Terrazzo - Gestaltungsmöglichkeiten für den Garten

rut49

Mitglied
Dabei seit
1. Mai 2007
Beiträge
366
Ort
32791
Teichfläche ()
12
Teichtiefe (cm)
140
Teichvol. (l)
11000
:hallo Klaus,

Würdest du deine Terrazzo-Technik bitte mal genauer beschreiben? Ich könnte mir vorstellen, daß viele Hobbybastler neugierig geworden sind. So eine "schwebende Jungfrau" im Garten hat nicht jeder :oki

mit verschneiten Grüßen aus dem Lipperland Regina
 

klaus e

Mitglied
Dabei seit
20. Apr. 2007
Beiträge
241
Ort
65232
Teichtiefe (cm)
1,40
Teichvol. (l)
9000
AW: Dann mal raus

Hallo Regina,
Terrazzo heißt die Technik, weil dem Zement ein körniges Marmor-Granulat beigemischt wird. Das ergibt zunächst eine mehr oder weniger grobe Oberfläche. Man kann die nach belieben so lassen oder aber anschleifen und glätten. Das ergibt, je nach Fleiß des Künstlers, hochglanzpolierte Flächen. Früher ¿ (Ironie) gabs so was als Fensterbänke. Unsere Skulpturen sind alle rau belassen :lala
Zunächst bastelt man sich aus Hasendraht das Grundgerüst. Das wird dann möglichst fest mit zerknülltem Zeitungspapier "gestopft". Kopf, Arme und ähnliches werden separat geformt und gestopft und dann mit Draht am Korpus befestigt.
Dann wird die Zement-Granulat-Mischung angesetzt. Mit einem kleinen Spachtel trägt man nun die erste Schicht auf den Draht. Nach dem Aushärten folgt eine zweite Schicht. Mit Pigmenten kann hier auch schon Farbe ins Spiel kommen. Zum Schluss sollte das Drahtgerüst mit einer etwa zwei Zentimeter dicken Zementschicht bedeckt sein.
Die "Schwebende" hat nach dem Härten einen Bikini aus Acrylfarbe bekommen. Der blättert nach dem 3. Winter und wird demnächst durch eine andere Bademode ersetzt...:smoki Damit das Gewicht ihr nicht die Beine abreisst, habe ich der Dame zunächst ein Skelett aus Gewindestangen und Alublechen verpasst. Daran wurden Stahlseile (aus dem Bootszubehörladen) befestigt. Daran habe ich die "Hängemattenseile" gebunden und das ganze dann zwischen Zaun und Buch gehievt. Da die Dame während der Schöpfungsphase an Größe und Gewicht stark zulegte, glaubte zunächst niemand im Kurs, dass das funktioniert - nur ich! :cool:
Der "Sprudelstein" ist in der Masse mit Pigment gefärbt. Da ist keinerlei Malerarbeit gefragt - das hält!
Die beiden "Klettermaxe" hat meine Frau kreiert und naturbelassen. Die "Katze" sieht jetzt ihrer 4. Saison entgegen und ist bei unserem Kater fester Programmpunkt bei seinen Inspektionsgängen im Garten.
Alle Figuren bleiben selbstverständlich das ganze Jahr draußen. Will mir ja keinen Bruch heben, wehalb wir auch keine "bergungsintensiven" Kübelpflanzen im Garten haben :D
Frohe Ostern ins Lipperland
Klaus
 

Anhänge

  • März07005.jpg
    März07005.jpg
    207,9 KB · Aufrufe: 49
  • März07007.jpg
    März07007.jpg
    218,1 KB · Aufrufe: 53
  • März07014.jpg
    März07014.jpg
    222,3 KB · Aufrufe: 41

rut49

Mitglied
Dabei seit
1. Mai 2007
Beiträge
366
Ort
32791
Teichfläche ()
12
Teichtiefe (cm)
140
Teichvol. (l)
11000
AW: Dann mal raus

Hallo, Klaus,

Ich danke dir für die schnelle und präziese Antwort. Ich werde mich da, glaube ich, mal ranwagen. Da ich schon mehrmals mit Ton gearbeitet habe, wäre dies mal etwas anderes, zumal der Ton immer gebrannt werden muß, was ja bei dieser Arbeit entfällt. Ich habe mich allerdings bisher nie an Figuren herangewagt, aber probieren geht über studieren. Deine Frau und du habt wohl das gleiche "Geschick", ich könnte gar nicht sagen, was am schönsten ist. An die "Schwebene" werde ich mich natürlich nicht rantrauen, erst mal klein anfangen!

Eine Frage hätte ich allerdings noch: woher bekomme ich Marmorgranulat?

Nochmals danke und:eiwunsch3
:cu Regina
 

klaus e

Mitglied
Dabei seit
20. Apr. 2007
Beiträge
241
Ort
65232
Teichtiefe (cm)
1,40
Teichvol. (l)
9000
AW: Dann mal raus

Hallo Regina,
gute Frage, die Materialien waren jeweils in der Kursgebühr enthalten. Ich sende die die Adresse und Tel.Nr. per PN
Gehe jetzt ne Runde Schnee schippen:lala
österliche(?) Grüße
Klaus
 

Dodi

Mitglied
Dabei seit
5. Mai 2005
Beiträge
3.790
Ort
22***
Teichtiefe (cm)
1,70
Teichvol. (l)
31.000
AW: Terrazzo - Gestaltungsmöglichkeiten für den Garten

Hallo, Ihr Lieben!

Ich habe mal die "Terrazzo-Geschichte" von der Vorstellung von Klaus abgetrennt und ein neues Thema hierzu eröffnet.

Das führt sonst dort zu weit und geht evtl. auch unter...;)

Übrigens eine super Gestaltungsmöglichkeit für unsere Gärten!
Vielen Dank, Klaus!:oki
 
Zuletzt bearbeitet:

axel

Gast
Dabei seit
29. Nov. 2006
Beiträge
1.731
Ort
..
AW: Terrazzo - Gestaltungsmöglichkeiten für den Garten

Hallo Klaus !

Ich wollte mich auch mal für Deine tolle Beschreibung bedanken !:oki
Vielleicht könnte ich auf diese Weise meinen Wasserfall formen .
Ich kenn auch einen Künstler der tolle Figuren aus Schnee geformt hat .
Vielleicht kann ich den ja mal einspannen ich versteh mich mit ihm ganz gut .

Liebe Grüße

axel
 

klaus e

Mitglied
Dabei seit
20. Apr. 2007
Beiträge
241
Ort
65232
Teichtiefe (cm)
1,40
Teichvol. (l)
9000
AW: Terrazzo - Gestaltungsmöglichkeiten für den Garten

Hallo Axel,
ich war zwei Tage in beruflich in Schweden, deshalb die verspätete Antwort (wird hier und anderswo öfter vorkommen). Da ichja ein "großer" Forumsleser bin, habe ich von deinem Projekt schon etwas mitbekommen. Kannste natürlich in "Terrazzo"-Technik machen, aber Zement oder Traszszement auf deinen Hasendraht ergibt unterm Strich das gleiche Ergebnis - die Technik ist die selbe!
Wichtig ist für deinen Bachlauf, dass du einen stabilen Untergrund hast. Egal wie der Bachlauf letztendlich ausgeführt wird, wenn die Basis rutscht, wird's instabil. Meinen Bach (eher Sturzbach), habe ich in ein vorhandenes Geländeprofil modelliert. Die "Katarakte" habe ich mit "Ruckzuck-Zement stabilisiert. Funktioniert seit zwei Jahren einwandfrei und ohne Frostschäden.
Mein Rat an dich: Sorge für einen soliden Unterbau. Fürs grobe kannst du Pflanzsteine, Schutt oder verdichteten Erdaushub verwenden.
Solltest du die Terrazzo-Technik für deine Bach einsetzen wollen, musst du das Drahtgerüst sehr prall mit geknülltem Zeitungspaier stopfen. Das erscheint mir persönlich schwierig.
Alternative: Schütt' deinen Hügel auf, verdichte und befestige ihn. Modelliere den Bachlauf, lege ihn mit Vlies aus, verlege eine Folie, leg nochmals Vlies drauf, setze deine "Charaktersteine" und fixiere sie mit dem "Ruckzuck-Zement aus dem Baumarkt. Auch die Bachsohle kannst du so recht einfach dauerhaft gestalten: Den Zement auf die Folie auftragen, Fixsteine oder Schwellen applizieren, wässern und anschließend mit Sand und Kieseln abdecken.
Terrazzo ist meiner Meinung nach zu aufwendig, um "nur" einen Bachlauf zu gestalten.
Trotz allem: Viel Vergnügen und Erfolg bei deinem Vorhaben
Grüße vom (leicht unterkühltem)
Klaus
 

axel

Gast
Dabei seit
29. Nov. 2006
Beiträge
1.731
Ort
..
AW: Terrazzo - Gestaltungsmöglichkeiten für den Garten

Hallo Klaus !

Ich brauche die Terrazzo ja für meinen Wasserfall ! Einen Bachlauf hab ich nicht .Ich hab an meinem Teich im Badebereich eine Betonplatte schräg mit Überhang zum Teich angestellt . Dort soll ein Wasserfall in den Teich fallen .
Ich hab mal ein Foto gemacht .Dort kommt noch ein dicker Wasserstrahl herunter . Das Wasser soll aber mal auf der gesamten Breite der oberen Kante in den Teich fallen.
Mein Problem ist wie verkleide ich die Betonplatte . Das Problem ist das sie ja frei über dem Teich steht , weil schräg angestellt. Ich wollte schon teuren Epoxidharzkleber kaufen und was aus Plaste Formen .
Da ist mir das mit der Terrazzotechnik lieber . Nur mit Karnikeldraht werd ich nicht auskommen ich hab aber noch Baustahlmatten für die Stabilität .
Die Feinformung mach ich dann mit Terrazzotechnik .
Hier noch ein Foto vom Wasserfall.



Vielen Dank für Deine Beschreibung des Bachlaufaufbaus . Die Tip s kann ich für den oberen Wasserfallbereich gebrauchen :oki

Im Hintergrund sieht mal den Erdhügel für den Wasserfall




Liebe Grüße

axel
 
Zuletzt bearbeitet:

klaus e

Mitglied
Dabei seit
20. Apr. 2007
Beiträge
241
Ort
65232
Teichtiefe (cm)
1,40
Teichvol. (l)
9000
AW: Terrazzo - Gestaltungsmöglichkeiten für den Garten

Hallo Axel,
jetzt hab ichs auch kapiert :lala
Ich denke, wir sind Geistesverwandte, einfach ist zu einfach...
Durch die Schrägstellung der Betonplatte hast du dir eine reizvolle Aufgabe beschert. Da die Platte ja auch mit Folie bedeckt ist, wird es wohl noch einen Dreh kniffliger. Egal was du dort applizierst, es wird stets Feuchtigkeit zwischen Folie und Verkleidung eindringen. Das kann durch Kapillarwirkung aus dem Teich hochziehen, von oben durch Wasserfall und Witterung eindringen oder aber eine Mischung aus beidem sein.
Dauerhaft befestigen kannst du deine Verkleidung durch eine stabile mechanische Retention. Dazu kannst du Gewindehaken mit Dübeln in die Platte schrauben. Daran befestigst du deine Stahlmatte und betonierst sie. Nachteil: Du perforierst die Folie:kopfkraz
Andere Möglichkeit: Du formst die Matte so, dass sie über die Oberkante gezogen wird. Dann kannst du das Teil hinter der Betonplatte sicher verankern und dann verputzen. Deinen Bachlauf formst du dann so, dass der Übergang dadurch verdeckt wird.
Trotzdem: Da du schon Wasser im Teich hast, würde ich mit der Arbeit auf wärmeres Wetter warten. Im Wasser stehend "über Kopf" betonieren und zementieren ist bestimmt eine besondere Art der Leibesertüchtigung:D
Halte uns bitte auf dem Laufenden
LG Grüße
Klaus
 
Oben