Youtube Facebook Twitter
  1. Wegen der am 25. Mai 2018 in Kraft tretenden neuen DSGVO (Datenschutzgrundverordnung) ist es leider nötig, das jedes Bestandsmitglied, egal wie lange dabei oder in welcher Funktion, unsere neuen Datenschutzhinweise und daran angepassten Nutzungsbedingungen lesen und diesen zustimmen muss, wenn er/sie unsere Seiten weiterhin als registriertes Mitglied nutzen möchte.
    Ohne diese Anpassungen und einige kleine Änderungen auf unseren Seiten, wäre ein weiter Betrieb von Hobby-Gartenteich.de leider nicht mehr möglich.

    Es werden dir automatisch bei Anmeldung entsprechende Hinweise eingeblendet. Siehe auch: Hinweise zur DSGVO

    Vielen Dank für dein Verständnis.
    Information ausblenden

Moderlieschen aber wieviele ?

Dieses Thema im Forum "Fische (allgemein)" wurde erstellt von Tomy26, 4. Juli 2018.

Die Seite wird geladen...
  1. Tomy26

    Tomy26 Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juni 2016
    Beiträge:
    186
    Galerie Fotos:
    26
    Teichfläche (m²):
    200
    Teichtiefe (cm):
    145
    Teichvol. (l):
    100000
    Karte
    Hallo

    So letztes Jahr habe ich 20 Moderlieschen im Filterteich eingesetzt, ca 15 haben den Winter überlebt.
    Soweit so gut !
    Im Frühjahr wurde dann fleißig gestengelt (könnte stundenlag zusehen), seht fleißig.
    Irgendwie haben die kleinen es auch durch die Kiesschicht und an der Pumpe vorbei in den 2 Filterteich geschafft, war nicht geplant aber ist auch nicht schlimm.
    So einige andere sind dann auch durch die Schläuche zurück zu den Bodenabläufen in den Schwimmteich.
    Na ja, begeistert war meine Frau nicht aber jetzt wird halt mit Fischen um die Wette geschwommen.

    Aber wie sieht es aus mit der Menga an Moderlieschen, in allen Teichen zusammen sind es zur Zeit mehrere 100 würde ich schätzen.
    Sollte man den Nachwuch begrenzen ? (1 oder 2 Barsche )
    Stellt sich das von alleine ein oder belastet es den Teich später ?
    Im Schwimmteich sind ca 50 Stück und sie wachsen auch gut aber finden sie hier auf dauer genug Futter oder solllte ich sie rausfangen wenn es geht und in den Filterteich setzen?
    Wobei fangen, die lachen sich kaputt wenn ich mit den Netz komme und schalten einen Gang höher.:lachboden
     
  2. Tottoabs

    Tottoabs Mitglied

    Registriert seit:
    18. Okt. 2013
    Beiträge:
    4.400
    Galerie Fotos:
    97
    Teichtiefe (cm):
    160
    Teichvol. (l):
    24000
    Karte
    Gehe einfach von jetzt 150 Stück aus....das lässt sich einfacher rechnen. :)
    Anfang diesen Jahres 15 jetzt 150 also haben die sich verzehnfacht.
    Somit nächstes Jahr ca. 1500, übernächstes Jahr, wenn ich mir deine Teichfläche so anschaue 15.000 Stück....schätze dann wird es noch mal 150.000 werden in drei Jahren und dann finden die vielleicht irgendwann kein Futter mehr und keine Algen zu knabbern....

    Somit wäre vielleicht ein Sonnenbarsch nicht schlecht. Ein Teich kann so aussehen mit Kleinfischen.
    [​IMG]

    Und jetzt ist die Vermehrung wohl eingeschenkt und die Fressen selber Ihre Jungen.....habe dieses Jahr noch keine ganz Kleine gesehen.
    Oder der eine oder andere Koi spielt jetzt ORCA.
    Vor den Brummern halten die einen gewissen Abstand.....30 cm vielleicht. :)
     
    troll20 und Ida17 gefällt das.
  3. Tomy26

    Tomy26 Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juni 2016
    Beiträge:
    186
    Galerie Fotos:
    26
    Teichfläche (m²):
    200
    Teichtiefe (cm):
    145
    Teichvol. (l):
    100000
    Karte
    Ohhh wie viele :staun1:staun1:staun1meinst du es geht so weiter auch wenn ich nicht fütter.

    Um die Zahlen mal anzupassen, zur Zeit würde ich von ganz klein bis groß 300 - 400 Schätzen macht bis Ende der Laichzeit ca 500 also einen Faktor von ca. 30-fach.
    Da wird es dann wohl einen oder zwei Räuber geben müssen.
    Aber welche ?
    - sollen auch im Winter im Teich bleiben ( Sonnenbarsch größer 10 Grad überwintern WIKI)
    - es soll nicht zusätzlich gefüttert werden

    Wie sind hier eure Erfahrungen ?:ka
     
  4. Petta

    Petta Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2014
    Beiträge:
    805
    Galerie Fotos:
    113
    Beruf:
    Rentner
    Teichfläche (m²):
    13
    Teichtiefe (cm):
    140
    Karte

    Hi Thorsten..........
    auch bei uns hat sich dieses Jahr noch kein Nachwuchs eingestellt.......nur bei den Moderlieschen ist einiges da,ist aber überschaubar......
    und ein paar Kaulquappen tummeln sich rum !
     
  5. Knoblauchkröte

    Knoblauchkröte Experte Mod-Team

    Registriert seit:
    23. Okt. 2004
    Beiträge:
    6.134
    Galerie Fotos:
    0
    Beruf:
    Zerspaner
    Teichfläche (m²):
    130
    Teichtiefe (cm):
    160
    Teichvol. (l):
    100000
    Karte
    Hi Frank,

    die im Handel anzutreffenden Lepomis gibbosus sind voll winterhart (nicht umsonst sind sie schon seit 120 Jahre in Europa als Neozon sehr zahlreich in den Naturgewässern zu finden und werden wohl demnächst auch zusammen mit Katzenwels und Goldfisch auf der "Liste der invasiven Arten" landeno_O.

    bei deiner Teichgröße werden 1-2 gemeine Sonnenbarsche aber so gut wie gar nichts bewirken:blauauge (ich hatte bis letzes Jahr noch 12 Sonnenbarsche um/>15cm im Teich + jährlich 100erte an Nachwuchs - Nachwuchs von den Rotaugen, Rotfedern, Goldschleien kam immer noch genug hoch:rolleyes:)

    wenn sich die Moderlieschen sehr stark vermehren und net gefüttert wird pendelt sich der Bestand schnell auf einer Menge ein wie ein Teich sie auch ernähren kann. Bei der anscheinenden Übervermehrung wird ja auch gerne vergessen das Moderlieschen eine sehr hohe Sterberate haben. Die Elterntiere von diesem Jahr werden zum Großteil den nächsten Sommer nicht mehr da sein und auch alles vom Nachwuchs was bis zum Spätherbst net genug auf die Rippen bekommt wird einen kalten Winter über auf der Strecke bleiben

    MfG Frank
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Juli 2018
    Tomy26 gefällt das.
  6. Tomy26

    Tomy26 Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juni 2016
    Beiträge:
    186
    Galerie Fotos:
    26
    Teichfläche (m²):
    200
    Teichtiefe (cm):
    145
    Teichvol. (l):
    100000
    Karte
    Dann tausche ich zu viele Moderlieschen gegen zu viele Sonnenbarsche und die verhungern dann.

    Waren nur 15

    Vielleicht bekommen wir neben einem Grünspechtpaar und einer Bachstelze min. 2 Igeln, div Eichhörnchen auch noch ein Eisvogelpärchen.:like
    Hätte zumindest genug zu fressen anzubieten. Muss mich mal belesen was so die Grundvoraussetzungen sind !
    Mit allen anderen warte ich mal bis zum Frühjahr wie sich die Zahlen so entwickeln.[/QUOTE]
     
    troll20 gefällt das.
  7. sebi3

    sebi3 Mitglied

    Registriert seit:
    5. Mai 2018
    Beiträge:
    7
    Galerie Fotos:
    0
    Teichfläche (m²):
    6
    Teichtiefe (cm):
    100
    Teichvol. (l):
    3000
    Karte
    Moderlieschen aber wieviele ?_578717_babymoderlieschen.jpg_jpg
    Hier sieht es fast im ganzen Teich so aus. Das müssen fast 1000 oder noch mehr Moderlieschen sein, und der Teich ist wesentlich kleiner als deiner. Wurden auch 15 Stück dieses Jahr eingesetzt die direkt alle Stängel mit Eiern voll gemacht haben. Sind allerdings alleine im Teich, außer natürlich zugezogenen Tieren, ein paar Schnecken und Insekten(larven).
    Die können unmöglich alle ausgewachsen im Teich leben, einen Sonnenbarsch kann ich in den Teich aber auch nicht reinsetzen. Werde wohl nächstes Frühjahr auch welche bei eBay-Kleinanzeigen anbieten und dem Teichbesitzer Konkurrenz machen, von dem ich sie dieses Jahr über eBay-Kleinanzeigen bekommen habe.
     
    Tomy26 gefällt das.
  8. Tomy26

    Tomy26 Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juni 2016
    Beiträge:
    186
    Galerie Fotos:
    26
    Teichfläche (m²):
    200
    Teichtiefe (cm):
    145
    Teichvol. (l):
    100000
    Karte
    Den Rest vom Teich schaffen die noch. Wenn ich mich richtig erinnere Laichzeit bis August.
     
  9. Tottoabs

    Tottoabs Mitglied

    Registriert seit:
    18. Okt. 2013
    Beiträge:
    4.400
    Galerie Fotos:
    97
    Teichtiefe (cm):
    160
    Teichvol. (l):
    24000
    Karte
    Da sind mir meine Goldelrizen lieben. Die sieht man und derzeit scheinen die ein stabiles Niveau zu bekommen.

    http://www.christoffers-naturfotos.de/html/nisthilfe_eisvogel.html
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Juli 2018
  10. Knoblauchkröte

    Knoblauchkröte Experte Mod-Team

    Registriert seit:
    23. Okt. 2004
    Beiträge:
    6.134
    Galerie Fotos:
    0
    Beruf:
    Zerspaner
    Teichfläche (m²):
    130
    Teichtiefe (cm):
    160
    Teichvol. (l):
    100000
    Karte
    Hi Torsten

    naja, ne "Steilwand" von min. 1m Höhe zum einbauen der Nisthilfe brauchts da aber auch:D (ansonsten nehme es Eisvögel net an)
    An so was dürfte es bei meinem Namensvetter aber anhand des Avatarbildes eher mangeln
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden