Youtube Facebook Twitter

Luftheber direkt auf Leitungen von BA und Skimmer

Dieses Thema im Forum "Lufthebertechnik" wurde erstellt von fiseloer, 24. Jan. 2016.

Die Seite wird geladen...
  1. Tottoabs

    Tottoabs Mitglied

    Registriert seit:
    18. Okt. 2013
    Beiträge:
    4.631
    Galerie Fotos:
    98
    Teichtiefe (cm):
    160
    Teichvol. (l):
    24000
    Rein Theoretisch wird das Wasser durch durch die Wandreibung zwischen Luftblase und Wasser nach oben gefördert. Bei viellen keinen Blasen gibt es mehr Wand.
    Wer es nicht glaubt, der kann das ziemlich simpel mittels Berechnung eines Kreisumfang und der Kreisfläche ermitteln. Dann mit kleineren Kreisen auf die gleiche Kreisfläche kommen. Die Umfänge der Kleinen Kreise ist viel größer als der von dem Ursprungskreis. Somit mehr Mantelfläche zusammen und somit mehr Wandreibung.Die Kreisfläche ist dann die theoretische Luftmenge welche durch das Wasser noch oben steigt.

    Sollte somit mehr Wasser bewegen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 31. Jan. 2016
    Zacky und S.Reiner gefällt das.
  2. Mushi

    Mushi Mitglied

    Registriert seit:
    7. Jan. 2015
    Beiträge:
    1.266
    Galerie Fotos:
    0
    Die ideale Blasengröße liegt laut Studie bei ungefähr 1,3 mm.
     
    Zacky und S.Reiner gefällt das.
  3. Tottoabs

    Tottoabs Mitglied

    Registriert seit:
    18. Okt. 2013
    Beiträge:
    4.631
    Galerie Fotos:
    98
    Teichtiefe (cm):
    160
    Teichvol. (l):
    24000
    Interessant und hört sich gut an. Nicht zu klein und nicht zu groß.In welcher Wassertiefe? Die Blasen werden ja auf dem Weg nach oben größer.
    Welche Studie ?
     
    S.Reiner und troll20 gefällt das.
  4. Mushi

    Mushi Mitglied

    Registriert seit:
    7. Jan. 2015
    Beiträge:
    1.266
    Galerie Fotos:
    0
    Zacky und S.Reiner gefällt das.
  5. troll20

    troll20 Mitglied

    Registriert seit:
    12. Apr. 2009
    Beiträge:
    5.864
    Galerie Fotos:
    27
    Teichfläche (m²):
    50
    Teichtiefe (cm):
    140
    Teichvol. (l):
    28000
    Also manchmal verstehe ich euch nicht.
    Wenn da ein LH 110 mit 14.000 Liter läuft wird immer noch nach Blubberblasen geforscht.
    Warum seit ihr alle so unzufrieden.
     
  6. Mushi

    Mushi Mitglied

    Registriert seit:
    7. Jan. 2015
    Beiträge:
    1.266
    Galerie Fotos:
    0
    Weil keiner was zu verschenken hat. Luft in ein Rohr blasen kann jeder, es geht um Effizienz.
    :unsure
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Feb. 2016
    mitch, Zacky und S.Reiner gefällt das.
  7. Teich4You

    Teich4You Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juli 2015
    Beiträge:
    2.913
    Galerie Fotos:
    18
    Teichtiefe (cm):
    175
    Teichvol. (l):
    36000
    Dafür gibt es dann doch erschreckend viele mit gepumpten Filtern.
     
  8. Mushi

    Mushi Mitglied

    Registriert seit:
    7. Jan. 2015
    Beiträge:
    1.266
    Galerie Fotos:
    0
    Also das Thema schliessen?
     
  9. Zacky

    Zacky Mitglied

    Registriert seit:
    12. Nov. 2010
    Beiträge:
    5.504
    Galerie Fotos:
    7
    Teichfläche (m²):
    50
    Teichtiefe (cm):
    175
    Teichvol. (l):
    40000
    Man muss es ja nicht gleich wieder schließen, aber das Thema Blasengröße geht hier in diesem Thread am Thema vorbei. Die Erkenntnisse sind ja schon wichtig, was die Effizienz betrifft. Ich kann gerne mal schauen, ob ich ein passendes Thema dazu finde, denn die Thematik Blasengröße und Aufstiegsgeschwindigkeiten hatten wir schon einmal in einem anderen Thread.

    Im Anschluss daran, stellt sich die Frage, wie man die optimale Blasengröße von 1,3 mm erreicht. Da müsste man jetzt sicherlich mit mehr Physik-Kenntnisssen an gehen, wie sich die Blasengröße nach dem Austritt an der Luftöffnung verändert. Also wäre dann ja auch die Frage, wie groß darf max. die Lochgröße sein, damit dann die optimale Blasengröße bei Austritt erreicht wird.
    Mir ist auch noch im Kopf (aus einem der älteren Themen), dass die Blasengröße bei unserer Einblastiefe und Aufstiegslänge sich kaum verändert, da der Luftdruck nicht so massiv bei unserer geringen Tiefe darauf einwirkt.
     
    Mathias2508 und troll20 gefällt das.
  10. Mushi

    Mushi Mitglied

    Registriert seit:
    7. Jan. 2015
    Beiträge:
    1.266
    Galerie Fotos:
    0
    Wir liegen sowohl bei den Boden- und Druckdosen als auch bei den Tellermembranen mit einem starken Millimeter in dem guten Bereich der Blasengröße. Darüber müssen wir hier diskutieren. In diesem Thema hier sollten wir tatsächlich beim "Luftheber direkt am dem Bodenablauf" bleiben.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden