Planung eines Schwimmteiches

samorai

Mitglied
Dabei seit
6. Okt. 2012
Beiträge
5.005
Ort
14770 Brandenburg an der Havel
Rufname
Ron
Teichfläche ()
60
Teichtiefe (cm)
130cm
Teichvol. (l)
27000
Ober habe ich bei meinen Vorstellungen einen Denkfehler???

Ja hast du, Bürsten werden bei der Reinigung nicht entnommen.
Ich stecke den Schlammsauger rein und sauge ab.
Ist der Filter nur noch 1/4 gefüllt werden die Bürsten gespült und weiter gesaugt.
Die Bürsten hat 2 geteilte Arbeitsbereiche, im vorderen Teil verfaengt sich der Dreck, im hinteren Teil arbeiten die Bakterien.
Man ist bemüht nur den vorderen Teil mit einem weichen Wasserstrahl zu reinigen und da reicht solch ein Verbinder. IMG_20210220_121301.jpg 
Es gibt natürlich auch einen Reiniger mit einstellbaren Druck, für die "Rueckenschwachen Profis" :lala5IMG_20210220_120945.jpg  IMG_20210220_120956.jpg  IMG_20210220_121005.jpg 
Ausziehen kann man ihn auch. IMG_20210220_121005_1.jpg 
 

4711LIMA

Mitglied
Dabei seit
8. Feb. 2011
Beiträge
338
Ort
Deutschland, 93059
Teichfläche ()
470
Teichtiefe (cm)
200
Teichvol. (l)
445000
Hallo Alex, ein schönes Projekt hast Du vor, nach Deinen Zeichnungen vermute ich, Du gehörst zur Baubranche, da wird sicher vieles für Dich einfach werden.
Als kleine Kritik, überleg Dir nochmals die Schnitte 2.1 und 2.2, ich glaub nicht, dass das gut wird. Die Anbindung der Folie an den Rand kann ich mir so nicht vorstellen. Während der Bauphase musst Du irgendwann die Wasserlinie und den Rand bauen, das so stabil dass man da noch einige mal drüberlaufen kann. Auch später, die nächsten 25 Jahre muss der Rand noch tragfähig sein. Wenn Du den formalen Randabschluss willst, dann besser mit Einzeiler. Heute würde ich das auch wieder so machen aber zum Teich hin immer einen Ufergraben, das wird von den Pflanzen definitiv der optisch schönere Bereich. Bei Dir möglich weil Du Platz hast.
In meinem Teichbau kannst Du alles mal sehen, auch die Vor- und Nachteile und die Zweifel während dem Bau....

Weiter gutes Gelingen!
 

Alex_S

Mitglied
Dabei seit
22. Juni 2020
Beiträge
13
Ort
Heusweiler
Rufname
Alex
Hallo Ron,
Danke für die ausführliche Erklärung. Ich hatte früher mal einen kleinen Koiteich. Da waren auch Bürsten drin. Hier hatte ich immer die vordere Hälfte entnommen und mit den Gartenschlauch gereinigt. Das ging ganz gut. Deine Lösung ist sicherlich professioneller und Bakterien schonender! Mal sehen, wie ich den Filter im Detail bestücken werde. Da hab ich sicher noch Zeit...
Viele Grüße
Alex
 

Alex_S

Mitglied
Dabei seit
22. Juni 2020
Beiträge
13
Ort
Heusweiler
Rufname
Alex
Als kleine Kritik, überleg Dir nochmals die Schnitte 2.1 und 2.2, ich glaub nicht, dass das gut wird. Die Anbindung der Folie an den Rand kann ich mir so nicht vorstellen
Danke für die Blumen :) und Deine Einschätzung!
Den Teichrand werde ich wohl in der Tat nicht so herstellen, wie in den Schnitten dargestellt. Mit "Einzeiler" meinst Du ein Tiefbordstein oder eine Beeteinfassung? Das ist sicher eine dauerhaft stabile Bauweise, ist mir aber ehrlich gesagt zu aufwendig - auch wegen der runden Randausbildung in meinem Fall. Ich bin vor einiger Zeit auf so einen Kunststoff-Teichrand gestoßen. So etwas könnte ich mir vorstellen, allerdings komplett mit Magerbeton verstärkt.
Viele Grüße
Alex
 

anz111

Mitglied
Dabei seit
21. Okt. 2012
Beiträge
458
Ort
5020
Teichtiefe (cm)
1,90
Teichvol. (l)
250000
Servus!

1,5 mm EPDM Folie ist übertrieben. Die wird in dieser Stärke normalerweise für Jauchegruben mit einer Tiefe von 3 m verwendet.
1,2 mm reichen bei dem Projekt völlig aus. Ob dir das jemand aufs Maß heineinklebt ist eher eine Frage des Preises. Da ist auf jeden Fall PVC erstens viel einfacher zu verlegen bzw. verkleben/schweißen und auch viel billiger.
Ich habe schon EPDM Teiche gesehen, welche die Überlappungen verklebt haben. Sowas könnte ich mir vorstellen. Jedoch muss das dann auch gut gemacht sein, da man ja an die gefalteten Bereich nicht mehr hinkommt.
Die EPDM Folie gefaltet reinlegen und anschließend vermörteln wäre auch noch eine Idee.

LG Oliver
 

Alex_S

Mitglied
Dabei seit
22. Juni 2020
Beiträge
13
Ort
Heusweiler
Rufname
Alex
Hallo zusammen,


ich möchte nach langer Abwesenheit hier mal wieder ein kleines Update geben.
Im Prinzip habe ich gebaut wie geplant, nur dass ich wetterbedingt deutlich langsamer wie angenommen vorangekommen bin :(
Der erste Aushub für den Filter erfolgte bereits kurz vor Ostern. Dann wurde erst der Filter mit Schalungssteinen gemauert, danach erfolgte in mehreren Terminen der Aushub des eigentlichen Schwimmteiches. Der Grund: Ich wollte vermeiden, dass eine allzu große Baugrube eine zu lange Zeit mehr oder minder dem Wetter ausgesetzt ist – hier dachte ich an ein, zwei Wochen schlechtes Wetter oder mal einen kräftigeren Schauer. Nicht aber an Frühjahr/Sommer 2021…:wand So haben sich die Arbeiten an den Wochenenden oft darauf beschränkt, die Schäden durch Wasser, Matsch und Ausspülungen der vergangenen Woche zu beseitigen. Oder stundenlang das Wasser mittels Pumpen und Eimern aus dem Loch zu fördern sowie Provisorien zu bauen, um weitere Schäden zu vermeiden. Dies alles war auf Dauer echt frustrierend und zermürbend.

Trotz allem ist seit knapp zwei Wochen die Folie (1,5 mm EDPM an Stück) nun drin. Die meisten Falten sind beseitigt. Alle verbliebenen Falten werden großteils unter der Vermörtelung oder dem Pflanzensubstrat verschwinden. Das Foto zeigt noch die Folie mit mehr Falten kurz nach dem Einbau.

IMG_20210725_132146.jpg 

Die Baugrube wurde vollständig erdmodelliert, der Rand ist mittels Teichrandband (Höhe 14 cm) in ausreichend Beton gelegt. Dann kam nach dem gefühlt zehnten Absammeln letzter Steine eine stabile Baufolie zum Einsatz. Dies war dem schlechten Wetter geschuldet. Sie wurde in überlappenden Bahnen verlegt und mit Panzertape verklebt. Danach lief der Teich zwar immer noch voll, der Baugrund litt aber nicht mehr so stark wie zuvor. Auf alle horizontalen Flächen kam als zusätzlicher Schutz der Folie noch zwei, drei Zentimeter Sand, dann überall 500 g Vlies. An den eher steinigen Stellen im Untergrund doppelt.

Da witterungsbedingt im Teich eher weniger gearbeitet werden konnte, wurde auch schon eine Natursteinwand mit ca. 8 Tonnen Wasserbausteinen aus Basalt hergestellt.

Demnächst steht der Urlaub an. Aktuell wird auf der Folie (Bereiche, in die Substrat gefüllt bzw. vermörtelt wird) wieder Vlies verlegt. Dann sollten nach dem Urlaub die Hauptarbeiten im Schwimmteich endlich abgeschlossen sein.



Viele Grüße

Alex
Beiträge automatisch zusammengeführt:

Eine Frage hätte ich noch - es sind sogar zwei :cool::
1) Ich muss demnächst noch sämtliche Flansche an die Folie anschließen. Alles ausgeführt in DN 110 aus ABS mit Edelstahlschrauben in "schwerer Qualität". Welchen Kleber bzw. welches Dichtmittel würdet ihr hier empfehlen (Folie 1,5 mm EDPM)"
2) Das Rohr zu meinem Luftheber im Filter hat DN 400 PVC-U. Auch der gemauerte Filter wird mit der gleichen EPDM-Folie ausgekleidet. Wie bekomme ich hier die Verbindung zwischen KG-Rohr und Folie dicht?
 
Zuletzt bearbeitet:

troll20

Vorsicht, täuscht Schläue mit Likes vor!
Dabei seit
12. Apr. 2009
Beiträge
6.617
Ort
Berlin
Rufname
René
Teichfläche ()
50
Teichtiefe (cm)
140
Teichvol. (l)
28000
Moin,
Nr. 1 zB Innotec adheseal
Nr. 2 da hat der @Zacky irgend wo hier Bilder versteckt mit Anleitung, einfach mal anschreiben per PN wenn er es jetzt nicht liest.irgend etwas mit Edelstahl Schlauchschellen Band und Folie warm machen dann über das Rohr stülpen oder so.
Ansonsten sach ich mal, das sieht gut aus, weiter machen

:oki
 

Zacky

Mitglied
Dabei seit
12. Nov. 2010
Beiträge
5.626
Ort
Deutschland Berlin
Teichfläche ()
50
Teichtiefe (cm)
175
Teichvol. (l)
40000
mit Edelstahl Schlauchschellen Band und Folie warm machen dann über das Rohr stülpen
Hallo. Rene @troll20 hat es schon richtig erwähnt. So habe ich das bei mir gemacht und auch Anderen empfohlen, die es auch sehr gut umsetzen konnte. Funktioniert und ist dicht. Bilder... :unsure ...ja, irgendwo habe ich da was...müsste ich suchen...bei Bedarf einfach melden, aber kann man eigentlich auch ganz gut ohne Bilder verständlich erklären.
 
Oben