträge:
    2.454
    Galerie Fotos:
    28
    Teichfläche (m²):
    10
    Teichtiefe (cm):
    150
    Teichvol. (l):
    13500
    Hallo Anja,

    am einfachsten wäre es doch, wenn man das tote Rohr ganz abklemmt ...

    Ansonsten benötigst Du eine Lösung mit einem Siphon und einem (bestenfalls) automatischem Ventil.
    Welcher Siphon - da kommt es ganz auf Deine Platzverhältnisse an ...


    Gruß Carsten
     
  6. Anja W.

    Anja W. Mitglied

    Registriert seit:
    26. Sep. 2016
    Beiträge:
    287
    Galerie Fotos:
    1
    Beruf:
    Laborratte
    Dann vesuchen wir das Abwasserrohr nach oben zu verlängern und befestigen an dem Rohr ein kleines Stück Schlauch. Für das Abwasserrohr müssen wir dann nur einen Deckel organisieren, damit es nicht müffelt.
     
  7. Anja W.

    Anja W. Mitglied

    Registriert seit:
    26. Sep. 2016
    Beiträge:
    287
    Galerie Fotos:
    1
    Beruf:
    Laborratte
    Ja, das wäre die beste Möglichkeit. Aber die Abzweigung nach oben ist wohl in der Wand einer gefliesten Küche. Auf Fliesen abschlagen und neu verfliesen habe ich keine Lust.

    Was für ein Ventil meinst Du?


    Herzliche Grüße
    Anja
     
  8. DbSam

    DbSam Mitglied

    Registriert seit:
    31. Mai 2011
    Beiträge:
    2.454
    Galerie Fotos:
    28
    Teichfläche (m²):
    10
    Teichtiefe (cm):
    150
    Teichvol. (l):
    13500
    Hallo Anja,

    ein Wasserhahn ist zum Beispiel ein Ventil.
    Und ich meinte ein automatisch ansteuerbares, welches sich in einem zu definierenden Intervall für eine zu definierende Zeit automatisch öffnet und das Wasser in einen Siphon plätschern lässt. (Ansonsten würde mit der Zeit auch der Siphon austrocknen ...)

    Alle anderen Lösungen erfordern eiserne Disziplin.
    Gerade auch dann, wenn in Deckenhöhe irgendein Deckel vom Abwasserrohr zu lösen ist und überhaupt ...


    Gruß Carsten
     
  9. Andre 69

    Andre 69 Mitglied

    Registriert seit:
    14. Aug. 2011
    Beiträge:
    1.425
    Galerie Fotos:
    4
    Teichtiefe (cm):
    160
    Teichvol. (l):
    14500
    Hallo , eine Grundsatzfrage hierzu ,
    Wer hat euch das gesagt ?
    Reden wir über ein Mietshaus ( Mehrfamilienhaus) oder Gewerbe ?
    Hattet ihr im Dachboden auch Warmwasser ( + Zirkulation) vorgesehen?
     
    troll20 gefällt das.
  10. Anja W.

    Anja W. Mitglied

    Registriert seit:
    26. Sep. 2016
    Beiträge:
    287
    Galerie Fotos:
    1
    Beruf:
    Laborratte
    Hallo zusammen,

    @ Andre, die Eckdaten nach TrinkwV stimmen schon, leider...

    Ein Gutes, wenn alle Beteiligten dienstlich mit Qualitätsmangement zu tun haben, ist, dass einem diese Disziplin mit dem Hammer gelehrt wird. Ich mache selbst hier zu Hause vieles täglich, wöchentlich, monatlich ohne das ich wirklich bewusst dran denken muss. Glücklicherweise kommt man auch an alle Komponenten bequem dran.

    Herzliche Grüße
    Anja
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden