Youtube Facebook Twitter

Zöglinge 2016

Dieses Thema im Forum "Haus und Garten" wurde erstellt von Tanny, 18. Mai 2016.

Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Tanny

    Tanny Mitglied

    Registriert seit:
    28. Aug. 2013
    Beiträge:
    2.642
    Galerie Fotos:
    57
    Teichtiefe (cm):
    60cm
    Heute war ein sehr durchwachsener Tag.

    Es fing sonnig und schön an, war baer schon Morgens so windig, dass
    es gefühlt ganz schön kalt war.

    Im Laufe des Tages zog es mehr zu, der Wind wurde immer heftiger und zum Schluss
    fing es dann allerdings bei einschlafendem Wind und deutlich steigenden Temperaturen an,
    Bindfäden zu regnen.


    Bei Tyri war fast alles wie immer:
    Sie erschien Morgens, holte sich ihr "Schoki" und kam dann im Laufe des Tages immer mal
    für Nachschub.

    Allerdings hat sie heute angefangen, uns zu erzählen, aus welcher Dose sie ihr Leckerli
    wünscht :staun

    Es ist so, dass sie von den Drohnenmaden höchstens zwei oder drei am Tag bekommt
    (sonst wird sie irgendwann zur Drangtonne....) .

    Wenn sie sonst kommt, hat sie zur Auswahl einen lebenden Riesenmehlwurm oder eine
    abgekochte Fliegenmade oder eines der frisch gefangenen Insekten.

    Die Fliegenmade schaut sie schon mal "mit dem Hintern nicht an" :neinnein

    Die Insekten sind auch uninteressant.

    Die Mehlwürmer werden gerne genommen - zwei oder drei Mal.........

    ....dann nimmt sie den Mehlwurm, schmeisst ihn auf den Fussboden,
    , piept mich entrüstet an und hüpft zur Dose mit den Drohnenmaden.....:wunder

    ....und wenn ich da nicht drauf reagiere, dann fliegt sie schimpfend zu den Knödeln und
    hackt wütend auf die ein......

    Anschließend fliegt sie weg und ich kann die Uhr danach stellen, dass sie innerhalb von 5 Minuten
    wieder kommt und mich wieder anbettelt.

    Wenn ich nicht reagiere (immerhin hat sie das letzte Leckerli weggeworfen) ist sie ja bisher auf
    den Kopf geflogen und hat an den Haaren gezogen.

    Da ich auch darauf oft nicht reagiere, hat sie sich wohl gesagt: "wer nicht fühlt, dem geht man ans Gehör"....

    Sie hüpft mir dann auf die Schulter und pickt mir ins Ohrläppchen, als wäre sie ein Specht :grrr

    das nervt dermassen, dass ich gar nicht anders kann, als doch noch
    Mal einen Mehlwurm rausrücken - und den nimmt sie dann auch :oki

    ....aber ansonsten ist alles wie immer :)



    Claudi hat ihre neue Kletterwelt im Vogelzimmer begeistert angenommen :oki

    SIe klettert so flink hoch und runter - kreuz und quer, dass man manchmal nur eine Sekunde wegschauen muss
    und schon bettelt sie von ganz woanders :)

    Ich habe darum den Sitzeckenkäfig auch umgestaltet, bevor Claudi raus kam.

    Jetzt hat sie dort auch eine Vielzahl an Kletterstangen, so dass sie wirklich überall hin hüpfend
    und kletternd kommen kann.

    Außerdem habe ich ihr am Boden die Hälfte mit Kies vom Trailplatz ausgelegt.

    Das nahm sie begeistert an und veranstaltete gleich ausgiebige Sandbäder.

    Die Kletterwelten sind denke ich ein hervorragendes Fusstraining für sie.

    Was mir nämlich erst heute, wo sie sich viel mehr und auch auf schrägen Stangen bewegte,
    aufgefallen ist, dass nicht nur ihre Federn einen Schaden haben, sondern auch die Füsse nicht richtig
    greifen.

    Anders als bei Marco sind ihre Füsse in keinster Weise verkrüppelt.

    Aber anders als andere Spatzen kann sie sich nicht richtig halten:

    Auf den schrägen Stangen rutscht sie viel ab, Am Käfiggitter kann sie sich gar nicht festhalten.

    Ich denke, dass ihre Füsse viel zu "kraftlos" sind und dass dieses Training das hoffentlich verbessert.

    Auf jeden Fall war sie heute so viel unterwegs, wie noch nie zuvor :oki


    Krah war heute Morgen wie gehabt sofort zur Stelle, als ich raus kam.

    Ich hatte sie vorher schon vom Küchenfenster auf dem Stalldach gesehen,
    wie sie aufmerksam die Dielentür im Auge hielt :lach

    Nach dem Frühstück begann der übliche ABlauf: spielen, Schätze ordnen, im Pool planschen,
    putzen und dann: schlafen!

    Dumm nur, dass wir wirklich heftigen Wind hatten!

    2 x wurde Krah durch eine Windboe von ihrem Hochlehner gefegt :staun

    ...und auch vom Grill machte sie einen Abgang :grrr....

    Wie Falschgeld hüpfte sie rum und suchte verzweifelt einen Schlafplatz, wo man nicht
    "abgeschossen" wird......

    ...ich konnte es gar nicht mehr mit ansehen.

    Also rückte iich ihren Hochlehner etwas zur Seite in den Windschatten.

    Keine 5 Minuten später sass sie da und fiel in tiefen Schlaf.

    Plötzlich fing sie an laut zu reden :what es waren Krächzer - klarer und
    lauter, als ich es je zuvor von ihr gehört habe - und ganz komisches Gebrummel, das
    klang wie "Hunger" :wunder

    Ina und ich schauten natürlich zu ihr und sie sass da in dem Moment mit lang hochgerecktem Kopf,
    offenem Schnabel und.....geschlossenen Augen....dann sackte sie wieder zusammen und
    verstummte!

    Krah war im absoluten Tiefschlaf und hat lautstark geträumt!!!

    Wir konnten das gar nicht glauben und waren überrascht, wieviel Stimme sie im
    Schlaf hatte.

    Ich glaube, sie wusste gar nicht, dass sie längst wieder krächzen kann :oki

    Nachmittags machte sie dann ganz viele Krächzübungen (im wachen Zustand)
    und wurde extrem gesprächig.

    Es war, als hätte der Traum eine Blockade aufgelöst :lach

    Mittags gab es dann noch eine neue, ungeplante Lerneinheit für Krah:

    Ich habe meinem Kater im Stall eine junge Taube (verwilderte Haustaube), die gerade
    eben aus dem Nest ausgeflogen sein muss, abgenommen.

    Die Taube war bereits so stark an mehreren Stellen verletzt und wirkte, als würde sie jeden
    Moment sterben.

    Ich habe sie durch "Kopf ab" erlöst und gleich die Gelegenheit genutzt, mit Krah eine
    Übungsstunde zu machen.

    Als ich ihr Kopf und Körper auf ihren Futtertisch legte, stocherte sie etwas an
    den Flügeln rum, zog an einem Bein und wollte sich dann gelangweilt abwenden.

    Ich nahm also eine Pinzette und zeigte ihr, wie man die Federn zieht und die Taube auf macht.

    Krah schaute sich das ganz genau an, probierte dann etwas und als ich sie dann mit ihrer
    Beute allein ließ, beschäftigte sie sich intensiv mit den Innereien.

    Mit dem Kopf hatte sie dann auch irgendetwas vor, ich konnte aber später nicht nachschauen,was
    sie da denn nun gefressen hat, denn den Rest vom Kopf hat sie irgendwo versteckt und ich habe keine
    Ahnung wo :neinnein....aber ich habe eine leise Ahnung, dass es einer der Blumentöpfe ist.....:schuetteln

    Nachmittags machte Krah ein paar kleinere Flugübungen im Wind.

    Nach einigen Fehlversuchen hatte sie raus, dass man gegen den Wind am besten startet :)

    Als der Wind sich gegen Abend legte, machte sie ein paar längere Ausflüge und nachdem sie ihr
    Abendbrot abgeholt hatte, flog sie aufs Round Pen, wo sie blieb, bis ich rein ging.

    Dann flog sie wie gestern weg in die hohen Bäume - gefolgt von ihrem "Schatten" - der anderen
    Krähe, die sich immer in ihrer Nähe aufhält und sie aufmerksam im Auge behält :).

    Tic und Tac haben wieder einen riesigen Entwicklungsschub gemacht :oki

    Besonders Tic fliegt jetzt schon sehr, sehr geschickt und beide haben einen
    unstillbaren Appetit.

    Vor allem bedienen sie sich mittlerweile auch an den Vorräten selbst :grrr

    Da hatte ich noch für zwei Fütterungen Insektenmix stehen lassen, komme zur nächsten Fütterung
    und absolut ALLES ist leergefuttert!

    ....und dann ernte ich noch Gezeter, weil ich komme und nichts füttere, weil ich
    erstmal neue Insekten fangen muss...

    Außerdem fliegen die zwei, wenn ich zur Tür reinkomme, mir schon immer
    entgegen und landen dann im Vorzimmer, von wo sie mir aber sofort zurück ins Vogelzimmer folgen.

    Tic ist deutlich zutraulicher, als Tac.

    Tac hält sich lieber etwas auf Abstand und bettelt von dort.

    Mit Tic könnte ich am nächsten schönen Tag theoretisch schon raus.

    Aber ich möchte gerne, das die zwei zusammen raus kommen.
    Darum muss Tic noch etwas warten, bis Tac auch soweit ist, seinen ersten Ausflug zu wagen :)

    Fotos gibt es heute nur eines von Claudis neu gestalteten Käfig und einige von Krah.

    Ich hatte heute am laufenden Band zeitintensive Vogelnotruf-Beratungsgespräche und habe darüber
    heute Abend meine Kamera vergessen, als es zum letzten Mal ins Vogelzimmer ging.

    Morgen gibts aber wieder Fotos von allen, versprochen :jaja


    Zöglinge 2016_530829_Claudi IMG_4077.JPG_JPG Zöglinge 2016_530829_Krah IMG_4053.JPG_JPG Zöglinge 2016_530829_Krah IMG_4055.JPG_JPG Zöglinge 2016_530829_Krah IMG_4056.JPG_JPG Zöglinge 2016_530829_Krah IMG_4057.JPG_JPG Zöglinge 2016_530829_Krah IMG_4064.JPG_JPG Zöglinge 2016_530829_Krah IMG_4065.JPG_JPG Zöglinge 2016_530829_Krah IMG_4067.JPG_JPG Zöglinge 2016_530829_Krah IMG_4071.JPG_JPG Zöglinge 2016_530829_Krah IMG_4072.JPG_JPG Zöglinge 2016_530829_Krah IMG_4073.JPG_JPG Zöglinge 2016_530829_Krah IMG_4074.JPG_JPG
     
    troll20, ina1912, karsten. und 10 anderen gefällt das.
  2. Eriberto

    Eriberto Mitglied

    Registriert seit:
    24. Mai 2014
    Beiträge:
    58
    Galerie Fotos:
    1
    Teichfläche (m²):
    25
    Teichtiefe (cm):
    120
    Teichvol. (l):
    15000
    Hallo Kirstin,
    was die Erziehung von Tyri angeht, da hat wohl 'irgendwer' :rotwerd5 geschludert. Was für eine verzogene Göre :lol.
    Wer weiß, was Du zukünftig - dank Krah - so alles findest und vor allem wo ?
    Wieder mal mein morgendliches Highlight, Danke!
    Gruß
    Florian
     
    troll20, bekamax, Tanny und 3 anderen gefällt das.
  3. Tanny

    Tanny Mitglied

    Registriert seit:
    28. Aug. 2013
    Beiträge:
    2.642
    Galerie Fotos:
    57
    Teichtiefe (cm):
    60cm
    :jajaja, ja Florian, wer den Schaden hat, braucht für den Spott nicht zu sorgen...... :zwinker


    Heute war es sehr warm, fast windstill und vormittags noch bedeckt, nachmittags überwiegend sonnig.
    Wettertechnisch also ein schöner Tag :)

    Mit Tyri war alles wie immer - wäre sie ein Mensch, hätte sie das Zeug zum "Anführer".
    Sie weiss genau, was sie will und setzt das konsequent mit großem Einfallsreichtum
    und wenn es sein muss auch herrisch durch - und ist dabei so
    unendlich charmant, dass man ihr einfach ncihts ausschlagen kann :love

    Zöglinge 2016_530954_Tyri IMG_4090.JPG_JPG Zöglinge 2016_530954_Tyri IMG_4092.JPG_JPG Zöglinge 2016_530954_Tyri IMG_4093.JPG_JPG


    Auch bei Claudi alles wie immer.

    Sie hat ihre Kletterburg im Vogelzimmer wieder viel genutzt und heute war deutlich sichtbar, dass
    sie sehr viel "trittsicherer" geworden ist, auch mit den schwägen Stangen besser klar kommt und
    höher und weiter hüpfen kann (von Stange zu Stange) - das Training scheint ihr also gut zu tun :oki


    Zöglinge 2016_530954_Claudi IMG_4107.JPG_JPG Zöglinge 2016_530954_Claudi IMG_4109.JPG_JPG



    Tic und Tac können jetzt beide im Flug von der Pinzette fressen :oki

    Außerdem bin ich ziemlich sicher, dass sie bereits intensiv im Vogelzimmer jagen - wenn ich nicht da bin :staun

    Wenn ich da bin, sitzen sie beide da, betteln was das Zeug hält, fliegen mir, weil es ihnen nicht schnell genug
    geht, auf Schulter und Kopf und kreischen mir mit ohrenbetäubenden Bettelrufen um die Wette in die Ohren :schuetteln

    So schnell kann man keine Fliegen fangen, wie die zwei futtern......

    Allerdings hatte ich heute quasi den "6 er im Lotto" :oki

    Blacky hat mir den Gefallen getan, und nachmittags einen etwas matschigen, ziemlich stinkenden Appelhaufen
    gerade da fallen zu lassen, wo ich auf der Wiese auf Insektenjagd war.

    Innerhalb von Sekunden sass der Haufen randvoll mit Fliegen und ich musste nur mit dem Kecher einmal rüber fahren,
    Moment warten, wieder rüber fahren usw.

    Das ganze dauerte keine 5 Minuten und das war die Ausbeute:

    Zöglinge 2016_530954_Futter IMG_4085.JPG_JPG Zöglinge 2016_530954_Futter IMG_4084.JPG_JPG

    Reichte genau für 2,5 Mahlzeiten für die zwei :wunder

    So wie die zwei mittlerweile drauf sind und da sie auch recht gut auf meinen Futterruf reagieren,
    denke ich, dass es Zeit wird, sie mit raus zu nehmen.

    Voraussichtlich Freitag, falls das Wetter mitspielt, denn dann habe ich das Wochenende Zeit,
    mich ganz auf die Zwei zu konzentrieren, falls es nötig wird.

    Zöglinge 2016_530954_Tic und Tac IMG_4096.JPG_JPG Zöglinge 2016_530954_Tic und Tac IMG_4097.JPG_JPG Zöglinge 2016_530954_Tic und Tac IMG_4098.JPG_JPG Zöglinge 2016_530954_Tic und Tac IMG_4100.JPG_JPG Zöglinge 2016_530954_Tic und Tac IMG_4101.JPG_JPG Zöglinge 2016_530954_Tic und Tac IMG_4103.JPG_JPG Zöglinge 2016_530954_Tic und Tac IMG_4105.JPG_JPG Zöglinge 2016_530954_Tic und Tac IMG_4106.JPG_JPG


    Krah begrüsste mich heute morgen, wie auch an den anderen Tagen: sie kam sofort eingeflogen, als ich die
    Tür öffnete :oki

    Der restliche Ablauf des Vormittags war wie gestern - nur, dass sie nicht mehr so lange "spielt", sondern
    schneller schlafen geht.

    Gegen Mittag kam sie an, erbettelte sich ein Futterstück, um anschließend selbst weiter zu futtern, dann
    hüpfte sie aufs Dach, schaute sich um, hob ab und verschwand für ca eine Stunde in den Weiten der Umgebung :smile

    Als sie wieder kam, musste sie erstmal ein Futterstück erbetteln, bevor sie anfing, ihre Verstecke zu kontrollieren.....

    :jaja:jaja... ich weiss jetzt auch, wo der Taubenkopf abgeblieben ist :staun

    Man muss eigentlich nur den Fliegenschwärmen folgen:
    dann landet man erst bei den Blumentöpfen, wo sich in unterschiedlichen Tiefen oder oben drauf mit Moos
    zugedeckt Rinderherz, Rinderleber, ein paar Steinchen und Stöckchen sowie einige Weintrauben finden.....

    .....dann folgt man dem heftigen Brummen Richtung Dach und landet in der Dachrinne, wo sich der Taubenkopf,
    eine halbe weiße Maus und irgendetwas stinkendes, undefinierbares in Pflaumengröße finden :grrr

    Dann habe ich sie heute noch mit Regenwürmern bekannt gemacht :rollen

    Erst war sie so erschrocken, als die Würmer sich am Boden bewegten, dass sie entsetzt einen Meter zur
    Seite sprang.

    Als sie sah, dass ich die Würmer mit der Pinzette aufnahm, traute sie sich auch vorsichtig ran.

    Dann der nächste Schreck:
    die Dinger sind total dreckig!!!! Bäh.......
    Der Wurm wurde sofort weggeworfen.

    Also griff ich den Wurm mit der Pinzette und beförderte ihn in ihren Wassernapf.

    Krah schaute sehr interessiert zu, fischte den Wurm wieder raus, kaute drauf rum, warf ihn wieder
    rein, hüpfte los und sammelte die übrigen Würmer ein, um sie auch ins Wasser zu werfen.

    Dann fischte sie wieder einen raus und......hat ihn aufgegessen :lach


    Am späten Nachmittag flog Krah viel von Aussichtsplatz zu Aussichtsplatz:
    die Giebel von Haupthaus und Stall, das Carportdach, das RoundPen und der Vorhangständer auf dem Trailplatz
    waren bevorzugte Plätze.

    Dabei folgte sie mir immer von Platz zu Platz, wenn ich irgendwie über den Hof ging.

    Gegen Abend kam sie nochmal für ein umfangreiches Abendessen runter zur Sitzecke und dann
    wurde sie plötzlich ganz "unruhig".

    Sie flog zum Vogelzimmer, lief vor der Tür rum, kam zurück und wieder zur Vogelzimmertür usw.

    Dabei hatte sie einen hellwachen Blick und schaute sich ständig um, als wäre da irgendwo etwas.

    Ich war überrascht, denn ich dachte, sie will drinnen schlafen, obwohl doch das Wetter so toll ist.

    Da ich aber am späten Nachmittag 4 Kolkraben über den Hof fliegen sah und hörte, dachte ich, dass
    die vielleicht noch irgendwo in der Nähe sind und Krah unsicher ist?

    Ich machte Krah also die Vogelzimmertür auf, falls sie rein will.

    Sie hüpfte rein und raus und rein und raus, dann krächzte sie mich laut an, hob ab und entschwand
    elegant über die Koppeln.......und Tschüß :oki

    Alles in allem habe ich das Gefühl, dass bei Krah heute zum ersten Mal eine Art Routine/Ordnung/Ruhe/Gelassenheit
    im Tagesablauf war.

    Morgens zu uns kommen, essen, schlafen, baden, kleine Flugübungen, Umgebung beobachten etc.
    und abends "auf Piste" - ich glaube, da trifft sie sich mit anderen Krähen - zumindest aber ist sie mit ihrem "Schatten"
    zusammen, der tagsüber immer irgendwo in der Nähe ist :lach

    Eines hat sich mir auf jeden Fall bestätigt:

    Krähen lernen sehr schnell - und zwar auch, was sie dürfen und was nicht - und - zumindest Krah - hält sich
    völlig dran.

    Ich habe jetzt seit zwei Tagen beobachtet, was sie macht, wenn sie allein in der Sitzecke ist.

    Tisch und Stühle sind genau, wie der offene Dieleneingang ja absolut tabu für Krah und das weiss sie
    auch genau.

    Und gerade der Tisch ist mit Sicherheit ein spannendes Spielfeld für kleine Krähen, denn da stehen
    und liegen unendlich viele tolle Dinge rum.

    Selbst, wenn sie da eine ganze Stunde für sich alleine rumspielt und niemand da ist - Krah geht nicht einmal an
    den Tisch, sondern spaziert oder fliegt immer ordentlich drumherum, wenn sie vom Pool zum Futterplatz will :oki

    Auf zwei Fotos habe ich es heute mal geschafft, wenn auch leider nicht so nah und scharf, wie ich es mir gewünscht hätte,
    Krah im Flug zu erwischen :)

    Zöglinge 2016_530954_Krah IMG_4078.JPG_JPG Zöglinge 2016_530954_Krah IMG_4094.JPG_JPG Zöglinge 2016_530954_Krah IMG_4095.JPG_JPG Zöglinge 2016_530954_Krah IMG_4110.JPG_JPG Zöglinge 2016_530954_Krah IMG_4113.JPG_JPG
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Juni 2016
    Daufi, bekamax, Ida17 und 9 anderen gefällt das.
  4. jolantha

    jolantha Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juli 2010
    Beiträge:
    3.656
    Galerie Fotos:
    11
    Beruf:
    Hobbyist
    Teichfläche (m²):
    96
    Teichtiefe (cm):
    150
    Teichvol. (l):
    70000
    Ein schöner, zufriedenstellender Tagesablauf :jaja
     
    Tanny und troll20 gefällt das.
  5. Ida17

    Ida17 Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juni 2015
    Beiträge:
    1.122
    Galerie Fotos:
    0
    Teichfläche (m²):
    54
    Teichtiefe (cm):
    190
    Teichvol. (l):
    50000
    Deine Geschicht ist sooo schön Kirstin, tolle kleine Krah! :love
    Bei so viel Trubel wird Dir nie langweilig, etwas schöneres gibt es nicht :niceday
     
    Tanny gefällt das.
  6. Tanny

    Tanny Mitglied

    Registriert seit:
    28. Aug. 2013
    Beiträge:
    2.642
    Galerie Fotos:
    57
    Teichtiefe (cm):
    60cm
    Heute war das Wetter schon fast "unerträglich":

    Bedeckt, richtig schwül/warm und drückend, kaum ein WIndhauch -
    dieses Wetter war dazu angetan, sich absolut nicht zu bewegen....

    ....was natürlich nicht ging, weil Tic und Tac ständig Fluginsekten wollten....
    ....und die haben sich auch irgendwo verkrochen und nichts getan - also waren unauffindbar :grrr

    Insofern: fast den ganzen Tag nur mit dem Kecher unterwegs, um dann die jeweils magere Ausbeute gleich zu den kleinen Schreihälsen zu transportieren......

    Die beiden sind topfit, Tac ist absolut bereit, um draussen zu überleben und sie muss dringend raus.

    Ich könnte mir vorstellen, dass sie, wenn sie unterwegs ist, auch nicht mehr grossartig zurück kommt.

    Sie kann jagen, perfekt fliegen und sie ist die Scheuere von beiden.

    Tic ist noch etwas babyhafter und sehr, sehr zutraulich.

    Sie holt sich problemlos Futter im Flug von der Pinzette, ich schätze, sie jagt auch schon,
    aber bei ihr würde mich nicht wundern, wenn sie noch ein paar Tage kommt und sich Zubrot holt.

    Auf den Fotos kann man den Unterschied heute dutlich sehen.

    Da ich morgen vormittags weg bin, werde ich voraussichtlich erst Freitag mit dem ersten Freiflug anfangen.

    Falls aber morgen alles stimmt (Wetter, Schwalben am Himmel etc.) und ich früh genug zurück bin,werde ich es vielleicht auch morgen schon probieren.

    Ich bin da noch unschlüssig....vermutlich wird es wieder auf eine spontane
    "Bauchgefühlentscheidung" hinaus laufen......

    Bei Tyri und Claudi diesmal nichts Neues - ihnen geht es gut und alles läuft wie immer :five

    Mit Krah verlief der Morgen auch wie immer - nur dass sie heute angesichts der Hitze
    mehrere Vollbäder in ihrem Pool genommen hat - mit wahrer Begeisterung.

    Anschliessend hat sie gemeint, sie müsse meinen Dachrinnenablauf vom Carportdach umdekorieren :grummel

    Mittags hat sie bewiesen, dass sie gut gelernt hat:
    Maus fachgerecht zerlegen und essen, kein Problem mehr :oki

    Auch die Regenwürmer wurden fast schon "routiniert" sortiert und entsorgt oder verspeist :lach

    Am frühen Nachmittag war sie dann wieder für ca eine Stunde unterwegs.

    Nachdem sie zurück war, flog sie viel zwischen ihren Aussichtspunkten hin und her.

    Zwischendurch ging sie am Boden spazieren.

    Blöderweise ist sie zu intelligent, um die Fliegenklatsche als "von den Hunden ausgehend" anzusehen.

    Sie spaziert immer wieder fröhlich an den Hunden vorbei, wohl wissend, dass die Hunde ihr nichts tun
    (weil sie nicht dürfen) :grrr

    Und ganz besonders Basti, meinen kleinen Kampfdackel nimmt sie überhaupt nicht für voll :schuetteln

    ...sollte sie aber besser, denn der ist die größte Gefahr!

    Ina und ich haben heute morgen schon überlegt, wie wir Krah eindeutig klar machen können, dass Hunde lebensgefährlich sind.

    Wir haben keine wirkliche Lösung gefunden.....

    Die Antwort hat Basti dann geliefert - Krah hat heute mit ihrem Leben gespielt und
    Todesängste ausgestanden.........

    Von vorne:

    Vor zwei Jahren, nachdem Basti auf seinem Opfer-Konto den Schwanz meines Katers, einen ausgewachsenen Feldhasen und 4 Hühner zu verzeichnen hatte, habe ich ihm, da es für Dackel keine Maulkörbe gibt, die für das Tier nicht an Tierquälerei grenzen, zwei "Halfter" genäht:

    eines, womit er das Maul noch so weit aufmachen kann, dass die Fangzähne im geöffneten Zustand
    mit dem Unterkiefer abschließen, er also die Zähne nicht über das Opfer stülpen kann und eines, was enger ist, wo sein Maul soweit "zugehalten" wird, dass er noch hecheln, trinken und bellen kann, aber er nichts mit den Zähnen fassen kann.

    Das erstgenannte Halfter bekam er seither immer um, wenn er draussen frei herumlief.

    Das zweitgenannte bekam er um, wenn er frei lief und ich mit etwas anderem beschäftigt war (z.B. Zäune ziehen) und ihn nicht lückenlos beaufsichtigen konnte.

    Nachdem er vor 3 Wochen Henne Nr 5 mit dem erstgenannten Halfter erwischt hatte - er hat sie nicht verletzen
    können, aber er konnte sie mit den vorderen Schneidezähnen "küchenfertig" ausziehen bevor ich die
    zwei erreichte und den Dackel von der Henne ziehen konnte
    (die Henne verstarb eine Stunde später vermutlich an Herzstillstand wegen des Stresses
    - sie hatte absolut keine inneren oder äußeren Verletzungen),

    bekam Basti seither, wenn er aus der Dielentür gelassen wird immer und ausschließlich das
    engere Halfter um und wenn er wieder auf die Diele geht (und das Kindergitter in der Tür zu ist),
    wird das Halfter abgenommen.

    Heute lag er auf seinem Stuhl in der Sitzecke in der Sonne neben mir.

    Krah hat schon ein paar Mal den Dackel ins Visier genommen und wollte ihm am Schwanz zupfen.

    Basti weiss genau, dass er Krah nichts tun darf und ist immer geflüchtet - was ich ihm wirklich
    hoch anrechne, denn es hat ihn mit Sicherheit große Überwindung gekostet, dem frechen Vogel
    nicht zu zeigen, "wo der Hammer hängt".

    Krah war bei ihren Flugübungen und startete vom Ende des Haupthausdaches und wollte
    unter dem Carportdach durch fliegen und auf ihrem Futtertisch landen.

    Dabei hatte sie sich verkalkuliert und landete auf dem Vogelkäfig von Claudi.

    Sie sah meinen Blick - ich musste gar nichts sagen oder tun - und nahm die Beine in die Hand,
    um auf den Futtertisch rüberzuhüpfen.

    Warum sie sich bei diesen 5 cm vertan hat, weiss ich nicht - jedenfalls verpasste sie den Futterplatz
    und ging hilflos und laut flatternd zu Boden....- das war zuviel für basti s Nerven - der Dackel schoss los, wie ein geölter Blitz vom
    Stuhl unter dem Tisch hindurch auf den am Boden flatternden Vogel zu :what

    Das hilflose Flattern hat bei Basti einen Knopf umgelegt und der Instinkt war mächtiger, als alles andere :traurig

    Ich sprang natürlich sofort auf und rannte um den Tisch - hören tat Basti mich nicht in dem Zustand -
    während Krah verzweifelt versuchte, sich zwischen Fütterer und Wand zu flüchten, wo Basti natürlich mitschoss....

    Ich quetschte mich da auch rein, zog den Dackel am Schwanz von Krah runterund am Nacken hoch und brachte ihn erstmal schnell
    auf die Diele.

    Das alles spielte sich im Bruchteil von Sekunden ab - man kann es gar nicht so schnell schildern........

    Als ich mich wieder umwandte, hatte Krah sich unter den Grill geflüchtet.

    Dort sass sie total erschüttert.

    Als ich hin kam, sperrte sie bettelnd den Schnabel auf, ließ sich als "Trostpflaster" eine Bienendrohnenmade
    einverleiben und legte dann Ihr Köpfchen gegen meinen "Fütterfinger" und kuschelte (das macht sie sonst nie)
    und gab dabei leise krächzende, "weinerliche" Laute von sich....

    Mich erinnerte das an die Szene, wo man einem Kind 100 mal sagt: fass die heiße Herdplatte nicht an.

    Und wenn es das dann doch tut, kommt es weinend zu einem, klagt sein Leid und will bedauert werden.

    Das dauerte einige Minuten, dann schien Krah sich zu beruhigen.

    Verletzungen und Beschädigungen am Gefieder konnte ich nicht sehen.

    Ich hoffte nur inständig, das wirklich nichts geschehen ist, was ihre Flugfähigkeit einschränkt :engel

    Ca eine viertel Stunde später hüpfte sie etwas wackelig rüber zur Bank und später zu ihrem Pool.

    Langsam wurde sie wieder etwas lockerer - und als sie dann aufflog, um sich zum Schlafen auf den
    Vorhangständer auf dem Trailplatz zu setzen, fiel mir ein Stein vom Herzen!:five

    Krah hat keine Verletzungen davon getragen!!!!

    Jetzt hoffe ich nur inständig, dass ihr das eine Lehre war und sie begriffen hat, dass Hunde Krähen fressen.

    Basti war so im Jagdmodus, Krah muss eigentlich gespürt haben, dass der Dackel in voller
    Tötungsabsicht über sie herfiel.

    Hätte Basti sein Halfter nicht umgehabt, hätte er Krah beim allerersten Kontakt geknackt....

    ich war noch Stunden später "geschockt".

    Andererseits - da das glimpflich abgelaufen ist - es hätte wohl nichts besseres geschehen können,
    um Krah ganz direkt und hautnah zu vermitteln, wie gefährlich Hunde sein können - hoffentlich hat sie
    es begriffen!

    Den Rest des Tages flog sie nach ihrem Nickerchen auf dem Vorhangständer wieder zwischen den Gebäuden
    hin und her, kam dann gegen 19 Uhr zur Abendfütterung, begleitete mich zur Fütterung der großen Krähen -
    da ist mir ein tolles Foto von Krah und ihrem Schatten auf dem Round Pen gelungen :) und gegen 20 Uhr
    flog sie dann wie jeden Abend weg über die Wiesen.

    Ihr abendlicher Abflug wird zur Zeit jeden Abend etwas früher :)

    ...und hier die Fotos von heute:

    Zöglinge 2016_531099_Tic und Tac IMG_4139.JPG_JPG Zöglinge 2016_531099_Tic und Tac IMG_4143.JPG_JPG Zöglinge 2016_531099_Tic und Tac IMG_4146.JPG_JPG Zöglinge 2016_531099_Tic und Tac IMG_4147.JPG_JPG Zöglinge 2016_531099_Claudi IMG_4149.JPG_JPG Zöglinge 2016_531099_Claudi IMG_4151.JPG_JPG Zöglinge 2016_531099_Claudi IMG_4154.JPG_JPG Zöglinge 2016_531099_Tyri IMG_4135.JPG_JPG Zöglinge 2016_531099_Krah IMG_4114.JPG_JPG Zöglinge 2016_531099_Krah IMG_4115.JPG_JPG Zöglinge 2016_531099_Krah IMG_4116.JPG_JPG Zöglinge 2016_531099_Krah IMG_4119.JPG_JPG Zöglinge 2016_531099_Krah IMG_4123.JPG_JPG Zöglinge 2016_531099_Krah IMG_4125.JPG_JPG Zöglinge 2016_531099_Krah IMG_4126.JPG_JPG Zöglinge 2016_531099_Krah IMG_4130.JPG_JPG Zöglinge 2016_531099_Krah IMG_4132.JPG_JPG Zöglinge 2016_531099_Krah IMG_4136.JPG_JPG
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Juni 2016
    Daufi, bekamax, Ida17 und 7 anderen gefällt das.
  7. Christine

    Christine Mod-Team Mod-Team

    Registriert seit:
    14. Mai 2007
    Beiträge:
    11.510
    Galerie Fotos:
    189
    Teichtiefe (cm):
    110
    Teichvol. (l):
    3500
    :staun Oh wie aufregend. Und spannend. Was für ein Glück für Krah, dass Du Deinen Kampfdackel aufgehalftert hast. Aber das merkt sie sich bestimmt.
     
  8. jolantha

    jolantha Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juli 2010
    Beiträge:
    3.656
    Galerie Fotos:
    11
    Beruf:
    Hobbyist
    Teichfläche (m²):
    96
    Teichtiefe (cm):
    150
    Teichvol. (l):
    70000
    Kirstin, so früh am Morgen ist das ja eine richtige " Hallo wach " Geschichte, Gottseidank mit gutem Ausgang ;)
     
    Tanny und bekamax gefällt das.
  9. Ida17

    Ida17 Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juni 2015
    Beiträge:
    1.122
    Galerie Fotos:
    0
    Teichfläche (m²):
    54
    Teichtiefe (cm):
    190
    Teichvol. (l):
    50000
    Heideröschen, das war wirklich ein "Wachmacher"! Erschreck uns doch nicht so! :boese
    Hauptsache der kleinen Krah geht es gut, es liegt aber leider in der Natur der Dinge, dass Hunde sehr gefährlich für andere Tiere sein können. Die Liste die mein Jagdhund (griechische Bracke) füllt, mag ich nicht aufzählen, da gehen sogar Eichhörnchen auf sein Konto :traurig
     
    Tanny gefällt das.
  10. Tanny

    Tanny Mitglied

    Registriert seit:
    28. Aug. 2013
    Beiträge:
    2.642
    Galerie Fotos:
    57
    Teichtiefe (cm):
    60cm
    ;) ich sag nur: Halfter ;)...super Sache und der Hund behält seine Freiheit :)

    LG
    Kirstin
     
    Ida17 gefällt das.
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden