Was bedeutet hostbildend?

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Hallo Zusammen,

Ihr wißt es sicher alle und ich hoffentlich auch bald :D

Bei einigen Pflanzen steht in der Beschreibung "hostbildend" und das sagt mir so gar nichts. Ich kenne Polster, ich weiß was wuchernd heißt, aber was um himmelswillen sind Hoste?
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
hallo susanne,

das sind pflanzen die so eine runde insel bilden die langsam größer wächst -z.b. binsen

blöde beschreibung - hoffe du weist was ich meine

jürgen
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Hallo Susanne,

wie Jürgen bereits erklärt hat, treiben die horstbildenden stets aus der Mutterpflanze neu aus und bilden somit einen "Horst" (Kreis).
Das Gegenteil dazu sind die ausläuferbildenden Pflanzen wie z.B. Seerose, Seekanne usw. Diese vermehren sich, indem sie unterirdisch lange Wurzeln bilden, an deren Enden bzw. in gewissen Abständen sich neue Pflanzen (Ableger) entwickeln.

Meine Güte - das war kompliziert zu erklären! :rolleyes: :D
Ich hoffe, du kannst damit was anfangen. :?
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Hallo Ihr beiden,

habs verstanden - ist sozusagen wie wenn man Pudding von der Rührschüssel aus auf den Boden ausgießt - breitet sich von der Mitte her kreisförmig aus :D


Vielen Dank Euch!!
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
... :yau:

ich kenn es, weil ich mich auch mit Bambus beschäftige. Da ist es schon wichtig zu wissen welche Sorte man im Garten hat, sonst wuchert es unter der Auffahrt oder sonstwo durch. :eek: uups !!!
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Hi Silke,

auf das Thema wollte ich Dich sowieso noch ansprechen. Gibt es eine Bambusart, die man auch über Winter in einem Gefäß halten kann - oder muß man die alle ins Erdreich einpflanzen, so sie überwintern sollen?

Ich würde gerne einen gaaanz groß wachsenden Bambus auf die 50 cm zwischen Teich und Nachbars-Grenze stellen und aus bekannten Problemen darf da natürlich nix rüberwachsen .....

Haddu Tips?
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Hallo Susanne,

bei Bambus gibt es DIE zwei Sorten ( horstbildend = Fargesien oder wuchernd = Phyllostachys), wobei ich die Phyllos schöner finde.
Fargesien wachsen schön buschig, was dir bei deinem Nachbarn ja entgegenkommen würde. ;)
Grundsätzlich ist Kübelhaltung immer problematisch, weil die meistebn Bambusse im Winter vertrocknen und nicht erfrieren ( Wind und Sonne).
Guck doch mal bei folgenden Seiten:
www.bambus.de ( nicht wundern, das Forum wurde gerade wegn irgendwelcher Idioten, die sich da rumgetrieben haben, geschlossen)
www.bambus-deutschland.de
www.bambustraeume.de

Es gibt noch etliche Seiten mehr, falls dir das nicht reicht.
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ooooops, Susann,

die Horstbildung ist DAS Thema bei Bambus, vor allem in Teichnähe. Du solltest unbeding Fargesien nehmen. Und: Auf 50 cm kannst Du meiner Meinung nach keinen Bambus setzen, auch keinen horstbildenden. Der haut Dir alles kurz und klein. Horstbildung darf amn nicht so verstehen, dass der superkompakt bleibt und sich nicht ausbreitet. Langsam, aber mit Gewalt tut er das.

Gleiches gilt für Myriophyllum. Steuen lässt sich die Azsbreitung übrigens etwas mit der Wassergabe. Bambus neigt dazu, richtung Wasser zu wachsen, wenn es überall sonst mangels Bewässerung furztrocken bleibt.

Bei der schon genannten HP bambus.de wird sehr schön auch erklärt, welcher Bambus sich wie für Kübel eignet. Silke hat ja auch schon die beiden Hauptrisiken genannt: Nicht nur Frost (dagegen kann man ja relativ leicht etwas machen), sondern vor allem totale Austrocknung.

Beste Grüsse
Stefan
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Genau, Stefan !

Im Kübel würde ich eh keinen Bambus halten - da fühlen sie sich nicht wohl. Fargesien bekommen im Laufe der Jahre auch immerhin einen Umfang von bis zu 2 Metern !
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Auch wenn sie zwischen Gartenzaun und Mäuerchen wachsen?

Aber ich werd mich jetzt erstmal über die Links schlau machen - läuft mir ja nicht weg ;-)

Vielen Dank schonmal :rolleyes:
 

Users who are viewing this thread

Oben Unten