Mein neuer Teich

Chelmon1

Mitglied
Dabei seit
30. Aug. 2015
Beiträge
567
Ort
66280 Sulzbach/Saar, Deutschland
Rufname
Robert
Teichfläche ()
23
Teichtiefe (cm)
100
Teichvol. (l)
7000
Hallo Gerd, ich bin sehr froh mit der Joey Tomocik! Sie wächst gut und beschattet den Teich schön. Und die Blüte ist wunderschön. Wie gesagt, viel schöner als auf den Bildern.
Jetzt hat mich halt das Seerosenfieber gepackt. Ist doch besser als Corona, oder? Eines der Symptome ist dabei halt Brainstorming. :)

Weißt Du welche Sorte deine weiße ist?
 

Chelmon1

Mitglied
Dabei seit
30. Aug. 2015
Beiträge
567
Ort
66280 Sulzbach/Saar, Deutschland
Rufname
Robert
Teichfläche ()
23
Teichtiefe (cm)
100
Teichvol. (l)
7000
So, Jetzt schreibe ich da mal wieder was rein:
Letztes Jahr habe ich von Frank ( Knoblauchkröte) Seerosenableger bekommen, Rosennymphe!
Die haben alle im Teich überlebt und treiben aus.

Der Frühling ist in diesem Jahr eher kalt und daher ruht der Teich weitestgehend.
Leichter Austrieb bei den Seggen und Binsen. Die Sumpfdotterblume hat eine Blüte.

Heute:
Teich hinter Bärlauch, Schlüsselblumen, Dichternarzissen und Tulpen im Regen bei 7°C.
082D852E-22EE-494F-BA87-A9AADCF329DF.jpeg 
 
Zuletzt bearbeitet:

Anja W.

Mitglied
Dabei seit
26. Sep. 2016
Beiträge
435
Ort
bei Hannover
Rufname
Anja
Hallo Robert,

mir gefällt Dein Teich und vor allem die Doku sehr gut! :like: Ich habe schon einige Bilder meinem Mann gezeigt, damit er weiß, wie ich etwas meinte, wenn ich sage, dass ich mir das so oder so vorstelle. Wir wollen im nächsten Jahr unseren Mini in einen etwas größeren Mini umbauen. Für mehr ist kein Platz.
Wie hast Du das Vlies und die Folie an den Steinen vor der Hecke, jetzt also unter dem Steg, befestigt?
 

Chelmon1

Mitglied
Dabei seit
30. Aug. 2015
Beiträge
567
Ort
66280 Sulzbach/Saar, Deutschland
Rufname
Robert
Teichfläche ()
23
Teichtiefe (cm)
100
Teichvol. (l)
7000
Hallo Anja,
vielen Dank. Das ist eine schöne Anerkennung.
Die Beetrandplatten vor der Hecke sind etwas höher als der übrige Rand des Teiches. ca. 5 cm. Dahinter habe ich das umgeschlagene Vlies erst mal mit ein paar größeren Zelthäringen festhesteckt. Nachdem die Folie drin war habe ich diese darüber geschlagen und Steine drauf gelegt. So kann sich nochwas bewegen. auf den Absatz vor den Beetplatten, innen im Teich habe ich dann auch Steine hochgebaut um das ganze zu stabilisieren. Die Steine auf der Oberkante wurde dann so umgesetzt, dass die Folie hält und dass es einigermaßen gut aussieht. Da sieht man mittlerweile aber nicht mehr hin.

aktuelle Fotos kommen gleich.
 

Anja W.

Mitglied
Dabei seit
26. Sep. 2016
Beiträge
435
Ort
bei Hannover
Rufname
Anja
Herzlichen Dank für die Bilder! :danke
Sieht super aus!
An der Stelle am Teich, wo man immer "gucken geht", wollte ich nämlich auch ein gerades Stück machen und ggf. ein kleines Deck bauen. Das werde ich dann wohl ähnlich gestalten. Ich suche nur noch kalkfreie Steine, da es ein saurer Heideteich wird...
 

Chelmon1

Mitglied
Dabei seit
30. Aug. 2015
Beiträge
567
Ort
66280 Sulzbach/Saar, Deutschland
Rufname
Robert
Teichfläche ()
23
Teichtiefe (cm)
100
Teichvol. (l)
7000
Heute habe ich mal ein paar Messungen durchgeführt. Um die Mittagszeit.
Leitfähigkeit, Angezeigt in ppm: 115 (Gesamtsalzgehalt oder alles was im Wasser gelöst ist und Strom leitet in Teile pro Million ausgedrückt oder rund in mg/kg )
Temperatur mit dem selben Gerät gemessen: 16°C in 3cm Tiefe
Licht bei Sonnenschein: 93.000 Lux
Nitrat NO3: <10 mg/l
Nitrit NO2: <1 mg/l
Gesamthärte: zwischen 8 und 16 ° dH
KH: zwischen 3 und 6° dH
PH Wert: zwischen 7,2 und 7,6
0D9D2D33-8C1A-4BAE-A8BB-8F9CE294E5F0.jpeg  55BA2C27-DCB6-49A1-892D-3BD85CA04510.jpeg  B4AA8097-4ECC-4F85-8FA8-6A4BA0BD559E.jpeg 
Bei dem Tetra Test mit Teststreifen hatte ich moch einen alten Teststreifen, der bestimmt schon 5-6 Jahre alt ist. Das ist der, der näher an dem Röhrchen liegt. Da gehe ich mal von einer geringeren Genauigkeit aus.

Phosphat habe ich auch mal getestet. Der Salifert- Test ist von 2019 und scheint noch gut zu sein.
Der Test zeigt 0 an.
Da ich das nicht glauben konnte, habe ich auch mal mein Wasser vom Aquarium getestet.
Da kommt zwischen 1 und 3 mg/l raus. Das scheint zu stimmen. Ergo der Test ist noch gut. Für die, die sich mit Meerwasser auskennen: Ja, das ist viel. Aber da ich keine Steinkorallen habe, ist das ok.

Interpretation:
Mein Wasser ist leicht alkalisch, was noch ok ist.
Die Leitfähigkeit ist höher, als in dem Leitungswasser, was ich zum füllen genommen habe. Also lösen sich wohl Mineralien aus den Steinen im Teich. Da das Muschelkalk ist wird es hauptsächlich Kalziumkarbonat sein. Das ist gut.

Der Nährstoffgehalt ist sehr gering, was mich wundert, da das Wasser nie richtig klar ist. Ich habe mit PH4+ gerechnet, wegen der Trübung.
Da scheinen aber Schwebealgen zu sein, die mit wenig Nährstoffen zurechtkommen. Die Trübung ist nämlich auch grünlich/bräunlich.

Die Chlormessung von den Stäbchen beachte ich nicht.

Hier noch wegen dem Phophat im Meerwasserqaua ein Foto.

BC960D07-47F4-493D-9734-AD4461B2F0F9.jpeg 
Alle fühlen sich wohl, wachsen und gedeien.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben