Youtube Facebook Twitter
  1. Wegen der am 25. Mai 2018 in Kraft tretenden neuen DSGVO (Datenschutzgrundverordnung) ist es leider nötig, das jedes Bestandsmitglied, egal wie lange dabei oder in welcher Funktion, unsere neuen Datenschutzhinweise und daran angepassten Nutzungsbedingungen lesen und diesen zustimmen muss, wenn er/sie unsere Seiten weiterhin als registriertes Mitglied nutzen möchte.
    Ohne diese Anpassungen und einige kleine Änderungen auf unseren Seiten, wäre ein weiter Betrieb von Hobby-Gartenteich.de leider nicht mehr möglich.

    Es werden dir automatisch bei Anmeldung entsprechende Hinweise eingeblendet. Siehe auch: Hinweise zur DSGVO

    Vielen Dank für dein Verständnis.
    Information ausblenden

Lotos - wie richtig halten?

Dieses Thema im Forum "Pflanzen im und am Teich" wurde erstellt von Annett, 10. März 2008.

Die Seite wird geladen...
  1. Annett

    Annett Admin-Team

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    12.487
    Galerie Fotos:
    92
    Teichtiefe (cm):
    110
    Teichvol. (l):
    7000
    Karte
    Hallo an alle Pflanzenfreunde.

    Da die Tage wieder länger werden und die Gartenzeitschriften das Thema auch wieder hervorkramen, wollte ich mal nach Euren Erfahrungen mit Lotos fragen.

    Mit der Suche habe ich einiges gefunden - bin mir aber noch nicht ganz schlüssig, ob das bei uns auch funktionieren würde.
    Möchte ihn ungern "gegen die Wand fahren".
    Gerade diese Bilder haben in mir aber die Lust auf mehr geweckt....


    Also, wie haltet Ihr Euren Lotos, wie wird er überwintert, gefüttert usw.?

    Muss er wirklich "windgeschützt" stehen? So viele ruhige und gleichzeitig sonnige Plätzchen habe ich nämlich nicht anzubieten. :?

    Freue mich auf Eure, hoffentlich zahlreichen, Erfahrungsberichte.
     
  2. Nymphaion

    Nymphaion Mod-Team Mod-Team

    Registriert seit:
    17. Mai 2005
    Beiträge:
    1.528
    Galerie Fotos:
    17
    Teichtiefe (cm):
    3
    Teichvol. (l):
    25.000.000
    Karte
    AW: Lotos - wie richtig halten?

    Aber Annett, das ist doch ganz einfach! Lotos hält man immer mit der rechten Hand.

    ;-)
     
  3. Knoblauchkröte

    Knoblauchkröte Experte Mod-Team

    Registriert seit:
    23. Okt. 2004
    Beiträge:
    6.125
    Galerie Fotos:
    0
    Beruf:
    Zerspaner
    Teichfläche (m²):
    130
    Teichtiefe (cm):
    160
    Teichvol. (l):
    100000
    Karte
    AW: Lotos - wie richtig halten?

    Hi Annett,

    mit eigenen Erfahrungen kann ich noch nicht dienen, meine Nelumbo (N. lutea und N. nucifera "Pink") sind erst am keimen:D. Ich hoffe dieses Mal bekomm ich welche hoch:lala1 :lala1 :lala1 (es so ja angeblich wieder einen superheißen Sommer geben - genau wie letztes Jahr:evil )

    MfG Frank
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. März 2008
  4. Nymphaion

    Nymphaion Mod-Team Mod-Team

    Registriert seit:
    17. Mai 2005
    Beiträge:
    1.528
    Galerie Fotos:
    17
    Teichtiefe (cm):
    3
    Teichvol. (l):
    25.000.000
    Karte
    AW: Lotos - wie richtig halten?

    Hallo Annett,

    wenn sich keiner meldet, dann mach ich mal den Anfang. Ich finde Lotos absolut nicht problematisch wenn man sich an ein paar Grundregeln hält. Hältst Du Dich nicht dran, dann wächst er entweder gar nicht an oder verabschiedet sich gleich wieder.

    Als erstes ist wichtig, dass Du eine Lotossorte aussuchst, die auch für unser Klima geeignet ist. Das europäische Interesse an Lotosblumen ist natürlich auch in Südostasien aufgefallen und deswegen kommen jetzt in größerer Anzahl Lotosblumen aus Singapur und Thailand zu uns. Diese Pflanzen funktionieren in der Regel bei uns nicht, denn es sind meistens tropische Sorten. Winterharte Sorten sind in den USA, Nordchina, Korea und Japan gezüchtet worden. Lotos aus Samen funktioniert auch selten. Zum einen weiß man nie ob der Samen von einer tropischen oder einer winterharten Sorte stammt (die Sortennamen unter denen diese Samen bei ebay angeboten werden sind reine Fantasie, denn Lotos kann durch Samen nicht sortenecht vermehrt werden), und zweitens braucht man schon sehr viel Erfahrung und Fingerspitzengefühl um einen Lotossämling aufzupäppeln.

    Wenn Du ein gesundes Lotosrhizom von einer geeigneten Sorte hast, dann musst Du daran denken, dass es sehr zerbrechlich ist. Jegliches Drücken, Ziehen oder Biegen bedeutet seinen sicheren Tod. Wenn man sich aber ausreichend Zeit und Ruhe nimmt, dann bereitet man zuerst das Pflanzgefäß für den Lotos vor, macht eine passende Grube für das Rhizom hinein, legt das Rhizom in diese Grube und deckt es vorsichtig mit Erde zu. Geht alles ganz ruhig und ohne Stress.

    In den allermeisten Gegenden musst Du den Lotos im Kübel vorkultivieren um mit Sicherheit eine Blüte zu bekommen. Bei einer Pflanzung Anfang April muss der Lotos bis Mitte Mai irgendwo warm stehen. Ich habe meine Lotosblumen in dieser Zeit noch nie beheizt. Es hat vollkommen ausgereicht sie in ein Foliengewächshaus zu stellen. Die Folienhäuser waren teilweise ganz simpel gebaut, aus Dachlatten mit einer simplen Plastikfolie drüber. Es hat funktioniert, die paar Grad mehr waren für den Lotos ausreichend.

    Wenn die Lotosblume dann nach den Eisheiligen ins Freie kommt, musst Du ihr einen sonnigen Platz geben und sie nach Möglichkeit vor Regen schützen. Wenn es im Sommer einmal wochenlang regnet, wird das Wasser in dem kleinen Gefäß schnell eiskalt. Um das zu verhindern steht der Lotos am besten unter einem Dachvorsprung.

    Lotos ist eine ziemlich hungrige Pflanze. Ich hab ein paarmal Versuche mit biologischen Düngern gemacht, aber das Ergebnis war immer eine Jauchebrühe an der der Lotos letztlich gestorben ist. Wenn man dagegen einen anorganischen Langzeitdünger nimmt (ich nehme Osmocote), ist der Lotos ausreichend versorgt und das Wasser bleibt in Ordnung.

    Für die Überwinterung habe ich auch schon einiges probiert, es hat eigentlich alles funktioniert. Der Lotos braucht keinerlei Licht im Winter. Deswegen kann man ihn ohne weiteres in einem Keller überwintern. Aber jeder andere frostfreie Raum ist genauso geeignet. Wenn Du nur einen Raum zur Verfügung hast, der leichten Frost bekommt, dann musst Du den Lotoskübel zusätzlich mit Noppenfolie einwickeln. Damit kannst Du Temperaturen bis minus 5° C ausgleichen. Ich habe Lotos auch schon im Teich stehend überwintert, teilweise ohne jeden Winterschutz. In einem strengen Winter würde ich das bei uns nicht machen, denn wir haben oft minus 20 ° C hier. Ein wirklich schlimmer Fehler wäre es den Lotos in einem warmen Raum zu überwintern. Das überlebt er so gut wie nie.

    So, jetzt würde ich aber auch gern die Erfahrungen von anderen Leuten hören.
     
    Benny337 gefällt das.
  5. Elfriede

    Elfriede Mitglied

    Registriert seit:
    8. Nov. 2004
    Beiträge:
    1.940
    Galerie Fotos:
    58
    Beruf:
    Architektur/Kunst
    Teichtiefe (cm):
    220
    Teichvol. (l):
    75000
    Karte
    AW: Lotos - wie richtig halten?

    Hallo Werner,

    mit dem Lotos, den ich im April 2007 nach Paros mitgenommen habe, hatte ich leider kein Glück.

    Ich habe das Rhizom genau nach Deinen Angaben gepflanzt und gedüngt. Zu meiner Freude zeigten sich auch in kurzer Zeit die ersten Blätter, die jedoch bald braune, trockene Flecken bekamen. Auch nach einem Standortwechsel produzierte meine N. lutea kein einziges gesundes Blatt und ging schließlich ein, ob durch eine Krankheit oder ob klima-oder wasserbedingt kann ich nicht beurteilen, Schädlinge konnte ich an den Blättern jedenfalls nicht finden.

    Werner, denkst Du, dass sich eine andere Sorte besser für das heiße Klima auf Paros eignen würde, könntest Du mir eine empfehlen?

    Mit lieben Grüßen
    Elfriede
     
  6. Annett

    Annett Admin-Team

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    12.487
    Galerie Fotos:
    92
    Teichtiefe (cm):
    110
    Teichvol. (l):
    7000
    Karte
    AW: Lotos - wie richtig halten?

    Hallo und Danke für die Antworten.

    Ich hatte die Hoffnung ja fast schon aufgegeben.

    @Werner
    Ich überwintere also den Lotos samt Pflanzgefäß und auch dem zweiten Kübel, der bei Kübelhaltung das Wasser beinhaltet? :kopfkraz

    Was ist denn so die Temperatur-Obergrenze zur Überwinterung?
    Wir haben hier nur richtig warm (Heizraum/Haus), überschlagen (Waschmaschinen- + Katzenraum mit 6-10°C und mehr, je nach Außentemp.) oder die netten Garagen mit Metalltor, in denen es mit Sicherheit bei -20°C auch ordentlich Frost geben würde. :?
    Wie sich die Temperatur im Keller verhält weiß ich nicht, da dieser nicht benutzt wird (zu niedrig) und nur noch von außen zugängig ist.

    Nach der Pflanzung soll der Lotos warm stehen - vermutlich braucht er dazu auch schon viiiiel Licht? Im Zimmer also eher nicht möglich, oder?
    Weil dann könnte ich mir den Heizstab ja schenken...
    Eigentlich wollte ich erstmal mit einer kleinen Sorte anfangen, sofern ich noch eine bekomme. :beeten


    Ich würde mich über weitere Erfahrungsberichte anderer Lotoshalter sehr freuen.
     
  7. Nymphaion

    Nymphaion Mod-Team Mod-Team

    Registriert seit:
    17. Mai 2005
    Beiträge:
    1.528
    Galerie Fotos:
    17
    Teichtiefe (cm):
    3
    Teichvol. (l):
    25.000.000
    Karte
    AW: Lotos - wie richtig halten?

    Hallo Elfriede,

    wir haben damals schon über das Problem mit Deinem Lotos auf Paros gesprochen. Ich überzeugt dass die Ursache im Meersalz zu suchen ist. Auf Paros wie auf allen anderen griechischen Inseln ist das Salz einfach allgegenwärtig. Autos rosten weg, Häuser müssen jährlich neu gestrichen werden - das Salz greift einfach alles an. In Meeresnähe hat sich deswegen eine eigene Pflanzengemeinschaft entwickelt, die mit diesem hohen Salzgehalt zurecht kommt. Man nennt das Halophytenflora. Diese Pflanzen haben Möglichkeiten entwickelt das Salz auf die eine oder andere Weise zu neutralisieren (meistens lagern sie es in den Interzellularen ein). Ein hoher Salzgehalt in den Leitungsbahnen der Pflanzen würde alles durcheinander bringen und osmotische Prozesse sogar umkehren. Im Extremfall könnte so eine nicht angepasste Pflanze dann mitten im Wasser vertrocknen. Lotosblumen gehören absolut nicht zu dieser Halophytenflora und so wie Du das beschreibst ist hier der Fall einer Osmoseumkehr eingetreten. Statt Wasser in die Blätter zu transportieren wurde Wasser aus den Blättern abgezogen und sie sind abgestorben. Ich war noch nie in Asien, aber ich vermute dass man auch dort nirgends Lotosblumen in unmittelbarer Meeresnähe findet.
     
  8. Nymphaion

    Nymphaion Mod-Team Mod-Team

    Registriert seit:
    17. Mai 2005
    Beiträge:
    1.528
    Galerie Fotos:
    17
    Teichtiefe (cm):
    3
    Teichvol. (l):
    25.000.000
    Karte
    AW: Lotos - wie richtig halten?

    Hallo Annett,

    mit den zwei Kübeln in der Pflanzanleitung habe ich wohl mehr Durcheinander als Klarheit gestiftet. Der äußere Kübel hat eine rein DEKORATIVE Funktion. Er soll nur den inneren Kübel verdecken, der ja meistens ein Speiskübel sein wird. Man kann den Speiskübel auch anders 'tarnen', z.B. ein Schilfmatte in passender Größe drumwickeln.

    Überwintert wird nur der Speiskübel in den der Lotos tatsächlich eingepflanzt ist. In diesem Kübel steht auch das Wasser, nicht in dem Deko-Kübel. Der Deko-Kübel ist nur so eine Art Übertopf.

    Überwinterungstemperatur - also ich würde sagen wärmer als 10 ° C sollte es dauerhaft nicht werden. Nach unten halten die Lotosblumen erstaunlich viel aus. Wirklich vorbei ist es mit ihnen erst dann, wenn das Rhizom einfriert. Jetzt bist Du als Studentin gefragt. Du kannst doch bestimmt ausrechnen welche Temperatur über welchen Zeitraum herrschen muss damit ein Speiskübel vollständig durchfriert? Und wie lange das dauert wenn um den Kübel Luftpolsterfolie gewickelt ist? Ich sollte das auch können, aber bei mir ist es länger her, und die Bücher mit den Formeln sind alle verpackt und stehen irgendwo in der Scheune (eventuell dienen sie auch schon als Unterrichtsmaterial in diversen Mäusenestern).

    Licht brauchen die Lotosblumen am Anfang sehr viel, da hast Du Recht. Ich weiss aber, dass es auch klappt wenn die Lotosblume direkt an einer sonnigen Terrassentür steht oder wenn man ihr mit einer Pflanzenleuchte zusätzliches Licht gibt. Freunde von mir auf der schwäbischen Alb (da ist es saukalt) haben für Ihre Lotosblumen auf der Terrasse eine Art Schrank mit Doppelstegplatten gebaut. Da kommt die Lotosblume im Frühling rein und das reicht dann bezüglich Licht und Temperatur aus um sie zum Blühen zu bringen.

    Was die kleine Sorte für Dich angeht: also Beten hilft da nicht, eher aussuchen und rechtzeitig bestellen. Wir fangen nächste Woche mit der Lotosernte an und in der Woche drauf geht der Versand los. Wir haben 120 Sorten, die wir bei uns vermehren (also keine dubiosen Asien-Importe!). Schon aus Platzmangel können wir da nicht jede Sorte in großer Stückzahl anbieten. Die gefragesten Sorten sind immer schnell weg, und Zwergsorten sind nun mal sehr gefragt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. März 2008
  9. Epalzeorhynchos

    Epalzeorhynchos Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2006
    Beiträge:
    711
    Galerie Fotos:
    32
    Beruf:
    Gärtner
    Teichfläche (m²):
    6
    Teichtiefe (cm):
    100
    Teichvol. (l):
    6000
    Karte
    AW: Lotos - wie richtig halten?

    Hi.

    Man Leute! Hört auf damit! Ich bekomme gleich richtig Lust mir nen Lotos zu bestellen. Aber leider hab ich kein Geld und vor allem keinen Platz. :(
    OK, Geld könnte ich schon noch auftreiben, hab ja bald Geburtstag aber verdammt noch mal keinen Platz. Was macht man da nur? :wunder

    Meine Teiche quellen schon mit Seerosen über und auf der Terrasse ist auch kein Platz mehr. Und dann wäre ja noch meine Mutter zu überzeugen, dass noch so ein riesen Kübel aufgestellt werden muss.

    Ach ja. Das Leben als Pflanzen (Seerosen- und Lotos) Liebhaber ist nicht leicht! :lol


    Aber ich bin jetzt echt am überlegen!


    :evil VERDAMMT SEID IHR !!! :evil
     
  10. Elfriede

    Elfriede Mitglied

    Registriert seit:
    8. Nov. 2004
    Beiträge:
    1.940
    Galerie Fotos:
    58
    Beruf:
    Architektur/Kunst
    Teichtiefe (cm):
    220
    Teichvol. (l):
    75000
    Karte
    AW: Lotos - wie richtig halten?

    Hallo Werner,

    danke für Deine genaue Erklärung zu dem Problem mit meinem Lotos. Jetzt erst habe ich die Ursache der braunen Flecken und das Vertrocknen der Blätter richtig verstanden und werde deshalb auf einen weiteren Versuch schweren Herzens verzichten. Schade, aber leider nicht zu ändern.

    Mit lieben Grüßen
    Elfriede
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden