UV-C

bibabim

Mitglied
Dabei seit
19. Aug. 2007
Beiträge
50
Ort
67550
Teichvol. (l)
60.000
Hallo Leute..
Erstmal ein "Hallo", denn ich bin neu hier, und will euch erstmal mit ein paar Fragen bombadieren.
Kurz zu meinem Teich: Ich habe einen Folienteich, der ist ca 30qm groß, und hat an der tiefsten Stelle ca 1,80m.
Einen Filter habe ich mir selbst gebaut, aus einem 120 Lieter Faß (Filtermatten, zulauf 100er KG), welches dann in ein 1000 Liter Fass fließt (voll mit so Bio Zeug, mit großer oberfläche für Bakterien, über 3x100er KG-Rohre) , von dort fließt es in ein halbiertes 2m im Durchmesser Weinfaß , welches voll ist mit Schwimmpflanzen (zulauf über 3x100er KG). Von dort aus läuft es durch einen Bachlauf wieder zurück in den Teich.(über 3x100er KG)
Skimmer habe ich auch.

So. So viel zu meinem Teich.

Jetzt kommt meine Frage:
Gibt es einen kostengünstigen UV-C den man als einfachen Durchlauf umbauen kann. Ich möchte nämlich keine weitere Pumpe installieren. Ich hätte mir das so vorgestellt:
Vom Weinfass läuft das Wasser ja über die 3 KG Rohre in den Bachlauf. Ich würde einfach bißchen tiefer als die 100ter Rohre ein 4tes 50er Loch bohren, mit einem 50er Rohr, welches dann durch einen UVC läuft, und dann in den Bachlauf?
Um gleich die Frage auszuschließen, warum ich das nicht direkt beim Einfauf in das erste Fass mache, ich habe eine 45.000 Liter Pumpe. Und ich dachte da an einen 55Watt UVC. Und sowas gibt es einfach nicht. Das größte ist glaub ich 110 Watt mit 30.000 Liter die Stunde.
Oder gibt es vielleicht eine UVC Lampe, die einfach nur das Wasser bestrahlt?

Vielen Dank an alle...
MfG Dieter
 
Zuletzt bearbeitet:

rainthanner

Mitglied
Dabei seit
7. Mai 2005
Beiträge
1.915
Ort
93343
Teichtiefe (cm)
2,5m
Teichvol. (l)
55m³
AW: UV-C

Hallo Dieter,

ich denke das Zauberwort heißt bei deinem Problem "Bypass".

Aber da bekommst du sicher noch einige Antworten von denen, bei denen es so läuft. ;)



Gruß Rainer
 

Frank

Mitglied
Dabei seit
30. Aug. 2004
Beiträge
3.344
Ort
49565
Teichfläche ()
25
Teichtiefe (cm)
160
Teichvol. (l)
12000
AW: UV-C

Hallo Dieter,

herzlich willkommen bei uns.

Mal eine generelle Frage von mir:
Warum möchtest du denn unbedingt einen UVC Brenner haben? :lala:
 

bibabim

Mitglied
Dabei seit
19. Aug. 2007
Beiträge
50
Ort
67550
Teichvol. (l)
60.000
AW: UV-C

Hallo Frank.
Ich weiß es ehrlich gesagt nicht. Ich habe meinen Teich jetzt schon das 3te Jahr.
Ich hatte eine Oase-Anlage, mit UVC, Aquamax 1200, und einem 16er Filter.
Da mein Teich viel in der Sonne ist, will ich damit die Schwebealgen vermeiden. Meine alte Anlage hatte das eigentlich ganz gut unter kontrolle gehabt, aber da hatte ich Fadenalgen hoch 10. Durch diese Imense Menge an Bakterien-Filtermaterial, denke und hoffe ich, das die Nährstoffe für diese Plagegeister eher gering bleiben.
Im Moment ist es so, das ich ihn gerade erst sauber gemacht habe, und meine neue Filteranlage in Betrieb genommen habe. Und ich wollte auf nummer sicher gehen, und weiß auch garnicht ob das alles so reicht wie ich es geplant habe.
Sagst du das man nicht unbedingt eine UVC braucht, um schönes klares Wasser zu haben?
 

Frank

Mitglied
Dabei seit
30. Aug. 2004
Beiträge
3.344
Ort
49565
Teichfläche ()
25
Teichtiefe (cm)
160
Teichvol. (l)
12000
AW: UV-C

Hallo Dieter,

ich hoffe, ich renne jetzt nicht in offene Messer wenn ich mal ja sage. :D

Aber bevor ich jetzt näher darauf eingehe, wären ein paar mehr Infos zu deinem Teich nicht schlecht.

Wenns ein Schwimmteich ist, denke ich mal, das keine Fische drin sind, aber wie siehts mit Pflanzen aus? Gibts eine sogenannte Regenerationszone?
Ein Foto zur generellen Übersicht wäre dabei sehr hilfreich. Kannst du mal eins machen und einstellen?

Allerdings zu UVC-Brenner und Schwimmteich, können evtl. unsere Schwimmteichler mehr sagen. Vllt. liege ich mit meiner Aussage ja doch verkehrt. Schwimmteichbesitzer legen ja besonders hohen Wert auf klares Wasser denke ich mal.
Warten wir mal ab, was die dazu sagen ... :kopfkraz
 

bibabim

Mitglied
Dabei seit
19. Aug. 2007
Beiträge
50
Ort
67550
Teichvol. (l)
60.000
AW: UV-C

Ja, mein Problem ist, warum ich auch so eine Starke Pumpe gekauft habe, das ich eigentlich viel zu wenig Kraut-zone habe, oder wie ihr es sagt "Regenerations-Zone". Da dachte ich kann ich das so bißchen wegmachen. Ich hatte früher nie Probleme mit Schwebealgen, nur mit Fadenalgen, doch als ich dann an die Fadenalgen mit Peroxyd dran bin, hatte ich keine Probleme mehr mit Fadenalgen, aber dann mit Schwebealgen. Da dachte ich kurzer Hand den Oase dreck weg, und was gescheites gebaut. Vorfilter für den groben Schmutz, am liebsten mit so nem Spaltsieb. Was natürlich bei diesem Pump-Volumen nicht möglich war. War schonmal sehr frustrierend.
Dann dachte ich pfeif ich auf Spaltsieb, und mache einfach ne Tonne mit 5x Filtermatten a´5cm dick. Damit will ich den groben Schmutz rausholen, und dann halt wie schon geschrieben meine 1000 Liter Kunstoff Helix für Bakterienkultur.
Meine Teichplanung ist auch nicht ideal. Ich gehe gleich ab dem Rand runter auf 1,80. Ich hätte lieber mehrer Stufen machen sollen, und hätte denn natürlich auch die Ränder mehr bepflanzen können.
Hoffe mein selbstgebauter Filter kann das jetzt wegmachen. Hier mal ein Foto...
http://www.streetfighter-rheinfront.de/DSC008221.jpg

EDIT by Annett: Zu großes Image in Link umgewandelt.... bitte lest doch auch mal die Anleitung, wie man richtig Bilder einstellt oder macht sie kleiner!
 

Annett

Admin-Team
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
12.363
Ort
Wiedemar, Deutschland
Teichtiefe (cm)
110
Teichvol. (l)
7000
AW: UV-C

Hallo Dieter,

ich hab mal das Image zum Link umgewandelt.
Max. bei uns zugelassene Größe sind 100Kb!

Zu Deinem Problem mit zu wenig Regenerationszone und Algen kann ich nur mal den Fachbeitrag von Stefan zitieren:
Bleibt die Frage nach der Menge der Pflanzen. Die Pflanzenmenge wird immer und (fast) unter allen Umständen ausreichend sein: Denn auch Algen sind Pflanzen - und sie sind wie gesagt allgegenwärtig ! Wenn die höheren Pflanzen das vorhandene Nitrat nicht für sich selbst verbrauchen, holen es sich die Algen. Es geht also nicht um ausreichend Pflanzen, sondern um ausreichend richtige (= höhere) Pflanzen.

Gedeihen immer noch Algen (und zwar dauerhaft und nicht nur für die kurzzeitige Algenblüte im Frühjahr und eventuell noch Herbst), gibt es zwei Steuerungsmöglichkeiten: Mehr Pflanzen oder weniger Nitraterzeuger, im Ergebnis also: Weniger Fische und/oder mehr Pflanzen.

Alle genannten Faustregeln (z.B. vier bis fünf Pflanzen pro Meter Uferlänge) sind nichts anderes als Faustregeln, die stimmen können, aber längst nicht immer stimmen müssen (das hängt von einer Vielzahl von Parametern ab, die einen Einsteigerbeitrag sprengen würden). Da sich Fische wie Pflanzen vermehren und entwickeln (manchmal aber auch Pflanzen von Fischen gefressen werden...), gibt es keinen stabilen Zustand - das Verhältnis ändert sich laufend.
Eine komplette Lektüre des Fachbeitrages ist sehr empfehlenswert!

Die vorhandenen Flachwasserzonen solltest Du mit Pflanzen "vollstopfen"... denn ohne bekommst Du die Nährstoffe einfach nicht aus dem Wasser. Zusätzlich noch Unterwasserpflanzen in ungenutzte Bereiche der Tiefzone und Du kannst Dir den Strom für die UV-C sparen. ;)
Nur ausdünnen mußt Du die Pflanzenbestände dann ab und an mal.
 

wp-3d

Mitglied
Dabei seit
16. Juni 2006
Beiträge
1.311
Ort
32699 Deutschland
Teichtiefe (cm)
180
Teichvol. (l)
46000
AW: UV-C

Hallo Dieter

Habe deinen Teich geklaut und abgeändert.
So könnte und sollte es in etwa aussehen.
Wenn dir die Abänderungen auf dem Foto zusagen,gebe ich weitere Anleitungen.
Wie Tief ist die Flachwasserzone links in die ich die Pflanzen eingezeichnet habe?

Teich Bepflanzt.JPG 

m.f.G. Werner
 

Koiheini

Mitglied
Dabei seit
22. Apr. 2007
Beiträge
76
Ort
37***
Teichvol. (l)
25m³
AW: UV-C

Also...

zum Thema Grünalgen -- Ich empfehle Dir ne TMC 55 . Allerdings bekommt die deine auch Fadenalgen nicht weg. Wenn Du die Schwebealgen mittels UVC bekämpfst schaffst du unwillkürlich genügend Nährstoffe und Licht (wasser ist ja dann klar) für Deine Fadenalgen. Diese verklumpen aber nicht durch die UVC und bleiben somit auch nicht im Filtermaterial hängen. Das würde auch eine Aquasteril nicht ändern.

Jetzt hast du mehrere Möglichkeiten die Sache anzugehen.:

1. grösserer Pflanzenfilter- entzieht den Algen die Nahrung
2. den Teich mittels Sonnensegel abschatten
3. I-Tronic von Velda
4. Fadenalgenfrei F von KoiDiscount oder anderen Anbietern.

zu 3. Nur wenn keine Fische im Teich sind - das Teil strahlt Kupferionen aus die sich in den Fischen ablagern und diese langsam vergiften können !!!!!!!
Beim Schwimmteich ist sie aber unbedenklich und haut wirklich hin.

zu 4. Du musst die abgestorbenen Fadenalgen rigeros entfernen ,sonst freuen sich die neuen über ein fettes Nährstoffangebot. Verwende nie Algizide - Deine Pflanzen werden es Dir danken.

ps: Ich hatte auch viele Fadenalgen -- ich hab das mittels "guter Filterung" und Erhöhung des Durchflusses von 18m³ auf 33m³ in den Griff bekommen. Zumindest habe ich seit ca 2 Wochen nur noch vereinzelt Fadenalgenflecken auf der Folie.

Achso zur UVC--- unbedingt in einen Bypass integrieren. Zu schneller Durchfluss zerstört kaum die molekulare Struktur der Algen. Weniger ist hier also mehr^^
 
Oben