Wer kann mich beruhigen ?

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Hallo, liebe Teichfans,

ich brauche dringend Euren Rat.

Nachdem mein Teich ( 20000 Liter ) nun seit 5 Wochen fertig ist, habe ich heute eine erschreckende Aussage bekommen.
Mein Teich ist mit Quarzkies ausgelegt und dieser soll dazu beitragen, das die Fische großen Schaden nehmen können.
Habe auch von Anfang an einen recht hohen PH-Wert. Heute nachmittag lag er bei ca. 8,5.
Wunderswert ist auch, das ich nach wie vor klares Wasser habe, wofür auch der Quarz verantwortlich sein soll. Dieser soll den natürlich Aufbauprozeß des Teiches verhindert haben.

Bitte sagt mir nicht, das ich den Teich wieder ausräumen muß. Habe ich irgendwelche alternativen. Sollte ich versuchen, einen Großteil des Kieses wieder rauszuholen und durch gewöhnlichen Sand ersetzten. Außer vielleicht am tiefsten Teichgrund wäre es möglich, den Kies zu entfernen.

Meine Fische sind seit über einer Woche im Teich und noch putzmuter.

Wenn dieser Kies tatsächlich so kalkhaltig ist, bleibt dieser Kalk dann für alle Ewigkeit im Wasser oder reguliert sich ganze doch noch von selbst ?

Wer kann mir helfen?

Gruß Jackie
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Habe soeben 2 Eimer befüllt. Den einen mit Sand und Wasser, den anderen mit dem Kies und Wasser. Morgen früh vergleiche ich mal den PH-Wert. Daran müßte ich ja sehen, ob der Kies für den hohen PH verantwortlich.

Ich lese immer wieder von Teich-Ex. Was ist das für ein Zeug und wo bekomme ich es. Senkt es den PH-Wert wirklich auf 7,0 ab und bleibt dieser dann einigermaßen konstant oder sorgt der Kalk immer wieder für eine Erhöhung.

Grüße
Jackie
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Hallo Jackie,

ich bin da ja wirklich nicht der Spezialist. Aber wenn es reiner Quarzkies ist, müsste der ungefähr so viel negativen Einfluss haben auf das Wasser wie Glasmurmeln - gar keinen. Es sei denn, Quarzkies hätte regelmässig grosse Beimengungen von Kalk, wäre ungewaschen usw. Was mir aber so nicht bekannt ist. Allerdings bin ich aus völlig anderen (nicht teichbiologischen) Gründen eher gegen Kies eingestellt. Wie sagen die Russen ? Chacun à son goût.

Ich hätte vermutlich auch die Fische später eingesetzt, aber nun sind sie einmal drin.

Dass Du immer noch klares Wasser hast, dürfte auch nichts mit dem Kies zu tun haben und schon gar nicht, dass der irgendwelche Abläufe verhindert. Ein hoher pH-Wert fördert allenfalls den Algenwuchs, verhindert ihn aber nicht. Sei aber nicht geschockt, wenn die Algen bald kernig zur Sache gehen.

Im Augenblick würde ich abwarten - und den pH-Wert (durchaus einmal direkt bei Sonnenaufgang 8) ) messen sowie die KH messen. Wenn sich die Entwicklung mit steigendem pH-Wert fortsetzt, musst Du tatsächlich etwas unternehmen. Darüber aber sollte man erst reden (ist nämlich nicht ganz einfach zu lösen, das Problem), wenn es so weit ist.

Beste Grüsse
Stefan
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Hi Stefan,

ich habe auch beim Kieswerk angerufen. Die haben gesagt, das sie dieser Quarzkies auch für die Trinkwasserkäranlagen benutzt wird und sie sich dehalb nicht vorstellen können, das er den PH-Wert hochtreibt. Denn dann hätte sie sicher schon irgendwelche Rückmeldungen von den Wasserwerken.

Weiß Du, was es mit diesem Teich-Ex auf sich hat ?

Gruß Jackie
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Hi Stefan,

ich habe auch beim Kieswerk angerufen. Die haben gesagt, das sie dieser Quarzkies auch für die Trinkwasserkäranlagen benutzt wird und sie sich dehalb nicht vorstellen können, das er den PH-Wert hochtreibt. Denn dann hätte sie sicher schon irgendwelche Rückmeldungen von den Wasserwerken.

Weiß Du, was es mit diesem Teich-Ex auf sich hat ?

Gruß Jackie
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Sorry, mich darfst Du nicht nach Teichex fragen - es werden schon Antworten dazu kommen. Eugen ist, meine ich, gerade dabei, sich einmal fundiert Gedanken zu machen, wie das denn funktionieren kann. Ich bin da eher der Ungläubige, der noch zu bekehren ist... Ich will aber auch nicht verschweigen, dass viele Teichfreunde daran glauben. Vertrieben wird Teichex durch Lothar.

Die Auskunft des Kieswerkes scheint mir absolut vernünftig, man darf nicht so schnell auf jede Panikmache einsteigen (es gibt auch Leute, denen macht das Vergnügen, aus welchen Gründen auch immer).

Lasse Deinen noch so jungen Teich erst einmal in Ruhe, meine ich, und beobachte die Wasserwerte (pH), um notfalls eingreifen zu können, z.B. durch Teilwasserwechsel. Hast Du denn schon einmal die KH (Karbonathärte) gemessen, ist sie wirklich so abgedreht hoch ?

Jeder Teich entkalkt von ganz alleine mit der Zeit, und sei es nur durch das kalklose Regenwasser. Es wird der Tag kommen, da wirst Du Dir überlegen, ob Du nicht Karbonat erhöhen solltest: Es führt nämlich dazu, dass nicht bereits geringe Mengen an Säure oder Lauge zu extremen Schwankungen des pH-Wertes führen. Man nennt das Säurebindungsvermögen. Kalk puffert diese Schwankungen, die in extremem Masse eben auch schädlich sind.

Also Vorschlag: KH messen, möglichst mehrfach.

Beste Grüsse
Stefan
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Hi Stefan,

KH-Wert lag vor ein paar Tagen bei 6. Hatte ihn, weil er zu niedrig ( 4 ) war mit KH-Plus erhöht.

Bisher hab ich gedacht, das Regenwasser der PH-Wert eher noch erhöht und den KH senkt.

Morgen früh werde ich nochmal die Werte testen

Gruß Jackie
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Sorry, Jackie, aber dann hast Du doch kein Kalkproblem, oder ?? Also kann zumindest der Quarzkies in dieser Beziehung auch nichts schlimmes angerichtet haben. Wenn Du mich fragst, Du bist völlig ohne Grund in Panik versetzt worden, aber wie gesagt, ich bin kein Experte auf dem Gebiet.

Regen ist kondensiertes, also im Idealfall destilliertes Wasser. Da ist gar nichts drin, vor allem kein Kalk. Nur auf dem Weg nach unten "wäscht" der Regen alle möglichen Verunreinigungen aus der Luft und wird z.B. sauer. Aber auch in der Luft ist kein Kalk. Welche Probleme man auch immer mit Regenwasser bekommen mag - den pH Wert erhöht es nicht (sondern senkt ihn eventuell). Die KH wird gesenkt - das hatte ich auch geschrieben.

Beste Grüsse
Stefan
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Hi Jackie, wer hat dir denn diese Flöhe ins Ohr gesetzt. Über die Optik des Quarzkieses kann man trefflich streiten, aber den pH erhöht der mal sicher nicht und die KH = 4 wäre für mich auch ok gewesen. Da du aber deine KH erhöht hast, glaube ich eher, dass deswegen auch der pH gestiegen ist. (Hydrogencarbonat !). Ansonsten don`t panic, warte erst mal ganz ruhig ab. Und trenn dich auch mal vom Teichex. Darüber kannst du im nächsten Jahr nachdenken, wenn du alles noch immer so eng siehst.
Also stay cool, Eugen
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ich danke Euch für die gelungene Beruhigung.

Laut Herrn Heinemann von wassersteingarten.de in Sinzig bei Bonn gäbe es mit dem Quarzkies Probleme. Einem seiner Kunden sind nach und nach alle Fische eingegangen und Tests hätten ergeben, das dies durch den Kies passiert ist, da dieser den PH-Wert hochpuscht. Ich hatte daraufhin natürlich erstmal einen Schrecken bekommen.

Aber, Ihr habt recht. Ich werde erstmal gar nichts machen. Ich denke, durch die ganze Testerei macht man sich manchmal selbst verrückt. Solange ich das Gefühl habe, das es den Fischen gut geht und die Pflanzen einigermaßen angegangen sind, werden die Werte wohl auch im grünen Bereich liegen.

Bevor ich den KH-Wert erhöht habe, hatte ich einen PH von 8. Aber auch bei meinem alten Teich hatte ich nie einen niedrigeren PH-Wert und da habe ich eigentlich nie die Werte erhöht oder gesenkt. Ab und zu mal Teichsalz aber sonst nichts. Allerding hatte ich im kleinen Teich auch sehr viele Fadenalgen, die den PH ja auch erhöhen. Die halten sich bisher Gott sei dank noch in Grenzen.

Danke und liebe Grüße
Jackie
 

Users who are viewing this thread

Oben Unten