Youtube Facebook Twitter

Algen dank Birken

Dieses Thema im Forum "Pflanzen im und am Teich" wurde erstellt von HansGlueck, 13. Sep. 2020.

Die Seite wird geladen...
  1. teichinteressent

    teichinteressent Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2015
    Beiträge:
    1.059
    Galerie Fotos:
    0
    Teichtiefe (cm):
    190
    Teichvol. (l):
    18000
    Laßt uns also festhalten, Birken haben mit Algen nicht soviel zu tun. :)
     
    PeBo gefällt das.
  2. PeBo

    PeBo Mitglied

    Registriert seit:
    17. Feb. 2010
    Beiträge:
    794
    Galerie Fotos:
    1
    Teichfläche (m²):
    23
    Teichtiefe (cm):
    145
    Teichvol. (l):
    14000
    ... sind aber trotzdem lästig, wenn diese neben dem Teich stehen!
     
    Ida17 und samorai gefällt das.
  3. jolantha

    jolantha Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juli 2010
    Beiträge:
    3.822
    Galerie Fotos:
    30
    Beruf:
    Hobbyist
    Teichfläche (m²):
    96
    Teichtiefe (cm):
    150
    Teichvol. (l):
    70000
    Na, ich bin ja wenigstens so fair, und gebe zu, daß der Wald zuerst da war.
    Ich hätte meinen Teich ja auch woanders planen und bauen können .
    Ich glaube, mit Euren Bäumen war es ähnlich, oder ? :wunder
     
    Ida17, Haggard, troll20 und 2 anderen gefällt das.
  4. teichinteressent

    teichinteressent Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2015
    Beiträge:
    1.059
    Galerie Fotos:
    0
    Teichtiefe (cm):
    190
    Teichvol. (l):
    18000
    Dann ist aber der Weg vom Haus zum Teich so elend weit.
     
    jolantha und PeBo gefällt das.
  5. troll20

    troll20 Mitglied

    Registriert seit:
    12. Apr. 2009
    Beiträge:
    5.863
    Galerie Fotos:
    27
    Teichfläche (m²):
    50
    Teichtiefe (cm):
    140
    Teichvol. (l):
    28000
    Alternativ könnte man ja auch ein Haus über den Teich bauen. Dann hätte man auch gleich was für den Winter.
    So als beheiztes außen Wohnzimmer mit ringsrum Glas ........
     
    jolantha und samorai gefällt das.
  6. Knarf1969

    Knarf1969 Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2015
    Beiträge:
    148
    Galerie Fotos:
    0
    Teichfläche (m²):
    60
    Teichtiefe (cm):
    160
    Die Birke meines Nachbarn ist wunderschön. Sie steht auch so geschickt, dass wir beide was von haben. Er Schatten und schöne Optik, ich Blütenkram und das ganze Laub im Herbst :)

    Habe im Web früher mal recherchiert, wie man Bäume killt und es wie einen Unfall aussehen lässt....mein Öko-Gewissen hat aber gesiegt :)

    Manche Dinge muss man halt nehmen, wie sie sind
     
    Turbo, Ida17 und jolantha gefällt das.
  7. Ida17

    Ida17 Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juni 2015
    Beiträge:
    1.260
    Galerie Fotos:
    0
    Teichfläche (m²):
    54
    Teichtiefe (cm):
    190
    Teichvol. (l):
    50000
    Ja, ähm... ne, oder... doch :argh
    Jetzt so im Nachhinein hätte ich meinen Teich auch ganz woanders und irgendwie auch an sich anders bauen können, hättse wollste wärste :wand

    An sich entstehen Algen wenn überschüssige Nährstoffe vorhanden sind. Bis sich ein Blatt in seine Einzelteile zerlegt hat, ist entweder die Alge verhungert oder hat anderswo (im Wasser bereits gelöste Nährstoffe) zu sich genommen. Werden die Blätter, Blütenrispen etc. allerdings nicht aus dem Wasser entfernt und dürfen fröhlich vor sich hin gammeln lösen sich auch somit die Nährstoffe heraus.
    Also: immer schön abkeschern das ganze Zeug, hält fit und gesun. Vor allem wenn man mal die Grätsche ins Nasse macht, regt die Blutzirkulation an :zufrieden2
     
    Turbo, troll20 und PeBo gefällt das.
  8. HansGlueck

    HansGlueck Mitglied

    Registriert seit:
    4. Mai 2020
    Beiträge:
    19
    Galerie Fotos:
    0
    Ich habe auch gestern hier irgendwo im Forum einen anderen Beitrag gelesen, wo darüber diskutiert wurde was der Grund für Algen sind, war auch interessant zu lesen.

    Am Ende des Tages, wie auch hier festgestellt, wird es wohl der Nährstoff übeschuss sein. Mein Teich wurde auch erst im Mai angelegt. Ich war halt nur überrascht über die krasse Explosion. Ich hatte zwei Monate sogut wie garkeine Algen, wo ich gerade nach einer frischen Anlage mehr erwartet hätte und dann jetzt plötzlich diese Explosion.

    Leider sind auch noch realtiv wenig Pflanzen vorhanden, ich hatte zwar viele eingesetzt aber immer mit der Bedacht (aus Erfahrungen hier aus dem Forum), das im nächsten Jahr diese deutlich rasanter wachsen und mehr Platz benötigen.

    Die für mich aktuell einzige Lösung scheint jetzt im Frühjahr nochmals deutlich mehr Pflanzen zu setzen?
     
    Turbo gefällt das.
  9. Knarf1969

    Knarf1969 Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2015
    Beiträge:
    148
    Galerie Fotos:
    0
    Teichfläche (m²):
    60
    Teichtiefe (cm):
    160
    Hallo
    Du kannst doch jetzt im Herbst noch Unterwasserpflanzen einsetzen. Kauf dir Hechtkraut und Wasserpest. Die nehmen beide viele Nährstoffe auf!!
    LG
    Frank
     
  10. Turbo

    Turbo Mitglied

    Registriert seit:
    26. Dez. 2007
    Beiträge:
    477
    Galerie Fotos:
    44
    Teichtiefe (cm):
    1.20
    Teichvol. (l):
    10000 L.
    Salü
    Bei mir haut es auch Blätter rein in den Teich.
    Habe einen Ufergraben mit üpigem Besatz das vieles abhält.
    Einen guten Skimmer und überdimensionierten Filter.
    Ab und zu den Schmoder absaugen. Bei Bedarf Wasserwechsel.
    Zügig Strömung im Teich, das sich das Zeugs nicht ablagert.

    Ich habe trotz voller Sonnenlage kein Algenproblem und immer Sicht bis zum Grund.
    Mit Technik kann sehr viel automatisiert und optimiert werden.

    Liebe Grüsse
    Patrik
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden