Youtube Facebook Twitter

Ein mahnendes Beispiel

Dieses Thema im Forum "Koi und Koiteich" wurde erstellt von Zacky, 1. Juli 2013.

Die Seite wird geladen...
  1. FlauaPaua

    FlauaPaua Mitglied

    Registriert seit:
    8. Sep. 2014
    Beiträge:
    3
    Galerie Fotos:
    0
    Uiuiuiuiui. 500Liter/pro Goldfisch ??
    Ich bin gerade in der Vorplanungsphase und wollte auch Goldies reinhaben, aber dann muss der Teich ja riesig werden :schreck
    Oder es passen nur 3 rein...
     
  2. Michael H

    Michael H Mitglied

    Registriert seit:
    4. Juni 2013
    Beiträge:
    2.888
    Galerie Fotos:
    46
    Teichfläche (m²):
    20
    Teichtiefe (cm):
    160
    Teichvol. (l):
    24000
    Hallo

    Dann Plan lieber jetzt schon mal etwas Größer , weil aus 3 werden ganz schnell 10 - 30 - 60 usw.
     
    lotta und Zacky gefällt das.
  3. Patrick K

    Patrick K Mitglied

    Registriert seit:
    30. Okt. 2008
    Beiträge:
    3.524
    Galerie Fotos:
    13
    Beruf:
    Bastelschlumpf
    Teichfläche (m²):
    15m2
    Teichtiefe (cm):
    150
    Teichvol. (l):
    20m3
    Hallo

    äääääähhhhhhhhhmmmmmmmm ja

    Gruss Patrick:cool:
     
    Zacky gefällt das.
  4. Tottoabs

    Tottoabs Mitglied

    Registriert seit:
    18. Okt. 2013
    Beiträge:
    4.668
    Galerie Fotos:
    98
    Teichtiefe (cm):
    160
    Teichvol. (l):
    24000
    Naja, bisschen pauschal das ganze.
    1 Goldfisch der 10-30 Jahre (bis 35 cm) in einem Teich lebt, sollte schon 500 Liter haben. Zwei dann 1000 L, 4 dann 2000L, 10 dann 5000 Liter ?...... . Irgendwann ist es aber wohl so, dass bei einem größeren Teich, mehr Fische gehalten werden können, wenn man durch Filterung und Fütterung die Lebensumstände verbessert. Irgendwann wird der Schwimmraum weniger wichtig und nur Wasserqualität und Futterangebot bestimmen die Anzahl. Davonausgehend das Goldfische Schwarmfische sind und ein funktionierender Schwarm bei 7 Tieren anfängt, sollte man keine Goldfische in einem Teich unter 3-4 m³ (also 3000-4000 Liter) planen.

    Andersrum haben die ältesten bekannten Goldfische (ca. 40J) unter eher bescheidenen Umständen Ihr Alter geschaft. Wennig Platz, bescheiden gefüttert, kein Rumgebumse und keine Artgenossen.
    Böse Stimmen sagen das das Durchschnitsalter von Goldfischen bei 1,5 Jahren liegt.1Jahr bis Sie verkauft werden und dann noch ca. 6 Monate bei dem neuen Besitzer.

    Es gibt geeignetere Fische für kleine Teich. Moderlieschen oder in Farbe dann Goldelritzen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Sep. 2014
  5. LilRainbow

    LilRainbow Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juli 2010
    Beiträge:
    98
    Galerie Fotos:
    0
    Teichtiefe (cm):
    1.70
    Teichvol. (l):
    25.000 Ltr
    Zu dem Thema muss man aber leider auch sagen das teichbesitzer und Zoo Fachmärkte daran schuld sind :)

    Habe einen kleinen Teich mit etwas 5000 Liter und damals 2 shubukin und 2 kleine Kois gekauft mit etwa 9cm

    Und ich wurde damals im Zoo Baum Nürnberg nicht gefragt welchen Teich ich habe oder ich die halten kann.

    Allerdings bin ich ja nicht blöd gewesen und hatte dann nach 2 Jahren das Glück das das Koi Paradies meines Nachbarn fertig geworden ist so konnte ich meine 2 dann in ein 60.000 Liter Koi High Tech Becken abgeben. Und sie nach 6 Jahren mit 62 cm beobachten da hab ich ich gleich toll gefühlt.

    Nur leider hat er diesen Winter 23 Koi verloren unter anderem meinen 2 keine Ahnung warum aber in Bayern bzw Oberpfalz starben bei vielen Nachbarn einige Koi teilweise kompletter Besatz

    Und gleichzeitig selbst angeregt jetzt größer zu bauen :)
     
  6. Teich4You

    Teich4You Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juli 2015
    Beiträge:
    2.931
    Galerie Fotos:
    24
    Teichtiefe (cm):
    175
    Teichvol. (l):
    36000
    Dann war der Teich wohl doch nicht so Koi-High-Tech.

    Sollte für dich ein mahnendes Beispiel sein, wenn man nicht mal den Grund gefunden hat.
     
  7. LilRainbow

    LilRainbow Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juli 2010
    Beiträge:
    98
    Galerie Fotos:
    0
    Teichtiefe (cm):
    1.70
    Teichvol. (l):
    25.000 Ltr
    Also ich als mehr oder weniger unwissend habe da eine Vermutung..

    High tech ist er schon hat nen selbstreinigenden Riesen TF über kosten brauch ich da nicht reden und das teuerste vom teuersten verbaut.

    Was er falsch gemacht hat War das er die pumpe komplett ausgemacht hat über dem Winter und dieser Winter War sehr wechselhaft warme Woche und am Wochenende eisschicht die Fische hatten sich weder bei ihm noch bei anderen rechtzeitig in den tiefen Bereich verkrochen.

    Und wie ich hier gelernt habe läuft im Winter bei euch die pumpe in geringer Leistung ?
     
  8. Teich4You

    Teich4You Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juli 2015
    Beiträge:
    2.931
    Galerie Fotos:
    24
    Teichtiefe (cm):
    175
    Teichvol. (l):
    36000
    Das würde ich nicht verallgemeinern wollen.
    Da hat jeder so sein Konzept.

    Ich kann nur für mich sprechen, wie ich es machen würde.
    Filteranlage bei reinem Koiteich (Koibecken) würde ich durchlaufen lassen.
    Von mir aus auch gedrosselt.
    Teich wird abgedeckt und ist beim Bau isoliert worden.
    Mit einem Heizer würde ich dafür sorgen, dass die Temp nicht unter 7 Grad, schlimmstenfalls 4 Grad sinkt.
    Eine Belüftung ist ganzjährig am laufen und würde sowieso dafür sorgen, dass keine Eisdecke entsteht.
    Wenn es Richtung Frühjahr geht, also jetzt im Grunde würde ich zusehen, dass man die Temperaturabfälle Nachts vermeidet und da gegensteuert. Gerade nach dem doch kälteren Winter und den warmen Tagen jetzt, ist das Gift für die Koi, wenn es plötzlich rauf und runter geht. Ohne Abdeckung und Heizung keine Chance würde ich sagen. EMS und solche Sachen werden wahrscheinlich in den nächsten Wochen noch vermehrt in den Foren auftauchen. Man will es nicht hoffen, aber die ersten Infektionen usw. sieht man jetzt schon bei einigen.

    Also wenn man das teuerste vom teuersten verbaut hat, wundere ich mich, dass er keine Heizung, keine Belüftung und keine Abdeckung hatte.
    Wie auch immer, man muss gucken wie man es selbst machen würde und du baust, oder planst ja gerade.
    Da kann man noch viel machen bevor es zu spät ist.
    Ich gehe davon aus das du meine Doku auch mal gelesen hast.
    Da merkt man ganz gut, wie ich mehr und mehr Dinge eingeplant habe, die vorher nicht berücksichtigt waren.
    Das lag einfach daran, das ich mehr Teiche besucht habe, mehr Gespräche geführt habe und dadurch einfach zu anderen Ansichten gekommen bin.
     
    XxGabbeRxX gefällt das.
  9. LilRainbow

    LilRainbow Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juli 2010
    Beiträge:
    98
    Galerie Fotos:
    0
    Teichtiefe (cm):
    1.70
    Teichvol. (l):
    25.000 Ltr
    Deswegen bin ich ja bei euch und lass mir Tipps geben und baue nicht einfach drauf los :)
     
    Teich4You gefällt das.
  10. Teich4You

    Teich4You Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juli 2015
    Beiträge:
    2.931
    Galerie Fotos:
    24
    Teichtiefe (cm):
    175
    Teichvol. (l):
    36000
    Kannst ja schon mal anfangen zu graben. Da kann man nicht viel falsch machen und es dauert. :rofl
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden