Youtube Facebook Twitter

Gollum's Schwimmteich

Dieses Thema im Forum "Bau eines Teiches" wurde erstellt von Gollum603, 31. Mai 2016.

Die Seite wird geladen...
Schlagworte:
  1. mitch

    mitch Mod-Team Mod-Team

    Registriert seit:
    3. Feb. 2008
    Beiträge:
    4.881
    Galerie Fotos:
    61
    Teichfläche (m²):
    28
    Teichtiefe (cm):
    145
    Teichvol. (l):
    28000
    ibc container mit der gitterbox, aber das ist auch ned so opti

    wenn man vorher gut plant braucht/kann man auch später nix mehr ändern, zur not kann man ja gleich ein paar leerrohre mit verlegen
     
    Mathias2508 gefällt das.
  2. Gollum603

    Gollum603 Mitglied

    Registriert seit:
    31. Mai 2016
    Beiträge:
    38
    Galerie Fotos:
    38
    Teichfläche (m²):
    40
    Teichtiefe (cm):
    150
    Teichvol. (l):
    35
    Nächster Abschnitt geschafft.
    Leider hat es am Sonntag geregnet, sodass buddeln nicht in Frage kam, aber unser Hochteich ist nun Geschichte...schnief.
    Unser geliebter roter Ahorn scheint das Umpflanzen auch gut überstanden zu haben !

     
    krallowa gefällt das.
  3. Gollum603

    Gollum603 Mitglied

    Registriert seit:
    31. Mai 2016
    Beiträge:
    38
    Galerie Fotos:
    38
    Teichfläche (m²):
    40
    Teichtiefe (cm):
    150
    Teichvol. (l):
    35
    Nach entlichen erneuten Abrutschungen im Bereich der rechten Wand, nun endlich den Kampf gegen die Erde und die Physik gewonnen.
     
    troll20 und Teich4You gefällt das.
  4. Teich4You

    Teich4You Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juli 2015
    Beiträge:
    2.913
    Galerie Fotos:
    18
    Teichtiefe (cm):
    175
    Teichvol. (l):
    36000
    Da ich auch gerade am Mauern bin, kann ich gut mitfühlen. :like
    Das Unwetter am Wochenende bautechnisch gut überstanden?
     
  5. Gollum603

    Gollum603 Mitglied

    Registriert seit:
    31. Mai 2016
    Beiträge:
    38
    Galerie Fotos:
    38
    Teichfläche (m²):
    40
    Teichtiefe (cm):
    150
    Teichvol. (l):
    35
    Also am Freitag stand ich noch drei Stunden im Regen weil ich unbedingt sie abgerutschte Erde raus haben wollte um noch Mauern zu können dies Wochenende. Über Nacht hat es dann so geregnet das wir mit drei Leuten den ganzen Samstag gebraucht haben um alles wieder aus der Grube zu holen. Da wollte ich schon aufgeben und das Loch einfach wieder zuschütten.
    Am Sonntag ist dann, nachdem ich drei oder vier Steine gesetzt hatte, nochmal der halbe Hang abgerutscht...mir war echt zum heulen.

    Aber aufgeben ist ja bekanntlich nicht...nun ist ja alles safe und ich schaue wieder ein bißchen positiver aus das Loch im Garten da :)
    Hoffe du bleibst von solchen Frustmomenten verschont.
     
  6. Teich4You

    Teich4You Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juli 2015
    Beiträge:
    2.913
    Galerie Fotos:
    18
    Teichtiefe (cm):
    175
    Teichvol. (l):
    36000
  7. Gollum603

    Gollum603 Mitglied

    Registriert seit:
    31. Mai 2016
    Beiträge:
    38
    Galerie Fotos:
    38
    Teichfläche (m²):
    40
    Teichtiefe (cm):
    150
    Teichvol. (l):
    35
    Na dann hattest du ja auch richtig Spaß ;-)
    Ich habe das Glück das ich quasi auf einem riesigen Kiesberg wohne...das Wasser versickert hier sofort...aus diesem Grund habe ich auch keine Bodenplatte gegossen...ausfteigendes Grundwasser ist hier kein Problem.
    Ich hatte voher ja auch schon einen kleine Teich...der Sand unter der Folie war so trocken und fein wie bester Strandsand.
     
  8. Gollum603

    Gollum603 Mitglied

    Registriert seit:
    31. Mai 2016
    Beiträge:
    38
    Galerie Fotos:
    38
    Teichfläche (m²):
    40
    Teichtiefe (cm):
    150
    Teichvol. (l):
    35
    Geschafft...das Becken ist fertig !!! Endlich...ein Meilenstein.

    Einen Namen haben wir auch schon...Schaufelsee :lol

     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Juli 2016
  9. Gollum603

    Gollum603 Mitglied

    Registriert seit:
    31. Mai 2016
    Beiträge:
    38
    Galerie Fotos:
    38
    Teichfläche (m²):
    40
    Teichtiefe (cm):
    150
    Teichvol. (l):
    35
    Ich bin noch in einem anderem Forum aktiv und da kam von einem schaufelnden Leidensgenossen eine Frage auf, die auch mich bereits mehrere Male umtrieb.
    Da in dem anderem Forum leider nicht wirklich viel los ist, dachte ich mir ich gebe diese Frage an dieser Stelle mal an euch weiter:

    " Bei der Dimensionierung der Pumpe bzw. der Pumpen bin ich mir noch etwas unsicher.
    Das Wasser soll ja pi mal Daumen einmal in 24 Stunden durch den Biofilter laufen.
    Bei mir wären das ca. 3.000 l/h.
    Weder für den Siebfilter noch für den Skimmer ist das ausreichend.
    Was tun? 10.000 l/h Messner ecoTec und einen Hahn geregelten Bypass legen?
    Oder zwei getrennte Pumpen?
    Also eine Kleine für den Biofilter mit Regler und eine zusätzliche Pumpe mit Regler für eine Einströmdüse/Wasserspiel,
    um mit ca. 15.000 l/h ordentlich Sog am Skimmer zu haben?
    Auf 200-300 Euro kommt es mir bei dem Projekt jetzt auch nicht mehr an.
    Einen unnötigen Technikoverkill möchte ich allerdings auch vermeiden.

    Gesamtfläche ca. 100m² und Gesamtvolumen des Teichwassers schätzungsweise 70m³."

    Wie habt ihr dieses Problem gelöst ????
     
  10. Zacky

    Zacky Mitglied

    Registriert seit:
    12. Nov. 2010
    Beiträge:
    5.504
    Galerie Fotos:
    7
    Teichfläche (m²):
    50
    Teichtiefe (cm):
    175
    Teichvol. (l):
    40000
    Du kannst doch mit einer entsprechend leistungsfähigen Pumpe arbeiten und das Wasser über einen Verteiler in die jeweiligen Richtungen weiterleiten. Sicherlich gingen auch zwei Pumpen, aber es nötig ist, ist eure Entscheidung. Wenn ich am Bauen bin, dann würde ich entsprechende Zuläufe zm Biofilter und direkt in den Teich machen.

    Gollum's Schwimmteich_532518_30733_PVC Multi-Verteilsystem_Produkt.jpg_jpg Quelle: Unique Koi - Produktreihe (Händlerkatalog)

    Die Frage ist noch, was ist hier der Biofilter? Ist das eine separate Biostufe wie eine Helixtonne, dann wird diese nicht nur einmal in 24 Stunden durchflutet, sondern deutlich öfters. Ist es eine Biostufe, die im Anschluss an die eigentliche Technik kommt, wie ein Filtergraben oder ähnlich, dann käme hier die Bypass-Lösung oder die Verteiler-Lösung wieder zum Tragen.
     
    troll20 gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden