Großes Fischsterben

MikeCharly

Mitglied
Dabei seit
18. Apr. 2007
Beiträge
98
Ort
67454
Teichtiefe (cm)
110
Teichvol. (l)
5
Besatz
Goldfische & Kois,
AW: Großes Fischsterben

Hi Rainer,

ich kann den Sauerstoff nicht riechen, aber schmecken wenn ich das Teichwasser trinke.:p :D



Jetzt wieder ernsthaft: Ich habe einige Wasserpflanzen im Teich, darunter auch das sauerstoffspendende Hornkraut.
Des weiteren habe ich seit 3 Wochen einen Sauerstoffspender im Teich.
Siehe Bild.
Daher meine Annahme, daß genügend Sauerstoff vorhanden ist.

Teich04.jpg




Karsten,

Du hast ja recht, aber was ich eingesetzt habe, bekam ich von Freunden, oder vom Fachhandel. Bei beiden gehe ich davon aus, daß die Tiere und Pflanzen in Ordnung sind.
Zukünftig werde ich meinen Teichlinsen-Zuchtkübel als Quarantänestation umfunktionieren.
 

thaldor

Mitglied
Dabei seit
3. Juli 2006
Beiträge
39
Ort
45***
Teichvol. (l)
25.000
Besatz
10 jap. Koi (10-20cm)
AW: Großes Fischsterben

nachts benötigen pflanzen, fische und eventuell "faulschlamm" sauerstoff und entnehmen diesen dem wasser, wenn weniger sauerstoff rein kommt ins wasser als benötigt wird sterben dir die fische weg.....von daher nen o² test besorgen und morgens (um 6-7 uhr) messen.

zudem sind "5 in 1" tests mist....die liefern selten gute werte, wichtig ist nirtrit, o² und ammonium/ammoniak mit einem tröpfchentest zu messen, um nen gutes ergebnis zu bekommen. die tests kosten zusammen vllt 25€ (ich würde tests von JBL empfehlen)

das du eindeutig zuviel fische drin hast wurde ja schon oft gesagt und das kann ebenfalls ein problem sein.

ich würd eher darauf tippen das du dir nen parasiten/bakterien eingefangen hast bei den neuen zukäufen. für koi gilt generell nur bei einem händler alles zu kaufen oder 3-6 wochen quarantäne der neuen koi mit einem koi aus dem teich, um zu sehen was passiert. sollte ammonium und nitrit wirklich kaum messabr sein, wäre der nächste schritt beim händler oder tierarzt nen abstrich zu machen....

mfg
 
Zuletzt bearbeitet:

Ulumulu

Mitglied
Dabei seit
3. Mai 2006
Beiträge
536
Ort
56424
Teichvol. (l)
ca.9000 L
Besatz
6 Koi
AW: Großes Fischsterben

Hallo Volker

Also wenn ich das so lese stehen mir echt die Haare zu Berge.:staun1

Vielleicht kennst du ja den Spruch: Vertrauen ist gut Kontrolle ist besser. ;)

Dein Sprudelstein bringt meiner Meinung nach überhaupt nichts da er unteranderem CO2 aus dem Wasser austreibt was wiederum für die Unterwasserpflanzen wichtig ist um es in Sauerstoff umzuwandeln durch Photosynthese.
Im Prinzip behindert dein Sprudelstein die Pflanzen ihre Arbeit zu tun.

Als Nächstes würde ich empfehlen das du dir schnellst möglich einen geeigneten Filter anschaffst.

Vor allem den Besatz reduzieren wenn das mit dem Sterben aufhört und die Fische wieder gesund sind. Dein Teich ist für Kois langfristig einfach zu klein.

Fische würde ich wie schon gesagt wurde nur von einem Händler kaufen und dem man auch vertrauen kann.

Ein guter Händler berät ehrlich, fragt vor dem Kauf eines Fisches nach der Teichgröße/vorhandenen Besatz und sagt auch, dass ein Teich evtl. zu klein sein könnte für diesen oder jenen Fisch.

Ein schlechter Händler verkauft dir Fische ohne auch nur ein Wort zu sagen. Die sehen dann nur die Dollarzeichen in den Augen.:haue2

Leider kann man das als Laie anfangs schwer erkennen weil viele Händler erzählen dann irgendwas und man glaubt das dann weil man denkt die sind von fach. Aber es gibt ja das Internet wo man sich ein bisschen vorher schlau machen kann (z.B. hier) damit man nicht ganz ohne wissen da steht beim Fischkauf.
So merkt man dann ob der Verkäufer auf das wohl der Fische achtet oder ob er nur Kohle machen will.

Naja hoffen wir mal, dass du schnell die Ursache findest und es behandeln kannst bevor dir noch alle Fische wegsterben.:beeten:

Aus Fehlern lernt man ja bekanntlich.:lala

Gruß Daniel
 

MikeCharly

Mitglied
Dabei seit
18. Apr. 2007
Beiträge
98
Ort
67454
Teichtiefe (cm)
110
Teichvol. (l)
5
Besatz
Goldfische & Kois,
AW: Großes Fischsterben

Thaldor, Daniel und alle Anderen.

Ihr habt vollkommen Recht, schimpft mit mir, ich habs verdient.
Ich alleine bin Schuld an dem Fischsterben und ich kann nix dagegen tun.

Ich war soeben am Teich, da sah ich den nächsten Todeskandidaten.
Er scheuerte sich an einem Stein, so daß Eure Vermutung ( parasiten/Bakterien) die Ursache sein wird.


Er sah mich mit seinen dunklen Augen an, als wollte er sagen
„Hilf mir ich will nicht sterben“

Teich05.jpg


Ich hatte Tränen in den Augen.


Kennt jemand einen Fischdoc im Raum Neustadt Weinstraße - Ludwigshafen
 

Ulumulu

Mitglied
Dabei seit
3. Mai 2006
Beiträge
536
Ort
56424
Teichvol. (l)
ca.9000 L
Besatz
6 Koi
AW: Großes Fischsterben

Hallo Volker

Naja also verdient hast du es nicht. :neinnein

Jeder mach mal Fehler.
Und daraus lernt man ja.

Ist echt schade das schonwieder einer gestorben ist… mein Beileid. :(
War das ein Koi?

Es ist schlimm wenn man so auf die schnelle nix machen kann und sieht wie einen die Fische wegsterben.

Leider kenne ich keine Fischarzt in deiner nähe aber vielleicht könntest du bei einem Tierarzt nachfragen vielleicht weiß da jemand wo einer ist bzw. können im Computer nachschauen.

Vielleicht weiß ja jemand hier im Forum wo es einen gibt.
Oder gibt es vielleicht eine Art Gelbe Seiten für Tier/Fischärzte im Internet?

Ich wünsch dir viel Glück das du wenigstens den Rest noch Retten kannst.

Gruß Daniel
 

Annett

Admin-Team
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
12.401
Ort
Wiedemar, Deutschland
Teichtiefe (cm)
110
Teichvol. (l)
7000
Besatz
Molche, Libellen, Gelbrandkäfer, Rückenschwimmer, vers. Schnecken usw.
AW: Großes Fischsterben

Moin,

nur ein kurzer Einwurf von mir.
Evtl. hilft einer aus dieser Auflistung weiter... [DLMURL]http://www2.vetmed.uni-muenchen.de/zoofisch//koi.htm#Liste[/DLMURL]

Bitte lass einen Abstrich machen und miss die Wasserwerte mit Tröpfchentests selbst! Sonst wirst Du bis zum Ende zusehen müssen.
Medikamentation auf Verdacht wird Dir wahrs. auch nicht weiter helfen. :(
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Yvonne Mietze

Mitglied
Dabei seit
22. Mai 2007
Beiträge
82
Ort
236**
Teichtiefe (cm)
1,3m
Teichvol. (l)
15000l
Besatz
Goldfisch
AW: Großes Fischsterben

Hallo,

ich würd das Tier sofort aus dem Teich fangen und in ein Quarantänebecken setzen. Bevor es stirbt und evtl Parasiten sich weiter fröhlich im Teich verteilen ^^

Dann ruf am besten die Tierärze in der Umgebung an, ob die dir bei der Diagnostik helfen können, bzw die Liste von Anett ist :oki

Und mal als Tipp:
Hör nicht auf das "Fachpersonal", selbst wenn du einen Guten erwischt, so kann er nicht aus Erzählungen und Beschreibungen einfach mal eben eine Diagnose erstellen.

Ich denke, du wirst dir einen Pilz oder ein Parasiten geholt haben.
Diese kommen sonstwie in den Teich. Kann auch ein Kranker Frosch mitgebracht haben, oder ein Molch oder so. Das muss nicht Hausgemacht sein, dass deine Fische sterben.

Und zu den ganzen Pumpenkrams uswusw:
Lass dich nicht verrückt machen!
Ich finds immer übertrieben ständig diese Wassertests zu machen uswusw.
wirklich helfen tun die dann auch nicht, schon gar nicht bei Parasiten.

Und zu der Anzahl der Fische...
30 Stück wurden das bei mir von ganz alleine....
 

Dodi

Mitglied
Dabei seit
5. Mai 2005
Beiträge
3.790
Ort
22***
Teichtiefe (cm)
1,70
Teichvol. (l)
31.000
Besatz
Koi
AW: Großes Fischsterben

Guten Morgen Volker!

Kopf hoch!
Hab mal Tante Google bemüht.

Schau mal: Es gibt eine Online-Tierarzt-Suche, vielleicht telefonierst Du da mal rum bei denen aus Deiner Gegend. Es wird sich doch hoffentlich ein Arzt finden, der sich auch mit Fischen auskennt!?!

Die Tierärzte aus Ludwigshafen findest Du schon in meiner Liste.

Viel Erfolg!
 

MikeCharly

Mitglied
Dabei seit
18. Apr. 2007
Beiträge
98
Ort
67454
Teichtiefe (cm)
110
Teichvol. (l)
5
Besatz
Goldfische & Kois,
AW: Großes Fischsterben

Hallo Mädels, Hallo Jungs!

Es ist mir ein Herzenswunsch DANKE zu sagen, für die vielen Tipps und Ratschläge, die ihr mir gegeben habt.

DANKE!

Es war der Zufall, welcher mich in dieses Forum gebracht hat.

Der Zufall hat es gut mit mir gemeint, er hat mich in „Ein Forum mit Herz“ gebracht.

Sodele jetzt werde ich mal herumtelefonieren und versuchen einen Fischdoc zu finden, infos habt ihr mir ja gegeben
 

MikeCharly

Mitglied
Dabei seit
18. Apr. 2007
Beiträge
98
Ort
67454
Teichtiefe (cm)
110
Teichvol. (l)
5
Besatz
Goldfische & Kois,
AW: Großes Fischsterben

Und das Sterben geht weiter!


Gestern ging unser kleiner „Dalmatiner“, er wurde von uns, wegen seiner schwarzen Punkte so genannt, kaputt
Er war schon leicht angeknappert. Diesen Anblick möchte ich Euch ersparen und stelle daher kein Bild ein.
Heut schwamm mein blau, rot und schwarz gepunkteter Shubunkin, kiel oben

Auch wieder die gleichen Symptome: Bis auf die schwarzen Punkte, alle Farbe verloren.

Siehe Bilder: Wer keinen toten Fisch sehen möchte, bitte die Links nicht anklicken
http://www.maler-handrich.de/bilder/Teich06.jpg

http://www.maler-handrich.de/bilder/Teich07.jpg


Mein Fischbestand ist somit auf ca. 18 Stück zusammengeschrumpft.

Heute Morgen habe ich die Wasserwerte gemessen und sie waren normal wie ich finde
NO3 ca. 10
NO2 ca. 1
GH ca. 16
KH ca. 15
Ph ca. 8,0


Ich weiß, daß die Messungen mit Tetra „5 in ein“ ungenau sind, aber ich habe dadurch wenigstens Anhaltswerte.
Ich werde mir heute bessere Messmöglichkeiten kaufen.

Das Verhalten der Fische wird immer rätselhafter.
Im ganzen Teich ist keiner zu sehen, sie halten sich gebündelt unter dem Wasserfall auf und kommen kaum zum Fressen heraus.
Ich befürchte das Schlimmste



Ich frage mich, warum schreibe ich dies alles ins Forum?
Will das überhaupt jemand lesen?
Massensterben der Fische.
Ist es nicht schöner zu lesen, wenn ein neuer Teich entsteht?


Ich weiß nicht genau warum!
Vielleicht möchte ich Andere davor bewahren, genau so sorglos wie ich, neue Pflanzen, Fische, Muscheln und Krebse einzusetzen.

Habe gestern lange herumtelefoniert. Leider gibt es im Umkreis von 150 km kein Fischdoktor, welcher mir evtl. helfen könnte.
 

Users who are viewing this thread

Oben Unten