Wasser schlecht ?....akut : bräuchte dringend Hilfe....

EquusIgnifer

Mitglied
Dabei seit
31. Juli 2018
Beiträge
40
Ort
86836
Teichfläche ()
12
Teichtiefe (cm)
60
Teichvol. (l)
800
Hallo werte Teich-Auskenner,

da ich soben auch noch einen toten Fisch gefunden habe, hoffe ich bei euch schnelle Hilfe zu finden !
Ich habe ja einen nur kleinen Teich, seit einiger Zeit (letztes, vorletztes Jahr nicht) hat er Algen.
Eventuell auch zuviel Schlamm oder Bodensatz, wenn man das so sagt.
Ich kenne leider niemand in der Nähe oder überhaupt persönlich, der mir meinen Teich "lesen" könnte, und habe in den letzten Wochen diverse sich unterscheidende Aussagen und Ratschläge bekommen.
Wie z.B. Algen nicht entfernen, das brauchen die Kaulquappen u.a. Tiere, nur leicht entfernbares Material abschöpfen (was ich auch regelmäßig tue).
Dann wieder das genaue Gegenteil, daß mit Algen etwas falsch laufen muß.
usw. usw.

Also, es war über den Winter die Pumpe aus, und läuft jetzt erst so seit ca. Ende März wieder.
Der Grund : ich dachte, sie ist verstopft, und wollte das bei wärmeren Temperaturen lösen. Jedoch ist die Pumpe o.k. , es ist nur so, daß die obere Filtermatte, weil ja Schlamm mit angesaugt wird (Fotos folgen), sich zusetzt, und dann läuft irgendwann das Wasser (im außenliegenden Behälter mit Filter darin) nicht mehr nach unten ab.
Ich spüle die obere Matte jetzt alle zwei, drei Tage ab, dann läuft es durch.
War aber ein paar Mal zu spät dran, was man daran merkt, wenn der Teich plötzlich halbleer ist.
Vielleicht lag die Ansaugung der Pumpe früher unterhalb des Schlamm-Levels ?
Ich wollte die Pumpe letztes Jahr heben und reinigen, aber offensichtlich ist sie so von Seerosen o.ä. umschränkt, daß sie wohl nur rausging, wenn man den Teich richtig leer macht.

Unter der Filter-Matte ist ein Netz mit Zeolith.
Zusätzlich habe ich vor zwei Wochen auch noch ein Netz mit Zeolith direkt in den Teich gehängt.
Teichfit habe ich heute und vor zwei Wochen eingebracht.
Es war ja jetzt zwei, dreimal das Wasser unbeabsichtigt zu etwa der Hälfte, vielleicht etwas mehr, erneuert worden, da es unbemerkt nicht mehr durch den verstopften Filter lief und so außen versickerte.
Insofern war jetzt also ziemlich viel (Leitungs-)Wassereintrag, aber ging ja nicht anders.

Es gibt Frösche (Grasfrosch) und (?vermute? siehe Foto) ca. 11 -12 schwarze Goldfische (so wurde mir gesagt, habe das alles übernommen vom Vorbewohner) (..seit heute nur mehr 10- 11...) .
Seerosen und andere Pflanzen wachsen eifrig.
Es gibt einiges an Kleintieren, Wasserläufer - nach wie vor Kaulquappen, obwohl Laichzeit war schon Anfang März zu beobachten, aber wohl auch schon größere, noch junge Frösche - scheinbar auch Libellenlarven (hoffe / denke nicht, daß es Gelbrand-Käfer ist), und sieht daher auch gut und lebendig aus.
Wenn nur die vielen Algen nicht wären. Eventuell auch zuviel Schlamm am Boden, ich kann das mangels Erfahrung nur schwer einschätzen.
Was lose Algen, abgestorbene Seerosen (und -Stengel) etc. angeht, die hole ich ständig raus.
Das Gros der Algen liegt aber ja fest an und läßt sich nicht entnehmen, sonst zupft man nur Steine mit hoch und mehrfach hat sich dann auch schon das im Randbereich unter den Steinen liegende "Netz" aus Hanfseil (o.ä.) gelöst, und dann schweben diese Schnüre im Wasser rum.

Mir wurde wie schon gesagt diverses zu Algenbekämpfung ja oder nein geraten, aber mir kommt es so vor, als sei das einfach zuviel, das kann doch so nicht sein.
Die Mittel, die ich angeschaut habe, haben sich im Kleingedruckten als Gefahr für die Tiere einstufen müssen.
Die sind mir aber am wichtigsten, Fisch, Frosch, etc.

Dann jetzt heute der tote Tisch, siehe Foto....
Es könnte ja Zufall sein, aber ich habe Bedenken.
Was kann / soll ich tun ?
Und wie als schnelle Soforthilfe anfangen (habe gerade etwas von Sauerstoff-Zugabe gehört) ?
Seit gestern ist es ja wieder warm und das könnte eine zusätzliche Gefahr sein.

Das ist Anfang /-Mitte März, hier haben die Frösche bereits begonnen zu laichen :
CIMG1770.JPG
[/URL] [/IMG]


Das ist die bestehende Filterung, werde ich noch genauer zeigen :


der Fisch (Foto eine Stunde alt) :


weitere Bewohner, das ist ein aktuelleres Bild, auf dem auch das Algenproblem sieht :




weitere neuere Bilder :




UND AKTUELL VON HEUTE, WIE ES AUSSAH; ALS EIN TEIL DES WASSERS FEHLTE, SO SIEHT MAN AUCH MEHR VOM ALGENBEFALL :

 

EquusIgnifer

Mitglied
Dabei seit
31. Juli 2018
Beiträge
40
Ort
86836
Teichfläche ()
12
Teichtiefe (cm)
60
Teichvol. (l)
800
PS

ACH JA; VERGESSEN ..Entschuldigung :.... Foto-links dauern zu lange, ich lade gleich nochmal die Bilder hier direkt hoch....folgt sofort....
 

EquusIgnifer

Mitglied
Dabei seit
31. Juli 2018
Beiträge
40
Ort
86836
Teichfläche ()
12
Teichtiefe (cm)
60
Teichvol. (l)
800
erste vier Bilder : Teich nach Winter, Anfang /-Mitte März

weitere Bilder kommen gleich...

CIMG1774.JPG  CIMG1769.JPG  CIMG1770.JPG  CIMG1772.JPG 
 

EquusIgnifer

Mitglied
Dabei seit
31. Juli 2018
Beiträge
40
Ort
86836
Teichfläche ()
12
Teichtiefe (cm)
60
Teichvol. (l)
800
Filterung ( Aufbau des Filters schildere ich noch genauer), und der Fund von heute - der Fisch, Foto eine Stunde alt :

CIMG2509.JPG  CIMG2515.JPG 
 

EquusIgnifer

Mitglied
Dabei seit
31. Juli 2018
Beiträge
40
Ort
86836
Teichfläche ()
12
Teichtiefe (cm)
60
Teichvol. (l)
800
wie es heute aussah, als ein Teil des Wassers fehlte :
(inzwischen wieder aufgefüllt und "Teichfit" zugegeben)

CIMG2510.JPG  CIMG2512.JPG 
 

EquusIgnifer

Mitglied
Dabei seit
31. Juli 2018
Beiträge
40
Ort
86836
Teichfläche ()
12
Teichtiefe (cm)
60
Teichvol. (l)
800
Was könnte ich - abgesehen von tier-unschädlicher Algenbekämpfung - machen, auch um festzustellen, wie das Wasser vom Zustand her ist ?

Als Soforthilfe für den Anfang ?

Sauerstoff zugeben ?
Habe gerade geschaut, in der Nähe im Baumarkt gäbe es "Söll Sauerstoff Aktiv" .. ?
 

firefoxx123

Mitglied
Dabei seit
19. Apr. 2017
Beiträge
35
Ort
Hänigsen, Uetze, Deutschland
Teichfläche ()
36
Teichtiefe (cm)
155
Teichvol. (l)
18000
Hallo, wenn du Algen im Teich hast, sind vermutlich zuviel Nährstoffe im Teich. Ich muss gestehen, das die die 10-12 Goldis bei 800 Liter Wasser keinen Spass haben. Vermutlich war der ungewollte Wasserwechsel und die Temperatur des neuen Wassers der Auslöser für deinen toten Fisch.

Du solltest auf jeden Fall deine Wasserwerte bestimmen oder bestimmen lassen (In Geschäften für Tiernahrung kann man das machen lassen). Wenn die zu viel Schlamm im Teich hast, dann würde ich den Wasserstand reduzieren, möglichst alle Tiere in ein Übergangsbecken (Temperatur beachten) und dann mit einem Schlammsauger oder Eimer das meiste rausholen. Ist ne saubere Angelegenheit.

Die Algenbildung ist zwar nicht schön aber auch nicht so schlimm.
 

EquusIgnifer

Mitglied
Dabei seit
31. Juli 2018
Beiträge
40
Ort
86836
Teichfläche ()
12
Teichtiefe (cm)
60
Teichvol. (l)
800
Die 800 Liter habe ich mal spontan ins Blaue geraten, ich kann das eigentlich gar nicht schätzen.
Werde mal sehen, ob ich das mit einer Formel für (nicht rechteckige, gleichmäßige) Teichvolumen besser ausrechnen kann.
Vielleicht ist das auch mehr ?

Wie macht man das denn normalerweise, um den Bestand zu kontrollieren - holt man Fische raus und versucht, die anderswo unterzubringen (wie macht man das dann am
besten, Ebay-Kleinanzeigen ?)
Sie vermehren sich halt, ich wußte auch nie genau wieviele darin sind, bis ich vor Kurzem mal etwas Futter (Pondi-Sticks) eingestreut habe, um zu
schauen, ob sie dann sichtbar werden und hinter den Blättern vorkommen.
Ich füttere sonst nicht.

Das Wieder-Auffüllen heute war erst nach dem Fund, das letzte Mal ist schon circa eine Woche her.
Von der Temperatur her - es ist praktisch die Kaltwasser-Temperatur der Hausleitung (über den Außen-Wasserhahn) .
Könnte es das trotzdem gewesen sein ?

Könnte man auch saugen, ohne das Wasser abzulassen ?
Weil ich dann ja ansonsten abermals viel Wassereintrag beim Wieder-Auffüllen habe ?
Vielleicht mit einem Sauger, vor dessen Schnorchel ich eine Art feines Hasengitter anbringe ?
Würde mir dann heute noch oder gleich morgen früh einen Schlammsauger kaufen.
Oder lieber das Produkt "Teichschlamm-Entferner" ??

Ich habe vorhin mal mit dem Kescher etwas Schlamm abgeschöpft.
Ich bin nur einmal damit rein und es war gleich ein sehr kleines Fischbaby darin - dachte erst, vielleicht eine größere Kaulquappe, aber
es war ein noch sehr kleiner Fisch.
Den habe ich zurück und gleich wieder aufgehört.
Ich vermute, es ist ca. 40cm, vielleicht auch mehr, Schlammtiefe.

Was kann ich sonst noch als Sofort-Aktion machen - vielleicht Sauerstoff-Tabletten kaufen, bei der Gelegenheit ?
Was kann ich gegen die - meiner Meinung nach doch zu vielen - Algen unternehmen, ohne die Tiere zu schädigen ?

 

teichinteressent

Mitglied
Dabei seit
22. Mai 2015
Beiträge
1.160
Ort
15370
Teichtiefe (cm)
190
Teichvol. (l)
18000
Planschbecken kaufen und den Teich leer machen.
Hälfte Wasser aus dem Teich nehmen, den Rest aus dem Hahn.

Warte mit dem Umsetzen, bis sich die Temperatur angeglichen hat. Ich sage mal Badethermometer.

Jetzt!
 
Oben