Youtube Facebook Twitter

Der Teich durchs Mikroskop

Dieses Thema im Forum "Foto- / Videotechnik" wurde erstellt von gabi, 17. Dez. 2005.

Die Seite wird geladen...
  1. Limnos

    Limnos Mitglied

    Registriert seit:
    11. Sep. 2010
    Beiträge:
    1.648
    Galerie Fotos:
    34
    Teichtiefe (cm):
    0,7
    Teichvol. (l):
    ?
    AW: Der Teich durchs Mikroskop

    Hi Nikolai

    Hat Dein Mikroskop eine Blende? Die Tiefenschärfe erhöht sich, wenn man abblendet. Wenn das Objekt sich nicht bewegt, ist es ja egal, ob man dann eine lange Belichtungszeit braucht.

    MfG.
    Wolfgang
     
  2. Nikolai

    Nikolai Mitglied

    Registriert seit:
    17. Sep. 2010
    Beiträge:
    714
    Galerie Fotos:
    37
    Teichtiefe (cm):
    1,6
    Teichvol. (l):
    10000
    AW: Der Teich durchs Mikroskop

    Hallo Wolfgang,

    mein USB-Mikroskop ist ein Billigprodukt vom Discounter (30,- Euro) und für höhere Ansprüche ungenügend. Außer dem Vergrößerungsfaktor 10, 60, 200 habe ich nur noch die Wahlmöglichkeit der Beleuchtung von Oben, von Unten, Oben und Unten, oder gar nicht. Natürlich noch ein Rädchen für die Scharfeinstellung. Das wars.
    Die Ausleuchtung wird per Software korrigiert, und das nicht immer zu meiner Zufriedenheit. Die 10 und 60fache Vergrößerung liefert mitunter aber brauchbare Bilder. Mit der 200fachen Vergrößerung sind die Bilder eher Matt und der Tiefenschärfebereich ist extrem gering.
    Trotzdem macht es spaß damit zu arbeiten (spielen) weil es so bequem ist. Die Bilder werden nahezu in Echtzeit am PC-Monitor angezeigt und mit einem Mausklick kann ich auch schnell ein Foto machen. Eine nette Spielerei halt.
    Aber ich kann mich noch an Zeiten erinnern, da mußte man für selbst solche primitive Geräte zig Tausend DM hinlegen.

    Gruß Nikolai
     
  3. sonnenblume22

    sonnenblume22 Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2011
    Beiträge:
    16
    Galerie Fotos:
    0
    Teichtiefe (cm):
    2
    Teichvol. (l):
    100
    AW: Der Teich durchs Mikroskop

    Schön, aber zugleich doch irgendwie eckelig.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden