sonstige - Witchblades Teichdoku von nem Tümpel zum Schwimm-/ Koi-Teich und völlig überfordert xD

Witchblade

Mitglied
Dabei seit
24. März 2021
Beiträge
38
Rufname
Nancy
Teichfläche ()
63
Teichtiefe (cm)
190
Teichvol. (l)
82000
Hallo zusammen,

ich hab ja vorher schon einiges gefragt und geplant, jetzt bin ich soweit, dass ich eigentlich dachte, ich weiß was ich will.... leider passt das alles nicht so ganz mit der Realität zusammen o_O....das bestehende Erdloch mit Folie soll ein Schwimm- /KoiTeich werden nach dem Naturagart Prinzip. Der hintere Teil des Teiches soll eigentlich ca 1,90m Tief werden, allerdings wenn ich mir das jetzt so in RL ansehe müsste ich die Wände relativ steil nach unten graben, damit ich bei dem wenigen Platz hinten im Eck auf diese Tiefe runter komme und dann ist das eine Eck unten nur ca 1m und bissl Breit... also entweder lass ich das mit den Stufen auf 50cm und 100cm auf nur 50 cm und grab dann runter oder ich lass es bei nur ca 1,40m Tiefe... das Ufer kann ich dann leider auch nicht unbedingt so gestalten, wie von NG empfohlen, durch das bestehende Erdloch, was ich eigentlich mit nutzen wollte bin ich hinten sowieso schon an der "Grenze" und möchte da nicht weiter in Richtung Bäume graben...
so.. und nun?
nachdem ich bei meiner Buddlerei auch noch ein Ziegelrohr kaputt gemacht hab hab ich das eine Loch erstmal wieder zugeschüttet und den Rest von dem Mutterboden ausgehoben.. somit waren die ersten 4 Tag auch wieder rum und jetzt häng ich hier und weiß nicht, wie ich die Seiten modellieren kann, damit das ganze wieder auf die Ursprünglich geplante größe kommt... hier noch ein paar Bilder von wegen "vorher" und "nach 4 Tagen Baggern" :rofl

nach 4 Tagen baggern.jpeg  Vorher.jpeg 
 

Witchblade

Mitglied
Dabei seit
24. März 2021
Beiträge
38
Rufname
Nancy
Teichfläche ()
63
Teichtiefe (cm)
190
Teichvol. (l)
82000
sodala wieder einige Tage vergangen.. ich konnte leider nicht immer so weiter machen wie ich wollte..... blöder Regen.. bin sogar mit dem Bagger in der Grube gesteckt und konnt nimma raus, weils teils so matschig war, dass ich nur gerutscht bin aber Frau lernt ja dazu... wenn ich mit der zweiten Hand die Schaufel zur Unterstützung bediene anstatt mich am Griff fest zu krallen, aus Angst dass der Bagger vorn über kippt, gehts sogar ganz gut.
WhatsApp Image 2021-06-08 at 22.46.27 (2).jpeg 
Ich war Montag fast den ganzen Tag damit beschäftigt das Wasser wieder aus der Baugrube raus zu bekommen... mit dem Teichsauger, hab ich etwa 5 cm geschafft....
WhatsApp Image 2021-06-08 at 22.46.27 (1).jpeg 
WhatsApp Image 2021-06-08 at 22.46.27.jpeg 
am Abend hab ich mir dann eine gebrauchte Schmutzwasserpumpe gekauft und heut in 2 Stunden war das ding leer.... Frau braucht halt das richtige Werkzeug:rofl :wand
mit dem Ergebnis bin ich sogar relativ zufrieden, sieht zwar etwas anders aus als geplant, aber ich bin da ja flexibel.
WhatsApp Image 2021-06-08 at 22.46.26 (1).jpeg  WhatsApp Image 2021-06-08 at 22.46.26.jpeg 
Eigentlich "nur noch " den Filtergraben, die 50 cm Sicherheitsstufe, alles "Schön und Gerade machen" (also sprich die ganzen Kanten und Ecken, die ich mit der Baggerschaufel rein gehauen hab) und drumherum alles einigermaßen gerade machen... und der Baggerfahrer kann nach 3 Monaten wieder seinen Bagger haben .... er vermisst ihn schon :lala5

@Rhz69 danke für den Tipp
@samorai der 1,90 Bereich soll nur für die Fische sein, als Rückzugsgebiet, wenn wir im Teich plantschen. Da dort dann auch Pflanzen sein sollen (sofern sie nicht weggefressen werden) gehe ich davon aus, dass dort sowieso fast keiner schwimmen möchte.
 

Witchblade

Mitglied
Dabei seit
24. März 2021
Beiträge
38
Rufname
Nancy
Teichfläche ()
63
Teichtiefe (cm)
190
Teichvol. (l)
82000
kennt ihr das auch? endlich sieht man das Licht am Ende des Tunnels und dann hauts euch fast um, weil ihr merkt, das ist ein entgegenkommender Zug.
Wenn man kein Augenmaß hat, sich aber wider besseren Wissens keine richtigen Markierungen macht weil man sich denkt " ach das geht schon,...." und dann auch noch alles alleine durchführt... tja dann macht mans halt mehrfach....
Erst hab ich zu nah an das Nachbarhaus gegraben, das musste wieder drangestückelt werden, dann hab ich zu viel Platz gelassen und musste mit der Schaufel und Muskelkraft nacharbeiten, weil ich mit dem Bagger nicht mehr hin kam, dann hab ich zu Tief gegraben.. das muss ich jetzt wieder aufschütten... usw...
Das Grundstück ist zwar schon immer etwas schief gewesen, deshalb wollten wir es etwas begradigen... aber nachdem ich entweder nicht weit genug mit der Baggerschaufel weg kam oder kein Platz hatte die Erde entsprechend zu lagern, oder beides zusammen, hab ich nach und nach aus versehen das Ufer einseitig erhöht... dh. ich hab da jetzt geschätzt einen Höhenunterschied von mehr als nem halben Meter...
WhatsApp Image 2021-06-18 at 23.39.17 (1).jpeg 

Nachdem ich vorhin auch alles nochmal mit dem Laser nachgemessen habe
WhatsApp Image 2021-06-18 at 23.38.58 (1).jpeg 
musste ich feststellen, dass ich mich zwischen Filtergraben und Teich Vermessen habe..
das bedeutet, entweder muss ich den Teich nochmal um 10 cm runter setzen.. was aber auch heißt, dass auf der einen Seite der Höhenunterschied noch größer wird.. oder ich muss den Filtergraben 10 cm höher setzen, das heißt aber , dass ich den Wall zwischen Filtergraben und das Ufer auf der anderen Seite auch noch entsprechend höher setzen muss, aber da kein Platz habe um das entsprechend zu tun, außer ich ziehe ne 30 cm hohe Rasenkate dazwischen oder so...
von der ganzen Grundfläche passt mir die Größe eigentlich aber durch das viele Graben, sind die Seiten sehr steil geworden und ich möchte für die 15 cm Stufe und das Ufer nicht noch ein Stück raus gehen, teilweise kann ich das auch nicht mehr.... weil dann der Weg zum einen zu schmal wird, und dann da auch gleich die "Spielstufe" im Garten kommt, die wir jetzt aufgebaut haben, um die ganze Erde unter zu bekommen, die vom Berg und vom Teich angefallen ist.
Hmm.. also muss ich da wieder anstückeln..

oh man ich bin grad voll genervt...
und zudem muss ich noch die ganzen Löcher und Kanten entsprechend Begradigen...
bin grad echt am überlegen, ob ich das alles mit Beton oder so machen soll...dafür müsste ich aber so halbrunde Schalungen basteln.....die Erde ist trotz regelmäßigem Gießen sehr ausgetrocknet...

WhatsApp Image 2021-06-18 at 23.39.18 (1).jpeg  WhatsApp Image 2021-06-18 at 23.39.18 (2).jpeg  WhatsApp Image 2021-06-18 at 23.39.18.jpeg 
 
Zuletzt bearbeitet:

Witchblade

Mitglied
Dabei seit
24. März 2021
Beiträge
38
Rufname
Nancy
Teichfläche ()
63
Teichtiefe (cm)
190
Teichvol. (l)
82000
Auch wenns auf dem Foto nicht so aussieht, aber heute hatte wohl jemand da oben erbarmen mit mir :D
das Wetter war schön kühl, teilweise mit leichtregen.. richtig angenehm um im Garten zu schaufeln.
WhatsApp Image 2021-06-20 at 23.22.18.jpeg 

allerdings hat es am Abend heftig zu gewittern angefangen, konnt grad noch meine Sicherungsfolie überziehen.. mal sehen wie es morgen aussieht, oder ob ich ab morgen schon schwimmen kann :D
 

Witchblade

Mitglied
Dabei seit
24. März 2021
Beiträge
38
Rufname
Nancy
Teichfläche ()
63
Teichtiefe (cm)
190
Teichvol. (l)
82000
Jetzt ist der nächste Meilenstein gesetzt.. Ich kann den Bagger nach 3 Monaten wieder abgeben:party... Bzw ich Tausch den gegen nen Dumper ein.... Den Rest muss ich mit Muskelkraft machen...

Leider hab ich mit dem Bagger noch den Balkon geknutscht... Insgesammt 2 Macken im Balkon und 1 x die Hauswand mit der Schaufel gedotzt... Trotzdem bin ich jetzt schwer erleichtert und zufrieden...

IMG_20210621_201048.jpg  IMG_20210621_201057.jpg 

Ich hoffe der Apfelbaum nimmt es mir nicht übel... Ich hab jetzt vorsichtshalber den hinteren Bereich nicht weiter runter gegraben... Jetzt liegt der Bereich ca 20-30 cm über Ufer Niveau... Naja mal sehen wie ich das hinten dann mit der Folie und so mache...

Jetzt schüttet es schon wieder volle Kanne.. und so wie es sich anhört regnet es sich ein.....

Und dann natürlich den Aushub noch schön verbauen
IMG_20210621_201109.jpg 
 

Witchblade

Mitglied
Dabei seit
24. März 2021
Beiträge
38
Rufname
Nancy
Teichfläche ()
63
Teichtiefe (cm)
190
Teichvol. (l)
82000
Hallo zusammen,

ich hab letzte Woche mit meinem Teich weiter gemacht und musste leider einiges wieder Korrigieren,
nachdem der Bagger eigentlich schon abgegeben war hab ich ihn seit Freitag wieder im Garten stehen.
Ein Teil der Erde ist abgerutscht durch die Starkregen der letzten Wochen und einen Teil vom Boden möchte ich austauschen, da er Pures Lehm enthält und ich hier irgendwie ständig einsinke.
Leider hatte die Folie durch die einfallenden Äste stark gelitten und es kamen Löcher rein, wodurch der Lehmboden total matschig wurde.

so... trotzdem bin ich aktuell recht zuversichtlich, dass ich den Teich trotzdem noch dieses Jahr schaffen werde.
Allerdings habe ich 3 "Probleme" und hoffe, dass mir vielleicht jemand nen Tipp hat:

1. die Erde ist teils so ausgetrocknet, dass ich dort lauter Risse / abplatzungen habe, diese würde ich gerne mit irgendwas "vermörteln" jetzt hab ich vor kurzem was von wegen Schwemmsand gelesen? kann mir jemand sagen, wie das funktioniert? oder wie habt ihr das alles Begradigt?

2. bei der Uferumrandung (das Ufer wird bei mir unterschiedlich hoch sein) möchte ich als Uferwall gerne Pflastersteine einbettonieren.
klatsch ich da einfach nur den Beton auf die Erde und klopf den Stein rein oder muss ich da noch was anderes vorbereiten?

3. ich hätte gerne an der kurzen "L Seite" bei dem Wall zwischen ST und FG einen Steg, laut NG sollten die Fundamente in die Erde ca 200- 250mm Durchmesser haben. 250 geht wohl garnicht, evtl schaffe ich es mit 200, aber ich habe angst, dass mir dann der ganze Wall abbricht / einstürzt. NG meint, ich sollte den Steg nicht auf die Matte / Folie drauflegen. Hat jemand noch alternativen?
Was mir Just beim schreiben Einfällt... sollte ich die Bohrungen vielleicht im FG selber machen und das KG Rohr ins Wasser Stellen? ich müsste ja dann nur schaun, dass das Rohr mit der Folie soweit hochgezogen wird, dass hier nix spannt und oben evtl festkleben? die Tiefe vom Loch müsst halt dann entsprechend tiefer sein.

K800_IMG_20210811_174621.JPG 

hier wenns mal wieder etwas länger dauert :lol
K800_IMG_20210812_215301.JPG 
 

Kolja

Mitglied
Dabei seit
29. Apr. 2007
Beiträge
1.056
Ort
58511 Lüdenscheid, Deutschland
Rufname
Andrea
Teichfläche ()
20
Teichtiefe (cm)
90
Teichvol. (l)
6000
Hallo Nancy,

zu 2. Wenn der Boden "gewachsen" bzw. verdichtet ist und es sich um Rohboden - also ohne verrottbare Stoffe - handelt, kannst du das so machen. Die Gartenbauer bei mir haben - meine ich - Estrichbeton genommen.

zu 3.
Ich habe leider nicht verstanden, wie das bei dir aussehen soll.
Zwischen Filtergraben und Schwimmteich?

Ich habe so eine Konstruktion am Teich. Also alles außerhalb des Teiches.

2021_05_01_IMG_2420.JPG 2021_06_15_IMG_2453.JPG 

Mein Lieblingsplatz zum Beine baumeln lassen.

Gutes Gelingen weiterhin.
 
Zuletzt bearbeitet:

axel120470

Mitglied
Dabei seit
29. März 2013
Beiträge
642
Ort
35685 Dillenburg, Deutschland
Rufname
Axel
Teichtiefe (cm)
160
Teichvol. (l)
18000
irgendwas "vermörteln" jetzt hab ich vor kurzem was von wegen Schwemmsand gelesen? kann mir jemand sagen, wie das funktioniert?
Hallo Nancy.
Das habe ich gerade bei mir auch gemacht. Bei uns nennt sich dieser Sand „Schmiersand“ oder „Verlegesand“ . Das ist ein feiner Lehmhaltiger Sand ( wird auch gern als Planzsubstrat genommen ).
Dieser Sand läßt sich , wenn er leicht feucht ist, mit einer Glätte ganz normal aufziehen. Quasi als wenn Du eine Wand verputzt. Wenn er getrocknet ist wird er steinhart. Ich habe damit sogar fast senkrechte Wände verputzt.

Vorher:
340E585C-951D-47AE-B67F-2033BF0945AB.jpeg 
Und nachher:
258693E3-9590-4C85-906D-175FFA9F4128.jpeg 

VG Axel
 

Witchblade

Mitglied
Dabei seit
24. März 2021
Beiträge
38
Rufname
Nancy
Teichfläche ()
63
Teichtiefe (cm)
190
Teichvol. (l)
82000
zu 3.
Ich habe leider nicht verstanden, wie das bei dir aussehen soll.
Zwischen Filtergraben und Schwimmteich?
Ich meine das so, wenn das mein Teich mit FIltergraben ist, möchte ich das der Steg (in Grau) so übersteht.
die Länge würde ca 2,5m Betragen

IMG_20210816_223057.jpg 
Beiträge automatisch zusammengeführt:

Hallo Nancy.
Das habe ich gerade bei mir auch gemacht. Bei uns nennt sich dieser Sand „Schmiersand“ oder „Verlegesand“ . Das ist ein feiner Lehmhaltiger Sand ( wird auch gern als Planzsubstrat genommen ).
ah super danke, wo bekommt man den her? macht man den selber Feucht oder wird der feucht geliefert?

deine Beschreibungen habe ich jetzt in der Umgebung nicht gefunden:
beim Bauhaus gibt es "Mauersand" mit ner Körung 0,2 zb auch für Fugen und bei nem Lieferanten um die Ecke "Bausand/Mörtelsand" da steht aber nirgendwo was von Lehm Anteil:unsure
 
Zuletzt bearbeitet:

sepultura30

Mitglied
Dabei seit
11. Mai 2011
Beiträge
9
Teichfläche ()
144
Teichtiefe (cm)
120
Teichvol. (l)
20000
Ich meine das so, wenn das mein Teich mit FIltergraben ist, möchte ich das der Steg (in Grau) so übersteht.
die Länge würde ca 2,5m Betragen

Anhang anzeigen 254134
Beiträge automatisch zusammengeführt:


ah super danke, wo bekommt man den her? macht man den selber Feucht oder wird der feucht geliefert?

deine Beschreibungen habe ich jetzt in der Umgebung nicht gefunden:
beim Bauhaus gibt es "Mauersand" mit ner Körung 0,2 zb auch für Fugen und bei nem Lieferanten um die Ecke "Bausand/Mörtelsand" da steht aber nirgendwo was von Lehm Anteil:unsure
Hallo,

braucht man alles nicht, wir haben gerade einen Filtergraben nach Naturagart-Prinzip gebaut, zum Verputzen haben wir 0-2mm Putzsand verwendet und zum befüllen der Stufen Füllsand 2-4mm, das ganze befüllen und 2 Wochen mit Wasser stehen lassen und dann erst die Pflanzen rein. Sonst ist die Wasserhärte zu groß und die Pflanzen gehen ein.
Beiträge automatisch zusammengeführt:

Hi, schaust du hier......mit Bildern....

https://www.teichbau-forum-naturaga...achtraeglich-anlegen-fuer-ein-fischteich-2021
 

Anhänge

  • IMG_0703.JPEG
    IMG_0703.JPEG
    273,9 KB · Aufrufe: 45
  • IMG_0700.JPEG
    IMG_0700.JPEG
    288,6 KB · Aufrufe: 43
Zuletzt bearbeitet:
Oben