Projekt Naturpool

Naturpool ohne Chemie-ohne Pflanzen

  • Sämtlicher Input erwünscht!

    Stimmen: 0 0,0%
  • Erfahrungen erwünscht

    Stimmen: 0 0,0%
  • Umsetzung/Planung/Kosten

    Stimmen: 0 0,0%

  • Umfrageteilnehmer
    0

Sonnengruesser

Mitglied
Dabei seit
25. Apr. 2018
Beiträge
97
Ort
Bezirk Ried, Österreich
Teichfläche ()
30
Teichtiefe (cm)
170
Teichvol. (l)
30000
Aber was hat das mit einem "Naturpool" zu tun???
Ich hab doch nur das Nachbars-Wasserloch beschrieben. Mach die Wände steil und du hast einen Naturpool, dann gilt das gleiche.
Was ich nicht einschätzen kann ist der Effekt der Steine rund rum. Vor allem weil die regelmäßig gereinigt werden müssen damit sich nicht zu viel Biologie ansiedeln kann. :unsure
 

bachbild

Mitglied
Dabei seit
4. Aug. 2013
Beiträge
20
Ort
*****
Teichtiefe (cm)
-
Teichvol. (l)
-
Also ich denke er möchte einen Pool (aka mehr oder weniger ein Becken mit senkrechten Wänden) und das ohne Pool-Chemie. Soweit so gut.

Schwierig wirds eben ganz ohne Pflanzen... Die Nitrifikation funktioniert irgendwie immer. Gut in einem schicken, großen Flies-/Biofilter, aber zur Not auch ohne Pumpe, wenn das Wasser nur ausreichend Kontakt mit besiedelten Oberflächen hat.

Der Unterschied ist, dass beim Tümpel alles Umgesetzt wird, was reinfällt, während der Filter sehr viel Dreck aus dem Wasser entfernt, bevor er in Nitrat umgewandelt wird.

Trotzdem, auch mit großem Filter bleibt immer genug zum Zersetzen im Wasser zurück. Es muss dann also immer noch irgendwie der Stickstoffe raus. Am einfachsten geht das über das abernten von Pflanzen (dabei ist es egal, ob das z.B. Algen sind, die von Steinen gespült werden, oder ob das Pflanzen aus einem Filtergraben sind).
 
Oben