Teichbau Mitte 2018 ...

Peter_W

Mitglied
Dabei seit
5. Okt. 2018
Beiträge
43
Teichfläche ()
10
Teichtiefe (cm)
80
Teichvol. (l)
4700
Danke Helmut, für den Hinweis.

Leider ist dieser Druckfilter nicht 'stand alone' zu betreiben...
Der entsprechende Absatz aus der Bedienungsanleitung lautet:

VORFILTER
Weil die Schlitze im Ein- und Auslaufsystem einen schmalen Durchlass haben, sodass die Beads
nicht aus dem Filter gelangen, kann der Ultrabead Filter nicht direkt am Bodenablauf oder Pumpe
montiert werden weil sonst die groben Schmutzpartikel das Schlitzrohr verstopfen. Benutzen Sie in
jedem Fall einen Vorfilter für den groben Schmutz.
Als Vorfilter hat man mehrere Möglichkeiten: Ein Vortex mit Filterbürsten, den Turbo Vortex,
Ultrasieve, und andere Systeme.
 

PeBo

Mitglied
Dabei seit
17. Feb. 2010
Beiträge
1.111
Ort
35428 Langgöns
Rufname
Peter
Teichfläche ()
23
Teichtiefe (cm)
145
Teichvol. (l)
14000
@Digicat
Hallo Helmut, da muss ich dir auch ausnahmsweise widersprechen. So ein Beadfilter bringt sicherlich viel bei einer Innenhälterung aber an einem Gartenteich würde ich den nicht empfehlen. Der setzt sich recht schnell zu und braucht zudem eine starke und somit stromfressende Pumpe.

Bei der Teichgröße von knapp 5 m³ würde ich eher auf einen Durchlauffilter mit einem kleinen Siebfilter davor raten.

Gruß Peter
 
Zuletzt bearbeitet:

Digicat

Mod-Team
Dabei seit
27. Okt. 2004
Beiträge
10.145
Ort
Niederösterreich; Grünbach am Schneeberg/2733
Rufname
Helmut
Teichfläche ()
75
Teichtiefe (cm)
250
Teichvol. (l)
35000

troll20

Vorsicht, täuscht Schläue mit Likes vor!
Dabei seit
12. Apr. 2009
Beiträge
6.597
Ort
Berlin
Rufname
René
Teichfläche ()
50
Teichtiefe (cm)
140
Teichvol. (l)
28000
Über Anregungen und / oder kritische Stimmen freue ich mich natürlich.
Gerne doch, :kopfkratz
obwohl, den part hast du ja schon gut ausgefüllt. Und deinem Fazit ist kaum noch irgendetwas hinzuzufügen.
 

Peter_W

Mitglied
Dabei seit
5. Okt. 2018
Beiträge
43
Teichfläche ()
10
Teichtiefe (cm)
80
Teichvol. (l)
4700
Mal wieder ein kleines Update von mir.

Wieder sind knapp drei Wochen vergangen und ich habe mich dabei in Geduld geübt.
Es wurde an jedem Tag einmal eine kurze Rückspülung vorgenommen.
In dieser Woche nur noch jeden zweiten Tag.
Dabei lasse ich die Rückspülung so lange laufen, bis der Wasserstand etwa 5 cm verloren hat, das entspricht bei der Wasseroberfläche etwa 500 Liter.

20190623_085128.jpg 
Man kann das links am Rand gut sehen. Das war heute. Am hinteren Bildrand sieht man, dass ich hier schon wieder bei der Auffüllung bin.
Die Schwebealgen sind verschwunden, der Grünstich des Wassers ist nicht mehr vorhanden.
Ich habe derzeit eine Sichttiefe von gut 60 cm. Eigentlich bin ich damit zufrieden. Ich muß nicht unbedingt bis auf den Grund gucken können.
Vielleicht ist es gar nicht verkehrt, wenn die Fische sich bei Bedarf auch mal 'unsichtbar' machen können.

20190623_085028.jpg 
Die Pflanzen wachsen wie verrückt. Eine geöffnete Seerosenblüte ist auch gerade zu sehen. Weitere Knospen stehen kurz vor der Öffnung.

20190623_085047.jpg  20190623_085053.jpg 
Weitere sechs Pflanzen wurden in drei Körben noch eingesetzt vor etwa zwei Wochen.
Im linken Bild im Vordergrund Wasserminze, links daneben Rote Labelie.
Im rechten Bild hinten links im dritten Korb Blutweiderich.
Blütezeit ist angegeben mit Juli bis September, passiert also erst noch.
Alle Gewächse sollen zwischen 60 und 80 cm hoch werden.

20190623_085103.jpg 
Hier eine Übersicht über die drei Schilfgewächse, welche alle in großen Rundkörben auf einer Tiefe von 30 cm stehen.
Hinten links der Igelkolben, hinten rechts und vorne rechts sind die Gewächse identisch. Leider habe ich den Namen gerade nicht.
Dazu müsste ich erst eines der Schilder aus einem Korb fischen.
Jedenfalls trugen die beiden Gewächse im Mai wunderschöne azurblaue Doppelblüten. Jetzt nach der Blüte nimmt das Grün dagegen richtig Fahrt auf.

20190623_085217.jpg  20190623_085237.jpg 
Hier noch mal zwei aktuelle Gesamtansichten.
Man kann auch schön das aufgelegte Schattierungsnetz sehen.

20190623_085509.jpg  20190623_085728.jpg 
Futter bekommen die Fische natürlich auch.
Derzeit zweimal täglich je 5 Teelöffel.
Es handelt sich um 5mm-Pellets, welche von mir mit einem Stößel lediglich leicht aufgebrochen werden (linkes Bild).
Rechtes Bild: Versammlung der Raubtiere...
Das Futter wird innerhalb von fünf Minuten restlos verputzt...
 
Oben