Youtube Facebook Twitter

Wühlmäuse und co

Dieses Thema im Forum "Haus und Garten" wurde erstellt von GabiundBernd, 23. Mai 2020.

Die Seite wird geladen...
  1. Knoblauchkröte

    Knoblauchkröte Experte Mod-Team

    Registriert seit:
    23. Okt. 2004
    Beiträge:
    6.777
    Galerie Fotos:
    0
    Beruf:
    angehender Frührentner
    Teichfläche (m²):
    130
    Teichtiefe (cm):
    160
    Teichvol. (l):
    100000
    20cm Löcher wären einem im Garten lieber:D

    Wühlmäuse und co_606845_IMG_6041.JPG_JPG Wühlmäuse und co_606845_IMG_6040.JPG_JPG
     
  2. Turbo

    Turbo Mitglied

    Registriert seit:
    26. Dez. 2007
    Beiträge:
    571
    Galerie Fotos:
    44
    Teichtiefe (cm):
    1.20
    Teichvol. (l):
    10000 L.
    Deine Mäuse sind halt umweltbewusst. Beide Pflanzen sind auf der Neophyten Liste. Also der Liste mit den unerwünschten Pflanzen welche sich invasiv verbreiten. Sehe es als Chance etwas einheimisches zu pflanzen.

    Da noch einige Infos dazu. https://www.pronatura.ch/de/invasive-gebietsfremde-arten
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Juli 2020
    Rhz69 gefällt das.
  3. GabiundBernd

    GabiundBernd Mitglied

    Registriert seit:
    3. März 2015
    Beiträge:
    282
    Galerie Fotos:
    17
    Beruf:
    Rentner
    Teichfläche (m²):
    288
    Teichtiefe (cm):
    3m
    Teichvol. (l):
    288000
    OK, danke, werde mich umschauen
     
  4. Knoblauchkröte

    Knoblauchkröte Experte Mod-Team

    Registriert seit:
    23. Okt. 2004
    Beiträge:
    6.777
    Galerie Fotos:
    0
    Beruf:
    angehender Frührentner
    Teichfläche (m²):
    130
    Teichtiefe (cm):
    160
    Teichvol. (l):
    100000
    Hi Patrik,

    weder Sommerflieder noch Kirschlorbeer stehen bisher auf der "EU-Liste der invasiven Arten":D, sind also noch ganz "legale" Pflanzen:finger.
    Heimische, unter Naturschutz stehende Arten, werden von Wühlmäusen aber auch gerne geschreddert (wie z.B. meine ganzen Lilium martagon, L. bulbiferum und Dictamnus albus:meh)

    MfG Frank
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Juli 2020
  5. Turbo

    Turbo Mitglied

    Registriert seit:
    26. Dez. 2007
    Beiträge:
    571
    Galerie Fotos:
    44
    Teichtiefe (cm):
    1.20
    Teichvol. (l):
    10000 L.
    Salü Frank
    Tja.. die EU:hehe5
    Da ist ja auch alles giftige und böse legal.

    Sie sind auch bei uns in der Schweiz noch im Handel erhältlich. In einzelnen Gemeinden laufen Aktionen Invasive wie Kirschlorbeer und Flieder raus und einheimische Pflanzen werden vergünstigt als Ersatz abgegeben, da die invasiven massiv Probleme und Kosten verursachen.
    Bei uns letztes Jahr neu aufgetaucht das Greiskraut. Ein hübscher Killer im Tarnanzug.
    Die Kuh frisst das Gras, gibt Milch. Der Mensch ist das daraus produzierte Erzeugnis, wird impotent, kriegt einen Leber oder Nierenschaden (weiss nicht mehr was von beidem). Eine hübsche Pflanze die es in sich hat. Wächst häufig auf Flachdächern und Ruderalflächen.
    http://www.neophyt.ch/html/greiskraut/greiskraut.htm
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Juli 2020
  6. Turbo

    Turbo Mitglied

    Registriert seit:
    26. Dez. 2007
    Beiträge:
    571
    Galerie Fotos:
    44
    Teichtiefe (cm):
    1.20
    Teichvol. (l):
    10000 L.
    Frank, hoffentlich haben deine Mäuse danach Bauchschmerzen gehabt. Sehr hübsch und glaub alles daran inkl Zwiebel giftig.
    Würden mir an meinem Teichrand gut gefallen.
     
  7. jolantha

    jolantha Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juli 2010
    Beiträge:
    3.861
    Galerie Fotos:
    30
    Beruf:
    Hobbyist
    Teichfläche (m²):
    96
    Teichtiefe (cm):
    150
    Teichvol. (l):
    70000
    Ich reg mich über meine Wühlmäuse schon gar nicht mehr auf. Bei Pflanzen, die überleben sollen packe ich
    ein Drahrgitter um die Wurzeln, und schon ist Schluß mit der Nagerei.
     
    troll20 gefällt das.
  8. Knoblauchkröte

    Knoblauchkröte Experte Mod-Team

    Registriert seit:
    23. Okt. 2004
    Beiträge:
    6.777
    Galerie Fotos:
    0
    Beruf:
    angehender Frührentner
    Teichfläche (m²):
    130
    Teichtiefe (cm):
    160
    Teichvol. (l):
    100000
    oben die Riesenlöcher sind ja zum Glück net von Wühlmäusen im eigenen Garten gewesen sondern von "Bergmäusen". (Murmeltiere hießen bei den Römern Mus montis:D)

    MfG Frank

    Wühlmäuse und co_606874_IMG_6615.JPG_JPG
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Juli 2020
    troll20, Marion412 und Turbo gefällt das.
  9. Knoblauchkröte

    Knoblauchkröte Experte Mod-Team

    Registriert seit:
    23. Okt. 2004
    Beiträge:
    6.777
    Galerie Fotos:
    0
    Beruf:
    angehender Frührentner
    Teichfläche (m²):
    130
    Teichtiefe (cm):
    160
    Teichvol. (l):
    100000
    Hi Patrik,

    die "EU-Liste der invasiven Arten" ist gar nicht so schlecht. Alle Tiere/Pflanzen die darauf stehen werden von Biologen und Naturschutzbehörden aus der gesamten EU festgelegt und unterliegen dann auch in allen EU Mitgliedsländern (selbst da wo sie gar nicht überleben können) einem gesetzlichen absoluten Handels-, Haltungs-, Vermehrungs-, Transportverbot. Auch sind die EU-Staaten gesetzlich dazu verpflichtet massiv gegen diese Arten in ihren Ländern vorgehen um ne weitere Verbreitung einzudämmen. Nur leider gibt es gerade hier in Deutschland immer zu viele die gegen Maßnahmen zu Felde ziehen (Selbsternannte "Tierschützer" fordern schon das die immer noch vorhanden 3 monatige Schonzeit für den auf der Liste stehenden Waschbären nicht wei gefordert abgeschaft sondern auf min. 6 Monate verlängert werden sollte damit "schießwütige Jäger" net so viele der "süßen Tierchen, die doch vollkommen harmlos sind" abknallen können:rolleyes:
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Juli 2020
    troll20 und Turbo gefällt das.
  10. Turbo

    Turbo Mitglied

    Registriert seit:
    26. Dez. 2007
    Beiträge:
    571
    Galerie Fotos:
    44
    Teichtiefe (cm):
    1.20
    Teichvol. (l):
    10000 L.
    Die wandern leider bei uns auch ein.
    Tierschützer halt. Erst Nerze und Waschbären aus den Farmen befreien und laufen lassen. Wenn sie Schäden machen nichts kennen und die Biester unter Schutz stellen. Da haben wir das selbe Luxus Problem. Früher wären die kommentarlos auf dem Grill gelandet.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Juli 2020
    Knoblauchkröte und troll20 gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden