Brauch ich einen Filter und welchen?

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
Wer hat Bitterlinge und Molchlarven in seinem Teich?

Hallo an alle,
wer kann mir ggf. berichten, doch allem zum Trotz beides im Teich zu haben. Also Bitterlinge und Molchlarven ( schon klar das , daß letztes Jahr gewesen sein muß, denn noch laichen die Molche ja grad erst ab)
Besten Dank vorab
Melli
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
Wer hat Bitterlinge und Molchlarven in seinem Teich?

Hallo an alle,
wer kann mir ggf. berichten, doch allem zum Trotz beides im Teich zu haben. Also Bitterlinge und Molchlarven ( schon klar das , daß letztes Jahr gewesen sein muß, denn noch laichen die Molche ja grad erst ab)
Besten Dank vorab
Melli
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
Wer hat Bitterlinge und Molchlarven in seinem Teich?

Hallo an alle,
wer kann mir ggf. berichten, doch allem zum Trotz beides im Teich zu haben. Also Bitterlinge und Molchlarven ( schon klar das , daß letztes Jahr gewesen sein muß, denn noch laichen die Molche ja grad erst ab)
Besten Dank vorab
Melli
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
Hallo Melli

Ich hab Molche, Goldfische, Frösche und ich glaub auch einen Bitterling in meinem Teich. Goldies, Frösche und Molche verstehen sich gut (Kam noch keine Beschwerde und die viecher vermehren sich auch). Bei Bitterlingen hab ich keine Ahnung, glaub aber daß es da keine Probleme geben wird.

Gruß Tobias
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
Hallo Melli

Ich hab Molche, Goldfische, Frösche und ich glaub auch einen Bitterling in meinem Teich. Goldies, Frösche und Molche verstehen sich gut (Kam noch keine Beschwerde und die viecher vermehren sich auch). Bei Bitterlingen hab ich keine Ahnung, glaub aber daß es da keine Probleme geben wird.

Gruß Tobias
 

peha

Mitglied
Dabei seit
4. Jan. 2005
Beiträge
8
Ort
*****
Hi,

bin ganz frisch hier und habe im Moment ein paar Probleme mit meinen Teichen zu lösen. Ich hoffe, Ihr könnt mir helfen.
Ich habe mehrere kleine Teiche am Hang, über Bachlauf und einen gut halbmeterhohen Wasserfall in einen Kreislauf eingebunden.
Die Teiche sind unterschiedlich groß und tief und bis auf dem obersten ohne Fischbesatz. (Gesamtvolumen ca. 15 m³)
Dieser letzte wurde im letzten Herbst oben am Hang, teilweise mit Stützmauer extra für die Fischli angelegt. Er ist ca. 10 m² groß, durchschnittlich einen halben Meter tief, hat aber in der Mitte ein "Loch" von 1,50 Durchmesser und genauso tief. (Volumen ca. 6 m³)
In diesem Teich befinden sich 4 kleinere Koi und eine Handvoll Goldfische.
Der Kreislauf wird durch eine kräftige Schmutzwasserpumpe in Gang gehalten. Filter habe ich bisher keinen.
Nachgespeist wird Teilweise durch Regenwasserzulauf und Brunnenwasser.

Mein Problem:
Die Fische hatten den ganzen Sommer über immer wieder offene Wunden an allen möglichen Stellen, die nur sehr schlecht bis gar nicht verheilen.
Ich habe auch schon ein paar verloren.
Auch Behandlungen mit Omnipur haben nicht geholfen.

Messungen haben ergeben:
PH 8; Nitrat ca. 10 mg; Nitrit unter 0,3 mg; aber Ammonium/Ammoniak ca. 0,25 mg
Teilwasserwechsel mit Leitungswasser hat auch keine Veränderung gebracht, hat auch pH 8, ebenso wie das Brunnenwasser.

Ich führe die schlechte Verfassung der Fische auf die hohen pH und Ammonium-Werte zurück.

Kann ein Filter hier Abhilfe schaffen?

Aufgrund von Platzmangel am Hang kann ich einen Filter nicht oberhalb der Wasserfläche aufstellen. Ich denke da an einen Druckfilter, den ich hinter der Stützmauer verstecken kann.
Aber lohnt sich die Anschaffung eines -teureren- Druckfilters mit Rückspülfunktion? Wer hat damit Erfahrung?

Mein Mann ist skeptisch bezüglich des Pflegeaufwands.
Wie oft muß der Filter -bei gut einlaufenem System- gereinigt werden?
Und welche Filtergröße brauche ich überhaupt? Funktionieren nicht die anderen Teiche (ges. 9 m³) auch als Filter?

Bin im Moment ziemlich ratlos.
Ich würde ja gerne noch ein paar Koi einsetzen, aber solange ich diese Krankheiten nicht im Griff habe, traue ich mich nichts mehr einzusetzen.
Ich hoffe, Ihr könnt mir ein paar Tips geben.

Grüße
Petra
 

Jürgen

Mitglied
Dabei seit
15. Aug. 2004
Beiträge
247
Ort
*****
Hallo Petra,

als erstes einmal das Wichtigste vorneweg. Für einen "Filter" sehe ich bislang keine Notwendigkeit. Die von dir beschriebenen Wasserwerte sind durchaus im grünen Bereich. Allerdings musst du mir noch erklären womit dieses Werte von dir ermittelt wurden. Auch fehlt mir für eine weitere Bewertung noch die Karbonathärte (KH) und der O2-Gehalt, jeweils am frühen Morgen und späten Abend des gleichen Tages gemessen.

Was nun die Fische betrifft, so läßt sich bislang feststellen, dass deren Probleme nicht auf die bislang im Raum stehenden Wasserwerte zurückzuführen sind. Keiner der Werte ist auch nur im Ansatz als "kritisch" zu betrachten.

Dennoch gilt es zu ergründen warum du überhaupt Nitrit und Ammoniak/Ammonium hast messen können. Die paar Fische sollten in den vorhandenen etwa 15m³ Wasser bei entsprechender Bepflanzung keinen dieser Werte hervorrufen können. Bis auf Nitrat müsste alles andere in einem für dich nicht nachweisbaren Bereich sein. Nun schreibst du jedoch, dass du bereits mit Omnipur einen Schuss ins Blaue gewagt hast, was jedoch offensichtlich nicht zum Erfolg führte. Omnipur setzt sich überwiegend aus antiseptischen Wirkkomponenten zusammen, ist also mehr oder weniger ein Desinfektionsmittel. Solche Mittel bekämpfen somit, da keine Selektion möglich ist, alles bakterielle im Teich und somit auch die gewollten Bakterienstämme. Je nach Dosierung plättet man damit wunderbar alles was man im Teich braucht. Sogar bis hin zu den Pflanzen.

Beschreibe diese offenen Stellen bitte einmal etwas genauer. Können diese auch durch eine Verletzung hervorgerufen worden sein? D.h., befindet sich eventuell etwas im Teich an dem sich die Fische solch eine Verletzung zuziehen können?

Sollte dem nicht so sein, kommen in erster Linie parasitäre Probleme in betracht, die oftmals eine bakterielle Geschichte nach sich ziehen. Sind Koi und Goldfische gleichermaßen davon betroffen?

Alles in allem wäre es sehr hilfreich wenn du zu deiner Anlage entsprechende Bilder nachreichen könntest. Du weißt sicher auch, Bilder sagen mehr als 1000 Worte :wink: Du kannst diese dann auch gleich als bleibende Einrichtung unter deinem Profil in deine Galery packen.

MFG...Jürgen
 

Annett

Teammitglied
Admin-Team
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
12.360
Ort
Wiedemar, Deutschland
Teichtiefe (cm)
110
Teichvol. (l)
7000
Hallo Petra,

erstmal [glow=red:68f2f2e078]Herzlich Willkommen[/glow:68f2f2e078] hier im Forum!



Die Wasserwerte klingen wirklich nicht sooo toll....
Aber viel wichtiger als ein Filter sind Pflanzen, die dem Wasser die Stickstoffverbindungen entziehen... nur durch Pflanzenwachstum bekommst du diese Werte nach unten korrigiert!

Ich finde es gut, dass du, solange die anderen Fische krank sind, keine weiteren einsetzt!!
Sie würden sich mit ziemlich hoher Wahrscheinlichkeit auch anstecken... und die Wasserwerte werden durch mehr Fische auch nicht besser...
Koi sind sehr starke Futtervertilger.. und dem entsprechend scheiden sie auch wieder viele Exkremente aus...
Ich denke, du hast mit den 4Koi die jetzt im Teich sind, und den Goldis (die vermehren sich garantiert..) genug in Deinem Teich, denn nutzen können die Fische ja nur den obersten Teich, oder?
Die Koi werden noch wachsen und wollen sich dann trotzdem noch bewegen können!

Zu Deiner Filterfrage werden sich die Experten sicherlich noch zu Wort melden... Mit einem Druckfilter kann ich nicht dienen, was ich an Teichnik im und am Teich habe kannst Du ja in meinem Profil nachlesen. :roll:

Falls noch Fragen sind, immer raus damit :wink:
 

olafkoi

gesperrt
Dabei seit
3. Dez. 2004
Beiträge
195
Ort
*****
Hi peha
Wilkommen im Forum

Wunden und Stellen haben verschiedene Auslöser zur Folge.
1. Schlechte Wasserwerte.
2. Parasitären Befall
3. Mechanische Verletzungen

Zu. 1. Koi sind Karpfen und für diese liegen die Idealwerte bei Nitrit 0,025 ,Ammonium bei 0,02 mg/l PH 7,5-8,0 KH 6-8 °dH
Zu. 2. Hast du schon mal prüfen lassen od deine Koi von Parasiten befallen sind ? Paras Schädigen die Haut und verursachen Löcher und rote Stellen. Hast du ein Wetzen oder Scheuern deiner Koi gesehen ?
Kannst mal Bilder von den Koi einstellen?
Zu. 3. Hab Ihr Scharfe gegenstände im Teich oder Steine.

Zu deiner Filterfrage ist es schwer pauschalisiert zu Antworten. Aufgrund deiner Beschreibung der Teich "Anlage" in mehreren Treppen !? mit Pflanzenbewuchs ?

Du siehst es gibt viele Fragen / Möglichkeiten um eine direkte Antwort geben zu können. Teile uns einfach ein Paar Details mehr mit !
Am besten Bilder sagen mehr als 1000 Worte :p

[glow=red:912e3ff1f7]Bitte Keine Medikamente oder Mittel in den Teich vor der Klärung deines Problems.[/glow:912e3ff1f7]

Würde mich freuen wenn du was von dir hören läst :p

Gruß
Olaf
 
Oben