Youtube Facebook Twitter

Positionierung & Anzahl der Bodenabläufe - Meinungen erbeten

Dieses Thema im Forum "Bau eines Teiches" wurde erstellt von Zacky, 7. Okt. 2017.

Die Seite wird geladen...
  1. Zacky

    Zacky Mitglied

    Registriert seit:
    12. Nov. 2010
    Beiträge:
    5.561
    Galerie Fotos:
    7
    Zustimmungen:
    3.598
    Teichfläche (m²):
    50
    Teichtiefe (cm):
    175
    Teichvol. (l):
    40000
    Hallo Foren-Gemeinde.

    Ich möchte gerne eine kleine Meinungsabfrage zur sinnvollen Positionierung und Anzahl von Bodenabläufen starten. Im Anhang habe ich absichtlich zwei verschiedene Beckenformen genutzt. Die Beckenform A ist normal rechteckig mit bspw. 5 x 7 m ~ 52 m³ (bei 1,50 m Tiefe) bzw. ~ 70 m³ (bei 2 m Tiefe). Die Beckenform B - wie man sieht - einfach rund mit 5 m Durchmesser ~ 40 m³ (max. Tiefe von 2,50 m (abgeschrägter Boden zur Mitte)).

    Bei einem rechteckigen Becken ergibt sich ja die Frage nach Anzahl & Position der Bodenabläufe & Skimmer, da dies ja auch die häufiger genutzte Teichform ist. Die Teichform an sich ist nicht immer strömungsoptimal (abgerundete Teichecken setze ich einfach mal voraus), so dass ich hier mal die Frage in den Raum stellen möchte: Wo & wie viel Bodenabläufe sind hier sinnvoll bzw. angemessen?

    Bei einem kreisrunden Becken ist das Risiko von Gammelecken ja eher weniger gegeben, so dass hier im einfachen Vergleich bei moderater Teichgröße doch ein Bodenablauf und ein Skimmer eigentlich ausreichend scheint.

    Ich würde die Betrachtung zur Umwälzrate sehr gerne erst einmal außen vor lassen wollen. Darüber kann man dann evtl. im Laufe des Threads nochmal diskutieren.

    Positionierung & Anzahl der Bodenabläufe - Meinungen erbeten_567307_BA-Position I.jpg_jpg Positionierung & Anzahl der Bodenabläufe - Meinungen erbeten_567307_BA-Position II.jpg_jpg Positionierung & Anzahl der Bodenabläufe - Meinungen erbeten_567307_BA-Position III.jpg_jpg

    Ich habe natürlich schon eine eigene Meinung bzw. Gedanken zu diesem Thema, will aber diese erst an späterer Stelle mit einfließen lassen.

    Danke & Grüße

    PS: auch bitte unabhängig von Schwimm-, Garten- oder Koiteich betrachten. :)
     
  2. mitch

    mitch Mod-Team Mod-Team

    Registriert seit:
    3. Feb. 2008
    Beiträge:
    4.897
    Galerie Fotos:
    61
    Zustimmungen:
    3.768
    Teichfläche (m²):
    28
    Teichtiefe (cm):
    145
    Teichvol. (l):
    28000
    Hi Rico,

    wo ein Ablauf ist sollte auch ein Zulauf nicht fehlen - das beeinflusst doch bestimmt die position der Abläufe.
    könntest du bitte noch deine gedachte Zulaufposition einzeichnen. :danke
     
    Zacky gefällt das.
  3. troll20

    troll20 Vorsicht, täuscht Schläue mit Likes vor!

    Registriert seit:
    12. Apr. 2009
    Beiträge:
    6.288
    Galerie Fotos:
    27
    Zustimmungen:
    7.903
    Rufname:
    René
    Teichfläche (m²):
    50
    Teichtiefe (cm):
    140
    Teichvol. (l):
    28000
    Also so ganz ohne darauf einzugehen was für ein Teich Koi / Schwimmteich und was für eine entsprechende Umwälzung ist blöd. Da sich ja danach die Menge bzw größeren der BA richtet.
    Aber mal was anderes, planst du jetzt schon Teich nummero 3 :wunder
    @Andre 69 der Urlaub naht :hehe
     
    Andre 69 und Zacky gefällt das.
  4. Zacky

    Zacky Mitglied

    Registriert seit:
    12. Nov. 2010
    Beiträge:
    5.561
    Galerie Fotos:
    7
    Zustimmungen:
    3.598
    Teichfläche (m²):
    50
    Teichtiefe (cm):
    175
    Teichvol. (l):
    40000
    @mitch Einzeichnen könnte ich da bestimmt auch noch was, aber auch da könntet ihr ja eure Meinungen zu abgeben - welche BA-Anordnung mit welcher Rücklauf-Positionierung kompatibel wäre.

    Ansonsten sage ich mal, pauschal, dass ich die Einläufe jeweils diagonal ggü-liegend an den kurzen Wandseiten machen würde. Beim runden Teichbecken wäre es ja egal.
     
  5. Zacky

    Zacky Mitglied

    Registriert seit:
    12. Nov. 2010
    Beiträge:
    5.561
    Galerie Fotos:
    7
    Zustimmungen:
    3.598
    Teichfläche (m²):
    50
    Teichtiefe (cm):
    175
    Teichvol. (l):
    40000
    Die Skizzen sollten in erster Linie nur als Beispiele dienen. Kann ja auch sein, dass Jemand sagt, das beim rechteckigen Teich auch mehrere BA in zwei Reihen nebeneinander (Anordnung wie beim Würfel - 5er oder 6er Augen) angebracht wären. Oder Jemand meint, dass beim rechteckigen Teich als Schwimmteich nur 1 BA mittig ausreicht.

    Lasst euren Gedanken mal freien Lauf und kommentiert es hier einfach...Schwimmteich, Koiteich, Länge zu Breite und Anzahl... :zwinker
     
  6. Digicat

    Digicat Mod-Team Mod-Team

    Registriert seit:
    27. Okt. 2004
    Beiträge:
    10.143
    Galerie Fotos:
    165
    Zustimmungen:
    3.295
    Beruf:
    im Ruhestand
    Rufname:
    Helmut
    Teichfläche (m²):
    75
    Teichtiefe (cm):
    250
    Teichvol. (l):
    35000
    Wenn dann Tagential ... da würde eine schöne kreisförmige Strömung zustande kommen.
    Im Rechten Winkel zum Durchmesser würde ich als weniger effektiv einstufen. Ohne 90° Winkel anzubringen.

    LG
    Helmut
     
    Zacky gefällt das.
  7. ThorstenC

    ThorstenC Mitglied

    Registriert seit:
    31. Aug. 2011
    Beiträge:
    2.522
    Galerie Fotos:
    0
    Zustimmungen:
    2.298
    Teichfläche (m²):
    200
    Teichtiefe (cm):
    180
    Teichvol. (l):
    120000
    Ich pers. bin immer für eine Kreis-strömungsgünstige Teichform.
    Einen rechteckigen Teich- da würde ich immer die Innenecken "entschärfen"

    Für jede Kreiselströmung im Teich- BA mittig anordnen.
    In einer Linie oder außerhalb der Mitte ist nicht optimal.

    Ich habe bei mir im Teich ja zwei Kreiselströmungen.
    Eine kleine mit einem BA mittig- bleibt weniger Dreck liegen und schwimmernder Schmutz (der nicht schnell genug vom Skimmer erwischt wird) konzentriert sich wirklich gerne in der Mitte der Kreiselströmung.

    Bei der zweiten Großen Kreiselströmung sind die BA im Dreieck angeordnet- mit zuviel Abstand- locker 4-5m.
    In der Mitte ist leider kein BA. Da sammelt sich gerne mehr Mulm.
    Was ich aber nicht mehr ändern werde- weil eben Beton über der Folie.

    Andere Koiteichler haben auch so ihre Erfahrungen gemacht.
    Siehe diese Doku im NAchbarforum mit mehreren sehr engen BA in der Teichmitte:
    http://www.koi-gehlhaar.de/koi/forum/viewtopic.php?f=55&t=13922
    Der Alwin dort hat auch mehrere Rückläufe in den Teich gebaut- und auch er konnte mittig über den BA kleine "Strudel" erkennen.

    Bei Deinem Rechteck also eher A2, fals 3BA ausreichen. Kreisform ist klar- Mitte.
    ----

    Also ich pers. würde immer Anordnung der BA in Anzahl und Rohrdimensionierung passend zum Teichvolumen in der Mitte des Teiches anordnen.
    Je 10-15m³ Teichvolumen 1 BA mit KG 125 Verrohrung.

    Möglichst symmetrisch- im Dreieck oder im Dreieck mit einem mittigen BA, oder eben 4 BA...oder wieder 4BA imRechteck mit einem mittigen.
    Abstand der BA nicht mehr als 1m.

    Das macht alles natürlich wirklich Sinn, wenn man auch die Rückläufe clever für eine Kreiselströmung über den mittigen BA anordnet.
    ------

    Bei der Kreisform: 3 BA mittig im Abstand von max. 1m.

    Bei dem Rechteck würde ich mittig 5 Stück einbauen.

    3 in einer Linie mittig der Längstrichtung Abstand 1m.
    2 mittig der Querrichtung. Vielleicht Abstand 0,75 m vom mittigen BA der ersten Linie.

    -----
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Okt. 2017
    Zacky gefällt das.
  8. samorai

    samorai Mitglied

    Registriert seit:
    6. Okt. 2012
    Beiträge:
    4.600
    Galerie Fotos:
    67
    Zustimmungen:
    6.152
    Beruf:
    Dachklempner
    Teichfläche (m²):
    60
    Teichtiefe (cm):
    130cm
    Teichvol. (l):
    27000
    In erster Linie möchte ich meinem Vorredner erst mal recht geben und mich anschließen.
    Ich vergleiche es pauschal mal mit einem Skimmer der zieht bei 4000l Ca zwischen 40 und 60 cm.
    Nun kann man aber die Einläufe( Filter) nicht beliebig viel teilen, da auch der Flow dabei geteilt wird.
    Ist dann eine Verkleinerung der Dimension pro BA sinnvoll oder nicht? Hiermit meine ich keine Reduzierung im klassischen Sinne sondern zB. Nicht 5x125 ger Rohr sondern 5x 75 ger Rohr durchgängig von jeden BA zum Filter.
     
    Zacky gefällt das.
  9. mitch

    mitch Mod-Team Mod-Team

    Registriert seit:
    3. Feb. 2008
    Beiträge:
    4.897
    Galerie Fotos:
    61
    Zustimmungen:
    3.768
    Teichfläche (m²):
    28
    Teichtiefe (cm):
    145
    Teichvol. (l):
    28000
    der "Flow" (Geschwindigkeit) wird höher, hat vielleicht eine größere Sogwirkung um den BA und beugt der Versottung im Rohr vor, aber ob dann noch das gewünschte Volumen durchrauscht :ka
     
    Zacky gefällt das.
  10. ThorstenC

    ThorstenC Mitglied

    Registriert seit:
    31. Aug. 2011
    Beiträge:
    2.522
    Galerie Fotos:
    0
    Zustimmungen:
    2.298
    Teichfläche (m²):
    200
    Teichtiefe (cm):
    180
    Teichvol. (l):
    120000
    Wer so denkt, der zäumt das Pferd von hinten auf.;)
    Natürlich wird der Flow (Pumpleistung) aufgeteilt.
    Damit es passt an jeder Saugstelle, sollte halt die passende Filterduchsatzleistung und Pumpleistung passen.

    Es gibt ja auch die Möglichkeit....einzelne Saugstellen reihum zu drosseln, zu schließen...das hat ich ja auch einmal...
    ist aber totaler Quatsch. Was eingebaut wird, muss auch funktionieren.

    Wer einen Teich plant, der plant in der Regel eine gewünschte Umwälzung des Teichvolumens pro Stunde und dazu passend die Saugstellen/ Rohrleitungen, Filtergröße/Durchflußleistung, Pumpleistung, Biokammer (bei Fischbesatz auch an Hand der Fischmenge, Futtermenge), Rückläufe in Anzahl und Dimension.

    Kein Rohr kleiner KG 110....eher KG 125 und das Vorsehen von Reinigungsabzweigen/ Möglichkeiten kann sinnvoll sein.
    --------------
    Jetzt kann man wieder je nach Teichnutzung "überlegen" wie oft man den Teichinhalt am Tag unbedingt durch eine Filteranlage pumpen muß oder möchte und dementsprechend ein paar billige Rohre verlegen und den passenden Filter bauen oder kaufen.

    Wer baulich clever Förderhöhen an der Pumpe reduziert, der hat dann durch sparsame Pumptechnik (Flowpumpen, Rohrpumpen, Luftheber) geringe Unterhaltskosten für den Teich.

    In zackys Teichbeispielen habe ich gedanklich die Anzahl der BA an eine 1:1 Umwälzung gedacht.
    Es geht natürlich auch mit weniger- bei anderer Teichnutzung- oder auch mehr. Je nach Wunsch.
    -----
    Konnte gestern wieder einmal am Teich schön die "Nachteile" der Kreiselströmung am Teich beobachten. Aufgetriebene Algenflocken drehten sich schön mittig im Teich und wurden vom Skimmer nicht mehr erwischt.

    Eigentlich perfekt müsste der Skimmer ja auch in der Mitte sein. Sieht aber sicher doof aus- und ab und zu schiebt der Wind ja auch über die Oberfläche des Teiches rüber.
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Okt. 2017
    Zacky gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden