Youtube Facebook Twitter

Panikmodus! Mysteriöser Wasserverlust am HDPE-Teich

Dieses Thema im Forum "Schwimmteiche und Naturpools" wurde erstellt von Rhabanus, 9. Feb. 2019.

Die Seite wird geladen...
Schlagworte:
  1. Rhabanus

    Rhabanus Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juli 2015
    Beiträge:
    458
    Galerie Fotos:
    0
    Teichfläche (m²):
    150
    Teichtiefe (cm):
    130
    Teichvol. (l):
    99000
    troll20, ich muss dich noch um paar Tage Geduld bitten. Aus strategischer Sicht möchte ich momentan noch nix verlautbaren. Lass uns ganz sicher sein und und dann gebe ich Becheid. (Eins habe ich im Leben gelernt, dass man die eigene Sicht der Wahrheit gut verpacken und abwägen muss, sobald man sie laut ausspricht .... :blauauge)
     
    PeBo und troll20 gefällt das.
  2. Rhabanus

    Rhabanus Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juli 2015
    Beiträge:
    458
    Galerie Fotos:
    0
    Teichfläche (m²):
    150
    Teichtiefe (cm):
    130
    Teichvol. (l):
    99000
    So, hier nun die Auflösung....
    Es war die Stelle, wo der Tiefbereich an den Flachbereich grenzt. Ein dreieckiges Leck. Sehr vermutlich haben dort große Kräfte gewirkt (Setzungen?), da die Platte zum Flachbereich unten zur Seite weggedrückt war. Ebenso war die Schweissüberdeckung damals an ihrem Minimum, bei diesen Kräften hats einfach nicht gehalten. Gut war, dass die Schweissung selber zerstört wurde, d.h. es war keine kalte Naht.
    Da ich davon ausgehe, dass nach knapp vier Jahren keine weiteren signifikanten Setzungen mehr passieren werden, haben wir das nun richtig gut zugebraten.
    Keine Schwimmbadleiter - kein Moor (@4711LIMA ) puuhhh.... Momentan läuft wieder Wasser ein .... :like

    Panikmodus! Mysteriöser Wasserverlust am HDPE-Teich_601471_HG_Leck1.jpg_jpg Panikmodus! Mysteriöser Wasserverlust am HDPE-Teich_601471_HG_Leck2.jpg_jpg Panikmodus! Mysteriöser Wasserverlust am HDPE-Teich_601471_HG_Leckzu.jpg_jpg
     
    PeBo, 4711LIMA, DbSam und 3 anderen gefällt das.
  3. troll20

    troll20 Mitglied

    Registriert seit:
    12. Apr. 2009
    Beiträge:
    5.542
    Galerie Fotos:
    28
    Teichfläche (m²):
    50
    Teichtiefe (cm):
    140
    Teichvol. (l):
    28000
    Interessant, Danke das du dieses wissen mit uns teilst.
    Zum Thema Schweißer sag ich nur: wir sind alle Menschen und so was kann immer passieren.
    Ja ich weiß in dieser Sehne kann man dafür geteert und gefedert werden :wand
     
    DbSam, Rhabanus und samorai gefällt das.
  4. DbSam

    DbSam Mitglied

    Registriert seit:
    31. Mai 2011
    Beiträge:
    2.888
    Galerie Fotos:
    28
    Teichfläche (m²):
    10
    Teichtiefe (cm):
    150
    Teichvol. (l):
    13500
    Dann drücken wir alle zehn Daumen, dass dies nun hält. :like:like:like


    Gruß Carsten
     
    Rhabanus und troll20 gefällt das.
  5. Rhabanus

    Rhabanus Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juli 2015
    Beiträge:
    458
    Galerie Fotos:
    0
    Teichfläche (m²):
    150
    Teichtiefe (cm):
    130
    Teichvol. (l):
    99000
    Ja bei einer Anlage in dieser Größe kann so was mal vorkommen. Obwohl ich auch gerne darauf verzichtet hätte .... :boah
     
  6. DbSam

    DbSam Mitglied

    Registriert seit:
    31. Mai 2011
    Beiträge:
    2.888
    Galerie Fotos:
    28
    Teichfläche (m²):
    10
    Teichtiefe (cm):
    150
    Teichvol. (l):
    13500
    Habt Ihr bei der Reparatur mal 'dahinter geschaut', ob da eine hohle Stelle ist?

    (Wahrscheinlich hätte ich neben dem Riss ein Loch gebohrt und gestochert ...
    Und wenn es etwas hohl gewesen wäre, dann per Kartusche irgendeine betonhaltige Mischung dahinter gequetscht ... Vermutlich ...)
    :)


    Gruß Carsten
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Apr. 2020
    troll20 gefällt das.
  7. Rhabanus

    Rhabanus Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juli 2015
    Beiträge:
    458
    Galerie Fotos:
    0
    Teichfläche (m²):
    150
    Teichtiefe (cm):
    130
    Teichvol. (l):
    99000
    Nee, hatte kein 3mm breites Boroskop-Set ... der Zahnarztspiegel war auch zu breit. :confused: Die Menge an Wasser, die da rausgedrückt wurde, wird sicherlich einen Hohlraum erzeugt haben. Aber die Platten mit 10mm sind sehr stabil, dass denen das ich glaube egal ist. Ich denke, dass über die Witterung von der Seite auch wieder etwas Erdmaterial in den Hohlraum gedrückt wird über die Jahre....
     
  8. DbSam

    DbSam Mitglied

    Registriert seit:
    31. Mai 2011
    Beiträge:
    2.888
    Galerie Fotos:
    28
    Teichfläche (m²):
    10
    Teichtiefe (cm):
    150
    Teichvol. (l):
    13500
    Ich hatte auch eher an ein 10er Loch oder größer gedacht ... :lol

    Ausgepresst deshalb, um weiteres Nachrutschen und somit weitere Bewegungen zu minimieren.
    Dieses Loch wäre ja 'im gleichen Atemzug' auch schnell wieder verschlossen gewesen.


    Gruß Carsten

    PS:
    Die zehn Daumen presse ich weiterhin.
    Jetzt halt ein bissel stärker:)
     
    troll20 gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden