Youtube Facebook Twitter

Mulm steigt nach oben

Dieses Thema im Forum "Algen" wurde erstellt von erikpb, 15. Mai 2007.

Die Seite wird geladen...
  1. erikpb

    erikpb Mitglied

    Registriert seit:
    27. Apr. 2007
    Beiträge:
    6
    Galerie Fotos:
    0
    Zustimmungen:
    0
    Teichvol. (l):
    25000 l
    Hallo, habe da seit 4 Wochen ein Problem. Sobald die Sonne scheint und es nicht regnet, steigen tagsüber Mulmbrocken aus der Tiefe meines Teiches nach oben und halten sich an der Oberfläche. Wenn ich abends nach Hause komme, ist mein Teich zur Hälfte mit diesen Flocken zu. Abfischen ist auch so gut wie unmöglich, da diese Mulmbrocken sich auflösen und durch das Netz zurück in den Teich fließen. Kann mir vielleicht jemand erklären, ob das mit den aufsteigenden Mulmbrocken im Laufe des Sommers nachläßt, oder ob ich mir irgendetwas anderes einfallen lassen muss. Habe auch Angst, dass, wenn ich die abends nicht abfische, bzw. verkleinere, die Wasserpflanzen, insbesondere die Unterwasserpflanezn evt. nicht genügend Licht bekommen. Habe übrigens keine Fische im Teich. Teich ist Ende 2005 angelegt worden. Ca. 50qm groß.
     
  2. Silke

    Silke Mitglied

    Registriert seit:
    27. Sep. 2004
    Beiträge:
    539
    Galerie Fotos:
    0
    Zustimmungen:
    1
    Teichtiefe (cm):
    1,3
    Teichvol. (l):
    1+30 m3
    AW: Mulm steigt nach oben

    Hallo,
    hast du keinen Skimmer?
    Ansonsten hilft nur vorsichtiges Abfischen mit einem feinmaschigen Kescher. Mache ich im Moment auch so, obwohl ich einen Skimmer habe.
     
  3. erikpb

    erikpb Mitglied

    Registriert seit:
    27. Apr. 2007
    Beiträge:
    6
    Galerie Fotos:
    0
    Zustimmungen:
    0
    Teichvol. (l):
    25000 l
    AW: Mulm steigt nach oben

    Skimmer hab ich nicht. Wollte eigentlich ohne Technik auskommen. Aber, wenn du schon einen Skimmer hast, wieso bekommt er die Oberfläche nicht sauber. Hatte nämlich auch schon mal überlegt, ob so etwas Sinn macht. Sind aber auch nicht gerade billig, die Dinger.
     
  4. Silke

    Silke Mitglied

    Registriert seit:
    27. Sep. 2004
    Beiträge:
    539
    Galerie Fotos:
    0
    Zustimmungen:
    1
    Teichtiefe (cm):
    1,3
    Teichvol. (l):
    1+30 m3
    AW: Mulm steigt nach oben

    Hallo Erik,
    mein Teich hat ca. 80 m2 mit ca. 30 m3 Wasser. Ich wohne im Norden (Flensburg). Den Skimmer hab ich von Oase (Kasten) mit einer Amax 8000 dran. Bei ruhigem Wetter geht es einigermassen, aber das haben wir hier so selten. Also fliegt der ganze Kram meist NICHT in den Skimmer, sondern in alle anderen möglichen Ecken. Deshalb bin ich eigentlich täglich (bei gutem Wetter) mit meinen Keschern unterwegs und fische alles ab, was ich nicht im Teich haben möchte. Für mich nicht befriedigend und ich suche auch schon nach anderweitigen Möglichkeiten...
     
  5. Haitu

    Haitu Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    212
    Galerie Fotos:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Teichtiefe (cm):
    2m
    Teichvol. (l):
    in Arbeit
    AW: Mulm steigt nach oben

    Hi Erik,

    ich glaube ich weiß was du meinst.
    Kommt bei Sonnenlicht und wenn es kühler wird oder regnet ist es wieder weg.
    Ich glaube das sind abgestorbene Algen.
    Meine Theorie:
    Wenn es warm wird arbeiten Bakterien daran und durch die dabei enstehenden Gase schwebt das Zeug nach oben. Wenn es darauf regnet bleiben die Gase nicht haften und das Zeug sinkt ab. Wenn es kalt ist tun die Bakterien nicht viel, es enstehen nicht genügend Gase und das Zeug sinkt ab oder kommt erst gar nicht nach oben.

    Ich fische das auch ab so gut ich kann.
    Prima Sache, bekomme ich halt Nährstoffe aus dem Teich raus ohne etwas wachsendes kaputt zu machen.
    Man muss das sehr langsam machen weil sie sich sonst auflösen.
    Evt. muss auch dein Netz oder was du nimmst feiner sein.

    Besser wäre es natürlich wenn dieses Zeug gar nicht erst da wäre. Aber das bekomme ich im Moment noch nicht hin weil mein Filter noch nicht fertig ist.
    So ist die Nähstoffreduzierung jetzt noch Handbetrieb.
     
  6. Annett

    Annett Admin-Team

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    12.318
    Galerie Fotos:
    92
    Zustimmungen:
    691
    Teichtiefe (cm):
    110
    Teichvol. (l):
    7000
    AW: Mulm steigt nach oben

    Moin Erik,

    versuch doch mal vorsichtig einen eckigen Behälter mit einer Seite hinter den Brocken ins Wasser zu drücken.
    Damit solltest Du sie ohne Zerfall herausbekommen...
     
  7. vomfeinsten

    vomfeinsten Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2008
    Beiträge:
    30
    Galerie Fotos:
    0
    Zustimmungen:
    0
    Teichtiefe (cm):
    1.8
    Teichvol. (l):
    15000
    AW: Mulm steigt nach oben

    bei mir stellt sich jetzt dasselbe "Problem" ein.
    Hier sind die Flocken aber die Pollen / Blütenstaub der vom Grund aufsteigt.

    Weiß das, da der Teich noch keinen Mulm hat, da er erst angelegt wurde und wir im Mai eine regelrechte Pollenflut hatte.
    Der Teichrand war richtig gelb.

    ...das Problem stellt sich wirklich nur 3-4h bei wolkenlosen Himmel ein.
    Es erscheint mir also plausibel, dass unsere Bakterien Sonnenanbeter sind

    Wer hat dazu noch Erfahrungen?
     
  8. Frank

    Frank Mitglied

    Registriert seit:
    30. Aug. 2004
    Beiträge:
    3.344
    Galerie Fotos:
    40
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Technischer Produktdesigner
    Teichfläche (m²):
    25
    Teichtiefe (cm):
    160
    Teichvol. (l):
    12000
    AW: Mulm steigt nach oben

    Hallo vomfeinsten (gibt es auch einen richtigen Namen) :D

    So ganz verstehen kann ich das noch nicht ...
    Blütenstaub und -pollen schwimmen erst auf der Wasseroberfläche.
    Irgendwann fangen sie an zu gammeln, werden schwerer als das Wasser und sinken auf den Grund.
    Dann, nach einer gewissen Zeit (welcher Zeit?) werden sie wieder "leichter" und steigen nach oben ... :wunder

    Kannst du mal ein paar Fotos einstellen?
     
  9. Phil

    Phil Mitglied

    Registriert seit:
    4. Juni 2008
    Beiträge:
    123
    Galerie Fotos:
    0
    Zustimmungen:
    1
    Teichtiefe (cm):
    1,5
    Teichvol. (l):
    15.000L
    AW: Mulm steigt nach oben

    Hallo,

    dieses Problem sollte eigentlich jeder haben, der einen Teich hat auf den mehr oder weniger Sonne scheint. Das Wasser ist klar, die Sonne kommt und schon kann man sehen wie sich die kleinen Algen am Rand und an sämtlichen Pflanzen senkrecht aufstellen, als wollten sie Sonne tanken. Irgendwann sammeln sie sich an der Wasseroberfläche und treiben herrum, verfangen sich dann in und an irgendwelchen Wasserpflanzen und werden so zu einem Teppich.

    Die mechanische Lösung wurde hier schon vorgestellt, der Kescher. Das feinste was an Bespannung für diesen verwendet werden kann ist Fliegengage oder halt die Strumpfhose der besseren Hälfte (findet sich immer eine mit Laufmasche ;) )

    Die andere Möglichkeit ist der Skimmer und hier lauert auch die Tüke im Detail. Das Prinzip und die Wirkungsweise ist klar, eine Pumpe saugt Wasser aus dem Skimmer, pumpt es in den Teich zurück und das in den Skimmer nachströmende Wasser, transportiert den Oberflächenschmutz in den Filtereinsatz. Das funktioniert bei großem Schmutz sehr gut, bei den Algen nicht. Entweder laufen sie nicht in den Skimmer, werden darin zerfleddert und laufen zurück, oder kommen erst gar nicht bis zum Skimmer, weil sie irgendwo hängen.
    Deswegen macht der Skimmer nur dort sind, wohin der Wind das Sauzeug bläst, oder man sorgt für eine kleine Oberflächenströmung.
    Ab einer gewissen Größe des Teiches kommt man dem ganzen mit den Handelsüblichen Skimmern nicht mehr bei, dann helfen nur noch Überlaufgräben. Das Prinzip ist dabei recht simple, man nimmt sich das eine Ende vom Teich/Schwimmteich und begradigt es. Dann nimmt man zum Beispiel diese Handelsüblichen Regenwassersysteme, zur Hofentwässerung, macht oben das Gitter runter und ordnet sie parallel zur geraden Kante an. Folie über die Kante gelegt und evtl. verklebt. In einen dieser kleinen Schächte macht man einen Bodenablauf, der an eine Pumpe angeschlossen wird und ständig das über die Kante laufende Wasser absaugt. Der Einlauf des abgesaugten Wassers wäre dann dementsprechend auf der gegenüberliegenden Seite des Teiches um einen gewisse Oberflächenfluss zustande zu bringen.
    Der Nachteil des Prinzips, der Wasserstand muss stimmen, zuviel Wasser ist da genauso schlecht wie zu wenig Wasser, wobei man das ganze auch schön als Überlauf des Teiches nutzen kann, aber eher praktikabel bei Schwimmteichen.

    Ansonsten gibt es hier im Forum auch einige schöne Beispiele zum Thema Skimmer im Eigenbau, sowas lässt sich dann auch schön der Größe des Teiches anpassen ohne bauliche VEränderungen vornehmen zu müssen.

    Ich bin mit meinem Eigenbauskimmer, bislang recht zufrieden, ok er könnte mittlerweile etwas größer sein, aber man hört das tüfteln ja nie auf :) und immerhin ist er schonmal Wasserstandsunabhängig

    Soviel erstmal dazu, vielleicht hats dem einen oder anderen ja geholfen

    Grüße
     
  10. vomfeinsten

    vomfeinsten Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2008
    Beiträge:
    30
    Galerie Fotos:
    0
    Zustimmungen:
    0
    Teichtiefe (cm):
    1.8
    Teichvol. (l):
    15000
    AW: Mulm steigt nach oben

    wenn das Wochende schön ist (Sonne) mache ich ein paar Fotos dazu.

    Dank an Phil - das Problem mit dem ...zerfleddert und laufen zurück...habe ich mir schon gedacht und habe deshalb auch keinen Skimmer angeschafft.

    Ich beobachte das jetzt mal und berichte...

    Grüße robsn
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Juni 2008
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden