Youtube Facebook Twitter

Hosta - süchtig ????

Dieses Thema im Forum "Haus und Garten" wurde erstellt von Digicat, 29. Juli 2008.

Die Seite wird geladen...
  1. Biotopfan

    Biotopfan Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juli 2008
    Beiträge:
    1.035
    Galerie Fotos:
    15
    Teichtiefe (cm):
    80cm
    Teichvol. (l):
    1200l
    Hei...die Schildchenproblematik kenne ich...teilweise sehr ärgerlich...
    Angefangen hat es bei meinen Säulenobstbäumen..ich möchte die Bäume ja auch mit dem richtigen Namen ansprechen ;-)
    Ich hab angefangen, mit aus Aluminiumschalen von Lebensmittelverpackungen Schildchen auszuschneiden..den Rand umfalzen und dann mit Kugelschreiber den Namen einprägen. Dann mit Kabelbinder an der Pflanze befestigen..ok..das is bei Hostas doof...vielleicht über einen Kieselstein stülpen und umbiegen?
    VG Monika
     
    DbSam gefällt das.
  2. Wachtlerhof

    Wachtlerhof Mitglied

    Registriert seit:
    17. Mai 2017
    Beiträge:
    158
    Galerie Fotos:
    0
    Beruf:
    Business Development
    Teichfläche (m²):
    3
    Teichtiefe (cm):
    110
    Teichvol. (l):
    3200
    Bei mir ist das Problem etwas anders. Der Vorgänger Kater (Carlo V.) zum Jetzigen (Carlo VI.) hat mit Begeisterung die Schildchen aus der Erde gezogen und als Trophäe weg getragen, um im Anschluss daran mit Hingabe drauf rum zu kauen.
     
    DbSam gefällt das.
  3. Ls650tine

    Ls650tine Mitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2013
    Beiträge:
    131
    Galerie Fotos:
    6
    Teichtiefe (cm):
    55
    Teichvol. (l):
    500
    So sehen meine Neuzugänge nach einem Hagelschauer aus... Soll ich die zerfetzten Blätter dran lassen? Oder alles abschneiden und neu austreiben lassen? Hosta - süchtig ????_591332_20190528_213120.jpg_jpg Hosta - süchtig ????_591332_20190528_213106.jpg_jpg
     
  4. Wachtlerhof

    Wachtlerhof Mitglied

    Registriert seit:
    17. Mai 2017
    Beiträge:
    158
    Galerie Fotos:
    0
    Beruf:
    Business Development
    Teichfläche (m²):
    3
    Teichtiefe (cm):
    110
    Teichvol. (l):
    3200
    Dran lassen. Die treiben trotzdem noch neue Blätter.
     
  5. Ls650tine

    Ls650tine Mitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2013
    Beiträge:
    131
    Galerie Fotos:
    6
    Teichtiefe (cm):
    55
    Teichvol. (l):
    500
    Hi Gisela, das mit den neuen Blättern ist schon klar :) Ich frag mich, ob die Pflanze durch die verletzten Blätter anfällig für "Krankheiten"sind. :ka
     
  6. Wachtlerhof

    Wachtlerhof Mitglied

    Registriert seit:
    17. Mai 2017
    Beiträge:
    158
    Galerie Fotos:
    0
    Beruf:
    Business Development
    Teichfläche (m²):
    3
    Teichtiefe (cm):
    110
    Teichvol. (l):
    3200
    Die sind eigentlich ziemlich unkaputtbar was Krankheiten angeht. Ist meiner Meinung nach nur eine optische Unschönheit. Hatte noch nie eine Hosta, die irgendeine Pflanzenkrankheit hatte.
     
  7. nuggeterbse

    nuggeterbse Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juli 2017
    Beiträge:
    252
    Galerie Fotos:
    15
    Beruf:
    Hotelfachfrau
    Teichfläche (m²):
    10
    Teichtiefe (cm):
    80cm
    Hallo, ich hänge mich mal rein hier.
    Ich habe gerade angefangen, mein Vormerk auf Funkien zu legen----blühen schön, decken gut ab----
    UUUnd ich kenne das Schneckenproblem----------wie löst Ihr das?
    Schneckenkorn hilft---------hat aber jemand mal dabei zugesehen? bis die Schnecke endlich tot ist?
    Ich schon.......Nicht dabei gesessen----aber für mich befunden: Dann lieber kochendes Wasser......
    Mit Schneckenkorn winden sich die "armen Tiere"---ja,wenn man sich das mit ansieht,sind es denn doch auf einmal Tiere und man denkt: wann ist es denn endlich vorbei? ( kann bis zu 12 Stunden dauern ---- und das ist für mich dann Tierquälerei------auch wenn es denn "nur" Schnecken sind)---------also bei mir kein Korn mehr.
    Habe aber auch 2 Katzen und einen extrem verfressenen Hund, der alles in sich rein frißt------
    Also Funkien gerne und ja---------aber Schnecken ?
    Och Nöööööööö

    LG Michi
     
    jolantha und troll20 gefällt das.
  8. Biotopfan

    Biotopfan Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juli 2008
    Beiträge:
    1.035
    Galerie Fotos:
    15
    Teichtiefe (cm):
    80cm
    Teichvol. (l):
    1200l
    Hei...Schere is noch humaner..oben durch den Sattel, quer durch...
    Wenn Du ihnen beim Winden zugesehen hast, war es das falsche Schneckenkorn...nimm EisenIIIPhosphat. Dann verkriechen sie sich und krepieren im Untergrund. Seit 2 Jahren nehm ich kein Schneckenkorn mehr...
    Wir haben Molche, Glühwürmchen, Vögel, Igel, Laufkäfer, Tigerschnegel, Weinbergschnecken, Spitzmäuse und allsowas. Ich laufe sonst Gefahr denen auch zu schaden und wenn sie bleiben sollen, brauchen sie auch was zu fressen..also erhebe ich garnicht den Anspruch, sie lückenlos zu eliminieren.
    Der trockene Sommer letztes Jahr tat sein übriges.
    Im Mom, bei dem Wetter seh ich ab und zu eine, die wird dann mit Schere gemäuchelt und an eine Stelle getragen, wo die Kanibalen nix empfindliches erwischen können...
    Noch eine Steinplatte dazu..da kannst Du dann die vollgefressenen auchnoch killen.

    Für den Notfall steht ein Päckchen Ferramol im Keller...für neue teuere Pflanzen...
    Aber Flächendeckend, so wie früher, im März mach ich das nichtmehr..is mir auch viel zu teuer...Normales Schneckenkorn ist ein absolutes Nogo
    VG Monika
     
  9. Anja W.

    Anja W. Mitglied

    Registriert seit:
    26. Sep. 2016
    Beiträge:
    287
    Galerie Fotos:
    1
    Beruf:
    Laborratte
    Hallo zusammen,

    also ich nehme Igel gegen die Schnecken in den Hosta ;)
    Auf der Terrasse steht eine Igelfutterstation, weswegen nachts mindestens 5 Igel in allen Größen kommen. Sie fressen auf den Hinweg auch gleich die Schnecken weg. Die Hosta dort sehen klasse aus. Allerdings haben die Igel den ganzen Trommelschlägerlauch plattgewalzt. :meh

    Vor dem Haus sind weniger Igel und die eine große Hosta hat ein paar Löcher. Aber dann ist das eben so. Schneckenkorn ist für mich ein absolutes No go.

    Herzliche Grüße
    Anja
     
    Ls650tine gefällt das.
  10. troll20

    troll20 Mitglied

    Registriert seit:
    12. Apr. 2009
    Beiträge:
    4.928
    Galerie Fotos:
    26
    Teichfläche (m²):
    50
    Teichtiefe (cm):
    140
    Teichvol. (l):
    28000
    Na Anja, da hast du aber Glück gehabt. Hier hat das füttern der Igel ( vom Nachbarn) dazu geführt das sich die Füchse sehr gut vermehren. Diese wurden dann aber von Waschbär, Marder, Marderhund und der gleichen wieder zurück gedrängt.
    Am Ende vom Lied haben wir jetzt alles mögliche nur leider keine Igel :(
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden