Wasser/Luft hinter Folie

navi

Mitglied
Dabei seit
29. Okt. 2006
Beiträge
5
Ort
58*
Teichvol. (l)
2500
Hallo, bin neu hier und brauche Eure Ratschläge. Bei unserem Gartenteich handelt es sich eigentlich um einen gemeuerten Teich (also direkt abfallend). Vor ca. 4-5 Jahren musste ich ihn mit einer Folie auskleiden, da er undicht wurde. Ich habe dies miteiner Gartenteich-PVC-Folie gemacht. Das hat auch recht gut geklappt. Im Sommer gab es im ersten Jahr schon mal Probleme, wenn sich die Luft hinter der Folie erhitzte. Jetzt im Herbst taucht das Problem in anderer Form auf. Ich vermute, dass die alte Betonschicht unter der Folie inzwischen puröser geworden ist oder Wasser von oben zwischen Folie und Wand eindringen kann. Auf jeden Fall liegt die Folie nicht mehr an der Wand an sondern wird vorgewölbt (ist schwer zu beschreiben, werde deshalb baldmöglichst ein Bild beistellen).

Hat jemand eine Idee, wie ich vorgesehen sollte?
 

Dr.J

Pöser Admin
Admin-Team
Dabei seit
17. Aug. 2004
Beiträge
6.795
Ort
96487 Dörfles-Esbach
Rufname
Jürgen
Teichfläche ()
6
Teichtiefe (cm)
60
Teichvol. (l)
3000
AW: Waser/Luft hinter Folie

Hallo Navi,

erstmal Herzlich Willkommen hier im Forum.

Wie Frank schon andeutete, pflegen wir hier eine gewisse Edikette. ;)

Zu deiner Frage, wäre es hilfreich, wenn du ein paar Bilder und Informationen zu deinem Teich hier einstellen könntest. Wenn ich mir deine Problembeschreibung so durchlese, fürchte ich dass du den Teich komplett neu machen musst, d.h. Folie raus und Mauerwerk abdichten und die Folie so verbauen, dass kein Wasser mehr dazwischen fliessen kann.
 

navi

Mitglied
Dabei seit
29. Okt. 2006
Beiträge
5
Ort
58*
Teichvol. (l)
2500
AW: Waser/Luft hinter Folie

Hallo Kwoddel (oder Kwaddel?), wirklich nett wie Du neue Forumsmitglieder begrüßt. Machst Du das im normalen Leben auch so? Dann scheint das ja wirklich eine menschenfreie Zone um Dich herum zu geben. Deine Fragen hättest Du ja in etwa auch beantwortet bekommen, wenn Du in mein Porträt hineingeschaut hättest. Dachte, dass dieser Bereich eigentlich zur Vorstellung gedacht wäre. Aber jetzt Schluss - will keine Unruhe ins Forum bringen.
 

Annett

Admin-Team
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
12.366
Ort
Wiedemar, Deutschland
Teichtiefe (cm)
110
Teichvol. (l)
7000
AW: Wasser/Luft hinter Folie

Hallo Navi,

auch von mir erstmal: Willkommen im Forum!
Auf die "Edikette" bist Du ja jetzt schon hingewiesen worden ;)
Damit will Dich hier keiner ärgern, es geht halt nur darum, dass man sehr oft nur ganz pauschale Ratschläge erteilen kann, wenn man die Teiche überhaupt nicht kennt oder nur sehr wage beschrieben bekommt.

Und so ist es auch bei Dir... Es fehlen einfach weitere Angaben. Du hast Fische im Teich, die eine derzeitige Baumaßnahme verhindern würden... könntest Du die in einem Aquarium überwintern oder sind es zuviele (wieviele?). Könntest Du einen Saugschlauch zwischen Wand und Folie führen um das Wasser abzupumpen??

Also ran an die Tastatur.. und noch ein paar Infos für uns aufschreiben. Fotos kommen immer gut und sagen mehr als 1000 Worte! ;)

Ein wenig Neugierde wird uns sicher verziehen, wenn wir Teile unsere Freizeit damit verbringen hier Ratschläge zu verteilen, oder?
Schließlich kann man auch mit den Augen "stehlen" und sehen, wie andere bestimmte Probleme gelöst haben. :cool:
 

navi

Mitglied
Dabei seit
29. Okt. 2006
Beiträge
5
Ort
58*
Teichvol. (l)
2500
AW: Waser/Luft hinter Folie

Habe ganz aktuell ein paar Bilder gemacht und möchte daran mein Problem erläutern.

Teich weit.jpg Teich nah.jpg 

Der Teich wurde vor ca. 20 Jahren angelegt. Ich weiß nicht wie man diesen Typ nennt. Charakteristisch ist die Anlehnung an die geschichtete Mauer. Die Wände wurden damals betoniert und vermutlich zusätzlich mit mir unbekannten Mitteln abgedichtet.

Vor 5 Jahren tauchte im Herbst das Problem auf, dass der Teich kontinuierlich Wasser verlor. Ich habe ihn dann im nächsten Frühjahr vollkommen geleert und eine Folie eingelegt (ich meine, sie wäre von Gardena gewesen). Das Einbringen der Folie in einen Teich mit steilen Wänden ist nicht ganz einfach. Ich habe hier zur Glättung der Winkel mit Sand gearbeitet und halt eine Menge Falten in Kauf genommen. Die Enden der Folie liegen unter den Steinen im Mörtel.

Erste Probleme zeigten sich im Sommer bei starker Erwärmung der Folie bzw. des Wassers. Auch hier wölbte sich die Folie an der Mauer nach vorne. Das Problem hat sich aber von selbst gelegt und ich habe es nicht weiter verfolgt.

Jetzt taucht es aber in ähnlicher Form wieder auf, nur sehr viel massiver und an allen Rändern. Jetzt zum Winter hin wird man wohl nichts mehr machen können. Ich hoffe, dass ich den Teich irgendwie über die kalte Jahreszeit bekomme und er nicht irgendwann vollkommen ausläuft.

Im Frühjahr werde ich ihn dann neu aufbauen. Dazu einige Fragen:

  • Habe ich vielleicht die falsche Folie verwendet (besser Kautschuk an Stelle von PVC)?
  • Kann man die Teichwände auch auf andere Art und Weise dicht bekommen?
  • Oder ist es doch ratsam, den Teich vom Typ zu verändern (falch abfallend)? Habe da allerdings noch Probleme, meine Frau zu überzeugen, da dies Ihrer Meinung nach nicht zum Stil des Gartens passt.
  • Wie rettet man den Bewuchs (v.a. Lilien, Seerosen und Schilf)?

Vielleicht hat ja ein Mitglied schon ein ähnliches Problem gehabt. Für Eure Tipps im voraus schon herzlichen Dank.
 

navi

Mitglied
Dabei seit
29. Okt. 2006
Beiträge
5
Ort
58*
Teichvol. (l)
2500
AW: Wasser/Luft hinter Folie

Hallo Annett,

ich hoffe, dass ich jetzt alle Anforderungen erfüllt habe. Sonst bitte fragen!!! Gerne könnt Ihr mir auch eine Mail schreiben.

Da die Bilder, die ich in der vorigen Mail hochgeladen habe, so trist aussehen, hier noch ein stimmungsvolles Bild aus dem Sommer.

Teich im Sommer.jpg 

Wünsche allen noch einen schönen Restsonntag!
Volker

Edit by Annett: Die emailadresse findet Ihr über das Profil! Aus dem Beitrag habe ich sie entfernt.
 

Annett

Admin-Team
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
12.366
Ort
Wiedemar, Deutschland
Teichtiefe (cm)
110
Teichvol. (l)
7000
AW: Wasser/Luft hinter Folie

Hallo Volker,

bitte gib einfach in Deinen Einstellungen an, dass Du auch emails von Benutzern des Forums haben möchtest (falls nicht schon so eingestellt)... die Adresse hier im Beitrag entferne ich besser-sonst kannst Du Dich vor Spam bald nicht mehr retten.
Die Suchmaschinen durchsuchen unser Forum mehrfach täglich...


Dir/Euch ebenfalls einen angenehmen Restsonntag, auch wenn das Wetter mal wieder zu Wünschen übrig läßt. ;)
 

Michael K

Mitglied
Dabei seit
3. Nov. 2006
Beiträge
142
Ort
17139
Teichvol. (l)
32000
AW: Wasser/Luft hinter Folie

Hallo Volker,
hast Du auch Wasserverlust im Teich ?
Am Wasserfall sieht man ganz deutlich die feuchte Stelle.
Könnte dort das Wasser hinter die Folie laufen ?
Was für Mörtel hast Du genommen ?
Trass Zement Mörtel ist Wasser abweisend und hält auch nur bedingt.
( nicht Frostbeständig )
Eventuell könntest Du die Mauer abreißen, Folie unter die Mauer ziehen und
als Trockenmauer wieder aufstellen.
Gutes gelingen Michael
 

Annett

Admin-Team
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
12.366
Ort
Wiedemar, Deutschland
Teichtiefe (cm)
110
Teichvol. (l)
7000
AW: Wasser/Luft hinter Folie

Hallo Volker,

ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass es sich um Luft handeln soll. Obwohl :wunder , wenn das Ganze wirklich einen luftdichten Raum zwischen Folie, Untergrund und Mauer bildet und sich die Luft dann erwärmt... ist mir aber trotzdem zu abwegig, zumal es jetzt wieder kälter wird und die Luft sich somit zusammenziehen sollte, statt mehr Raumvolumen zu beanspruchen.

Ich tippe ja ehrlich gesagt auch auf Wasser. Michael hat schon eine Quelle genannt...
Wie sieht es bei Euch mit dem Grundwasserspiegel aus? Habt Ihr in der Nähe einen Schachtbrunnen oder ähnliches, wo man mal nachsehen könnte, wie hoch es steht?
Bei uns ist es im Frühjahr besonders schlimm. Dann kann man mit der Hand den Wasserspiegel berühren. :rolleyes: Im Keller steht es dann natürlich auch schon. :evil: Aber den nutzen wir zum Glück nicht.

Bei Dir würde das aber auch keine andere Folie verhindern-sofern die derzeitige richtig verlegt wurde und nirgens gerissen ist.
Gemauerte Teichwände sollten auch mit einer Art Dichtschlämme dicht zu bekommen sein. Gib mal das Wort in die Suchfunktion ein!
Ansonsten hilft bei Grundwasser nur eine Drainage unter dem Teich, die man dann immer mal mittels Pumpe und Schacht abpumpen muss. Die Kraft des Wassers sollte man nicht unterschätzen!

Den genannten Bewuchs des Teiches kannst Du getrost draußen in einem Behälter mit etwas Wasser überwintern. Garage geht natürlich auch. Normalerweise ist alles winterhart und sollte sogar ein durchfrieren vertragen. Ausnahme: Gelbe Seerosen!
 
Oben