Youtube Facebook Twitter

Fisch (nicht)Fütterung im Winter?

Dieses Thema im Forum "Einsteiger-Fragen" wurde erstellt von HarryFisch, 7. Jan. 2018.

Die Seite wird geladen...
Schlagworte:
  1. HarryFisch

    HarryFisch Mitglied

    Registriert seit:
    27. Nov. 2017
    Beiträge:
    11
    Galerie Fotos:
    0
    Teichfläche (m²):
    50
    Teichtiefe (cm):
    80
    Hallo Mushi, danke - selbst wenn mein Filter nicht läuft? Riskiere ich da nicht einen verdreckten Teich? Oder soll ich den Filter wieder installieren?
     
  2. Mushi

    Mushi Mitglied

    Registriert seit:
    7. Jan. 2015
    Beiträge:
    928
    Galerie Fotos:
    0
    Wenn der Filter nicht läuft, dann würde ich es lassen.

    Grüße,
    Frank
     
  3. HarryFisch

    HarryFisch Mitglied

    Registriert seit:
    27. Nov. 2017
    Beiträge:
    11
    Galerie Fotos:
    0
    Teichfläche (m²):
    50
    Teichtiefe (cm):
    80
    Danke Frank. Ich lasse es sein, beobachte die Situation und hoffe auf eine Kaltfront, damit die Fische endlich ein wenig Ruhe finden im Teich. Bei uns ist es gerade 12 Grad und sonnig, einfach verrückt. Nochmals herzlichen Dank an alle für eure Hilfe!
     
  4. sugger1234

    sugger1234 Mitglied

    Registriert seit:
    14. Sep. 2014
    Beiträge:
    169
    Galerie Fotos:
    0
    Teichfläche (m²):
    20
    Teichtiefe (cm):
    220
    Teichvol. (l):
    21000l
    wenn Filter aus, nicht Füttern
    sag mal dein Teich hat 50m² und nur 80tief stimmen deine Angaben
     
  5. muh.gp

    muh.gp Mod-Team

    Registriert seit:
    22. Juni 2012
    Beiträge:
    1.551
    Galerie Fotos:
    28
    Beruf:
    Underwriter
    Teichfläche (m²):
    21
    Teichtiefe (cm):
    165
    Teichvol. (l):
    24500
    Die Fische finden keine Ruhe, sondern gehen schlicht und ergreifend in einen Überlebsmodus durch das Sparen von Energie. Wenn deine Angaben zum Teich stimmen, wäre bei 30 Goldfischen eine Ration Futter alle paar Tage gut für die Tiere und bei der Größe des Teichs auch kein Problem wegen der Sch...
     
    Michael H und tosa gefällt das.
  6. dizzzi

    dizzzi Mitglied

    Registriert seit:
    18. Dez. 2014
    Beiträge:
    521
    Galerie Fotos:
    0
    Teichfläche (m²):
    35
    Teichtiefe (cm):
    180
    Teichvol. (l):
    22000
    Nachdem die Kois etwas munterer wurden und anfingen Algen zu lutschen, habe ich Ihnen ein kleines bisschen Futter gegeben.
     
    Michael H gefällt das.
  7. samorai

    samorai Mitglied

    Registriert seit:
    6. Okt. 2012
    Beiträge:
    3.444
    Galerie Fotos:
    67
    Beruf:
    Dachklempner
    Teichfläche (m²):
    60
    Teichtiefe (cm):
    130cm
    Teichvol. (l):
    27000
    Hallo Harry!
    Jedes Jahr stellt sich hier diese Frage auf neuem ein. Sie ist aber sehr allgemein gehalten und Du weißt nicht bei den Antworten was für ein Teich-Halter auf der anderen Seite gerade zu gegen ist, das bringt dich dann natürlich durch einander, denn der eine füttert und der andere nicht.
    Jetzt gehst Du von deinen Teich aus aber so laufen nicht alle Teiche im Winter.
    Der eine Teich wird abgedeckt, bei dem zweiten Teich wird dazu geheizt und bei dem dritten Teich werden dann beide Maßnahmen verwirklicht.
    In diesen Teichen wird dann auch gefüttert, um sicher zu gehen welche Antwort auf Deinen Teich passt musst Du sie Hinterfragen.

    Weil das Verdauungssystem bei Fischen etwas anders aufgebaut ist, sie besitzen keinen Magen, spielt sich der Stoffwechsel nur im Darmtrakt ab.
    In der kalten Jahreszeit läuft der Stoffwechsel langsamer und es kann ca. bis zu vier Tagen dauern bevor es ausgeschieden wird. Schaft es der Fisch nicht alles zu verdauen kann es zu Gärungen im Darm kommen.

    Wenn Du im letzten Jahr immer an ein und die selbe Stelle gefüttert hast, werden die Fische im Frühjahr genau an dieser Stelle wieder um Futter betteln.
     
    Teichfreund77 gefällt das.
  8. muh.gp

    muh.gp Mod-Team

    Registriert seit:
    22. Juni 2012
    Beiträge:
    1.551
    Galerie Fotos:
    28
    Beruf:
    Underwriter
    Teichfläche (m²):
    21
    Teichtiefe (cm):
    165
    Teichvol. (l):
    24500
    Schwimmt ein Fisch aufgrund von zwischenzeitlich gestiegenen Temperaturen jetzt wieder umher um Nahrung zu finden, verbraucht er Energie und geht an seine Reserven. Kommt dann der "echte" Winter und die Temperaturen bleiben, wie 2017 bis Ende April oder darüber hinaus, im Keller wird man an seiner bisherigen Futterstelle eventuell einsame Zeiten erleben. Aber das ist nur meine Meinung.

    Aber letztlich zeigen die Fische hier einen klaren Bedarf für Nahrung an und eine angemessene Fütterung scheint ihnen auch bei nicht vorhandenem Magen, reduzierten Stoffwechsel und drohenden Gärungen wichtig zu sein. Ich denke, dass sie in der freien Natur unter diesen Umständen auch nicht am Futter vorbei schwimmen würden... aber erneut nur meine Meinung.

    Geeignetes Futter in sinnvollen Mengen macht übrigens bis 6 Grad Wassertemperatur absolut Sinn und das ist jetzt nicht meine Meinung, sondern die klare Aussage von Tierärzten..

    z.B.: https://fishcare.de/news/latest-news/winterfuetterung.html

    Das Wort Koi kann dabei gerne mit Goldfisch ersetzt werden.
     
    rollikoi, koichteich, tosa und 2 anderen gefällt das.
  9. samorai

    samorai Mitglied

    Registriert seit:
    6. Okt. 2012
    Beiträge:
    3.444
    Galerie Fotos:
    67
    Beruf:
    Dachklempner
    Teichfläche (m²):
    60
    Teichtiefe (cm):
    130cm
    Teichvol. (l):
    27000
    Hallo Holger!
    Der Winter 2017 war ein sehr "bescheidener" Winter und die Winterfütterung war hier ein sehr großes Thema im Forum zumal Temperaturen zwischen 15 -18 Grad herrschten.
    Selbst ich habe dann Reis und Kartoffeln gefüttert, habe mir aber auch jeden Tag den Wetterbericht reingezogen, um zu schauen wann ich die vorläufige Fütterung wieder einstellen muss.
    Es war durch aus ein schwieriger Winter, denn noch waren alle Fische (Koi + Goldies ) in einen guten Zustand über den Winter gekommen.

    Bei Deinem Fishcare Beispiel steht unter anderen Zitat; .... wenn die Koi nach Futter betteln.

    Ein umher schwimmen ist für mich keine Futter Bettelei.
     
    Teichfreund77 gefällt das.
  10. muh.gp

    muh.gp Mod-Team

    Registriert seit:
    22. Juni 2012
    Beiträge:
    1.551
    Galerie Fotos:
    28
    Beruf:
    Underwriter
    Teichfläche (m²):
    21
    Teichtiefe (cm):
    165
    Teichvol. (l):
    24500
    Hallo Ron,

    Sorry, aber das ist Wortklauberei... wenn sie Futter - wie hier geschildert - innerhalb "weniger Sekunden" vertilgen, dann haben sie ein Bedürfnis nach Nahrung... man kann sie natürlich auch betteln lassen...

    Die Hauptaussage des Artikels ist aber, dass ein Fisch auch unter 10 Grad einen Bedarf nach Energie hat. Nur das würde die weit verbreitete Meinung untergraben, dass man ab 10 Grad den Filter ausschaltet, die Fische in den "Winterschlaf" schickt und das Teichhobby von November bis April im wahrsten Sinne des Wortes "auf Eis legt".

    Auch in meinem abgedeckten und heizungstechnisch stabilisierten Teich lasse die Temperatur demnächst für vier bis sechs Wochen auf 6 Grad fallen und stelle die Fütterung nahezu ein. Aber eben nicht für ein halbes Jahr...

    Aber diese Diskussion können wir ewig führen und wir werden kein Ende finden. Meiner Meinung nach sterben im Frühjahr mehr Fische an Energiemangel und dessen Folgen, als das ganze Jahr über wegen Parasiten, Viren, Bakterien, usw., nur darüber reden die Betroffenen leider nicht...
     
    rollikoi, koiteich1 und tosa gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden