Mein schattiger Schwimmteich

TeichChaot

Mitglied
Dabei seit
24. Juli 2021
Beiträge
107
Ort
57258 Freudenberg
Rufname
PittiPlatsch
Teichfläche ()
6
Teichtiefe (cm)
110
Teichvol. (l)
3200
Hallo Tonja,

hab nun Euren Teich entdeckt. Oha. Was für eine Geschichte. So eine Geduld MUSS ja belohnt werden. Drücke Euch feste die Daumen.
Und es sieht richtig toll aus.
Finde Eure Einstellung auch sehr gut.
Wir sind da manchmal etwas zu chaotisch. Aber wir arbeiten dran ;)
 

Rhz69

Mitglied
Dabei seit
26. Juli 2019
Beiträge
418
Ort
79589, Deutschland
Rufname
Rüdiger
Teichfläche ()
35
Teichtiefe (cm)
120
Teichvol. (l)
22000
Hallo,

Könnte eine Sumpfdeckelschnecke sein. Die kann im Teich bleiben. Ist das Gehäuse mit einem Deckel verschlossen?

Gruss
Rüdiger
 

Chelmon1

Mitglied
Dabei seit
30. Aug. 2015
Beiträge
566
Ort
66280 Sulzbach/Saar, Deutschland
Rufname
Robert
Teichfläche ()
23
Teichtiefe (cm)
100
Teichvol. (l)
7000
Hallo Tonja,
das könnte auch eine Schnauzenschnecke sein. Die soll bei uns recht häufig vorkommen. Kann sie ihr Gehäuse mit einem Operculum (Deckel) verschließen? Hat sie lange Fühler, wenn sie im Wasser umherkriecht? Ist das die größte oder gibt es noch größere?
Sumpfdeckelschnecken werden 4,5 cm groß. Schnauzenschnecken nur 1,5 cm, wie die in deiner Hand.
Und Schnauzenschnecken haben einen vorstreckbaren Mund. Daher der Name.
In einem Glas mit Teichwasser kann man die Tiere sehr schön bestimmen.

Und: Herzlich willkommen in diesem Forum.
 

Europa

Mitglied
Dabei seit
30. Juni 2021
Beiträge
33
Ort
Paris
Rufname
Tonja
Teichfläche ()
44
Teichtiefe (cm)
180
Teichvol. (l)
50000
Vielen Dank schon mal für die Antworten! Ich antworte dann in ein paar Tagen, im Moment habe ich keine Zeit :)
 

Europa

Mitglied
Dabei seit
30. Juni 2021
Beiträge
33
Ort
Paris
Rufname
Tonja
Teichfläche ()
44
Teichtiefe (cm)
180
Teichvol. (l)
50000
Nach längerer Urlaubspause bin ich wieder bei meinem Teich. Zum ersten Mal bin ich nicht tief betrübt, meinen üblichen Urlaubsort (im schönsten Bundesland Baden-Württemberg :lol) mit Moorseen zu verlassen, weil ich ja endlich hier auch ins Wasser kann :love5

Vielen Dank für die Schneckennamen, ich habe sie gegoogelt. Spitzschlammschnecken sind es wahrscheinlich nicht, weil sie tatsächlich sehr klein sind.
Ich habe auch ein paar Schnecken in ein großes Gurkenglas getan, aber sie bewegen sich weder darin noch im Wasser. Es könnte natürlich auch an ihrer französischen Mentalität liegen,und sie befinden sich im Dauerstreik...
Sie haben nicht wirklich Deckel, bei manchen kann man so ca 5mm vom Rand die eigentliche (dunkelfarbene) Schnecke erahnen.
Ich werde aber noch mal welche ins Glas tun, gegen Abend, vielleicht sind sie ja nachtaktiv.

Nach 10 Tagen und viel Regen ist der Teich wieder sehr grün, und die Sichtweite ist wieder auf fast null. Ich habe auch noch was entdeckt, das zuckerwatteartig neben einer Seerose wächst, nicht schleimig, aber es scheinen Fadenalgen zu sein. Ich habe ein Foto angehängt, falls jemand bestätigen kann. (Ich dachte immer Fadenalgen wären schleimig, das sind die hier überhaupt nicht)
Das finde ich echt interessant und lustig, wenn dem so ist : es soll ja ganz selten sein, dass Schwebealgen und Fadenalgen gleichzeitig auftreten, mein Teich möchte anscheinend nicht konform sein.;)

Und die 10 Tage Abwesenheit haben mir noch ein kleines Geschwader an roten Libellen beschert, die sich paaren und dabei ein Ende ins Wasser tauchen, das könnte die Eiablage sein laut Internet.
Die erste Seerose blüht, ein paar andere Pflanzen auch, schön ist es!
 

Anhänge

  • IMG_20210814_130323.jpg
    IMG_20210814_130323.jpg
    238,5 KB · Aufrufe: 28

Europa

Mitglied
Dabei seit
30. Juni 2021
Beiträge
33
Ort
Paris
Rufname
Tonja
Teichfläche ()
44
Teichtiefe (cm)
180
Teichvol. (l)
50000
Ich finde sie ja eigentlich sehr hübsch.
Was ist dann das schleimige grüne Zeug das auf der Oberfläche treibt und zerfällt wenn man es keschern möchte? Ich habe darüber gelesen und auch schon auf Wasseroberfläche gesehen (bei mir nicht, glücklicherweise)
Meine Schwebealgen sind ja auch völlig wartungsfrei die können es auch nicht sein
Beiträge automatisch zusammengeführt:

Fadenalgen sind gar nicht schleimig, fühlen sich eher an wie Stoff oder Vlies. Oft vermischen sie sich aber auch mit "normalen" Grünalgen, die sind dann schleimig.
Grünalgen habe ich jetzt voreilig mit Schwebealgen gleichgesetzt. Ich gucke mal auf Internet
 
Oben