Youtube

Facebook

Twitter

Schego vario Eisfreihalter

Dieses Thema im Forum "Technik im und am Teich" wurde erstellt von sugger1234, 8. Jan. 2017.

Die Seite wird geladen...
  1. sugger1234

    sugger1234 Mitglied

    Registriert seit:
    14. Sep. 2014
    Beiträge:
    102
    Galerie Fotos:
    0
    Teichfläche (m²):
    20
    Teichtiefe (cm):
    220
    Teichvol. (l):
    19000
    Karte
    Hallo, wer verwendet den den Schego vario Eisfreihalter oder ähnliches
    Vario kann man mit 100, 200 oder 300 Watt laufen lassen und mit Frostwächter
    habt ihr Erfahrungen damit?
    PS ich will damit nicht den Teich heizen ;-)
     
  2. Zacky

    Zacky Mod-Team Mod-Team

    Registriert seit:
    12. Nov. 2010
    Beiträge:
    4.662
    Galerie Fotos:
    7
    Teichfläche (m²):
    50
    Teichtiefe (cm):
    175
    Teichvol. (l):
    40000
    Karte
    Hatte ihn vor ein paar Jahren noch im Einsatz und war zufrieden. Mittlerweile lasse ich den Filter (gedämmt im Erdreich) durchlaufen, Teich ist abgedeckt und so friert der Teich auch nicht unbedingt zu.
     
  3. teichinteressent

    teichinteressent Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2015
    Beiträge:
    162
    Galerie Fotos:
    0
    Teichtiefe (cm):
    190
    Teichvol. (l):
    18000
    Karte
    Der Frostwächter schaltet bei Null Grad Außentemperatur ein. Das Wasser hat vielleicht aber noch 10 Grad. Warum also heizen?
    Und mit 100, 200 oder 300 Watt passiert im Teich garnichts!

    Ich mache das so: Mein 100 Watt-Heizer hängt neben einem Blubberstein im Wasser. Irgendwann friert der ein. Dann schalte ich diesen für vielleicht eine Stunde ein. Somit habe ich wieder ein größeres Loch. Ausschalten.
    Es macht nichts, wenn mal ein zwei Tage alles zugefroren ist. Praktisch habe ich so keinen nennenswerten Stromverbrauch.
     
  4. Zacky

    Zacky Mod-Team Mod-Team

    Registriert seit:
    12. Nov. 2010
    Beiträge:
    4.662
    Galerie Fotos:
    7
    Teichfläche (m²):
    50
    Teichtiefe (cm):
    175
    Teichvol. (l):
    40000
    Karte
    ;)
     
  5. Fräbel

    Fräbel Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2016
    Beiträge:
    68
    Galerie Fotos:
    0
    Beruf:
    Fußbodenleger
    Teichfläche (m²):
    27
    Teichtiefe (cm):
    190
    Teichvol. (l):
    26000
    Karte
    Bei mir hab ich nur die Belüftung und das verwirbelt das Oberflächenwasser so doll das bei mir der Teich noch nie ganz zugefroren ist.Es bleibt immer etwa ein 1qm frei im Bereich der Belüftung.
    Belüften muss man ja auch in den kalten Monaten, nur nicht so stark wie im Sommer. Im Sommer Liegt die Belüfterplatte bei mir in einer Tiefe von ca. 1.50m und im Winter bei etwa 0.60m. Der Grund dafür ist das ich das warme Wasser von unten nicht so doll vermengt mit den oberen kalten Schichten.
     
    sugger1234 und ThorstenC gefällt das.
  6. sugger1234

    sugger1234 Mitglied

    Registriert seit:
    14. Sep. 2014
    Beiträge:
    102
    Galerie Fotos:
    0
    Teichfläche (m²):
    20
    Teichtiefe (cm):
    220
    Teichvol. (l):
    19000
    Karte
    Belüften tue ich auch, aber es friert leider immer weiter zu, ab und zu friert mir der Schlauch auch ein,

    leider sehe ich auch die Fische nicht
    deswegen die frage ob man mit so was benutzt
    erwärmtes Wasser 4 Grad singt doch dann eh wieder nach unten das tut den Fischen bestimm auch gut
     
  7. Fräbel

    Fräbel Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2016
    Beiträge:
    68
    Galerie Fotos:
    0
    Beruf:
    Fußbodenleger
    Teichfläche (m²):
    27
    Teichtiefe (cm):
    190
    Teichvol. (l):
    26000
    Karte
    IMG_0019.JPG
    Vielleicht ist die Belüftung zu schwach dei dir?
    Wenn die Schläuche zufrieren wird dort Wasser drin sein dann Versuch es mal mit Rückschlag Ventilen.
    So hatte ich es im letzten Winter gehabt.
     
  8. koiteich1

    koiteich1 Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juli 2012
    Beiträge:
    434
    Galerie Fotos:
    0
    Teichfläche (m²):
    18
    Teichtiefe (cm):
    210
    Teichvol. (l):
    36000
    Karte
    Wenn du den Belüfter ca. 30 cm tief ins Wasser hängst gefriert da normal nichts mehr zu

    Das hatte ich noch nie.
    hatte damals meinen Belüfter (Kolbenkompressor) recht nah am Teich stehen und mit einem Kunststoffeimer abgedeckt.
    Mir ist noch kein Schlauch eingefroren.
    Belüfter darf man natürlich nicht ausschalten.
     
  9. teichinteressent

    teichinteressent Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2015
    Beiträge:
    162
    Galerie Fotos:
    0
    Teichtiefe (cm):
    190
    Teichvol. (l):
    18000
    Karte
    Stelle den Lüfter so, daß der Schlauch richtig Stein immer abwärts geht. Entstehendes Kondenswasser würde so immer mit rausgedrückt werden.
     
    mitch, Fräbel und Zacky gefällt das.
  10. sugger1234

    sugger1234 Mitglied

    Registriert seit:
    14. Sep. 2014
    Beiträge:
    102
    Galerie Fotos:
    0
    Teichfläche (m²):
    20
    Teichtiefe (cm):
    220
    Teichvol. (l):
    19000
    Karte
    liegt wahrscheinlich daran das mein Kompressor im Keller steht und somit die feuchtwarme Luft anzieht, deswegen friert er, wenn zu kalt ist zu, ob wohl mein schlauch gedämmt ist

    Hab meinen Schego vario seit 2 Tagen im Teich hängen, erst wurde das Loch etwas größer bei 100Watt, aber heute war es wieder eine dünne Eisschicht bis an den Schego, ich hatte ihn mal rausgenommen und der Stab war kalt, aber draußen wurde der Stab ruckzuck wieder heiß, anscheinend sind 100Watt bei der kälte doch nicht ausreichend, werde nun mal auf 200Watt erhöhen, allerdings waren heute Nacht auch über 10Grad minus