Youtube Facebook Twitter

Zöglinge 2016

Dieses Thema im Forum "Haus und Garten" wurde erstellt von Tanny, 18. Mai 2016.

Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Tanny

    Tanny Mitglied

    Registriert seit:
    28. Aug. 2013
    Beiträge:
    2.640
    Galerie Fotos:
    57
    Teichtiefe (cm):
    60cm
    Heute war das Wetter einfach nur "heftig":

    Praktisch kein Windhauch, über 30 Grad, dabei so schwül, dass schon das
    Anheben einer Kaffeetasse zu Schweissausbrüchen führte ;)

    Krah kam heute Morgen wie immer sofort zum Frühstück, als ich die Tür öffnete.

    Danach folgte ein ausgiebiges Bad und dann bestand der Rest ihres Tages immer im Wechsel aus:

    Schlafen (an unterschiedlichen Orten),

    Futterverstecke, also vor allem Dachrinnen kontrollieren
    (sie bekommt kein frei verfügbares Fleisch mehr, sondern nur noch "auf Anfrage" und nur so viel,
    wie sie wirklich isst, sonst ist das Haus über kurz oder lang eingehüllt in süsslichen Verwesungsgeruch....)

    ca einstündige Ausflüge an die Tümpel, wo sie zusammen mit ihrem Schatten Stöckchen sammelte, um
    diese dann ausgiebig zu waschen

    Rundflüge über die Wiesen.

    Die meiste Zeit verbrachte sie aber mit Schlafen - was vermutlich auch das einzige war, was bei dieser Hitze
    sinnvoll war :zwinker

    Abends braute sich dann ein Unwetter zusammen
    (das Gewitter legte aber erst los, nachdem die Wolken über den Hof Richtung Hamburg weggezogen waren
    und so bekamen wir nur Regen und Wind ab).

    Krah verschwand, als das Wetter losging auf den Giebel, wo sich ihr Schatten mit Partner bereits befanden und dann
    zogen alle drei weg.

    Also nach der Aufregung gestern war es mit Krah heute ein völlig entspannter Tag :oki

    Bei Tyri und Claudi war auch alles, wie immer.

    bei Tyri frage ich mich allerdings langsam, ob es irgendeine Meisenart gibt, die exakt wie Kohlmeisen
    redet, sich genau so verhält, aber eben kein gelbes Bauchgefieder hat, sondern grau/schwarz bleibt :wunder

    Mir ist heute aufgefallen, dass die jungen Kohlmeisen, die erst ausgeflogen sind, als ich Tyri schon eine

    Weile draussen war, deutlich gelbes Gefieder an Bauch und Brust entwickeln.

    Tyri dagegen ist immer noch grau?

    Die Aufreger für meine Nerven lieferten heute Tic und Tac :danke

    Ich habe mich heute Vormittag beeilt mit den Einkäufen und war um 12 Uhr zurück.

    Ich war unschlüssig, ob ich die zwei heute schon/noch rauslassen sollte - für Abends war
    ja das Unwetter angesagt :wunder

    Nachdem ich die Wettervorhersage gecheckt habe und feststellte, dass für die nächsten Tage
    stärkere Winde und sehr wechselhaftes Wetter angesagt sind und angesichts der Tatsache, dass
    Tac dringend raus musste, da sie auf jeden Fall soweit ist, entschied ich,
    die beiden selbst entscheiden zu lassen:

    Ich fütterte sie beide nochmal ordentlich ab und ließ dann beide Türen offen.
    Gelockt habe ich sie bewusst nicht, weil ich wollte, dass sie den Weg raus bewusst und
    unabgelenkt machen.

    Ich stand auf dem Hof und beobachtete die Tür.

    Nach ca 20 Minuten erschien erst Tic, dann Tac auf dem Zweig in der Tür.

    Beide sassen da und schauten fasziniert in die weite Welt!

    Der Himmel war voller Schwalben, da angesichts der Luft unendlich viele
    Insekten unterwegs waren :oki

    Schließlich entschied Tac sich, loszufliegen!

    Von da ab habe ich die ganze Zeit gelockt, damit er weiss, wo ich bin.

    kaum war Tac in den Himmel aufgestiegen, wurde sie von allen Seiten von Alt-
    schwalben angegriffen - auf meine Rufe ragierte sie nicht, sondern flog Richtung Garten
    über das Haus - gefolgt von einigen schimpfenden Schwalben......

    Dann hob Tic ab - sie drehte allerdings viel niedriger eine Runde über den Hof und als die ersten
    Altschwalben auf sie losgehen wollten, stürzte sie sich direkt auf meine Hand und stellte fest, dass
    alle "Feinde" abdrehen :oki

    2 x hob sie noch ab, drehte eine Runde und landete wieder bei mir.

    Dann brachte ich sie wieder auf den Zweig in der Vogelzimmertür.

    Kurz darauf wiederholte sich das vorige Szenario und dann flog sie eigenständig
    wieder ins Vogelzimer :)

    Beim nächsten Ausflug ging ich lockend Richtung Sitzecke und sie folgte mir.

    In der Sitzecke hatte ich bereits mit Hilfe von Vogelkäfigausstattungen Sitzgelegenheiten
    für die Schwalben angebaut, die nicht von Krah okkupiert werden können
    (die Leiter aus den Vorjahren würde Krah sofort für sich entdecken....)

    Tic nahm die Sitzgelegenheiten sofort an und ließ sich da füttern :oki

    Dann flog sie einige Male erst hinter mir her, später allein, zum Vogelzimer und
    zurück zur Sitzecke - sie wusste also nun, wo sie uns findet :)

    Irgendwann machte sie dann einen etwas größeren Rundflug und als sie wieder
    erschien, war sie mit Tac zusammen :oki

    Als Tic allerdings zu mir kam, flog Tac über dem Carportdach weiter und entschwand
    hinter dem Haus - ich hatte ja schon damit gerechnet, dass Tac sich, wenn die Wetter- und
    Jagdbedingungen stimmen, sie sich also versorgen kann, sofort abnabelt.

    Tic verschwand irgendwann im Vogelzimmer und machte dort erstmal Pause.

    Ich nutzte die Zeit, neue Fliegen zu kechern.

    Als ich zurück ins Vogelzimmer kam, war Tic nicht mehr da.....

    ...sie war also wieder unterwegs.

    Ich verbrachte den rest des Nachmittags damit, die zwei zu rufen - aber keine
    Schwalbe erschien und reagierte :staun

    bei Tac wunderte mich das nicht, aber bei Tic habe ich das nicht erwartet :neinnein
    ...aber vielleicht war sie mit Tac unterwegs?

    Bis zum Abend, als die ersten dunklen Wolken heranzogen, zeigte sich keine Schwalbe mehr :traurig

    Claudi hatte ich schon gegen 17.3ß Uhr ins Vogelzimmer gebracht, weil ich später nicht wegen
    eines heranziehenden Unwetters mit ihr rumhetzen wollte.

    Gegen 20 Uhr rechnete ich mit keiner Schwalbe mehr und entschied, meine Ruf- und Lockaktion zu beenden -
    zumal es begann, heftig zu regnen.

    Da ich den Kater am Nachmittag in der alten Milchkammer (wo er auch schläft) eingesperrt hatte,
    weil ein Feldsperlingnest neben dem Stall ausgeflogen war und die Kleinen noch unbeholfenim Gestrüpp
    neben dem Stall rumhüpften und bettelten, was das Zeug hielt, ging ich nochmal den ganzen Hof ab, bevor ich
    den Kater wieder raus lasse.

    Natürlich rief ich dabei auch immer die Schwalben.

    Als ich ins Heulager kam, bekam ich von irgendwo Antwort!!!!

    Fast eine viertel Stunde rief ich und bekam jedes Mal kläglich Antwort.
    Ich konnte nicht ausmachen, woher die Antwort kam - aber es war eindeutig Tic s Stimme.

    Ich vermutete sie irgendwo oben versteckt hinter den Deckenbalken, denn das Brutpaar im
    Heulager duldet absolut keine gefiederten Lebewesen in "ihrem" Brutrevier.

    Sie greifen dort praktisch alles an, was sich reintraut.

    Trotz größter Anstrengungen bekam ich Tic nicht zu Gesicht.

    Irgendwann hörte ich unten etwas "scheppern".

    Mein Blick fiel in die Mistkarre, wo ein paar Weidezaunpfähle drin lagen:

    Darunter hockte Tic!!!!

    ich "fischte" sie da raus und sie nahm dankbar in meiner Hand Platz und ließ sich ins
    Vogelzimmer tragen, wo sie ausgiebig um Futter bettelte - sie war offensichtlich schon länger da
    und hatte richtig Kohldampf.

    Ihr Flügel hängt leicht und sie konnte offensichtlich nicht fliegen :heul

    Ich befürchte, als sie da rein geriet, haben die anderen sie heftigs angegriffen und in ihrer Panik ist sie
    irgendwo gegen geflogen (Fenster gibt es da nicht).

    Es scheint mir aber nichts nachhaltig verletzt zu sein - ich würde eher auf Prellung tippen.

    Auf jeden Fall bin ich froh, noch mal rungegangen zu sein und sie entdeckt zu haben.

    Der Kater hätte sie sonst mit Sicherheit aus der Schiebkarre gefischt.......

    Jetzt sitzt Tic wieder bei Claudi im Vogelzimmer und ist glaube ich sehr glücklich, wieder
    in gewohnter Umgebung zu sein :oki

    Tac hat sich nicht wieder gemeldet.

    Zum letzten Mal war ich um 23 Uhr draußen und habe nochmal gerufen.

    Ich glaube aber, Tac hat sich irgendwelchen anderen Jungschwalben angeschlossen und wird
    mit denen übernachten.

    Sie war ja von Anfang an weiter als Tic und sie war auch von Anfang an scheuer - und je
    unabhängiger sie wurde, desto mehr suchte sie Abstand zu halten - beste Voraussetzungen, es
    zu schaffen :)

    Tic wird jetzt erstmal die nächsten Tage noch wieder drinnen bleiben - ich denke, der Flügel wird
    ein paar Tage brauchen, bis er sich erholt hat.

    Tja, also wieder ein Tag mit Aufregung......

    Fotos habe ich heute nur wenige von Krah beim Schlafen und von Tic in der Sitzecke ....
    ...für mehr war heute keine Zeit:

    Zöglinge 2016_531249_Krah IMG_4157.JPG_JPG Zöglinge 2016_531249_Krah IMG_4164.JPG_JPG Zöglinge 2016_531249_Krah IMG_4168.JPG_JPG Zöglinge 2016_531249_Krah IMG_4169.JPG_JPG Zöglinge 2016_531249_Krah IMG_4170.JPG_JPG Zöglinge 2016_531249_Krah IMG_4171.JPG_JPG Zöglinge 2016_531249_Schwalbensitzplatz IMG_4166.JPG_JPG Zöglinge 2016_531249_Schwalbensitzplatz IMG_4167.JPG_JPG Zöglinge 2016_531249_Tic und Tac  IMG_4155.JPG_JPG Zöglinge 2016_531249_Tic und Tac  IMG_4158.JPG_JPG Zöglinge 2016_531249_Tic und Tac  IMG_4159.JPG_JPG
     
    jule, Daufi, troll20 und 9 anderen gefällt das.
  2. jolantha

    jolantha Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juli 2010
    Beiträge:
    3.611
    Galerie Fotos:
    11
    Beruf:
    Hobbyist
    Teichfläche (m²):
    96
    Teichtiefe (cm):
    150
    Teichvol. (l):
    70000
    Manche Kinder brauchen einfach länger, bis sie flügge sind :jaja
     
    Tanny gefällt das.
  3. Tanny

    Tanny Mitglied

    Registriert seit:
    28. Aug. 2013
    Beiträge:
    2.640
    Galerie Fotos:
    57
    Teichtiefe (cm):
    60cm
    Als ich heute Morgen raus kam, war es draußen schon so drückend feucht-heiss,
    wie gestern Abend vor dem ersten Gewitter - und wieder kein Windhauch!

    nach der letzten Nacht war das noch genau das, was ich brauchte :(

    Ich habe heute Nacht zwei Stunden sitzend auf dem Fussboden im Bad verbracht :grrr

    Gegen 2 Uhr brach ein Unwetter aus, das einem Weltuntergangszenario glich:

    Blitze von allen Seiten des Hauses direkt über uns nahezu zeitgleich mit ohrenbetäubendem
    Donnern - alles vibrierte.

    Pelle, mein großer Hund hat unendlich große Gewitterangst.

    Dieses Unwetter überstieg endgültig die Belastbarkeit seiner Nerven.

    Es gab nicht einen Raum im Haus, wo nicht hinter den verschlossenen Gardinen die Blitze runter
    gingen - ausgenommen, das Bad, das fensterlos ist.

    Da ich Angst hatte, dass Pelle mir einen Herzinfarkt kriegt, bin ich also mitsamt Bettdecke, Kopfkissen
    und Hund ins Bad umgezogen :aengstlich

    ....der Dackel hat sich "kaputtgelacht" und ist gemütlich ins Bett gegangen ....was habe ich ihn beneidet!!!!

    Entsprechend müde war ich heute Morgen auch ohne diese Luft......

    Claudi und Tic ging es gut.

    Tic s Flügel hängt noch ein wenig, aber nicht mehr so stark, wie gestern.

    Ich habe ihr auf der Bienenbeute jetzt auch einen "Kletterbereich" gebaut - mit zu Fuss
    erreichbarer Badewanne und mit UV Lampe, wo sie sich wahlweise druntersetzen konnte.

    Sie macht alles in allem einen fröhlichen Eindruck und ich vermute, dass sie eine Prellung hat
    und nur etwas Zeit braucht, damit sich das erholen kann.

    Claudi geht es ebenfalls gut - sie klettert in ihrer "Kletterburg" wie ein Weltmeister hoch und runter :)

    Für heute war ganztags wechselndes Wetter mit unwetterartigen Stürmen und Gewittern
    angesagt.

    Darum entschied ich, Claudi drinnen zu lassen.
    Sie hat auch eine UV Lampe hingehängt bekommen und sich viel und gerne darunter aufgehalten.

    Tac habe ich nicht wieder gesehen.

    Ich hoffe sehr, dass er es geschafft hat. Aber das werde ich wohl nie wissen.

    Auf jeden Fall hhätte er deutlich größere Chancen gehabt, wenn wir eine vernünftige Bindung
    gehabt hätten - aber um die aufzubauen, war er schon zu weit.

    Insofern ist für Tic ihr Unfall sicher auch irgendwo von Vorteil.

    Wenn sie wieder fit ist, wird die Bindung da sein und somit wird sie eine Chance haben, sich
    deutlich langsamer und mit der Sicherheit einer immer offenen Küche und eines immer
    verfügbaren Dachs über dem Kopf in der Hinterhand in die Freiheit rauszutasten.

    Ich würde mich sehr freuen, wenn sie irgendwann Tac mal mitbringt, wenn sie draußen
    unterwegs ist und wieder rein schaut :)

    Bei Tyri war alles wie immer.

    Krah erschien heute Morgen auch wie immer, holte ihr Futter ab und begab sich dann relativ schnell aufs Dach.

    Dann verbrachte sie die meiste Zeit damit, zu fliegen :oki...von Dach zu Dach zu Aussichtspunkt zu
    Aussichtspunkt.

    Egal, wo sie gerade war, wenn ich über den Hof ging, flog sie über meinen Kopf hinweg und landete da auf dem
    Dach, wo ich rein gehen wollte.

    Gegen Mittag, als der Hufheilpraktiker wieder weg war, das Vogelzimmer umgebaut
    und der Hühnerstall sauber gemacht und Claudi und Tic abgefüttert waren, habe ich
    begonnen, in Krah s Pool den täglichen TWW zu machen.

    Da kam Krah sofort angeflogen und war erstmal total fasziniert von dem Wasser, was aus dem
    Hahn in der Regentonne lief.

    Als ich dann ihren Pool damit aufgefüllt hatte, dauerte es keine Minute, da hüpfte sie hinein und
    plantschte, was das Zeug hielt :lach

    Anschließend stand ca eine Stunde ausgiebige und sorgfältige Gefiederpflege an.

    Nachmittags war sie praktisch gar nicht an der Sitzecke, sondern sass immer nur irgendwo auf
    Abstand hoch auf ihren Aussichtspunkten.

    Das hat mich ganz besonders gefreut, denn am Nachmittag waren ständig Leute da:
    Eltern mit ihren Kindern, die Fliegen klatschen und Grashüpfer fangen wollten, um Tic und Claudi
    zu füttern :oki

    Krah hat, wie auch morgens, als der Hufheilpraktiker da war, die fremden Menschen großräumig gemieden.

    Sie benahm sich wie die wilden Krähen und man hätte nicht geglaubt, dass Krah Menschenkontakt kennt,
    wenn man sie so sah.

    Kaum waren die Leute wieder vom Hof, flog sie in der Sitzecke ein und war ganz die Alte :oki

    Wenn sie sich so weiter entwickelt, dann habe ich absolut keine Sorge um ihre Zukunft :)

    Gegen 18 Uhr zog wieder Unwetter auf und ich beeilte mich, draußen alles abzuräumen.

    Krah holte sich noch einen Abendbrotsnack ab und dann war sie - genau wie die anderen Krähen -
    verschunden.

    Zum Fotografieren bin ich außer heute Mittag, als ich nach dem TWW bei Krahs Pool eine
    :kaffee und :kippe Pause einlegte, leider nicht gekommen.

    Heute Abend wollte ich eigentlich noch die Umbauten im Vogelzimmer und Claudi und
    Tic fotografieren, aber als ich rüber ging, schüttete es bereits so sehr, dass ich die
    Kamera im Haus ließ.

    Zöglinge 2016_531340_Krah IMG_4173.JPG_JPG Zöglinge 2016_531340_Krah IMG_4174.JPG_JPG Zöglinge 2016_531340_Krah IMG_4177.JPG_JPG Zöglinge 2016_531340_Krah IMG_4178.JPG_JPG Zöglinge 2016_531340_Krah IMG_4179.JPG_JPG Zöglinge 2016_531340_Krah IMG_4181.JPG_JPG Zöglinge 2016_531340_Krah IMG_4182.JPG_JPG Zöglinge 2016_531340_Krah IMG_4183.JPG_JPG Zöglinge 2016_531340_Krah IMG_4184.JPG_JPG Zöglinge 2016_531340_Krah IMG_4185.JPG_JPG Zöglinge 2016_531340_Krah IMG_4186.JPG_JPG Zöglinge 2016_531340_Krah IMG_4187.JPG_JPG Zöglinge 2016_531340_Krah IMG_4188.JPG_JPG
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Juni 2016
    jule, Ida17, Lyliana und 10 anderen gefällt das.
  4. Christine

    Christine Mod-Team Mod-Team

    Registriert seit:
    14. Mai 2007
    Beiträge:
    11.502
    Galerie Fotos:
    189
    Teichtiefe (cm):
    110
    Teichvol. (l):
    3500
    Es ist so schön zu sehen, wie sich Krah - und natürlich auch die anderen - entwickelt haben.
    Deine Müdigkeit kann ich gut nachvollziehen - bin ja selbst heute Nacht zum Pfötchenhalten geweckt worden. Blitz und Donner höre ich nicht, aber auf Katzengeschrei bin ich geeicht (und ich meine jetzt nicht das übliche Machdietüraufundgibmirwaszufressen-Gemaunze).
     
    jule, Lyliana, Tanny und 2 anderen gefällt das.
  5. Tanny

    Tanny Mitglied

    Registriert seit:
    28. Aug. 2013
    Beiträge:
    2.640
    Galerie Fotos:
    57
    Teichtiefe (cm):
    60cm
    Heute hatten wir zur Abwechselung die Gewitter mal tagsüber und wenn es nicht blitzte
    und donnerte, dann das: :regen

    In den kurzen Regenpausen habe ich mich beeilt, um ein paar Insekten für Tic zu fangen.

    Tic und Claudi begrüssten mich heute Morgen beide mit Heisshunger - entsprechend lautstark
    waren ihre Rufe :jaja

    Tic versuchte, als ich rein kam, mir entgegen zu hüpfen - ich konnte sie gerade noch auffangen - sonst wäre
    sie von ihrem Hochsitz abgestürzt :grummel

    Ich habe daraufhin ihren Kletterturm auf den Fussboden verlegt und auch Ein- und Ausstiege gebaut.

    Jetzt kann sie genau wie Claudi jederzeit im ganzen Raum spazieren gehen, aber auch immer wieder
    zurück zu "ihrem zu Hause".

    Während Claudi ihren Bereich in der Dusche nie verlässt - sie scheint sich dort pudelwohl zu fühlen
    und flitzt mittlerweile hoch und runter wie ein Wiesel - ist Tic öfter Mal spazieren gegangen, hat aber wie
    ich feststellen konnte auch immer selbst wieder zurück gefunden :oki

    Ihr Flügel hängt noch, allerdings nicht so stark wie gestern und bewegen kann sie ihn auch - beim
    Laufen setzt sie ihn für die Balance ein.

    Ein wenig erinnert mich das an Krah.

    Insofern habe ich gute Hoffnung, dass es sich auch bei Tic vollständig erholt.

    Auf jeden Fall macht Tic einen absolut entspannten, zufriedenen Eindruck.

    Ich habe ihr neben der UV Lampe auch noch das Rotlicht angemacht, da Rotlicht
    heilende Eigenschaften gerade für die Muskulatur hat.

    Tic hat immer wieder mal für längere Zeit unter dem Rotlicht gesessen - es scheint ihr also gut zu tun.

    Ab und an geht sie auch unter die UV Lampe und und nur gelegentlich hält sie sich außerhalb der Lampen auf.

    Claudi macht ihre Pausen dicht neben der Lampe.

    Ansonsten flitzt, springt und flattert sie durch ihren Kletterwald und ist sehr guter Dinge.

    Ich habe fast den Eindruck, dass sie sich dort viel wohler fühlt, als wenn sie tagsüber mit raus kommt
    in den Sitzeckenkäfig.

    Ich denke, wenn das Wetter wieder besser wird, werde ich ihr anbieten mit raus zu kommen, aber
    wenn sie nicht will, dann werde ich sie drinnen lassen......

    Bei Tyri war alles (fast) wie immer.

    Heute Morgen erschien sie nicht sofort fröhlich bettelnd :staun

    Als ich beim ersten Kaffee sass, nachdem ich Claudi und Tic, Krah, die Hühner und die Hunde
    versorgt hatte, war sie immer noch nicht da gewesen.

    Ich machte mir große Sorgen und hatte schon die schlimmsten Befürchtungen, denn dass sie morgens
    nicht auftauchen würde, konnte ich mir beim besten Willen nicht vorstellen :neinnein

    Als ich schon gar nicht mehr mit ihrem Auftauchen rechnete und los wollte, Insekten kechern,
    hörte ich den vertrauten Ruf und eine patschnasse Tyri erschien mit einem Bärenhunger :oki:super:oki

    Vor lauter Freude, sie wieder zu sehen, habe ich ihr gleich zwei "Schokis" gespendet.......
    ....und jetzt wird sie mich vermutlich immer auf die Folter spannen, wenn das bedeutet, dass die
    Leckerli sich verdoppeln :jaja

    Krah erschien sofort wie immer.

    Auch sie war patschnass und hatte gigantischen Hunger - sie konnte gar nicht so schnell schlucken, wie
    sie bettelte :zwinker

    Anschließend machte sie nur kurze Gefiederpflege und verschwand dann wieder auf eines der Dächer.

    Heute verbrachte sie nur kurze Zeiten in der Sitzecke, wenn sie kam und ihren Hunger stillen wollte.

    Ansonsten war sie irgendwo auf ihren Hochsitzen in der Umgebung.

    Häufig wusste ich gar nicht, wo sie war.

    Aber sie schien uns immer von irgendwo zu beobachten, denn wenn ich irgendwo hinging, dann
    hörte ich irgendwann ein rauschendes Flügelschlagen hinter mir und dann flog Krah knapp über meinen Kopf hinweg
    zum nächsten erhöhten Landeplatz vor mir und beobachtete, was ich so machte.

    Heute habe ich ihr eine ganze Rinderleber hingelegt und ihr mit der Pinzette gezeigt, dass und wie man die
    Leber in mundgerechte Stückchen zerlegen kann.

    Nachdem sie Anfangs aufdringlich bettelte, ich möge ihr doch weiter mundgerecht zerteilte Stücke in
    den Schnabel schieben, schaute sie irgendwann dann doch zu und versuchte zaghaft auch ihr Glück - erfolgreich :oki

    Gegen Abend bekam sie dann noch eine Maus.

    Mäuse sind für sie kein Problem mehr......nur, dass sie was nach behielt und es wohl schlau fand, diese Reste
    zu verstecken für später.......

    ....tja, und als absolut geniales Versteck befand sie meine unter dem Tisch stehenden Gummistiefeletten :grrr

    ....was ich aber erst merkte, als ich sie anziehen wollte und in zermatschter Maus stand :schuetteln

    Krah legte nur das Köpfchen schief und hatte Null Verständnis dafür, dass ich die Maus da rausfischte und
    wieder auf ihren Futterplatz beförderte :neinnein

    Gegen 18 Uhr holte sie sich noch mal Abendbrot ab, dann verschwand sie für heute.

    Heute gibt es Fotos von Tic, Claudi und Tyri sowie dem Vogelzimmer - von Krah hatte ich nur zwei Bilder und die sind total
    verwackelt :(

    Zöglinge 2016_531394_Claudi IMG_4214.JPG_JPG Zöglinge 2016_531394_Claudi IMG_4221.JPG_JPG Zöglinge 2016_531394_Claudi IMG_4223.JPG_JPG Zöglinge 2016_531394_Tic IMG_4212.JPG_JPG Zöglinge 2016_531394_Tic IMG_4215.JPG_JPG Zöglinge 2016_531394_Tic IMG_4217.JPG_JPG Zöglinge 2016_531394_Tic IMG_4218.JPG_JPG Zöglinge 2016_531394_Tic IMG_4219.JPG_JPG Zöglinge 2016_531394_Tic IMG_4220.JPG_JPG Zöglinge 2016_531394_Tic IMG_4227.JPG_JPG Zöglinge 2016_531394_Tic IMG_4228.JPG_JPG Zöglinge 2016_531394_Tyri IMG_4192.JPG_JPG Zöglinge 2016_531394_Tyri IMG_4193.JPG_JPG Zöglinge 2016_531394_Tyri IMG_4194.JPG_JPG Zöglinge 2016_531394_Vogelzimmer IMG_4225.JPG_JPG Zöglinge 2016_531394_Vogelzimmer IMG_4226.JPG_JPG
     
    Ida17, Lyliana, mitch und 10 anderen gefällt das.
  6. jolantha

    jolantha Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juli 2010
    Beiträge:
    3.611
    Galerie Fotos:
    11
    Beruf:
    Hobbyist
    Teichfläche (m²):
    96
    Teichtiefe (cm):
    150
    Teichvol. (l):
    70000
    Kirstin, das hatte ich mit meinem Kater, angefressene Maus in meinen Gartenclogs.
    Seitdem ist meine erste Tat, Clogs und Gummistiefel immer erst umzustülpen, und zu gucken, ob was rausfällt .
     
    Ida17, Lyliana, mitch und 4 anderen gefällt das.
  7. Christine

    Christine Mod-Team Mod-Team

    Registriert seit:
    14. Mai 2007
    Beiträge:
    11.502
    Galerie Fotos:
    189
    Teichtiefe (cm):
    110
    Teichvol. (l):
    3500
    Jo, sitzt ja auch gerne mal ne kleine Kröte drin :lala5 (sie hat überlebt!)
     
  8. lotta

    lotta Mitglied

    Registriert seit:
    20. Apr. 2012
    Beiträge:
    1.398
    Galerie Fotos:
    103
    Beruf:
    Keramikerin
    Teichfläche (m²):
    30
    Teichtiefe (cm):
    100
    Teichvol. (l):
    16000
    Das mit den gefüllten Stiefeln und Gartenschuhen:kotz, kenne ich ebenso:rollen

    Danke für Deine neue Geschichte Kirstin,
    ich musste herzhaft lachen:doof.
    Bine
     
  9. Tanny

    Tanny Mitglied

    Registriert seit:
    28. Aug. 2013
    Beiträge:
    2.640
    Galerie Fotos:
    57
    Teichtiefe (cm):
    60cm
    Heute war endlich mal wieder ein unwetterfreier Tag :oki

    Eine seichte Brise, wechselhaft bewölkter Himmel, warm, aber nicht stickig und
    nur einmal ein kurzer Regenschauer :)

    Krah kam heute morgen wieder sofort und hatte gigantischen Hunger.

    Natürlich bekam sie sofort die "volle Ladung" ;)

    Kaum hatte sie den letzten Happen verschlungen, hob sie bereits wieder ab und flog rüber
    zum Stalldach :staun

    Das war das erste Mal, dass sie nicht morgens bei uns blieb.

    Vom Stalldach flog sie Kreise über die Koppeln, auf die anderen Dächer, in die Bäume und dann
    landete sie auf dem Hof und zwei Sekunden später landete mein großes Krähenweibchen neben ihr :lach

    Die Zwei gingen sehr vertraut miteinander um - und Krah bettelte sie sofort an.

    Allerdings ging es m.E: da nicht um Futter, sondern darum, der großen Krähe deutlich zu machen,
    dass Krah noch ein kleines Kind und somit ungefährlich ist.

    Die Zwei stocherten zusammen in den Fugen rum und flogen dann auf den Vorhangständer auf dem Trailplatz.

    Erst als das Männchen auftauchte, sah Krah zu, dass sie Abstand gewinnt - aber nicht sonderlich großen ;)

    Jetzt war es für mich eindeutig ersichtlich:
    Krah s Schatten ist das Weibchen von meinem Rabenkrähenpärchen.

    Den gesamten Vormittag bis ca 13 Uhr waren Krah und die anderen zwei dann weg.

    Dann erschien Krah wieder, verlangte heisshungrig Futter und verbrachte den Rest des Tages
    bis ca. 18 Uhr bei uns - in der Sitzecke oder schlafend auf ihren Aussichtspunkten.

    Außerdem hat sie heute etwas Neues kennengelernt - ich werde es
    bitter bereuen, es ihr beigebracht zu haben :jaja

    Krah weiss jetzt, was Johannisbeeren sind - wo man sie findet, wie man sie erntet
    und dass sie super lecker schmecken......

    Außerdem hat sie heute gelernt, wie man ein Ei öffnet und austrinkt :lach

    Ansonsten hat sie noch wieder ausgiebig gebadet und Vorräte versteckt - diesmal auf dem Carportdach.....

    ALs sie auf dem Hochlehner schlief, sind mir ganz tolle Detailaufnahmen von den Augen gelungen :)

    Bei Tyri alles wie gestern:
    Spät gekommen, (diesmal trotzdem nur eine "Schoki") und ansonsten immer wieder mal aufgetaucht :)

    Auch bei Claudi und Tic ist alles fast unverändert:

    Beide haben sich in ihrer Beweglichkeit verbessert :oki

    Claudi hüpft jetzt schon vom obersten Ast ohne umzufallen runter auf den Boden und kann in
    Windeseile wieder auf ihren Kletterturm finden.

    Außerdem kann sie lebende Heichen fangen und erlegen :oki

    Tic hüpft mittlerweile schon von einem Ast zum nächsten und kann ihren Flügel schon wieder
    zum Balancieren einsetzen.

    Etwas klemmt der Flügel noch - aber man kann Fortschritte bei der Heilung sehen :)

    .....und dann kam heute noch Lucky :)

    Lucky ist eine kleine Mehlschwalbe, die höchstens noch zwei oder drei Tage im Nest vor sich gehabt hätte.

    Leider ist sie aus dem Nest gestürzt und über 5 Meter tief gefallen.

    Bei dem Sturz hat sie sich vermutlich auch geprellt, da der Flügel ähnlich hängt, wie
    bei Tic und der Schwanz auch etwas schief steht.

    Insofern wäre ein zurück setzen nicht möglich gewesen.

    Es sieht ganz so aus, als ob Lucky auch"nur" Prellungen hat und ich bin guter
    Hoffnung, dass sie sich zügig erholt.

    Lucky hatte echtes Glück im Unglück:

    Sie wurde von den Finderinnen hinter einem Blumenkübel entdeckt und darüber hinaus waren sie
    auch noch bereit, für Lucky eine ziemlich lange Fahrt von Buxtehude zu mir auf sich zu nehmen :)

    Anfangs hat Lucky noch Angst gehabt und konnte auch mit der Fliege auf der Pinzette wenig anfangen.

    Nach einigen Minuten hat sie aber dann doch aus Versehen die erste Fliege von der Pinzette genommen.

    Da die Finderinnen mir erzählten, dass Lucky immer aus dem Nest, was sie ihr angeboten hatten, geflüchtet ist
    und raussprang, habe ich gar keine Experimente gemacht und gleich eines der Mehlschwalbennester
    von Mini und Maxi geholt.

    Das habe ich auf einen Pflanzring (tief, falls sie raus springt) neben Tic platziert.

    Das Eingriffloch oben ist, wenn ich nicht zum Füttern da bin, mit einer Pappe abgedeckt, so dass
    Lucky nur vorne das kleine Einflugloch hat, was sie von ihrem richtigen Nest kennt.

    Das scheint ihr zu gefallen :)

    Sie hat nicht einen Fluchtversuch unternommen :oki

    Anfangs musste ich sie zum Füttern immer aus dem Nest in die Hand nehmen, damit sie die
    Futtertiere nahm - das ging aber immer besser.

    Bei der letzten Fütterung nahm ich die Kamera mit, weil ich sie noch fotografieren wollte.

    ....und ausgerechnet da war sie soweit, sich im Nest füttern zu lassen :super

    Ich musste sie also nicht mehr raus nehmen.

    Entsprechend gibt es jetzt nur ein etwas dunkles "Nestfoto" - aber nur für ein Foto wollte
    ich die Kleine da nicht raus nehmen :neinnein

    So, wie sich Lucky heute Abend zeigte, glaube ich, dass sie sehr schnell Vertrauen fassen und
    genau so kräftig betteln und futtern wird, wie meine anderen zwei "Monster" :lach

    Hier die Fotos von heute:

    (PS - stellt Euch schon mal drauf ein: Mittwoch Abend wird es keinen Tagebucheintrag geben -
    da werde ich keine Zeit haben :neinnein..... Donnerstag gibt es dann die doppelte "Dröhnung" ....mit Erklärung :zwinker

    Zöglinge 2016_531487_Krah IMG_4230.JPG_JPG Zöglinge 2016_531487_Krah IMG_4232.JPG_JPG Zöglinge 2016_531487_Krah IMG_4233.JPG_JPG Zöglinge 2016_531487_Krah IMG_4238.JPG_JPG Zöglinge 2016_531487_Krah IMG_4240.JPG_JPG Zöglinge 2016_531487_Krah IMG_4241.JPG_JPG Zöglinge 2016_531487_Krah IMG_4243.JPG_JPG Zöglinge 2016_531487_Krah IMG_4244.JPG_JPG Zöglinge 2016_531487_Krah IMG_4245.JPG_JPG Zöglinge 2016_531487_Krah IMG_4249.JPG_JPG Zöglinge 2016_531487_Claudi IMG_4263.JPG_JPG Zöglinge 2016_531487_Claudi IMG_4264.JPG_JPG Zöglinge 2016_531487_Claudi IMG_4266.JPG_JPG Zöglinge 2016_531487_Tic IMG_4252.JPG_JPG Zöglinge 2016_531487_Tic IMG_4267.JPG_JPG Zöglinge 2016_531487_Lucky IMG_4254.JPG_JPG Zöglinge 2016_531487_Lucky IMG_4257.JPG_JPG
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Juni 2016
    Lyliana, Eriberto, Christine und 7 anderen gefällt das.
  10. jolantha

    jolantha Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juli 2010
    Beiträge:
    3.611
    Galerie Fotos:
    11
    Beruf:
    Hobbyist
    Teichfläche (m²):
    96
    Teichtiefe (cm):
    150
    Teichvol. (l):
    70000
    Kirstin,
    :zwinker:jaja, das geht in Ordnung ! Wir erlauben Dir gaaaanz großzügig, mal einen Tag auszusetzen .
    Aber nur Einen :love
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden