Youtube Facebook Twitter

Hilfe der Teich wird nicht klar..

Dieses Thema im Forum "Einsteiger-Fragen" wurde erstellt von acid05, 2. Juni 2010.

Die Seite wird geladen...
  1. Annett

    Annett Admin-Team

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    12.304
    Galerie Fotos:
    92
    Zustimmungen:
    668
    Teichtiefe (cm):
    110
    Teichvol. (l):
    7000
    AW: Hilfe der Teich wird nicht klar..

    Moinmoin.

    Ich halte es für äußerst fischgefährdend, gleichzeitig einen neuen Filter einzufahren und die Algen (mit welchen Hilfsmitteln auch immer) zu dezimieren.
    Bis der Filter richtig eingefahren ist (das wird Minimum 6-8 Wochen dauern), sollte man 2x täglich = früh + abends den Nitritwert testen und im Bedarfsfall Teilwasserwechsel machen.
    Stichwort: Nitritpeak!
    Es wäre nicht der erste, eingefahrene Teich, der mit einem neuen Filter solche Probleme bekommt. Die Algenpopulation greift bereits vor dem Nitrit ein (nehmen Ammonium auf) http://www.hobby-gartenteich.de/forum/picture.php?albumid=5&pictureid=1871&thumb=1 und entlasten somit den Filter. Daher verhindern sie in Teichen mit nicht ausreichend dimensionierter Technik oftmals schlimmeres...
    Die gewünschten Bakterienkolonien müssen sich erst etablieren und das braucht vor allem Zeit (oder sehr gute Zusätze aus dem Fachhandel).


    Um nochmal kurz auf die Testmethoden einzugehen. Ich für meinen Teil (Teich) besitze Stäbchen und Tropfentests. Da im neuen Teich keine Fische leben, teste ich nur rein interessehalber in unregelmäßigen Abständen mit den Streifen.
    Für eine Routinekontrolle sollten die Streifen mit etwas Ableseerfahren durchaus reichen.
    Hat man jedoch Fische im Teich (das wertvoll klammer ich mal aus, da jeder Fisch ein Recht auf Leben hat), sollte man im Bedarfsfall schnellstmöglich genaue Testergebnisse (Tröpfchen) zur Hand haben. Auch sonntags/feiertags und spätabends, wenn niemand mehr im Geschäft ist.
    Das hat dann in meinen Augen nichts mit zu viel Geld zu tun, sondern damit, dass man wirklich alles für das Wohl seiner Schützlinge getan haben möchte.
    Den Fischen schadet der regelmäßige Test mit Sicherheit nicht. Das Weglassen oder pure Vertrauen auf "das Wasser ist klar, also ist alles i.O.", wie man es hier z.T. schon gelesen hat, könnte dagegen schon mal nach hinten los gehen. Denn klares Wasser heißt noch lange nicht gesundes Wasser.
     
  2. Bordersuse

    Bordersuse Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juni 2009
    Beiträge:
    69
    Galerie Fotos:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Teichtiefe (cm):
    0,85
    Teichvol. (l):
    2800
    AW: Hilfe der Teich wird nicht klar..

    Kann ich mit dienen, warte noch 3-4 Wochen, dann schöpfe ich eh ab. 77 ist Richtung Kehl?
    Bist Du vielleicht mal in der Nähe von Ffm?
     
  3. Padis

    Padis Mitglied

    Registriert seit:
    8. Apr. 2010
    Beiträge:
    91
    Galerie Fotos:
    0
    Zustimmungen:
    1
    Teichtiefe (cm):
    0,01
    Teichvol. (l):
    1 l
    AW: Hilfe der Teich wird nicht klar..

    das ist doch das was ich geschrieben habe, und auch so meinte.
    Die Gerste bewirkt nur das die Algen absterben, für Fische keine Gefahr, rein Biologisch.
    Bei Dr. S.ll und der gleichen bin ich mir, aufgrund der möglichen falschen Dosierung und Handhabung nicht so sicher. Gut ist auch das die Filter abgebaut sind und Michael so die Algen in den Griff bekommen kann.
    Ob Michael das mit Wasserwechsel, Teilwasserwechsel oder mit Gerste und viel Sauerstoff macht, ok.
    Kosten und Aufwand sind wahrscheinlich sehr unterschiedlich.
    Egal welche Methode Michael wählt, auf jeden Fall muß er sein Teichwasser neu impfen.
    Ich persönlich würde immer zur Unterstützung Starterbakterien nehmen und die in einer Tonne mit HelX und einer Sauerstoffpumpe selber züchten. Es würde, wie gesagt äh geschrieben, dem neuen Filter eine Menge Arbeit ersparen. Das mit den Pflanzen, klar es fehlen noch ........
     
  4. acid05

    acid05 Mitglied

    Registriert seit:
    26. Mai 2010
    Beiträge:
    13
    Galerie Fotos:
    0
    Zustimmungen:
    0
    Teichtiefe (cm):
    1,30
    Teichvol. (l):
    6000
    AW: Hilfe der Teich wird nicht klar..

    Ich will auf jeden Fall in die 2. Tonne mit 300 Liter Fassungsvermögen Hel-X rein machen. Wieviel Hel-X benötige ich dafür? Reichen da 50 Liter aus? Ist ja nicht gerade billig das Zeug..

    Woher bekomme ich das am günstigsten?

    Gruß Michael
     
  5. Padis

    Padis Mitglied

    Registriert seit:
    8. Apr. 2010
    Beiträge:
    91
    Galerie Fotos:
    0
    Zustimmungen:
    1
    Teichtiefe (cm):
    0,01
    Teichvol. (l):
    1 l
    AW: Hilfe der Teich wird nicht klar..

    Hallo Michael,

    das mit dem HelX ist nur ein Beispiel, kannst auch poriges Material nehmen. Es muß im Verhältniss zum Volumen eine grosse Oberfläche besitzen. Lavagestein z.B. . Es gibt auch Teichbesitzer welche Kunststofffäden zu einem Kneul gemacht haben. Da kannst Du Dir richtig was einfallen lassen. Denk nur daran das Du es leicht durchspülen kannst (In der Tonne mit Bodenablauf).

    In diesem Sinne ....
     
  6. acid05

    acid05 Mitglied

    Registriert seit:
    26. Mai 2010
    Beiträge:
    13
    Galerie Fotos:
    0
    Zustimmungen:
    0
    Teichtiefe (cm):
    1,30
    Teichvol. (l):
    6000
    AW: Hilfe der Teich wird nicht klar..

    Hallo Teichfreunde, ;)

    wir sind immer noch drann... ich poste mal ein paar Bilder wenn der Filter fertig ist.

    Nochmals Danke für alle Tips und Ratschläge :oki

    Gruß Michael
     
  7. acid05

    acid05 Mitglied

    Registriert seit:
    26. Mai 2010
    Beiträge:
    13
    Galerie Fotos:
    0
    Zustimmungen:
    0
    Teichtiefe (cm):
    1,30
    Teichvol. (l):
    6000
    AW: Hilfe der Teich wird nicht klar..

    Hallo Leute,

    Ich habe nochmals eine kurze Frage:
    Wir sind nun hoffentlich bald mit dem Filterbau fertig. Wir werden in beide Tonnen jeweils 100 Liter 12er Helix machen. Es liegt schon im Keller. Nun wollte ich nur nochmal wissen, muss ich zwingend eine Luftpumpe nutzen, oder funktioniert die Filterung auch ohne? Das Wasser wird in der Tonne dann von unten einströmen. Als Vorfilter haben wir eine 60 Liter Box mit einem feinen Filterschwamm darin.

    Was meint ihr dazu? Ist eine Luftpumpe ein muss?

    Gruß Michael
     
  8. Kaje

    Kaje Mitglied

    Registriert seit:
    26. Mai 2009
    Beiträge:
    421
    Galerie Fotos:
    0
    Zustimmungen:
    1
    Teichtiefe (cm):
    1,40
    Teichvol. (l):
    18000
    AW: Hilfe der Teich wird nicht klar..

    Hallo Michael,

    eine Luftpumpe ist bei der bestückung von Helix kein muss, da man hier unterscheidet, zwischen "ruhendem" und "bewegtem" Helix.
    Vorteil bei bewegtem Helix via Lüftersteine wäre halt, dass sich dieses durch die ständige Bewegung selbst reinigt und absolut Wartungsfrei ist, während das "ruhende" Helix ab und an mal durchgerührt werden muss. Ist aber auch wenig aufwand!
     
  9. acid05

    acid05 Mitglied

    Registriert seit:
    26. Mai 2010
    Beiträge:
    13
    Galerie Fotos:
    0
    Zustimmungen:
    0
    Teichtiefe (cm):
    1,30
    Teichvol. (l):
    6000
    AW: Hilfe der Teich wird nicht klar..

    Endlich ist der Filter funktionsfähig.. :toll

    Seit gestern haben wir den Filter aktiviert. Es fehlt noch der letzte Feinschliff, aber laufen tut es mal..

    Er besteht aus einer grauen 60 Liter-Kiste in der momentan noch eine 15 cm dicke feine Filtermatte liegt durch diese das Wasser grob gefiltert wird. Gegebenenfalls wird daraus noch ein Siebfilter gebaut.
    Von der Grauen Kiste fließt das Wasser durch ein Rohr auf den Grund der 1. 300 Liter Regentonne. Diese ist gefüllt mit 100 Liter 12er Hel-X. Das Wasser fließt dann durch ein 75er Rohr in die 2. Regentonne. Diese ist ebenfalls mit 100 Liter 12er Hel-X gefüllt. Danach gehts in einem kleinen Wasserfall ab in den Teich.

    Die UV-Röhre ist leider momentan defekt. Ich muss mich erst noch nach einer neuen erkundigen. Bis dahin läuft die Filteranlage ohne UV-Filter.

    Nebenbei noch ne kleine Frage. Wie oft muss ich das Hel-X umrühren? Wie lange dauert es ca. bis sich Bakterien angesiedelt haben?

    Gruß Michael
     

    Anhänge:

  10. doh

    doh Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juli 2009
    Beiträge:
    241
    Galerie Fotos:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Teichtiefe (cm):
    1,10
    Teichvol. (l):
    9m³
    AW: Hilfe der Teich wird nicht klar..

    Hi,

    also ich würde dir empfehlen noch Starterbakterien zu kaufen, kostet nicht die Welt.
    Ich selbst nutze welche von Söll, kostet glaube ich 12€ die 150Gramm Dose.

    Damit bietest du deinem Helix eine sehr gute Grundlage für das einfahren des Filters.


    Und nun wird noch der SCHLAAAAAAAAAAAAND SIEG gefeiert :prost1
    ______________________
    Grüße
    Marcel
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden