Youtube Facebook Twitter

Filtomaticv CWS 14000 einwintern

Dieses Thema im Forum "Einsteiger-Fragen" wurde erstellt von keepout, 18. Nov. 2020.

Die Seite wird geladen...
  1. PeBo

    PeBo Mitglied

    Registriert seit:
    17. Feb. 2010
    Beiträge:
    990
    Galerie Fotos:
    1
    Zustimmungen:
    2.957
    Rufname:
    Peter
    Teichfläche (m²):
    23
    Teichtiefe (cm):
    145
    Teichvol. (l):
    14000
    Hallo Andreas, um den Bodenablauf von außerhalb aufstecken zu können habe ich das obere Rohrstück mit dem Deckel verklebt und zusätzlich beschwert. Dazu habe ich Steine im Rohrstück eingeklebt. Im Zentrum des Deckels wurde wie schon geschrieben eine Öse angebracht. Durch das schwerere Rohr lässt sich der Deckel wesentlich leichter wieder aufsetzen.

    Gruß Peter

    PS: kleine Entlüftungsbohrungen im Zentrum des Deckels, ermöglichen ein Entweichen der Luft.
     
    samorai gefällt das.
  2. DbSam

    DbSam Mitglied

    Registriert seit:
    31. Mai 2011
    Beiträge:
    3.374
    Galerie Fotos:
    28
    Zustimmungen:
    7.115
    Teichfläche (m²):
    10
    Teichtiefe (cm):
    150
    Teichvol. (l):
    13500
    Hallo zusammen,


    schade, dass Andreas vorhin nicht die genaue Ursache der Verstopfung gepostet hat.

    :kopfkratz
    Entschuldigung Peter, ich weiß, dass Deine Deckelaufsetzlösung irgendwie funktioniert.
    Aber genau wegen dieser Fummelei habe ich mich u.a. gegen eine solche Deckel-Lösung entschieden.

    Der eigentliche und viel wichtigere Grund, warum ich genau diese Siebdeckellösung für Andreas empfehle, liegt hier im Gesamtkonzept der Umsetzung "BA/Pumpe" bei seinem kleinen Teich:
    • Die Pumpe saugt direkt vom BA an
    • Es fehlt das umhüllende Pumpengehäuse, welches Grobdreck von der Pumpe abhalten kann
    • Diese Funktion wird und muss vom Siebdeckel übernommen werden
    • Der Siebdeckel hält auch Kleingetier weitestgehend zurück
    Ja, der Siebdeckel ist elendig teuer, aber er funktioniert und schützt die Pumpe.

    Meine Empfehlungen für Andreas basieren auf dem Konzept 'kleiner Teich, versteckte Technik, minimierter Aufwand'.


    VG Carsten


    PS:
    Peter, irgendwo hatten wir die Diskussion irgendwo weiter vorn oder in irgendeinem anderen Thread von Andreas:
    "wenn die Pumpe läuft, dann zieht sie auch ..."
    Habe es getestet: Die 12000er hat nach ca. 1,10 bis 1,20 m 'aufgegeben'.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Apr. 2021
    PeBo, troll20 und samorai gefällt das.
  3. PeBo

    PeBo Mitglied

    Registriert seit:
    17. Feb. 2010
    Beiträge:
    990
    Galerie Fotos:
    1
    Zustimmungen:
    2.957
    Rufname:
    Peter
    Teichfläche (m²):
    23
    Teichtiefe (cm):
    145
    Teichvol. (l):
    14000
    Hallo Carsten, Andreas hat ja einen Link gepostet, der zu einem Bodenablauf mit Deckel führt, der meinem zumindest äußerlich gleicht. Auf diesen Deckel bezog sich meine Anpassungsempfehlung, weil es bei mir funktioniert — und sogar ganz ohne „Taucherbrille“!


    Na siehst du, sie läuft doch weiter, zumindest so weit, bis sie irgendwann Luft zieht oder die maximale Förderhöhe erreicht ist. Da kann es aber für die Fische im Teich schon zu spät sein. Besser also so eine Lösung nur in Kombination mit einem WPS (Wasserpegelschalter) von H-tronic oder ähnlich!

    Gruß Peter
     
    samorai gefällt das.
  4. DbSam

    DbSam Mitglied

    Registriert seit:
    31. Mai 2011
    Beiträge:
    3.374
    Galerie Fotos:
    28
    Zustimmungen:
    7.115
    Teichfläche (m²):
    10
    Teichtiefe (cm):
    150
    Teichvol. (l):
    13500
    Ich hole mal das Hauptproblem wieder nach oben:
    Ich habe weiter oben nicht bestritten, dass es bei Dir funktioniert.
    Eine Fummelei bleibt es trotzdem und wackelig ist das Dingens auch, wenn man ehrlich ist.


    Bei der Installation von Andreas sehe ich aber folgendes Hauptproblem:
    Dieser von Andreas verlinkte Bodenablauf mit genau diesem Deckel schützt die Pumpe nicht vor Grobschmutz, wie kleinen Steinchen o.ä.
    Deswegen der vorgeschlagene Siebdeckel.


    VG Carsten
    :)


    PS:
    Das habe ich nicht bestritten, nur der Test der Saughöhe - wenn in Betrieb - stand noch aus.
    Das Ergebnis dessen habe ich oben bekannt gegeben. :)

    So weit waren wir auch schon ... :)

    Ansonsten ist es so, wie auch oben schon geschrieben, dass diese Lösung bei dem kleinen Teich von Andreas die platzsparendste und kompakteste Möglichkeit der Installation war und ist.
    Wenn Andreas alle Schläuche und Anschlüsse korrekt verleimt und verschraubt hat, dann muss man mögliche Fehlerquellen zum Leerpumpen schon fast mit der Lupe suchen.
    Zumal der CWS auch automatisch entschlammt und der Behälter aus diesem Grund kein Ablaufventil - welches mal vergessen werden kann - benötigt ...
    :)
     
    PeBo gefällt das.
  5. keepout

    keepout Mitglied

    Registriert seit:
    29. Apr. 2020
    Beiträge:
    118
    Galerie Fotos:
    69
    Zustimmungen:
    136
    Teichfläche (m²):
    10
    Teichtiefe (cm):
    100
    Teichvol. (l):
    6
    Mal eine Überlegung : kann es sein, dass es ein Schmarren ist, dass der BA am tiefsten Punkt des Teiches ist? Da wird sich immer der ganze Schmodder versammeln. Besser wäre es doch, wenn die Wände des BA etwa 10cm höher aufragen würden, dann wäre der BA schmutzfrei und man könnte den Dreck, der sich um diese Wände sammelt, relativ einfach entfernen.
     
  6. DbSam

    DbSam Mitglied

    Registriert seit:
    31. Mai 2011
    Beiträge:
    3.374
    Galerie Fotos:
    28
    Zustimmungen:
    7.115
    Teichfläche (m²):
    10
    Teichtiefe (cm):
    150
    Teichvol. (l):
    13500
    :kopfkratz
    Aber gerade dieser Dreck ist es doch, welcher heraus muss.
    Du musst die Pumpe nur vor dem groben Zeugs schützen, dass ist das Problem.

    Mit grobem Zeugs meine ich:
    • Blätter
    • lange Fadenalgen
    • Steinchen, welche größer sind als für Deine Pumpe maximal zulässig und verkraftbar ist
    Der Rest des Schmodders kann und soll gern angesaugt werden.
    Dieser setzt sich in der Beruhigungszone des CWS ab und wird dort automatisch durch die integrierte Schmutzwasserpumpe entsorgt.


    VG Carsten

    PS:
    Interessant zu wissen wäre der Grund, warum die BA-Pumpe so wenig gezogen hat.
    Was hast Du gestern/heute als Fehlerursache ausmachen können?
     
    axel120470 und PeBo gefällt das.
  7. keepout

    keepout Mitglied

    Registriert seit:
    29. Apr. 2020
    Beiträge:
    118
    Galerie Fotos:
    69
    Zustimmungen:
    136
    Teichfläche (m²):
    10
    Teichtiefe (cm):
    100
    Teichvol. (l):
    6
    Verstanden! Der Deckel, der momentan befestigt ist, sollte ja genau das erfüllen: es gibt nur einen Spalt von etwa 10mm rundum. Trotzdem wird die Pumpleistung behindert. Der Sache muss ich auf den Grund gehen.
    Zum Edelstahl Siebdeckel, den du gepostet hast, den finde ich genial, aber ich fürchte, dass der viel zu klein ist. Der Deckel sollte mind. 35cm Durchmesser haben.
     
  8. DbSam

    DbSam Mitglied

    Registriert seit:
    31. Mai 2011
    Beiträge:
    3.374
    Galerie Fotos:
    28
    Zustimmungen:
    7.115
    Teichfläche (m²):
    10
    Teichtiefe (cm):
    150
    Teichvol. (l):
    13500
    Also hast Du den Grund der Beeinträchtigung/Verstopfung noch nicht gefunden?

    Ach Sch..., eben nachgeschaut:
    Die Kammer hat einen Durchmesser von 32 cm ...
    Lass mich mal schauen und überlegen ...


    VG Carsten

    PS:
    Ja, die 10 mm sind halt umlaufend ...
    Das hindert die Blätter nicht dadurch zu schlüpfen und sich dann vorm Pumpenrad vollzählig zu versammeln. :)
     
    axel120470 gefällt das.
  9. DbSam

    DbSam Mitglied

    Registriert seit:
    31. Mai 2011
    Beiträge:
    3.374
    Galerie Fotos:
    28
    Zustimmungen:
    7.115
    Teichfläche (m²):
    10
    Teichtiefe (cm):
    150
    Teichvol. (l):
    13500
    Schau mal bitte hier ganz unten: "Standard Pro - kleine Koi".
    Lässt sich sicher relativ problemlos anpassen.

    Aus PE-HD:
    Der Auftrieb könnte zum Problem werden, da muss man etwas basteln.
    Eine Idee habe ich auf die Schnelle noch nicht.
    Aber vielleicht passt der und Du musst nur "Peters Fummelei" umsetzen. ;)
    :lol:lol:lol


    VG Carsten

    PS:
    Oder Du kürzt das Rohr von Deinem Deckel so, dass er aufsitzt und bohrst die Löcher selbst.
    Entgraten nicht vergessen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Apr. 2021
    axel120470 gefällt das.
  10. keepout

    keepout Mitglied

    Registriert seit:
    29. Apr. 2020
    Beiträge:
    118
    Galerie Fotos:
    69
    Zustimmungen:
    136
    Teichfläche (m²):
    10
    Teichtiefe (cm):
    100
    Teichvol. (l):
    6
    Ah, das Zeugs wäre also nicht im BA, sondern im Bereich vor der Pumpe zu suchen? Dann schraube ich morgen mal den Schlauch vor der Pumpe ab und schau mal ...
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden