Wieder ein Fehler!?

Thorsten

Mitglied
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
3.923
Ort
47506
Teichvol. (l)
ca. 15000
Hi zusammen,

solangsam (besonders bei dem Wetter) kommen mir einige Gedanken im Bezug auf Herbst und Winter.

Meinen selbstgebauten Patronenfilter wollte ich eigentlich dieses Jahr durchlaufen lassen, jetzt kommt das berühmte aber...............
im Frühsommer gebaut und keinen Gedanken über Frost etc. verschwendet :rolleyes:

Der Filter selbst dürfte nicht so das Problem werden, genügend "Sprudelsteine" hinein dann dürfte er nicht einfrieren!?
Nur was ist mit der Zu- bzw. Ablaufleitung?

Wird es reichen, wenn ich diese Leitungen mit Luftpolsterfolie umwickel?

Für jeden Tip dankbar!
 

Anhänge

  • dscn6877_270.jpg
    dscn6877_270.jpg
    59,8 KB · Aufrufe: 880
  • dscn6874_273.jpg
    dscn6874_273.jpg
    70,8 KB · Aufrufe: 892

Steffen

Mitglied
Dabei seit
19. Juli 2005
Beiträge
193
Ort
16***
Teichvol. (l)
ca. 10 000
hi Thorsten...

Habe noch neee andere Lösung für dich....

Hast keinen alten Schal mehr ???? ;) ;) ;)

PS: Mich würde mal Interessieren wie der ganze Filter aussieht also wenn du mal Langeweile hast mach doch mal von der ganzen Anlage Fotos
liebguck3.gif
 

Anhänge

  • sch_111.jpg
    sch_111.jpg
    48,1 KB · Aufrufe: 861

kwoddel

Mitglied
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
582
Ort
45770
Teichtiefe (cm)
2,30
Teichvol. (l)
80 m3
Hallo KNP
Ich sage nur eins!!!!!!

SCHÖPP SCHÖPP SCHÖPP


:twisted: :twisted: :twisted: :twisted:
 

Steffen

Mitglied
Dabei seit
19. Juli 2005
Beiträge
193
Ort
16***
Teichvol. (l)
ca. 10 000
:lol wenn du das nahste mal so was zu mir Sagst bringe bitte auch Kekse mit
mehlkekse.jpg


Also wenn du es Ordentlich einpackst kann ich mir vorstellen das da nix kaputt gehen kann... wieviel Grad minus sind denn bei dir zu erwarten ????
 

Thorsten

Mitglied
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
3.923
Ort
47506
Teichvol. (l)
ca. 15000
Hi Jürgen,

draußen natürlich ;)

Aber mit einigen "Sprudelsteine" sollte er wohl nicht einfrieren.

Wobei ich mir erhebliche Sorgen bei den Zu-Abläufen mache, wenn das Wasser mit einer sehr geringen Geschwindigkeit (1500-2000l/h) durch diese fließt.
 

Annett

Admin-Team
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
12.364
Ort
Wiedemar, Deutschland
Teichtiefe (cm)
110
Teichvol. (l)
7000
Hi Thorsten,

mit einem "Teichheizer" im Filter sollte Dir zumindest der Auslauf kein Kopfzerbrechen mehr bereiten.
Und den Zulauf.. nun ja. Es gibt doch Isolationsmaterial für die Wasserleitung oder Heizungsrohre usw.
Wir haben unsere Wasseruhr im letzten Winter damit eingepackt.
Haus war zu der Zeit (und bis heute) ja nicht beheizbar.
Ich weiß.. diese Rohre sind viel dünner ;-)

Oder ganz normale Dämmwolle und außen herum mit Folie vor Wasser schützen!?

Das waren erstmal meine Ideen dazu.
 

Thorsten

Mitglied
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
3.923
Ort
47506
Teichvol. (l)
ca. 15000
Hi Annett,

mh..also ein Teichheizer auf keinen Fall, wenn ich da an die Stromkosten denke :rolleyes: nene das möchte ich nicht.

Aber das mit der Isolierung (Heizungsrohre) keine schlechte Idee, muss ich doch glatt mal den "Klempner" aufsuchen.

Danke für den Tipp ;)

Sonst noch Vorschläge??
 

Jürgen

Mitglied
Dabei seit
15. Aug. 2004
Beiträge
247
Ort
*****
ReHi Thorsten,


Thorsten schrieb:
draußen natürlich ;)

Genau das meinte ich damit. Um die Rohre musst du dir keinen Kopf machen, denn bis da ein H2O-Molekül so weit ist mit anderen den Aggregatzustand von flüssig nach fest zu ändern, ist es längst wieder entweder im Teich oder im Filter bei den anderen warmen Genossen. Zudem müsste es hierzu dauerhaft schon verdammt kalt sein, also eher in Richtung -20°C und das über mehrere Wochen.

Über was du dir eher den Kopf zerbrechen solltest, ist die Abkühlung des gesamten Teiches durch diesen super Wärmetauscher. Wenn dem Filter im Winter die kalte Luft um die Ohren pfeift, dann gehen da im Teich garantiert ein paar Grad mehr als sonst flöten. ;)


MFG...Jürgen
 
Oben