Youtube Facebook Twitter

Anfängerfragen

Dieses Thema im Forum "Einsteiger-Fragen" wurde erstellt von ralph_hh, 27. Aug. 2018.

Die Seite wird geladen...
  1. PeBo

    PeBo Mitglied

    Registriert seit:
    17. Feb. 2010
    Beiträge:
    338
    Galerie Fotos:
    1
    Teichfläche (m²):
    23
    Teichtiefe (cm):
    145
    Teichvol. (l):
    14000
    Hallo Ralph, da hast du doch schon ein ganzes Stück geschafft.
    Ich möchte dich trotzdem motivieren da noch etwas weiter zu arbeiten. Die einzelnen Abstufungen am Rand würde ich etwas schmaler gestalten, so dass die Tiefenzone insgesamt größer wird aber jemand der in den Teich steigt trotzdem noch sicher rauskommen kann.
    Wenn du an der Teichtiefe nichts veränderst, brauchst du deshalb auch nicht mehr Teichfolie, hast aber wesentlich mehr Volumen. Außerdem lässt sich die Teichfolie wesentlich besser verlegen, und du kannst Falten besser kaschieren wenn die tiefe Zone breiter ist.

    Du willst sicherlich an einer Seite des Teiches einen Sitzplatz oder eine Terrasse bauen. An dieser Stelle würde ich direkt in die Tiefe gehen, dann wachsen dir zwischen deinem Sitzplatz und der offenen Wasserfläche keine Pflanzen und der Teich gibt optisch dann wesentlich mehr her!
    Aber sonst finde ich das Profil schon wirklich gut.

    Gruß Peter
     
  2. RKurzhals

    RKurzhals Mod-Team

    Registriert seit:
    1. Juli 2007
    Beiträge:
    2.832
    Galerie Fotos:
    182
    Beruf:
    Alchimist
    Teichfläche (m²):
    23
    Teichtiefe (cm):
    160
    Teichvol. (l):
    14000
    Hallo Ralph,
    ich schließe mich Peters Meinung an - ein Teich kann nicht groß genug sein! Ich habe einen kleinen Vorbehalt :D. Du wirst vermutlich einen Teichfilter installieren? Neben dem Teichprofil im Hinsicht auf persönliche Vorlieben und Temperaturverhalten (ein steiles Profil führt nicht nur zu mehr Volumen, sondern auch zu einer verminderten Reaktion der Temperatur des Teichwassers auf die Lufttemperaturen, was im Frühjahr zu ein wenig Ungeduld beim Teichbesitzer, den Rest des Jahres den Teichbewohnern sehr zugute kommt.)
    Für die mögliche Installation eines Filters würde ich das Profil auf eine gute Durchströmung des Teiches vorbereiten (anders herum braucht man halt einen größeren Filter, um eine Wasserqualität der eigenen Wahl zu erreichen). Dafür gibt es mehrere Optionen.
    Wenn Du Filterleistung einsparen willst, dann bietet sich eine breite (und große) Pflanzenzone am Einlauf bzw. vor der Ansaugung an - ein gleichmäßiges Profil ist o. k., aber halt nicht auf solche Dinge optimiert.
     
    DbSam gefällt das.
  3. ThomasBiWo

    ThomasBiWo Mitglied

    Registriert seit:
    8. Sep. 2018
    Beiträge:
    29
    Galerie Fotos:
    0
    Freunde, ich schließe mich nicht Eurer Meinung an, da Ralph klar erklärt hat dass er einen Naturteich haben will. Da spielt Durchströmung und Pumpenleistung gar keine Rolle. Es geht um fette Pflanztaschen, schicke Pflanzen und der Natur Ihren Lauf zu lassen. Grüße Thomas
     
  4. PeBo

    PeBo Mitglied

    Registriert seit:
    17. Feb. 2010
    Beiträge:
    338
    Galerie Fotos:
    1
    Teichfläche (m²):
    23
    Teichtiefe (cm):
    145
    Teichvol. (l):
    14000
    Hallo Thomas, ich hatte sehr wohl gelesen, dass dies ein Teich ohne Fischbesatz werden soll. Aber auch ein solcher „Naturteich“ soll doch unserem Auge gefallen, und den Tieren die zuwandern optimalen Lebensraum bieten können.
    Ein Teich mit sehr großen Flachwasserbereichen heizt sich im Sommer halt sehr schnell auf, und hat sehr große Temperaturschwankungen. Da kann man bei einem Sommer wie dem Vergangenen schnell mal eine Wassertemperatur von 30° haben. Ich bezweifle dass dies den Libellenlarven, Kaulquappen, Wasserläufern, Rückenschwimmern, Molchen und all den anderen Tieren sowie den Teichpflanzen gut tut.
    Ich würde nach wie vor für eine größere Tiefwasserzone plädieren.
    Ralph, du kannst ja die erste Stufe mit einer Wassertiefe von 10-20 cm, die für die meisten Pflanzen optimalen Lebensraum bietet so breit belassen. Die Stufen mit ca. 40cm und die mit ca. 70cm Tiefe würde ich aber sehr schmal gestalten zumal es dafür keine oder kaum Teichpflanzen gibt.
    Meinen Vorschlag, mit dem steilen Ufer an der Terrassenseite, würde ich dir trotzdem auch empfehlen. Man hat halt viel mehr vom Teich, und kann die Natur wesentlich besser beobachten. Außerdem, kommst du wesentlich besser mit einem Teichschlammsauger an die Tiefen - Zone. Damit musst du nämlich einmal im Jahr ran, um der natürlichen Verlandung eines solchen Gewässers entgegenzuwirken.

    Gruß Peter
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Sep. 2018
    ThomasBiWo gefällt das.
  5. ralph_hh

    ralph_hh Mitglied

    Registriert seit:
    27. Aug. 2018
    Beiträge:
    120
    Galerie Fotos:
    0
    Teichfläche (m²):
    12
    Teichtiefe (cm):
    100
    Teichvol. (l):
    5000
    Oh, danke, motiviert bin ich ohne Ende, aber an dem Tag meinte mein Rücken irgendwann, dass er jetzt genug hat. :lala5 Der Boden ist stellenweise knochenhart.

    Die Anmerkungen zu den aufheizenden Flachwasserzonen gibt mir zu denken... Die werd ich aberohnehin noch etwas schmaler machen. Im Sommer gibt auch ein Baum im Süden einigermaßen Schatten.

    Hm, ich hab über Tiefenzonen viel gelesen, die meisten Beiträge im Internet beschreiben drei Zonen, die erste als Sumpfzone mit ca 10-20cm, die zweite als Flachwasserzone mit 30-50cm, dann die Tiefwasserzone, die ich zwecks hohen Volumens bei ca 1-1,2m machen wollte. Sollte da noch eine weitere Stufe rein bei 70cm? Wenn es eh kaum Pflanzen dafür gibt...

    Ein Filter soll da nicht rein.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Sep. 2018
    troll20 gefällt das.
  6. PeBo

    PeBo Mitglied

    Registriert seit:
    17. Feb. 2010
    Beiträge:
    338
    Galerie Fotos:
    1
    Teichfläche (m²):
    23
    Teichtiefe (cm):
    145
    Teichvol. (l):
    14000
    Hallo Ralph, diese 70 cm Stufe kannst du natürlich weglassen. Ich glaubte einfach auf deinem Bild drei Stufen erkannt zu haben.

    Gruß Peter
     
    troll20 gefällt das.
  7. ralph_hh

    ralph_hh Mitglied

    Registriert seit:
    27. Aug. 2018
    Beiträge:
    120
    Galerie Fotos:
    0
    Teichfläche (m²):
    12
    Teichtiefe (cm):
    100
    Teichvol. (l):
    5000
    Hallo zusammen
    der Winter ist gut überstanden, Frost gabs bisher nicht und ich hab die Tage ein bisschen weiter geschaufelt.
    Bin bei 80cm Tiefe angelant und wundere mich, wie hart der Boden sein kann.

    Kurze Frage zwischendurch: Zu welcher Jahreszeit setzt man die Pflanzen ein bzw. bei was für Temperaturen? Die meisten sind winterhart, da müsste das doch fast egal sein? Prinzipiell warte ich darauf, dass es warm genug ist, die Folie zu legen. Bis dahin muss ich aber noch ein bisschen buddeln.
     
  8. troll20

    troll20 Mitglied

    Registriert seit:
    12. Apr. 2009
    Beiträge:
    4.915
    Galerie Fotos:
    26
    Teichfläche (m²):
    50
    Teichtiefe (cm):
    140
    Teichvol. (l):
    28000
    Permafrost :wunder

    :rollen
    Auch wenn die großen Händler was anderes behaupten, die Natur pflanzt seit zig Jahren im Herbst.
     
  9. Tottoabs

    Tottoabs Mitglied

    Registriert seit:
    18. Okt. 2013
    Beiträge:
    4.417
    Galerie Fotos:
    98
    Teichtiefe (cm):
    160
    Teichvol. (l):
    24000
    Wenn die es könnt würde die auch im Frühjahr pflanzen......ist nur noch so ein blöder Winter zwischen.....
    Da helfen sich vielle Pflanzen mit, dass die einfach Samen schaffen, die erst nach dem Winter keimen.
     
  10. troll20

    troll20 Mitglied

    Registriert seit:
    12. Apr. 2009
    Beiträge:
    4.915
    Galerie Fotos:
    26
    Teichfläche (m²):
    50
    Teichtiefe (cm):
    140
    Teichvol. (l):
    28000
    Aber die Samen werden doch im Herbst gepflanzt und wenn kein Winter kommt keimen viele auch schon früher :kopfkratz
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden