Youtube Facebook Twitter

Warum sind die Fische gestorben???

Dieses Thema im Forum "Fische (allgemein)" wurde erstellt von Teichforum.info, 27. Aug. 2003.

Die Seite wird geladen...
  1. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    Hallo Leute!!!
    Bin neu in eurem Forum und möchte euch erst mal Grüssen .
    Habe ein trauriges Erlebnis erfahren und hoffe das ihr mir Antworten geben könnt.Habe meine Teich vergrössert von ca 4qm auf 14qm .
    Haben das alte Wasser umgepumpt in den neuen und die Fische dort eingesetzt .Wasser dann morgens zulaufen lassen bis dahin alles in Ordnung .Zum Abend hin fingen die fische an sich komisch zu verhalten.Und dann starb uns innerhalb einer halben Stunde unsere Fische. :cry:
    Wasserwerte waren in Ordnung .Woran kann es gelegen haben .Könnt ihr mir helfen und sagen woran es gelegen haben kann???
    Danke und Gruss Rebekka
     
  2. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    Bin zwar kein Experte aba mehr infos bräuchten wir schon.
    Das neue Wasser kahm aus der Leitung oder Brunnenwasser, etc ??
    WIeviele Fische waren das ? Und was für Fische ??
    Wo waren die Fische während des Umbaues ?? Vieleicht zu viel Stress gehabt während des Umbaues.....
    etc.
     
  3. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    Hallo Lars!!!
    Hier die Beantwortung deiner fragen.Das Wasser was zugelassen worden ist ,war Grundwasser.
    Es waren 12 Fische 2 Koi ,4Shubunkis 3 Goldfische und sarassas.Während des Umbaus waren sie noch in dem alten Teich .Mann muss sich das so vorstellen ,wir haben den alten Teich mit dem neuen Teich durch einen Graben verbunden.Sie waren so lange noch in dem alten Teich.Haben das Wasser soweit abgepumpt das wir sie gut fangen konnten und haben sie dann in den neuen gesetzt und dann erst beiden Teiche miteinander verbunden.
     
  4. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    Vieleicht der Schock das die jetzt so einen großen Teich haben. Nein Scherz beiseite.
    Ist schon merkwürdigwas da passiert ist. Denke es könnte vieleicht an deinem Grundwasser liegen was du da rein gepumpt hast. hast du bauern und felder in deiner nähe. ich weiß von mir selber das mein gepumptes wasser stark eisenhaltig und extrem nitrat belastet ist. und das kommt aus 35 metern teife. habe aber um mir herum jede menge felder die auch regelmässig gedüngt werden. Ob es daran liegt vermag ich natürlich nicht zu sagen. aba ich würde dein wasser schnell testen. damit du gewissheit hast.
    habt ihr euren teich geschweist bzw. geklebt ?!?

    mal sehen ob noch jemand mehr weiß.....
     
  5. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    Hallo Lars !!!
    Haben unseren Teich geklebt .
    Das Wasser haben wir getestet kein nitrit und Nitrat beide 0.Deshalb ist uns das ja auch ein Rätsel.Und der ph wert war auch i.O.Achso ich hatte vergessen ein shubunki hat die ganze sache überlebt .Der schwamm am nächsten morgen munter im Wasser .Der kleine´"the Hero"ist jetzt unser Rambo. :razz:
    Kann es vielleicht an der Temperatur liegen??


    Gruss Rebekka
     
  6. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    hallo rebeka,

    dieser sachverhalt wurde zwar in einem anderen forum von dir schon mal angeregt und ausführlich diskutiert aber trotzdem will ich mal hier meine meinung zum besten geben.

    wenn man neue fische kauft und in den teich setzen will soll man sich mit der anpassung wenn möglich mehrere stunden zeit lassen (sprich temp. angleichen - wasser durch beimischen von teichwasser aklimatisieren etc) ganz einfach den fischen die möglichkeit geben sich den neuen wasserwerten anzupassen.

    ihr habt aber vermutlich die fische abgefangen und umgesetzt .
    oder ihr habt sie so noch in einen schönen eimer reingefangen in dem die 3 wasserqualität und temp. war und dann kpl. in den anderen teich reingegeben.>>und dann fängt bei denen halt einfach der ganze organismus an hohlzudrehen

    falls meine vermutung stimmt sei so ehrlich und gebe es einfach zu ?
    .... falls nein müssen wir eben weiterschauen wo der fehler lag - an den fischen aber sicher nicht.

    jürgen
     
  7. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    Hallo Rebekka,

    Ich denke auch, daß Du Deinen Fischen einen Schock versetzt hast.

    Ein Bekannter von mir hat sich diesen Sommer ähnlich ungeschickt verhalten. Aufgrund der anhaltenden Trockenheit hatte sein Teich erheblich Wasser verloren.

    Irgendwann war er es leid, auf den nächsten Regen zu warten und hat seinen Teich mit Leitungswasser wieder aufgefüllt. Allerdings war es recht kaltes Wasser und das Wasser in seinem Teich durch die anhaltende Wärme recht warm.

    Seine Kois haben den Schock überlebt, allerdings haben seine Goldorfen den Löffel abgegeben. Zuerst drehten sie wie verrückt Kreise in seinem Teich und dann schwammen sie alle mit dem Bauch nach oben.

    Ähnlich sollst Du Deine auch wohl "hingerichtet" haben. Tut mir leid für Dich und die Fische.

    Gruß
    Harald
     
  8. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    Hallo Rebekka,

    Meinem Kollegen ist ähnliches passiert. Er hat seinen Teich vergrössert und seine 13 J. alten Karpfen sind gestorben. Er vermutet, das es an der neuen Folie lag. Sie hätte erstmal 3 Wochen ausgasen sollen. Das hat er aber erst später erfahren. Vielleicht ist das der Grund.
    Lieben Gruss
    Manuela
     
  9. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    Hallo zusammen,

    ich kann mir schon vorstellen, dass Rebekka den Ursachen nachzugehen versucht, auch in verschiedenen Foren. Da hat sie nun geglaubt, alles nicht nur richtig, sondern sogar bestens gemacht zu haben - und mit Ausnahme eines einzigen Fisches sterben alle !

    Um ehrlich zu sein: Ich kann mir das nicht richtig vorstellen. Nach dem, was ich in meinem früheren Teich in Deutschland schon alles gemacht habe, wenn ich bedenke, wie überall sonst Fische in andere und neu angelegte Becken gesetzt werden, ohne Rücksicht auf Wasserqualität, mit notwendiger Medizin oder Salz angereichertem Wasser, mit oder ohne Temperaturanpassung (es gibt auch Empfehlungen in beiderlei Richtung: Erst anpassen oder sofort ohne Anpassung einsetzen !) - da ist die Beibehaltung von so viel "altem" Teichwasser schon recht optimal. Ich kann mir vorstellen, dass Fische an einem Kälteschock oder ganz einfach an Stress eingehen - aber nicht, nachdem sie einen ganzen Tag lang ohne merkliche Symptome überlebt haben und dann innerhalb von sage und schreibe 30 Minuten sterben. Entweder erheblich früher oder über einen längeren Zeitraum hinweg.

    Am plausibelsten ist noch eine Vergiftung. Aber kaum das Wasser, denn die Verluste waren bei drei Fischarten, die unterschiedlich robust sind, innerhalb von einer halben Stunde zu verzeichnen. Eigentlich passiert so etwas nur, wenn unmittelbar zuvor irgendwelche toxischen Stoffe ins Teichwasser eingebracht wurden oder sich meinetwegen noch kontinuierlich bis zu einem Schwellenwert angereichert haben. Also ein Ausgasen der Folie ?? Man liest und hört das ja immer wieder einmal. Allerdings sehr diffus und mit einer wenig nachvollziehbaren Beschreibung, wie denn die Wirkungsweisen und Zusammebhänge sein sollen. Was nicht heisst, dass es nicht möglich sein kann.

    Und dann bleibt noch die Möglichkeit, dass dem Wasser irgendwelche "Pflegemittel" spendiert wurden. Zeugs rein und Fische krepieren - DAS ist ein bekannter Ablauf. Und genau daran würde ich denken, wenn ... ja wenn sich Rebekka nicht so vernünftig und überlegt anhören würde. Und es würde auch keinen Sinn machen, ganze Foren ans Grübeln zu bringen, indem man so wichtige Faktoren verschweigt.

    Es bleibt für mich ein Rätsel, ich würde aber nach möglichen Giftstoffen suchen.

    beste Grüsse
    Stefan
     
  10. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    Genau das ist ja meine Vermutung gewesen. Wenn die Stoffe sich noch im Wasser abgespalten haben kann das durchaus sein.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden