Youtube Facebook Twitter

Haftpflicht Teichfolie tauschen

Dieses Thema im Forum "Bau eines Teiches" wurde erstellt von Dan13lDD, 5. Juli 2017.

Die Seite wird geladen...
  1. Dan13lDD

    Dan13lDD Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juli 2017
    Beiträge:
    8
    Galerie Fotos:
    0
    Teichfläche (m²):
    50
    Teichtiefe (cm):
    200
    Teichvol. (l):
    25000
    Hallo zusammen,

    ich habe folgendes Problem:
    Mein Schwager hat es gut gemeint und LED-Spieße in den Sandbereich meines Teiches gesteckt, dabei aber leider die Teichfolie darunter erwischt. Er hat 6 Spieße eingesteckt, davon sind meiner Einschätzung nach 3-4 Löcher entstanden.

    Er hat es nun seiner Haftpflichtversicherung gemeldet und wir haben uns an eine Teichbaufirma gewendet, die uns einen Kostenvoranschlag für den Tausch der Teichfolie zukommen lassen möchte.
    Die Haftpflichtversicherung hat uns jedoch bereits mitgeteilt, dass ab ca. 1.000€ Schadenshöhe ein Gutachter vorbeigeschickt werden müsse. Die Teichbaufirma hat uns vorgeschlagen, dass man die Teichfolie ja auch kleben könnte. Dies möchte ich jedoch vermeiden, da ich selbst schlechte Erfahrungen mit Klebestellen gemacht habe.

    Daher meine Fragen an euch:
    -> Würdet ihr auch 3-4 Löcher kleben oder würdet ihr auch lieber die Teichfolie tauschen? (Bei 3-4 Löchern ist das Risiko ja schon hoch, dass eine Klebestelle nicht hält).
    -> Wie schätzt ihr die Gesamtkosten in etwa ein für 40 Kois aus dem Teich holen, Pflanzenzone herausholen (ca. 5 Pflanzen), ca. 2/3 des Wassers wegen der guten Qualität zwischenlagern, Teichfolie tauschen, Wasser wieder rein Pflanzenzone neu anlegen und die 40 Kois wieder rein?

    Danke euch schon einmal im Voraus für eure Antworten!

    Daniel
     
  2. Mushi

    Mushi Mitglied

    Registriert seit:
    7. Jan. 2015
    Beiträge:
    1.285
    Galerie Fotos:
    0
    Wenn sich der Vorgang so ereignet hat, kannst Du den Gutachter der Versicherung ruhigen Gewissens kommen lassen.

    Grüße,
    Frank
     
  3. Dan13lDD

    Dan13lDD Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juli 2017
    Beiträge:
    8
    Galerie Fotos:
    0
    Teichfläche (m²):
    50
    Teichtiefe (cm):
    200
    Teichvol. (l):
    25000
    Hallo Mushi,
    danke für deine Antwort. Ich habe auch weniger Angst vor dem Gutachter selbst, als vielmehr vor seinem Ergebnis die Schadensregulierung betreffend.
    Nicht, dass er der Meinung ist: Jaa, könnte man ja kleben
    Denn Kleben kommt für mich absolut nicht in Frage. Sowohl aus optischen Gründen als auch aus Gründen der Haltbarkeit.

    Grüße
    Daniel
     
  4. troll20

    troll20 Mitglied

    Registriert seit:
    12. Apr. 2009
    Beiträge:
    5.911
    Galerie Fotos:
    27
    Teichfläche (m²):
    50
    Teichtiefe (cm):
    140
    Teichvol. (l):
    28000
    Schau dir mal die aktuelle Baudoku von Holger @muh.gp an.
    Swimmingpool aus dem Baumarkt für 200,- max mit Aufbau die 8000 Liter rüber Pumpen ca 2 Stunden. Fische umsetzen 2 Stunden, Belüftung nicht vergessen. Dann Restwasser abpumpen nochmal 4 Stunden und der erste Tag ist um. Wenn es nur ein paar Pflanzen sind können die solange in Bottichen oder Regentonnen geparkt werden, wärend des Ablassen.
    Folie Austauschen je nach der Beckenform evtl. die alte drunter lassen spart Entsorgung und bietet doppelt Schutz von unten 1 - 2 Tage. Und dann nochmal alles zurück in einem Tag.
    Damit hast du gut 4 Tage a 2 Leute plus Material.
    Das wird mit 1000€ schnell knapp. Grob gerechnet Stunde Fa. Mit 50€ x 2 Leute x 8 Stunden am Tag x 3 Tage = 2400,00 €
    :rollen
    Flicken wenn ich die Chance auf neue Folie habe incl. Gewährleistung würde ich nicht riskieren um dann evtl. auch den mehrfachen Stress für die Tiere und damit einhergehenden Problemen wenn es doch nicht hält....
    Ich sag nur Murphi, das was passieren könnte wird auch irgendwann eintreten....
     
  5. muh.gp

    muh.gp Mod-Team

    Registriert seit:
    22. Juni 2012
    Beiträge:
    1.580
    Galerie Fotos:
    28
    Beruf:
    Underwriter
    Teichfläche (m²):
    21
    Teichtiefe (cm):
    165
    Teichvol. (l):
    24500
    Für mich wäre der Fall klar. Kostenvoranschlag anfordern, Gutachter kommen lassen, Vergleich mit dem Versicherer und die Entschädigung einkassieren. Dann die Löcher flicken bzw. flicken lassen (was hast du für eine Folie?), Sand drüber (war ja wohl auch so, weshalb ich auch die optischen Einschränkungen nicht verstehe...) und von der Kohle zwei oder drei richtig geile Koi kaufen... ;)

    Ach ja, ich arbeite bei einer Versicherung... allerdings eher im Bereich Feuer und Brandschutz. Dennoch bestehen für mich Zweifel, ob ein kompletter Austausch gerechtfertigt wäre, zumindest dann, wenn fachmännisch repariert werden kann. Wenn mir der Sturm fünf Dachziegel wegbläst, kann ich ja auch nicht das ganze Haus neu eindecken. Nicht zu vergessen, dass je nach Alter der Folie vermutlich ein Abzug neu für alt vorgenommen wird.
     
  6. DbSam

    DbSam Mitglied

    Registriert seit:
    31. Mai 2011
    Beiträge:
    3.112
    Galerie Fotos:
    28
    Teichfläche (m²):
    10
    Teichtiefe (cm):
    150
    Teichvol. (l):
    13500
    Hallo Daniel,

    *hust*
    also ehrlich gesagt, die Geschichte klingt etwas märchenhaft.
    Was für Spieße müssen denn an den LED-Lampen dran sein, dass man diese einfach durch den Sand in die Folie 'einsteckt'?

    Davon abgesehen und wie Frank geschrieben hat: Wenn es wirklich so war, dann lasse den Gutachter kommen.

    Wenn geklebt werden soll ...
    Zur Optik:
    Diese sollte unter dem Sand keine Rolle spielen, gar keine.

    Und wenn geklebt werden soll:
    Wenn das richtig gemacht wird, dann hält das im Normalfall ewig.
    Etwas Wasser ablassen, das sollte dafür ausreichend sein. Da müssen keine Fische umgesiedelt werden.
    Dem Murphy würde ich in solch einem Fall keine große Bedeutung geben.


    Gruß Carsten

    Edit sagt:
    Siehe auch Holgers Beitrag ...
     
    trampelkraut, Ida17, meinereiner und 3 anderen gefällt das.
  7. Mushi

    Mushi Mitglied

    Registriert seit:
    7. Jan. 2015
    Beiträge:
    1.285
    Galerie Fotos:
    0
    Wie Du den Schaden beseitigst, bleibt stets Deine Sache. Der Gutachter schaut, ob der Schadenshergang stimmig ist und bewertet die Höhe des Schadens. Nicht zu vergessen, ist ein Abzug aufgrund des Zeitwerts und der Abzug der MwSt. falls Du den Schaden selber behebst.

    Grüße,
    Frank
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Juli 2017
    troll20 gefällt das.
  8. Dan13lDD

    Dan13lDD Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juli 2017
    Beiträge:
    8
    Galerie Fotos:
    0
    Teichfläche (m²):
    50
    Teichtiefe (cm):
    200
    Teichvol. (l):
    25000
    @muh.gp :
    Für mich steht erst mal im Vordergrund, dass es den Fischen gut geht. 40 Kois sind ja auch nicht gerade ein Pappenstiel. Da ist mir die 1%-Wahrscheinlichkeit, dass eine Klebestelle aufgeht, schon zu hoch. Dass Sand darüber ist stimmt. Das hatte ich noch garnicht bedacht. Ich denke, auch wenn es fachmännisch repariert wird, ist es immer noch nicht so sicher wie es vorher war. Das Risiko ist einfach da. Die Frage ist, ob die Versicherung das auch berücksichtigt. Und da es 3-4 Löcher sind ist auch die Wahrscheinlichkeit, dass was passiert, meiner Einschätzung nach relativ hoch. (Habe damit schon einmal schlechte Erfahrungen gemacht)

    @Mushi:
    Ja, wie ich den Scahden beseitige, bleibt meine Sache. Da hast du recht. Aber für die Versicherung ist es glaube ich ein Unterschied ca. 150€ für das Reparieren zu bezahlen oder 2.500€-3.500€ für das Austauschen der gesamten Folie.

    @DbSam:
    So sehen die Erdspieße aus:
    http://i.ebayimg.com/images/g/hFUAAOSwAPVZGdRT/s-l1600.jpg
     
  9. muh.gp

    muh.gp Mod-Team

    Registriert seit:
    22. Juni 2012
    Beiträge:
    1.580
    Galerie Fotos:
    28
    Beruf:
    Underwriter
    Teichfläche (m²):
    21
    Teichtiefe (cm):
    165
    Teichvol. (l):
    24500
    Welches Material hat den die Folie? Jede Folie ist irgendwie verklebt, die kommt ja nicht am Stück aus der Maschine... bzw. viele Teichbesitzer lassen ihre Folie maßgenau einkleben.... hebt ewig, wenn richtig gemacht.
     
    rollikoi und troll20 gefällt das.
  10. Mushi

    Mushi Mitglied

    Registriert seit:
    7. Jan. 2015
    Beiträge:
    1.285
    Galerie Fotos:
    0
    Du reichst den Kostenvoranschlag ein und die Versicherung entscheidet. Mehr kannst Du eh nicht tun. :)

    Grüße,
    Frank
     
    DbSam, Dan13lDD und muh.gp gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden