Youtube Facebook Twitter
  1. Wegen der am 25. Mai 2018 in Kraft tretenden neuen DSGVO (Datenschutzgrundverordnung) ist es leider nötig, das jedes Bestandsmitglied, egal wie lange dabei oder in welcher Funktion, unsere neuen Datenschutzhinweise und daran angepassten Nutzungsbedingungen lesen und diesen zustimmen muss, wenn er/sie unsere Seiten weiterhin als registriertes Mitglied nutzen möchte.
    Ohne diese Anpassungen und einige kleine Änderungen auf unseren Seiten, wäre ein weiter Betrieb von Hobby-Gartenteich.de leider nicht mehr möglich.

    Es werden dir automatisch bei Anmeldung entsprechende Hinweise eingeblendet. Siehe auch: Hinweise zur DSGVO

    Vielen Dank für dein Verständnis.
    Information ausblenden

Moderlieschen aber wieviele ?

Dieses Thema im Forum "Fische (allgemein)" wurde erstellt von Tomy26, 4. Juli 2018.

Die Seite wird geladen...
  1. Tottoabs

    Tottoabs Mitglied

    Registriert seit:
    18. Okt. 2013
    Beiträge:
    4.310
    Galerie Fotos:
    97
    Teichtiefe (cm):
    160
    Teichvol. (l):
    24000
    Karte
    Frank, wo ein Wille ist da ist auch ein Erdhügel......
    Denke aber die benötigen eher zwei oder drei Nesthöhlen um sich richtig wohl zu fühlen.
     
  2. Tomy26

    Tomy26 Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juni 2016
    Beiträge:
    161
    Galerie Fotos:
    23
    Teichfläche (m²):
    200
    Teichtiefe (cm):
    145
    Teichvol. (l):
    100000
    Karte
    :staun1:staun1Der Garten hat auch noch eine Seite die nicht fertig ist. 1000m² brauchen so seine Zeit und hier sind die Fotos nicht so schön
    :kaffee:kaffee:kaffee:zunge2:zunge2:zunge2
    Moderlieschen aber wieviele ?_578812_20180709_202014.jpg_jpg Ist sogar 170 hoch.
    Da wir aber 2 Katzen haben sind die Voraussetzungen nicht so gut die kommen dann an die Nisthöhle drann.

    Was meint ihr würden die eine Nisthöhle annehmen die im Zaun oberhalb des Filterteichs eingebaut ist nutzen.
    Den Zaun kann ich verkleiden und die Nisthöhle reicht dann zum Nachbarn rein, dass sollte kein Problem werden.
    Aber ist nah am Weg ca 5 m, meine gelesen zu haben das sie sehr scheu sind.
    Moderlieschen aber wieviele ?_578812_212.PNG_PNG

    so ist es !:super
     
  3. Dunkelbunter

    Dunkelbunter Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juli 2018
    Beiträge:
    7
    Galerie Fotos:
    0
    Teichfläche (m²):
    8
    Teichtiefe (cm):
    70
    Teichvol. (l):
    1800
    Karte
    Hallo in die Gemeinde,
    mein etwa 8 Quadratmeter Tümpel beherbergt neben einigen Stichlingen auch eine reichliche Population an Moderlieschen. Die ich jedoch zum Spätherbst dann heraus keschere und im nahegelegenen Teich von rund 14 Hektar auswildere
    Bisweilen gelingt dies sehr gut
     
  4. Tomy26

    Tomy26 Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juni 2016
    Beiträge:
    161
    Galerie Fotos:
    23
    Teichfläche (m²):
    200
    Teichtiefe (cm):
    145
    Teichvol. (l):
    100000
    Karte
    So wird es bestimmt kommen.
    Aber ein Eisvogel währe eben die besondere Lösung.
     
  5. Dunkelbunter

    Dunkelbunter Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juli 2018
    Beiträge:
    7
    Galerie Fotos:
    0
    Teichfläche (m²):
    8
    Teichtiefe (cm):
    70
    Teichvol. (l):
    1800
    Karte
    ... in meiner Region wäre es vermutlich dann denn eher der Fischreiher
     
  6. Haggard

    Haggard Mitglied

    Registriert seit:
    5. Apr. 2015
    Beiträge:
    225
    Galerie Fotos:
    0
    Beruf:
    Endprüfer
    Teichfläche (m²):
    70
    Teichtiefe (cm):
    160cm
    Teichvol. (l):
    60000
    Karte
    Das ist natürlich eine gute Sache, aber streng genommen ist es verboten Fische von einem in das andere Gewässer umzusetzen. Lass Dich dabei nicht erwischen ;)
     
    Dunkelbunter gefällt das.
  7. Dunkelbunter

    Dunkelbunter Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juli 2018
    Beiträge:
    7
    Galerie Fotos:
    0
    Teichfläche (m²):
    8
    Teichtiefe (cm):
    70
    Teichvol. (l):
    1800
    Karte
    Hallo Haggard,
    Hmmm, ich dachte es sei verboten wenn es um Tiere wie Fische, Schnecken etc. und Pflanzen aus öffentlich zugänglichen Gewässern geht.
    Nicht aber wenn ich eine geringe Anzahl an Biotop meines Tümpels auswildere. Aber oki, dann werde ich künftig die schwimmenden Kandidaturen anderweitig abgeben.
     
  8. Knoblauchkröte

    Knoblauchkröte Experte Mod-Team

    Registriert seit:
    23. Okt. 2004
    Beiträge:
    6.037
    Galerie Fotos:
    0
    Beruf:
    Zerspaner
    Teichfläche (m²):
    130
    Teichtiefe (cm):
    160
    Teichvol. (l):
    100000
    Karte
    Hi Dunkelbunter,

    es ist laut deutschen/europäischen Naturschutzgesetzten strikt verboten Pflanzen und Tiere aus der privater Haltung ohne ne entsprechende Genehmigung einer Naturschutzbehörde in die freie Natur auszuwildern. Das gilt für fremde wie auch alle einheimischen Arten.
    Moderlieschen ist ja auch net gleich Moderlieschen. Jeder Bestand hat aufgrund seines direkten Umfeldes gerinfügige genetische Abweichungen zu anderen Vorkommen. Kommen Tiere aus dem Handel (wo man nie weiß wo sie mal herstammen) in einen schon lange ansäßigen Bestand kommt es zu Faunenverfälschungen.

    MfG Frank
     
  9. Dunkelbunter

    Dunkelbunter Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juli 2018
    Beiträge:
    7
    Galerie Fotos:
    0
    Teichfläche (m²):
    8
    Teichtiefe (cm):
    70
    Teichvol. (l):
    1800
    Karte
    Hallo und guten Morgen Frank,
    das war mir so wie bereits geschildert nicht gesamt bekannt und werde künftig dazu anders handeln.
    Wobei ich mir dann jedoch die Frage stelle; wenn ich zum Beispiel schon einen Bestand an Fischen besitze und dann dazu den Zoohändler meines Vertrauens aufsuche um ggf. weitere Fische hinzu zu kaufen. - Welche logischerweise dann nicht zu der „Charge“ meiner Fische passen.
    Währe das dann doch auch ein gewisser Graubereich aus juristischer Sichtweise? ☝️
     
  10. Knoblauchkröte

    Knoblauchkröte Experte Mod-Team

    Registriert seit:
    23. Okt. 2004
    Beiträge:
    6.037
    Galerie Fotos:
    0
    Beruf:
    Zerspaner
    Teichfläche (m²):
    130
    Teichtiefe (cm):
    160
    Teichvol. (l):
    100000
    Karte
    ein "künstlicher Gartenteich" ist ja net mit einen natürlichen Gewässer vergleichbar wo sich die eingewanderten Bewohner über jahrhunderte genetisch an die dort herrschenden klimatischen, geologischen, biologischen Bedingungen angepaßt haben. In einem Gartenteich sind Fischbstände ja meißt nur recht "kurze" Zeit drin - von meinen allerersten Goldfischen vor 30 Jahren ist keiner mehr da, der Nachwuchs wurden nach und nach gefressen und die ursprünglichen 6 "weißen Wale" vor 10 Jahren mit 35-38cm abgegeben - da da spielt das dann keine Rolle wer woher kommt:D

    MfG Frank
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden