Youtube Facebook Twitter

Fehler im System?

Dieses Thema im Forum "Wasserwerte" wurde erstellt von Swedi, 4. Sep. 2016.

Die Seite wird geladen...
Schlagworte:
  1. Swedi

    Swedi Mitglied

    Registriert seit:
    4. Sep. 2016
    Beiträge:
    19
    Galerie Fotos:
    0
    Beruf:
    Frührentner
    Teichfläche (m²):
    45
    Teichtiefe (cm):
    190
    Teichvol. (l):
    22500
    Hallo liebe Teichfreunde,

    ich bin neu hier und möchte mal schauen ob ich hier mit Euch mein Problem gelöst bekomme.
    Erst mal möchte ich beschreiben wie mein Gartenteich aussieht. Der ist ca. 7 x 8 m und es sind ca. 22 m³ Wasser drin.
    Damit man nicht so viel schreiben muss und ihr seht wie er beschaffen ist und gebaut wurde hier ein kleines Video.
    youtube.com/watch?v=kP8Cf1DsESE
    Geaut wurde der Teich mit einer 1 mm dicken Firestone Gummifolie mit 100 % Dehnung und Vlies drunter. Die Flachwasserzonen sind bis ca. 50 cm tief, sind mit gewaschenem Flusskies bis ca. 15 - 25 cm dick gefüllt und machen ca. ein Drittel der Oberfläche aus. Die mittlere Tiefenzone liegt bei ca. 75 cm und 190 cm ist der tiefste Bereich von ca. 2 m².
    Der Bachlauf ist ca. 5-6 m lang und zwischen 30 und 60 cm breit und in dem breitesten Breich bis zu 40 cm tief und mit Kies gefüllt und teilaweise bepfanzt. Er wird über eine Pumpe mit 18000 l /Std. mit Drehzahlregler und weil der Bachlauf höher liegt über einen OASE Filtoclear 30000 Druckfilter gespeist. Die Oberfläche halte ich mit einem Oase SwimSkim 50 sauber.

    Die aktuellen Wasserwerte sind:
    NO3 = nicht nachweisbar
    NO2 = nicht nachweisbar
    PO4 = nicht nachweisbar
    CL2 = 0
    KH = 6
    GH = 4 (zu niedrig)
    PH = 6,8 (könnte etwas besser sein)
    Um die Wasserwerte zu verbessern habe ich Oase Optipond entsprechend der Wassermenge eingestzt aber leider ist der PH Wert nur leicht von 6 auf 6,8 gestiegen.

    Befüllt wird der Teich mit Brunnen oder Leitungswasser beides ohne Phosphat, Nitirit, Nitrat o. ä.
    Das Wasser ist glasklar und man auf dem Grund jeden Kieselstein sehen. Der Fischbesatz ist auch ehr gering, Fische habe ich 3 größere Kois 15 - 20 cm 3 keinere Kois bis 15 cm 2 Goldfische (Geschenk des Nachbarn :rolleyes:) und 4 Rotaugen drin. Die Rotaugen und Goldfische kommen aber demnächst raus.
    Die erste Zeit war alles bestens aber nun hab ich dieses Jahr das erste mal ein großes Problem mit Algen. Ich hab schon gefühlte 1.000 Internetseiten (auch hier) gelesen und einiges versucht aber bekomme das Problem nicht in den Griff. Jetzt ist der Bachlauf ständig mit Fadenalgen zu und im Teich selbst schweben ganze Büschel Algen. Ich fülle regelmäßig Frischwasser nach und ersetze einen Teil des Wassers. Jetzt hab ich vor 4 Wochen 4 Oase AquaActiv PhosLess im Bachlauf plaziert aber keine Änderung. Auch die Pflanzen im Teich wachsen nicht richtig sind nicht richtig grün sondern blass und kümmerlich. Der Gartenteich hat auch nicht übermäßig viel Sonne sondern nur von Mittags an Nachmittags ca. 4-5 Stunden die meiste Sonne.
    Nun nach dem vielen lesen der ganzen Internetseite wo auf jeder Seite was anderes empfohlen wird hab ich keinen Plan mehr was ich da noch machen kann und bevor ich jetzt Mittel „A“ reinkippe um Später Mittel „B“ gegen die Ursachen von Mittel „A“ reinkippen muss wollte ich erst mal hier fragen. Oder liegt es einfach nur daran das wir es dieses Jahr übermäßig sonnig und warm hatten? Es wäre schön wenn mir da einer einen Rat geben könnte.

    Viele Grüße aus Schweden
    Swedi
     
  2. tosa

    tosa Mitglied

    Registriert seit:
    9. Jan. 2016
    Beiträge:
    1.996
    Galerie Fotos:
    13
    Teichtiefe (cm):
    200
    Teichvol. (l):
    150000
    Hi Swedi,

    Und was für eine Uvc hast du dran?
     
    Swedi gefällt das.
  3. Wild

    Wild Mitglied

    Registriert seit:
    23. Mai 2008
    Beiträge:
    206
    Galerie Fotos:
    0
    Teichtiefe (cm):
    120
    Teichvol. (l):
    12000
    Hallo,
    im Video sind kaum Pflanzen zu sehen. Wenn das heute immer noch so ist, wird das der hauptsächliche Grund sein.
    Hier mal ein Bild meines Teiches. Fehler im System?_538937_P1030719.JPG_JPG
    Viele Grüße
    Norbert
     
    Swedi gefällt das.
  4. trampelkraut

    trampelkraut Mod-Team

    Registriert seit:
    3. Mai 2015
    Beiträge:
    2.417
    Galerie Fotos:
    123
    Teichfläche (m²):
    160
    Teichtiefe (cm):
    130
    Teichvol. (l):
    130000
    Er schreibt ja das die Pflanzen blass ausschauen und nur mickrig wachsen.
     
    Swedi gefällt das.
  5. troll20

    troll20 Mitglied

    Registriert seit:
    12. Apr. 2009
    Beiträge:
    4.939
    Galerie Fotos:
    26
    Teichfläche (m²):
    50
    Teichtiefe (cm):
    140
    Teichvol. (l):
    28000
    Und wie kommt die UVC Strahlung in den Bachlauf bzw zu den Büscheln im Teich :wunder
    Der Teich ist noch recht Jung und hat meiner Meinung noch nicht sein Gleichgewicht gefunden. Dazu kommen diese Tonnen an Kies in denen zwar Punktuell sich Nährstoffe aus dem abgelagerten Schmodder bilden was jedoch für die Pflanzen zu wenig ist und für die Algen ausreicht. Aber dieser sich dort ablagernde Schmodder wird dein Problem in Bezug auf das Pflanzenwachstum verbessern, jedoch auch dein Algenwachstum verstärken. Dann kommt die Lage dazu. Relativ kurze Sommer und lange Winter. Die Pflanzen werden bei euch wohl nie soviel Zeit zum Wachsen bekommen wie in Deutschland z.B. Und damit auch nie soviele Nährstoffe aus dem Wasser binden können.
    Für die Fische finde ich es noch dazu mit 2m² im Tiefwasser sehr beengt, gut das da schon einiges raus kommt. Was dann auch wieder den Nährstoffeintrag senken wird.
     
    Micha61 und Swedi gefällt das.
  6. Swedi

    Swedi Mitglied

    Registriert seit:
    4. Sep. 2016
    Beiträge:
    19
    Galerie Fotos:
    0
    Beruf:
    Frührentner
    Teichfläche (m²):
    45
    Teichtiefe (cm):
    190
    Teichvol. (l):
    22500
    Hallo alle zusammen,

    @ Norbert, Torsten und Roland,
    das Video wurde kurz nach der Fertigstellung gemacht jetzt sind schon einiges mehr an Pflanzen drin und nächstes Jahr Frühjahr kommt nochmal jede Menge dazu.
    Die UVC ist die im Filter eingebaute 55 W.

    @ René,
    ja der Teich so denke ich auch muss sich erst mal einlaufen, bei unserem Teich in Deutschland hat das ca. 3 Jahre gedauert bis da alles anfing zu wachsen. Das mit den kurzen Sommern und langen Wintern kann ich so nicht bestätigen da wir in der sonnigsten und wärmsten Gegend Südschwedens leben und die Winter hier nicht viel länger sind wie in Schlewig- Holstein.
    In den Naturgewässern hier wachsen Pflanzen wie verrückt und da hab ich mir auch einige, wie Rohrkolben, Kalmus usw. besorgt. ;)
    So sieht der Teich heute aus, die Fotos sind von heute:
    Fehler im System?_538948_Teich01.JPG_JPG Fehler im System?_538948_Teich02.JPG_JPG Fehler im System?_538948_Teich03.JPG_JPG Fehler im System?_538948_Teich04.JPG_JPG Fehler im System?_538948_Bach.JPG_JPG
    Die Fische haben aber ausreichend Platz, vielleicht ist der Tiefenbereich auch 3 - 4 m², habs nur geschätzt, kann man ja aud den Fotos sehen. Der Tiefenbereich wird dann aber auch direkt breiter, 50 bis 60 cm über dem Grund ist die Fläche bestimmt schon 10- 15 m² groß. Ich vermute das der Bachlauf selbst das Problem ist weil der 40 cm tief mit Kies gefüllt wurde und eigentlich als Filter sein sollte aber da wachsen kaum Pflanzen was aber denke ich an der Strömung liegt. Ich hab jetzt beobachtet dass das Haupt Algenwachstum im Bachlauf ist und sich dort immer wieder welche lösen und mit dem Bach in den Gartenteich geschwemmt werden. Sonst denke ich hätte ich im Teich nicht viele Algen. Ich denke ich werde den Bachlauf jetzt im Herbst umbauen und die Kiesschicht von 40 cm auf Maximal 10 cm reduzieren und dann im Frühjahr noch jede Menge Pflanzen einpflanzen hoffe dass das Problem dann beseitigt ist.

    Viele Grüße
    Swedi
     
  7. Annett

    Annett Admin-Team

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    12.209
    Galerie Fotos:
    92
    Teichtiefe (cm):
    110
    Teichvol. (l):
    7000
    Hallo Swedi.

    Kannst du ausschließen, dass bei Regen Wasser von der Wiese in den Teich läuft?
    Gerade der Randbereich des Bachlaufes sieht irgendwie so aus. Evtl. mal die Kapillarsperre an einer Stelle frei legen und kontrollieren und am besten gleich mal auf einem Foto festhalten. Das ganze sollte man auch jährlich beim Teich machen.

    Außerdem, wie du schon geschrieben hast, die Pflanzen noch deutlicher aufstocken. Wenn es geht jetzt, denn zumindest in Dtl.ist der Herbst für Stauden die beste Pflanzzeit.
     
    Swedi gefällt das.
  8. Swedi

    Swedi Mitglied

    Registriert seit:
    4. Sep. 2016
    Beiträge:
    19
    Galerie Fotos:
    0
    Beruf:
    Frührentner
    Teichfläche (m²):
    45
    Teichtiefe (cm):
    190
    Teichvol. (l):
    22500
    Hallo Anett,

    die Randbereiche inkl. Kapilarsperre sind zwar mit Gras und Planzen zugewachsen aber da wir hier nur lockeren Sandboden haben kann eigentlich selbst bei Platzregen nicht viel in den Teich gespült werden weil alles direkt versickert. In Teichnähe arbeiten wir auch nicht mit Dünger. Andererseits müssten ja dann auch die Wasserwerte besonder Phosphat hoch sein und bis auf den GH Wert der zu niedrig ist und der PH Wert von 6,8 etwas höher sein könnte sind die Wasserwerte ganz gut, daher verstehe ich auch das Algenwachstum nicht so richtig. Wenn der Phosphatwert zu hoch wäre wüsste ich wo die Algis herkommen.
    Leider sind mir jetzt im Herbst schon ein wenig die Hände gebunden was die Pflanzen anbelangt denn die Geschäfte hier haben jetzt schon keine Wasserpflanzen mehr. :grumpy

    Viele Grüße
    Swedi
     
  9. troll20

    troll20 Mitglied

    Registriert seit:
    12. Apr. 2009
    Beiträge:
    4.939
    Galerie Fotos:
    26
    Teichfläche (m²):
    50
    Teichtiefe (cm):
    140
    Teichvol. (l):
    28000
    Okay Südschweden ist da etwas günstiger gelegen :)
    Pflanzen für den schnellfließenden Bachlauf ist schon schwieriger, jedoch mögen gerade Algen diesen Bereich.
    Viel Sonne viel Nahrung und immer guten Sauerstoffversorgung. Wie kann man da vorgehen :wunder
    Da zitier ich mal den Werner:
    Aus:
    https://www.hobby-gartenteich.de/xf...achlauf-folie-und-kiesel-ohne-substrat.15857/
    Beschattung durch höherwüchsige Pflanzen wäre da mein erster Versuch und dann vereinzelt kleiner Pflanzen wie Tannenwedel, Gelbfelberich, Bachbunge, Pfeilkraut,Bachnelkwurz, Sumpfdotterblume.

    Wo mist du deine Wasserwerte, im Teich oder am Filterauslauf?
     
    Swedi gefällt das.
  10. Swedi

    Swedi Mitglied

    Registriert seit:
    4. Sep. 2016
    Beiträge:
    19
    Galerie Fotos:
    0
    Beruf:
    Frührentner
    Teichfläche (m²):
    45
    Teichtiefe (cm):
    190
    Teichvol. (l):
    22500
    Hallo René,
    das stimmt, ich hatte mal solche extra für Bachläufe geeignete blau blühende Pflanzen die haben alles zugewuchert und ich musste die dann entfernen. Ich hab auch schon versucht mit dem Drehzahlregler der Pumpe die Strömung zu reduzieren aber auch ohne Erfolg.
    Die Wasserwerte messe ich im Teich sowie auch im Bachlauf wobei da kein Unterschied ist da ca. alle 2 - 3 Stunden der gesamte Teichinhalt einmal durchgepumpt wird.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden