Filterrohbau aus OSB mit PVC Folie, geht das?

Mink

Mitglied
Dabei seit
3. Aug. 2006
Beiträge
106
Ort
53332
Teichvol. (l)
5m³
Hallo liebe Teich :crazy

Ich habe fürs Frühjahr ein kleines Projekt in Angriff genommen.
Und zwar möchte ich mir einen neuen Filter bauen.

Die wilde Konstuktion des letzten Sommers funktioniert zwar gut, ist aber alles andere als ansehnlich. :lala

Da jedoch die Baumärkte in meiner Umgebung keine vernünftigen Behältnisse bieten und mir die Regentonnenlösung zu gigantisch/Klobisch ist wollte ich mir den "körper" des Filters aus OSB Platten herstellen und dann mit PVC Folie auslegen und verschweißen.


Hat jemand schonmal etwas derartiges gemacht?

Ist 0,5 mm PVC Folie ausreichend?

oder ist eine Schicht GFK besser geeignet?


Mal zur Planung des Filters:
1. Ein Bogensieb wie es schon so oft hier gebaut wurde oder Vortex mit SiFi
(bin mit meinem Vortex ohne Sifi eigendlich zufrieden. Was ist denn
besser?)
2. Mattenfilter PPI30
3. Kammer mit 100l HX17 (eventuell 2 Kammern Bewegt und Ruhend)

Bin froh über jede Anregung, Kritik oder Info

Eine Zeichnung meiner bisherigen überlegung kommt gleich nach.

Vielen Dank und lieben Gruß
Martin
 

Mink

Mitglied
Dabei seit
3. Aug. 2006
Beiträge
106
Ort
53332
Teichvol. (l)
5m³
So, da mein doofer Scanner nich will muste ich das mal schnell in Paint machen. :dream

Die Aufteilung ist ähnlich wie bei den teuer zu Kaufenden Filtern.
Zur Erklärung:
Die grünen Punkte sind Zugschieber zum Spülen in 50mm.
Die Verbindung zwischen Bogensieb und Kammerfilter soll 75mm werden.
Rot sind Überläufe in die nächste Kammer, das graue am Kammerboden sind Mediumsträger.
Die blauen Punkte sind Sprudelsteine. Hätte alternativ noch ne kleine Springbrunnenpumpe, soll ja wohl besser sein, auch wenn einige eher aus Sprudelsteine schwören.
Die blauen "Balken" sind die Filtermatten.
Muß das ganze aus Platzgründen als gepumpten Filter bauen.

Und was ist nun wirklich besser? Vortex mit SiFi oder Bogensieb?
Bogensieb hätte den großen Vorteil das der Schmutz nicht mehr im Wasser treibt und zersetzt werden kann...

Sooo, dann postet mal schön was euch einfällt und auffällt.

Lieben Gruß Martin
 

Anhänge

  • Bogensiebfilter1.jpg
    Bogensiebfilter1.jpg
    25,6 KB · Aufrufe: 188

Jürgen-V

Mitglied
Dabei seit
27. Nov. 2006
Beiträge
1.666
Ort
97***
Teichtiefe (cm)
1,7m
Teichvol. (l)
15m3
AW: Filterrohbau aus OSB mit PVC Folie, geht das?

hallo
verstehe gar nicht, warum du keine antwort hier bekommst?
also mir gefällt deine anlage sehr gut.:oki
ich konnte keine mängel erkennen, außer das du dir wahrscheinlich die sprudelsteine sparen kannst. sie werden es bestimmt nicht schaffen dein heli-x zu bewegen.:dream
aber versuch macht klug.
ich werde bei meiner teicherweiterung die filteranlage im prinzip genau so bauen wie du.
gruß
jürgen
 

Mink

Mitglied
Dabei seit
3. Aug. 2006
Beiträge
106
Ort
53332
Teichvol. (l)
5m³
AW: Filterrohbau aus OSB mit PVC Folie, geht das?

Hi Jürgen!
Danke für die Antwort!
Ja, habe mich auch schon nach nem Test in der Regentonne für ne Kleine Spingbrunnenpumpe zum Umwälten der Helix entschieden. läuft ja auch nicht immer.
Mittlerweile sieht der Plan, aufgrund der verfügbaren Plattengrößen, schon genauer aus.
Weiß aber noch immer nicht was ich nehmen soll.
Kunststoff/ PVC Folienschweißen kann ich nun recht gut.
Mache mir nur Gedanken über die Trennwände. Mit GFK wäre sicher einfacher alles dicht zu bekommen. Ob da 2 Lagen reichen würden?

LG Martin
 

Jürgen-V

Mitglied
Dabei seit
27. Nov. 2006
Beiträge
1.666
Ort
97***
Teichtiefe (cm)
1,7m
Teichvol. (l)
15m3
AW: Filterrohbau aus OSB mit PVC Folie, geht das?

hallo martin
da kann ich dir leider auch nicht helfen.:(
da kenne ich mich auch nicht besonders gut aus.
gehe mal in die suchfunktion, oder vielleicht meldet sich ja noch
einer hier im forum.
stelle aber mal ein paar bilder rein wenn du loslegst.:oki
gruß
jürgen
 

Olli.P

Mod-Team
Dabei seit
30. Apr. 2006
Beiträge
4.090
Ort
48268 Deutschland
Teichfläche ()
24
Teichtiefe (cm)
180
Teichvol. (l)
30500
AW: Filterrohbau aus OSB mit PVC Folie, geht das?

Hi Martin,

deinen Ausführungen im 1. Beitrag zufolge baust du eine Pumpversion.

Warum ist dann in der letzten Kammer ein Pumpenschacht/eine Pumpenkammer???

Schließ den Siebfilter ein wenig Tiefer so verringert sich der Höhenunterschied schon mal um einiges und du gewinnst mehr Wasserumwälzung bzw. kannst eine kleinere Pumpe nehmen:oki

Habe mal dein Bild missbraucht um zu zeigen wie ich es machen würde/ gemacht habe:D

Bogensiebfilter2.jpg 

Und mach den Übergang vom SiFi zum Filter in DN 110 dann kann normalerweise nix passieren.

Wenns so zu groß werden sollte, lass einfach die Pumpenkammer weg und mach den Auslauf vom Filter unterhalb der Filternedien auflage, dann bleibt das Hel-X auch im Filter;)
 

Mink

Mitglied
Dabei seit
3. Aug. 2006
Beiträge
106
Ort
53332
Teichvol. (l)
5m³
AW: Filterrohbau aus OSB mit PVC Folie, geht das?

Hi zusammen!

@Olli_P: Ja es wird eine gepumpte Version. Habe zwar etwas bedenken das die Pumpe den Schmutz für den SIFi zusehr hechselt aber das klappt bei anderen ja auch. Ist übrigens ne Seerose Aquamex UFP5000.

Habe nun meine Skize geändert und mit neuem Treiber auch Scannen können! :D
Habe so etwas über 600l Filtervolumen. Sollte also auch erstmal reichen.

Habe nach GFK gesucht und viel gefunden. Demnach reichen 2 mal Laminieren für nen Betonierten Teich, aber für ne "Holzkiste"!?

Werde mal weitersuche.

In Sachen Vorfilter habe ich mich für das Bogensieb/Siebfilter entschieden.
Das hat den einfachen Grund das der Grobschmutz direkt aus dem Wasser ist und sich garnicht erst zersetzen kann.

Aber welcher Winkel des Siebs der perfekte ist steht leider nirgens... müste ich wohl mal aubprobieren... *g* Schmutziges Regenwasser habe ich ja genug.

Aber langsam nimmt alles Formen an! :oki

Weitere Anregungen und Tips sind immer willkommen! *g*

Lieben Gruß Martin
 

Anhänge

  • Filterskitz1.jpg
    Filterskitz1.jpg
    90,6 KB · Aufrufe: 123

Mink

Mitglied
Dabei seit
3. Aug. 2006
Beiträge
106
Ort
53332
Teichvol. (l)
5m³
AW: Filterrohbau aus OSB mit PVC Folie, geht das?

Hallo ihr Teich:crazy

Nach einiger Zeit im Web, ein paar sehr informativen PN´s :like: und unzähligen Hompagebesuchen geht es nun weiter!

Folgende Änderungen haben sich ergeben.

a) OSB quillt wohl, auch bei hoher Luftfeuchtigkeit, auf. Und da ich nicht in 2 Jahren wieder ran will wird OSB gestrichen.

b) PVC Folie würde sich nur schwer ÜBERALL ( z.B. Überläufe ) dicht verschweißen lassen -> ergo Gestrichen!

Daher wird der Rohling aus Styrodur 20mm, kein Styropor, gefertig und dann laminiert.

Eine GFK Stärke von 2-3 mm sollen laut Herstellerangaben reichen.
Kann das jemand bestätigen?
Vielleicht kann ja auch jemand mal nachmessen wie die Wandstärke eines gekauften Kammerfilters ist!?!

Da das Styrodur an sich nicht viel Stabilität bietet würde ich von aussen einige Stege anlaminieren. Entweder gekantete T-profile oder Wülste aus GFK.
Vieleicht auch PVC Elektroinstallationrohr!?! Wäre noch das günstigste.

So sollten sich alle Überläufe und auch Schmutzabläufe gut und dicht einlaminieren lassen.
Welche Rohre lassen sich denn generell gut anlaminieren?
Die grauen PP und PE Rohre sind sicher schlecht.
Sollte man lieber PVC-H Rohre "Organisieren"?

So, das war mein geistiger Erguß zu den letzten Tagen Materialsuche und Informationssammlung. *g*

Bin wie immer für jeden Tip und jede weitere Info Dankbar
 

toschbaer

Mitglied
Dabei seit
29. Okt. 2007
Beiträge
776
Ort
Deutschland, 32602
Teichfläche ()
130
Teichtiefe (cm)
180
Teichvol. (l)
110000
AW: Filterrohbau aus OSB mit PVC Folie, geht das?

Hi Martin,
mit den Styrodurplatten würde ich keinen Filter bauen, da sie nicht stabil genug sind und Nager daran gehen!
Es empfiehlt sich eher Ü-tong-platten (Stärke 5 cm) zu verkleben und 4x mit Silolack auszustreichen.
Drumherum kann man dann mit Natursteinen abmauern.
Innenleben: man mauert 2-3 Trennwände mit jeweils einem nach unten führenden Rohr (mit Knick).
In jeder Abtrennung dann über das Rohrende auf dem Boden z.B. eine umgedrehte Kunststoffgemüsekiste (40 x 60 x 15 cm) stülpen und darauf das Filtermaterial.
Die Filterschaumplatten in die letzte Kammer einlegen.
:kopfkraz Falls es zu schwer verständlich ist, melde Dich. :oki

MfG
Friedhelm
 
Oben